Voll altmodisch

„Haben Sie so…äh… also für die Kerzen am Weihnachtsbaum… wo man die reinsteckt…“ stottere ich. „Wie nennt man das noch mal?“
„Kerzenhalter!“ souffliert die Ikea-Verkäuferin und sieht mich leicht schräg an.
„Ja, genau! Kerzenhalter!“
Sie schüttelt den Kopf und seufzt mitleidig- als hätte ich anstatt eines iPhones nach einem Telefon mit Wählscheibe verlangt.
„Kerzenhalter für den Baum führen wir nicht. Das ist versicherungsrechtlich schwierig. Wenn da was passiert…. dann sind wir dran!“
„Wenn da was passiert? Meinen Sie, wenn es brennt? Aber dann dürften Sie ja auch keine Kerzen verkaufen!“
„Ja… hm… beim Weihnachtsbaum… die Leute wissen doch gar nicht mehr, wie das geht. Haben doch alle Lichterketten!“
„Alle nicht!“
„Na ja… aber die jungen Leute doch. Ich kenne niemanden, der noch Kerzen am Baum hat. Nur ganz früher meine Oma, ich kann mich noch erinnern, bei der war das auch so.“

BÄNG! Das hat gesessen.

„Ich habe zusätzlich eine Lichterkette am Baum, aber versteckt,“ verteidige ich mich. Wer will schon als altmodisch gelten? „Also, für den Tag. Abends finde ich Kerzen…“

Ihr Händy klingelt. Sie wendet sich ab: „Ja… nein, die sind noch hinten, ja, sag ihr Bescheid…..“
Ich setze mich in Bewegung. Pöh, Ikea – mir doch egal! Die denken wohl auch, sie hätten’s drauf!

Punkt zehn habe ich das schwedische Möbelhaus betreten und jetzt ist es viertel vor elf. Ich bin sehr gut in der Zeit! Jetzt noch schnell bezahlen…Aber mit mir strömt der ganze erste Schwung von Käufern in Richtung Kasse und kurz vor dem Ziel sprinten manche extrem los, um noch ein paar Plätze gut zu machen – überholen und drängeln. Bitte schön, wenn ihr euch stressen müsst – ohne mich! Ich mache Platz und latsche omamäßig gemütlich weiter. Leute, die noch Kerzen am Baum haben, lassen sich nicht hetzen. Außer mir geht nur noch eine junge Familie im Schlenderschritt. Papa – Typ Hipster ohne Bart schiebt einen Wagen mit zwei Kindern, die Mama – Typ Kollwitzplatz trägt ein Baby in einem Tragetuch.
Vor der Kasse ein schöner Stau!
Ganze zwei Kassen sind geöffnet. Zwei! Weniger geht ja fast nicht! Spinnen diese Ikealeute? Die Schlangen sind endlos. Nur an der einzigen Selbstbedienerkasse ist wenig los, also da anstellen und ruck-zuck bin ich auch schon dran. Neben mir steht die junge Familie, das heißt, das, was von ihr übrig geblieben ist. Die Mutter ist mit den Kindern durchgegangen, nur der Vater versucht hektisch mit dem System klar zu kommen. Sein Scanner piept nicht, weil er nichts annimmt. Ist der kaputt? Suchend schaut Papa hin und her, aber der Ikea-Abgeordnete mit Hilfsmission ist bei einem anderen Kunden.
„Mist!“ schimpft der junge Papa vor sich hin. „Weshalb geht der jetzt nicht?“
„Sie müssen allerdings auch den Knopf unten am Scanner drücken!“ sage ich bescheiden und denke, Mann, wie rückständig ist der denn?
„Ahhh! Stimmt! Danke!“ Dem jungen Papa geht ein Licht auf ( Glühbirne, LED oder Kerze?). Er entspannt sich und lächelt mich an. „Ich mach das zum ersten Mal!“ sagt er entschuldigend und legt los. Piep! Piep! Piep!

Kein Problem!
Oma hilft gerne.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Voll altmodisch

  1. C. Rosenblatt schreibt:

    Kerzenhalter für den Baum gibts im Internet
    you know- da wo sich alles begegnet und zu einer Tanz- und Gesangseinlage im Stile Disneys wird😉

  2. Schrumpfy schreibt:

    Ein dicker Daumen hoch für die echten Kerzen! Machen meine Eltern immer noch und wenn ich Platz für einen Baum hätte, würde ich das auch tun. Das ist soooo viel schöner als Lichterketten!

  3. michathecook schreibt:

    Erinnert mich an eine Sendung die frueher mal in den dritten Programmen lief.
    Was die Grossmutter noch wusste…ja ja das waren noch Zeiten.

  4. Raoul schreibt:

    Also wir haben auch echte Kerzen am Baum, das ist einfach deutlich atmosphärischer als irgendwelche Lichterketten. IKEA müsste wahrscheinlich – um sich rechtlich abzusichern – einfach nur irgendeinen Satz im Sinne von „Nur auf geradem Untergrund befestigen“ oder „Nicht zur Verwendung mit Kerzen gedacht“ auf die Verpackung drucken lassen.

  5. pinkpanther66 schreibt:

    Ich kenne niemanden, der echte Kerzen am Baun hatte oder noch hat…
    Nichtmal meine Oma. Seit ich denken kann, hat sie eine Lichterkette-in Kerzenoptik!😀

  6. Harriet Krohn schreibt:

    Wir haben auch echte Kerzen am Baum, und versteckt eine Lichterkette, für tagsüber und damit es „voller“ leuchtet. Richtige Kerzen sind einfach nicht zu überbieten, und bis auf einen gaaaanz kleinen Brand ist bei uns auch noch nie was passiert. ;-D

  7. Martina schreibt:

    Frl. Krise Ihre Texte sind ne Wucht, eine schöne Adventszeit🙂

  8. frauvau schreibt:

    Bei meiner besten Freundin (die ist auch grade mal erst 50) gibt es immer noch und schon immer echte Kerzen am Baum. Und auch sonst leuchtet es echt-kerzenmäßig überall, wo überhaupt eine Kerze hinpasst. Daran freue ich mich jedes Jahr wieder. Wir wickeln übrigens auch noch unsere Adventskränze selbst!🙂 Und ich suche auch schon seit Jahren schöne Kerzenhalter für den Baum, jetzt, wo Kinder und Hund groß genug sind. Ist also beileibe nicht nur so ein Oma-Ding.

  9. Frau S. aus L. an der P. schreibt:

    Gräm Dich nicht „Frollein Krise“! Ich stecke auch nur echte Kerzen an den Baum. Und Strohsterne und kleine Suralin-Figuren. Der ganze Plastik-Klimbim kommt mir nicht in die Bude. (…und ich bin erst / schon 36)
    Einzig neu als Weihnachtsschmuck: 3 sauteure bronzefarbene Glaskugeln mit Spitzenband und Gemme drauf. Soooooo schön🙂

  10. Lunocat schreibt:

    Eventuell gibt es die Kerzenhalter auch im Baumarkt oder in den Ein-Euro-Shops. Ich habe im übrigen auch noch Kerzenhalter ,)

  11. eisfreak schreibt:

    Mit Kind und Hund waren echte Kerzen nie ein Thema. Jetzt könnte man eigentlich wirklich…..hmmmm…mal überlegen. Danke für die Anregung!

  12. martinacarmenluise schreibt:

    Wer die SB-Kasse beim Möbelschweden aus dem FF beherrscht, ist doch total trendy! Eine besinnliche Weihnachtszeit mit Kerzen im Baum, Funkeln in den Augen und Wärme im Herzen wünsche ich Ihnen.

  13. kriante schreibt:

    hihi mir wär das mit den Kerzen ja vieeel zu gefääährlich…ich mag bunte kleine Glühlämpchen am liebsten. Neuerdings gibts ja auch hässliche Stumpenkerzen aus Wachs mit LEDs …das ist dann aber doch nix für mich, die hat man ja selbst noch gut unter Kontrolle.
    Dass sie besser mit den Selbstbedienungskassen klarkommen, als der gemeine Homo Hippsteres.

  14. dangerschaf schreibt:

    Seid der Hund um den Baum wuselt, sind die echten Kerzen oben rund um die Spitze angesiedelt und der große Rest wird von einer Kette beleuchtet. Aber ich finde, das ist ein schöner Kompromiss.

    Ich wünsche Ihnen eine schöne und erleuchtete😉 Advendszeit, Frl. Krise!

    Liebe Grüße
    Schaf

  15. Olaf aus HH schreibt:

    AAaargh !!
    Ich hatte seit meiner Kindheit (Jahrgang 1956) immer e.c.h.t.e Kerzen am Tannenbaum !!
    Dazu diese berühmt-berüchtigten Wiener Sängerknaben mit Hallelujah, Stille Nacht, Leise klingen… etc. zur Bescherung von der Musikkassette für 12.99 DM.
    Es könnte heutzutage ein 5Liter-Autofeuerlöscher Sicherheit bieten, ggf. ein gefüllter Wassereimer.
    Wie schön war das damals und was war DAS für ein elektrischer Fortschritt, als es doof wurde. So ohne Flackern und Tannenzeigangebranntduft.
    Das war es dann für mich. Als kindjugendlichen progressivkonservativen Puristen.

    Zugleichdennocundso: Allen hier eine schöne Adventsphase und ein schönes Weihnachtszeit.
    Wo und wie auch immer !

  16. KC schreibt:

    Ich liebe diese SB-Kassen…das ist der Kaufmannsladentraum den ich als Kind immer hatte😀

  17. Lily schreibt:

    Da gibbet doch noch die Halter mit den Gewichten unten dran, auf dass sie nett und artig senkrecht hängen- und ich kann kaum glauben, dass ein Verkäufer da irgendwie in der Haftung ist, wenn ein Kunde sich die Bude abfackelt. Schließlich gibt es tatsächlich ja noch Firmen, die Messer, Autos, und Säcke voller Katzenstreu verkaufen, obwohl man damit sich schneiden/totfahren/nen Bruch heben kann. Hat die Dame zuviel amerikanische Filme gesehen? Oder ist mein Rechtsverständnis so überholt?

  18. Kiki schreibt:

    Bei uns gibt es immer echte Kerzen, auch als wir Kinder klein waren. Da fährt dafür eine Modelleisenbahn im Kreis um den Baum, ein sehr guter Abstandshalter. Auch in der Familie von meinem Freund gibt es nur echte Kerzen, also wird es dass auch später so geben, wenn wir eine Familie haben. Und auch mit echten Bienenwachs-Kerzen.
    Und zum Thema altmodisch: Ich bin das gerne mit 19 Jahren🙂

  19. Mumbai schreibt:

    Ich lese ihre Kommentare zu den taeglichen Dingen mit einem Laecheln und meistens mit voller Zustimmung. Alles immer gut beobachtet und ueberdacht . Echter Baum…echte Kerzen…was sonst?

  20. Tanja Werdenberg schreibt:

    Kerzenhalter eine Versicherungsproblem? Für IKEA? Wieviele Menschen sind wohl schon weltweit mit Messern von IKEA geschnetzelt worden?😉

  21. nicabel schreibt:

    hach wie schön!
    letztens hat mein opa mir geholfen mit nem tasten-handy zurecht zu kommen und war stolz wie oskar😀
    mir macht der gedanke ein bisschen angst den technik kram in 40 jahren überhaupt nicht mehr zu blicken..

  22. Kejo111 schreibt:

    Hilf mir, Frl. Krise: „Mama – Typ Kollwitzplatz“ – was soll ein Nicht-Berliner sich darunter vorstellen?

  23. eine Mutter schreibt:

    Wahrscheinlich haben Sie bereits Kerzenhalter gefunden. Aber falls nicht, wollte ich Bescheid geben, dass ich heute Kerzenhalter in gold und silber bei dm gesehen habe.
    Ich wünsche frohe Weihnachten mit echten Kerzen!😉

  24. FrauJ schreibt:

    Mein Vater hat früher auch lieber echte Kerzen und zusätzlich noch echte Wunderkerzen für den Weihnachtsbaum verwendet. Allerdings hat dann ein Mal Anfang der 1990er der Baum inklusive Gardinen und Teile der Tapete gebrannt, weil er aus irgendeinem Grund nicht auf die Idee kam, dass sich Watte-Schnee-Deko nicht mit echten Kerzen und Wunderkerzen verträgt (Schuld waren aber natürlich wir Kinder, weil wir die Watte mit seiner Zustimmung vorher mit drauf dekoriert hatten). Seitdem gab’s nur noch Lichterketten.
    Haben Sie eigentlich auch einen Notfall-Löscheimer (bzw. ganz modern einen Feuerlöscher) neben dem Baum stehen?

  25. Anne schreibt:

    Ach Frl. Krise
    als ich Ihren Artikel las, dachte ich noch, wir würden wie die letzten 3 Jahre Baumlos feiern.
    Unsere 3 erwachsenen Kinder, plus Schatzi der Tochter, rückten heute in unserer Ferienwohnung in den Bergen mit einem Baum, inkl Schmuck, Kerzenhalter etc an.
    Das wird echt eng werden mit dem Baum, aber auch schön.
    Auch erwachsene Kinder hängen an Traditionen fest.
    Auch an einer anderen, kaum angekommen, fragten sie was es am Abend zu essen gäbe, gewisse Dinge ändern sich NIE!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s