Pubertät und Platte

Die kaputten Deckenplatten – eigentlich hatte ich schnell raus, wer die Übertäter waren:
Eine kleine verblendete Truppe – drei Schülern aus meiner siebten Klasse und zwei aus einer neunten.
Die Neuner verpfiffen die Siebtklässler und die Siebtklässler die Neuner.
So weit, so gut.
Musa allerdings findet, er sei zu Unrecht angeklagt. Er belagert mich in der Mensa, während ich für einen Kaffee anstehe.
„Ich habe was an die Decke geworfen, Frl. Krise, ich gebe zu“, sagt er, „aber ich habe nicht getroffen, ich schwör‘!“
„Dann war das also so eine Art versuchten Mordes!“ überlege ich und rücke eins weiter mit der Schlange vor.
„Ja, genau!“ Musa ist mit dieser Definition einverstanden und beißt in eine überdimensionale Streuselschnecke.
„Versuchter Plattenmord!“ spezifiziere ich und überhole unauffällig zwei Schlangenmitglieder, die stehen geblieben sind, um sich zu streiten. „Ist aber auch strafbar, so was!“
„MÜSSEN meine Eltern kommen?“ fragt Musa mit vollem Mund.
„Natürlich! Mitgehangen-mitgefangen!“ Ich bin jetzt schon fast an der Theke.
„Fliege ich deshalb von diese Schule?“
„Das vielleicht nicht gerade…“ Schnell noch ein bisschen vorgedrängelt und: „Einen Kaffee, bitte!“
„ICH bin jetzt dran!“ Ein Schüler aus der Zehn guckt mich vorwurfsvoll an. Ich lächle bezaubernd, hauche „Oh, sorry!“ und nehme meinen Kaffee in Empfang.
Als ich mich umdrehe, ist Musa verschwunden.
Vor der Lehrerzimmertür treffe ich ihn wieder. Er hat große Angst, dass ich seine Eltern informiere und bietet mir verschiedene Wiedergutmachungsszenarien an. Aber ich muss erst noch einmal mit dem Hausmeister und der Schulleitung sprechen, die sich überlegen, wie der Schaden am kostengünstigsten repariert werden kann.
„Ihr macht aber auch Sachen, Musa!“ sagt Frau Herz, die plötzlich hinter uns auftaucht. „Na ja, voll pubertär, was Frl. Krise!?“
Ich seufze: „Kann mal wohl sagen!“
Musa hat seine Stirn in tiefe Falten gelegt und sieht mich nachdenklich an.
„Frl. Kriiiiise? Wie lange dauert eigentlich Pubertät?“
„Hm…schwer zu sagen! Ich würde sagen, so fünf Jahre können es schon werden!“
„Frl. Krise!“ Musa reißt seine Augen weit auf. „Fünf Jahre! Ich dachte, Pubertät dauert zwei Wochen!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Pubertät und Platte

  1. inneres Stimmchen schreibt:

    Och der Kleene…. ❤ haha

  2. Technikstudentin schreibt:

    Vielen Dank an den wundervollen Aufklärungsunterricht der Grundschulkolleginnen und -kollegen…

  3. frlstreberlin schreibt:

    ach, das wäre schön… nur 2 Wochen Pubertät.

  4. Blogolade schreibt:

    Wahrscheinlich hält er die Pubertät für eine ansteckende Krankheit 😀

    • hajo schreibt:

      vielleicht eine Grippe (mit Medikamenten 2 Wochen, ohne 14 Tage)
      nur: manchmal könnte man denken, Pubertät sei ansteckend vallah!!!

  5. Jürgen schreibt:

    Wär ja schön, ja wunderbar und prima, wenn alle Lebensphasen zwei Wochen dauern würden.

    • michael schreibt:

      > wenn alle Lebensphasen zwei Wochen dauern würden

      Hmm: kindergarten + grundschule + weiterführende Schule + bund + studium + arbeit + rente + pflegeheim + Urne . Da wird man nicht mal ein Jahr alt. Man bekommt aber sicher das Bundeverdienstkreuz, wenn man Rente und Pflegeheim innerhalb von 2 Wochen abschliesst.

  6. GG schreibt:

    „Ich habe was an die Decke geworfen … aber ich habe nicht getroffen, ich schwör’!“ – *sich die lachtränen wegwischt*
    Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden, bekomm ich zuhause manchmal grinsend gesagt.

  7. frauhilde schreibt:

    Zwei Wochen? Eine zweiwöchige Pubertät??
    Aaaaah, kann man die irgendwo kaufen? Bei die Ikea oder so? Ich will das auch haben. Und ich will es an alle hormongesteuerten Schüler verteilen!!

  8. Mosaiksteinchen schreibt:

    Und jedes Elternteil würde eine Pubertät von nur zwei Wochen dankend entgegennehmen 😉
    Doch interessant wie unaufgeklärt doch so der ein oder andere durch die Welt wandert.
    Wieder einmal, herzlichen Dank für die Geschichten.

  9. Olaf aus HH schreibt:

    Zwei Wochen Pubertät.
    Ja, so wie Masern, Mumps oder Ohrenentzündung…
    Wenn das heute so sein sollte, wäre das sehr ungerecht gegenüber meinem Jahrgang (1956… Ja, das ist lange her, ich weiß).
    Protest – wenn wir uns in den 70ern schon jahrelang damit haben herumärgern müssen, daß unsere Eltern sehr merkwürdig wurden (ein herzliches Danke, GG !), dann sollten Musa et al. a.u.c.h da durch müssen. So wie alle !
    Das iss wie Kinderkrankheit. Mussu auch habm, Musa. Voll krass, ey ! Glaub mich. Weissu noch, damals ? Und kauf Dir Turnschuhe. Gleich morgn. Brauchssu. Für Puberteht. Minnessens drei Jahre, ey.
    Vallah. Ich schwör – echt !!

    Ich m.a.g Ihre Geschichten und Ihre Schööler.
    Immer wieder herzliche Grüße an Sie, Frollein Krise.

  10. Ulla39 schreibt:

    Pubertät in 5 Jahren vorüber???? Manche kommen da nie mehr raus, wobei sie vom Fernsehen bestärkt werden…

  11. spreemieze schreibt:

    haha, 2 wochen – das wäre schön…bei manchen wandelt sich pubertät zum charakter

  12. krizzydings schreibt:

    hahha…aber das passt grad ganz gut in mein familiäres umfeld…meine cousine fängt gerade so mit an( …ich frage mich allerdings wie sie sich benehmen würden, wenn wir nicht ständig drüber reden und witze machen würden…)
    meine mutter hat neulich die Hoffnung geäussert das die Wechseljahre nur einen Monat lang dauern mögen…

  13. Thommi schreibt:

    Ich muß immer kichern, wenn die Kids vor die eigentliche Äußerung dieses entsetzte „Frl. Krise!“ stellen, als hätte das Fräulein verkündet die Exekution stünde kurz bevor.

  14. Inch schreibt:

    Och, mönnich. Der arme Musa. 5 Jahre!!!

  15. KC schreibt:

    5 Jahre??!! *Zu den Kommilitonen schiel* NEEEE!

  16. wiycc schreibt:

    Und Sie schummeln sich Stück für Stück durch die ganze Schlange? 😉

  17. nadineswelt schreibt:

    Och, Pupertät. Mit präpubertät und postpubertät langen aber keine 5 Jahre nicht! Eher 10!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s