Scheinpenis?

Liebe Frauen! Habt ihr schon was vor am Sonntag?
Nein?
Dann hätte ich da was, aber äh… stopp!
Vielleicht wisst ihr das ja nicht: Sonntag ist nicht nur Sonntag, sondern da ist zusätzlich auch noch Frauentag!
FRAUENTAG!
Vorsicht! Da kann man als politisch bewegte Frau nicht IRGENDWAS unternehmen. Da muss was thematisch Passendes her. Bloß was? Da fällt nicht jeder etwas ein…
Aber zum Glück machte der ‚Förderverein von Zoo und Tierpark’ in Berlin einen schönen Vorschlag.
Der bietet am Sonntag eine Spezialführung im Tierpark Friedrichsfelde an. Das klingt doch gut, oder? Das Wetter soll ja am Wochenende herrlich werden.
Ach so, das Thema der Führung! Hätte ich fast vergessen. Das lautet: ‚Frauenpower’.
Sehr passend und beziehungsreich, es geht nämlich zu den Hyänen.
Die haben schon so lustige Namen, die gleich an das große Frauenthema Mode erinnern. Da gibt es die Tüpfelhyäne und die Streifenhyäne und die Schabrackenhyäne. (Gut, der letzte Name hört sich jetzt nicht sooo charmant an, mehr wie ein Schimpfwort – aber das kennen wir Frauen ja auch. )
Um die äußeren Werte der Tierlein geht es bei dieser Führung sowieso nicht.
Es geht mehr ums Sozialverhalten, also darum, wie Männer und Frauen miteinander umgehen.
Das ist bei Hyänens sehr interessant: Ihre Rudel werden nämlich immer von einem Alphaweib angeführt – die Männer haben nichts zu melden. Die Frauen sind deutlich größer als die Kerle und schüchtern die zusätzlich ganz raffiniert ein: Sie verfügen nämlich über einen Scheinpenis und Pseudohoden! Wow! Auch Netzwerkarbeit funktioniert bei ihnen bestens: Sie helfen nämlich ihren Töchter dabei, einen hohen Rang zu erlangen und die Männchen restlos ans Ende der Hackordnung zu verbannen.

Und um sich dit anzukieken– meint der Förderverein- soll frau am Frauentag zu die Hyänen.
Mann natürlich auch, wahrscheinlich, damit er sieht, wie gut er es (noch) hat und damit er ein bisschen Angst bekommt und den Frauen hier und da entgegenkommt, denn gegen das Modell Hyäne ist Gleichberechtigung ja geradezu gold!

Ganz ehrlich, das Modell Hyäne hat was, oder?
Aber en Detail gefällt es mir irgendwie nicht. Ich stell mir das gerade mal so vor…. Nä, nä, nä! Das isses auch nicht.

Ich mach Sonntag was anderes. Weiß bloß noch nicht, was…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Scheinpenis?

  1. janne schreibt:

    Och menno, Berlin ist zu weit weg. Ich stell mir einen Zoobesuch interessant vor, wenn frau mal schaut wer da so mitgeht, in der Hyänengruppe. Ob Hagenbeck auch sowas anbietet… ich werd mal schnell nach schauen. Wobei, Frl. Krise, in netter Gesellschaft könnte ich mir das auch in Berlin lustig vorstellen. Liebe Grüsse von Janne

  2. einestachelbeere schreibt:

    Würde ich eher Gleichberechtigungskritikern ans Herz legen als Frauen. Wir wissen doch eh schon was falsch läuft und haben uns jede schon mal diverse Varianten überlegt🙂
    Ich frage mich, wer das initiiert hat. Hat der Zoo eine Direktorin?

  3. Menno. ich habe plötzlich ein großes Bedürfnis, in der Nähe von Berlin zu wohnen. So ne tolle Führung – will auch!

  4. sanftmut schreibt:

    Soviel zum Thema Penisneid…

  5. hafensonne schreibt:

    Scheinpenis und Pseudohoden kann man doch bei manchen Männern auch sehr gut beobachten… aber nicht zwischen den Beinen *sichduckundweglauf*

  6. Hauptschulblues schreibt:

    Ich werde die Hyänen mir im Tierpark hier bei uns anschauen, auf jeden Fall!

  7. Inch schreibt:

    Nee, nee. Scheinpenis und Scheinhoden will ich nicht. Igitt Kopfkino aus.
    So ein braves Männchen hatte ich auch mal. War irgendwie langweilig.
    Also nicht, dass ich auf Macho stehe und gern die Fügsame gebe. Da hau ich auch ab. Am liebsten ist mir tatsähclich, äh, wie heißt das? auf Augenhöhe? Also das Kräfteverhältniss sollte gleich sein. Die Intelligenz in etwa auch. Denn ich reib mich gern, gebe aber nur nach, wenn die Gegenargumente mich überzeugen.😉

    Ps.: Am Sonntag gehe ich mit paar Mädels brunchen. Machen wir schon seit Jahren so. Frauenabend am Frauentag. Und diesmal eben Frauenbrunchen

  8. rotezora. schreibt:

    Na, wenigstens brauchen diese Schabracken… äh… Hyänen keine Frauenquote.
    Was mich wirklich irritiert: Sollten diese biologischen Accessoires tatsächlich die entscheidenden Insignien der Macht sein, selbst wenn sie ein Fake sind? Reicht es nicht, wenn die Weibchen größer, stärker und besser vernetzt sind als die Kerle? Ich will mir gar nicht vorstellen, was das bedeuten würde, wenn es auf Menschen übertragbar wäre. Oder ist die Quote so eine Art Scheinpenis für daxnotierte Unternehmen?

  9. Randolfine Z. schreibt:

    Mein Freund hat eine Scheinvagina und will sich über mich stellen. Nix da!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s