Verdrehte Welt

Der Schulhof ist wie ausgestorben. Es ist windig, ein paar letzte Blätter wirbeln herum, es nieselt ein bisschen und der Himmel wird langsam dunkel.
Herbst! Meine Laune ist auch im Keller.
Ich komme gerade aus der Aula – Theaterprobe! Nix hat geklappt, sogar der CD-Player hat seinen Dienst verweigert. Egal, denke ich, jetzt habe ich Feierabend und morgen ist ein neuer Tag.
Vor dem Hauptgebäude steht eine kugelrunde Gestalt. Musa!
Er trägt eine dicke Steppjacke, Handschuhe und Ohrenschützer und sieht aus, als wolle er gleich zu einer Nordpol-Expedition aufbrechen.
„Hallo, Frl. Krise, haben wir morgen Unterricht bei Sie?“
„Ja, Deutsch, Musa! Und Ethik in der neunten Stunde!“
Musa seufzt und trampelt von einem Bein aufs andere.
„Frl. Krise, warum haben wir immer so lange Unterricht?“
Gute Frage, denke ich. Besonders sinnvoll ist das wirklich nicht. Dabei fällt mir ein, dass Musa doch auch heute neun Stunden hat. Warum steht er hier auf dem Schulhof?
„Musa, ich weiß, die neunte Stunde ist hart!“, sage ich. „Hast du nicht jetzt auch noch Unterricht?“
„Doch!“ Musa nickt. „Aber ich gehe nicht hin!“
„Wie bitte?“
„Keine Lust!“, sagt Musa und kneift ein Auge zu.
„Wie, keine Lust?“
„Englisch!“ Musa schüttelt den Kopf.“Da gehe ich nicht hin!“
„Du schwänzt!“ stelle ich fest.
Musa bleibt ganz cool. „Ja, ich gehe nicht. Wir haben Englisch bei diese voll hässlige Lehrerin!“
Hallo? Frau Gruber, seine Englischlehrerin, ist eine junge, hübsche Referendarin! Was will er noch mehr?
„Hast du Streit mit ihr, Musa?“
„Nö! Aber kein Bock auf dies komige Englisch!“

Oh, nein, ich habe auch keine Lust mehr auf diese Debatten. Den ganzen Tag habe ich damit verbracht:
Warum man nicht mit einem fetten ungespitzten Bleistift, sondern mit einem dünnen Finliner zeichnen muss, ob man beim Schreiben eine fettige Streuselschnecke essen darf oder nicht, warum man die Schuhe auf der Bühne ausziehen muss, auch wenn man voll die blöden Socken anhat, ob Zuspätkommen schlimmer ist als ‚Hurentochter‘ sagen, warum man nicht auf den Boden spucken soll … und…und… blablabla.

„Okay, Musa! Dann bleibe eben hier auf dem Schulhof und geh‘ nicht in Englisch!“, sage ich ungerührt und gehe weiter.
„Echt, jetzt, Frl. Krise?“
Musa scheint verunsichert.
Ich bleibe kurz stehen und drehe mich um: „Natürlich! Am besten gehst du gar nicht mehr in Englisch! Du wirst sehen, Frau Gruber wird dann Ärger kriegen, wenn dein Papa beim Elternsprechtag übernächste Woche zu ihr geht!“
„Äh… Frau Gruber?“
„Na ja, dein Vater wird mit ihr schimpfen! Lehrer kriegen doch immer voll Ärger, wenn die Schüler schwänzen!“
„Wirklich?“ Musa kneift die Augen zusammen.
„Ja, natürlich! Außerdem – du kennst doch deinen Vater! Du weißt, doch, wie der ist.“
„Hm… ist echt Elternsprechtag?“
„Ja, morgen oder übermorgen bekommt ihr die Einladungen! Kannst deinen Papa ja direkt zu Frau Gruber schicken, damit er ihr die Meinung sagt!“
„Och!“ Musa scheint wenig begeistert von dieser Idee zu sein.
„Tschüss, dann, bis morgen!“ Ich marschiere ab.
Am Hoftor drehe ich mich noch einmal um. Musa ist verschwunden. Das gute Kind!
Bestimmt ist er in die Klasse gegangen… obwohl Frau Gruber so hässlig ist.

Dieser Beitrag wurde unter Achtung Fallgrube! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Verdrehte Welt

  1. frl freizeit schreibt:

    Queen der paradoxe Intervention!

  2. inneres Stimmchen schreibt:

    sie glauben ernsthaft, er ist in die Stunde gegangen… damit die Lehrerin keinen Ärger kriegt?! Nich wirklich…o.O

  3. frl_wunder schreibt:

    sooo lange Unterricht ist aber auch wirklich „hässlig“. Kann man sich gar nicht mehr konzentrieren.
    Aber vielleicht geh ich auch einfach mal nicht in der 10.Stunde zum Englisch-Unterricht – wir haben nämlich keinen Elternsprechtag 😀

  4. kannst du morgen mal den ganzen tag bei mir auf dem hof rumstehen?

  5. Nadine schreibt:

    Ob er wohl auch aufgepasst hat, weil bald Elternsprechtag ist???

  6. Roland_09 schreibt:

    Mal aus Ahnungslosigkeit gefragt: Wieviel Unterricht (gemessen in Schulstunden) haben die Kiddies denn so in der Woche? Bei uns (Gymnasiumsschulle) waren es nicht mehr als 28, und selten länger als bis zur 6. Stunde. Das heißt, höchstens mal Sport gab es am Nachmittag.

  7. Mascha schreibt:

    Umgedrehte Psychologie. Sehr gut!!

  8. Technikstudentin schreibt:

    Sie ist wieder in der Schuuuuuuuuuuleeeeeeeeeeee =) Eeeeeeeeeeeeeeeendlich! =)

    Schön von Ihnen zu hören. Wie gehts denn dem Knie?

  9. PeterLe schreibt:

    Kommen Ihre Theaterprobenstücke eigentlich auch zur Aufführung? Ich lese immer nur von Katastrophenproben, nie von den Aufführungen, bei uns waren das immer die Highlights, die Schulkammeraden auf der Bühne zu sehen, mit kleinen Seitenhieben auf den Lehrkörper im Stück integriert.

  10. Inch schreibt:

    Hihi, das wirkt immer noch

  11. Herr Ärmel schreibt:

    Bewundernswert gelöst das „Problem“ des Schülers. Solche Lehrer wie Sie gabs zu meiner Zeit leider nicht.

  12. Nicole schreibt:

    Frl Krise, ich lese gerade in ihren Buch (voll bombe) und es gab wieder eine Geschichte über meinen Liebling Ömür. Können Sie nicht mal facebook gehen und schauen was er so treibt?

  13. lottamachtkrach schreibt:

    Ich verwette meinen Rotstift darauf, dass Musa als Entschuldigung für sein zu spät kommen berichtet hat, dass er noch ein wichtiges Gespräch mit Fräulein Krise hatte. „Ey fragen Sie die! Valla!“ 😉

  14. Herr Oberstreng schreibt:

    OOch Frl. krise sie können die armen Kinderchen doch nicht belügen. Das ist voll fett schlechtes Beispiel imFall

  15. Blogolade schreibt:

    Wie sinnvoll ist Ganztagsunterricht wirklich? Ich hab den gleichen Eindruck wie Musa: Kein Bock mehr

  16. petrus2105 schreibt:

    Klasse Geschichte, prima Pädagogik! 🙂

    Schon gewusst das es auf facebook einen „Bloggertreff“ gibt?
    Dort könnt Ihr Euch und Eure Geschichten und Blogs präsentieren.

  17. Ralf schreibt:

    Habe wohl gerade ein comic uber Musa gesehen 😉
    http://www.totaberlustig.com/?p=329

  18. Pingback: Noch kann gehofft und gebangt werden, | Zweitesselbst's Blog

  19. Mel schreibt:

    oh, Knie wieder gesund? Super!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s