Fragezeichen

Vorsichtig öffne ich die Klassentür. Außer Karl wird noch niemand da sein. Es ist so leise!
Ich pralle zurück: 21 Kinderlein sitzen an ihren Tischen und starren mich an. Schweigend.
Karl wurschtelt am Pult herum und strahlt. „Da staunst du, Frl. Krise! Es sind schon fast alle da!“
Dabei klingelt es erst in ein paar Minuten… Ich bin ergriffen, pünktliche Schüler, so etwas gibt es also auch!
Nur Nicole und Miriam kommen zu spät. Sie sind ganz betreten: „Entschuldigen Sie bitte!“ Miriam guckt verlegen nach unten und Nicole flüstert: „Wir hatten uns im Haus verlaufen!“

Das kommt am Anfang öfters vor und deshalb haben wir für heute eine kleine Schul-Rallye vorbereitet. Unsere Schüler verlassen erfreut in kleinen Grüppchen den Klassenraum.
Eine Expedition ins Unbekannte – das ist nach ihrem Geschmack, viel besser als Mathedeutschenglisch.

Nach 40 Minuten stürzt die erste Gruppe hochrot und außer Puste wieder in den Klassenraum. „Das war voll anstrengend“, keucht Nicole und schmeißt sich auf den nächstbesten Stuhl.
„Es sind 180 Stufen“, schauft Musa und hängt sich völlig erschöpft über seinen Tisch.
Karl und ich sehen uns an. Hä? In welchen Hochhaus waren die?
Musa, der schwer nach Luft ringt, würgt heraus: „Wir sind das Treppenhaus zu unserer Klasse hoch – 90 Stufen! Dann wieder runtergerannt und das andere Treppenhaus auch hoch. Da sind auch 90 Stufen. Sind 180 Stufen. Und weil man von da oben nicht zu unserer Klasse durchkommt, sind wir wieder runter gerannt und wieder unser Treppenhaus hoch. Ich…kann…nicht…mehr!“
Ich muss mir ein Lachen verbeißen. Die armen Kinder! 270 Stufen, das ist allerdings nicht wenig!
„Sehr schön!“ lobt Karl, „Das habt ihr super gemacht!“
„Ja, wa? Goldmedaille!“ sagt Nicole, olympisch angehaucht.

Später fotografiere ich alle Kinder für ihre Steckbriefe, die wir morgen schreiben wollen. Großes Geschrei. Besonders die Mädchen zieren sich.
Aber auch Musa ist nicht begeistert. „Ich sehe heute voll schei…äh…schlecht aus!“
Er leckt seine Finger an und versucht seinen Strubbelkopf zu glätten.
„Macht nichts, Musa“, sage ich, „guck mich an, meine Haare sind auch heute eine Katastrophe!“
Musa runzelt die Stirn: „Vallah, Frl. Krise, wissen Sie, wie SIE aussehen? Wie Frau Langhorn! Die hatte auch Frisur wie Sie!“
„Frau Langhorn?“
„Meine alte Lehrerin…äh…Schulleiterin!“
„War die nett?“ Ich will wissen, mit wem ich hier verglichen werde.
„NOIN!“ sagt Musa mit Inbrunst! „Die war voll schrecklich! Schlimmste Lehrerin! Die hat mich immer voll angeschrien. Einmal hat die sogar die Polizei geholt wegen mir!“
„Ach herrjeh!“ sage ich betreten.
„Ja, wa?!“ Musa schüttelt sich. „Aber sonst sehen Sie ganz anders aus,“ fügt er milde hinzu und zwinkert mit einem Auge.
Nach der letzten Stunde wartet Aminas Vater auf Karl und mich. „Ich wollte Ihnen nur sagen, Amina gefällt es gut!“ sagt er. „Ich hatte ja gestern sehr große Bedenken, als ich gesehen habe, dass fast nur türkische Kinder in der Klasse sind, weil Amina so schlecht Türkisch spricht. Ich dachte, sie wird vielleicht deshalb von den Mitschülern ausgeschlossen. Aber Amina hat erzählt, dass alle nur Deutsch sprechen. Sie fühlt sich sehr wohl!“
Stimmt! Alle sprechen ziemlich gut Deutsch, sogar in den Pausen. Die meisten benutzen ARTIKEL! Und was heißt „türkische“ Kinder? Bis auf drei Schüler steht bei allen ein D auf der Namenliste.
In Frau Herz‘ Klasse ist das auch so.
„Das ist, glaub‘ ich, schon die nächste Generation!“ sagt Frau Herz im Lehrerzimmer und steht auf, weil es klopft.
Vor der Tür steht mein Erkan. Erkan! Aus meiner alten Klasse! Er sieht mich und ruft:
„Frl. Krise, ich will‘ Berufswahlpass (ein spezieller Ordner) holen, Sie wissen von letztes Schuljahr!“
„Den habt ihr doch alle beim Aufräumen weggeworfen, wenn ich mich recht erinnere! Weil ihr den nicht mehr haben wolltet!“
„Aber ich brauch‘ den!“
„Ja, Erkan… da kann ich dir auch nicht helfen…!“

Weg war er.
Hm. Eine andere Generation…
Hoffentlich!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Endlich perfekt? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Fragezeichen

  1. commonhoni schreibt:

    Find ich aber trotzdem sehr lieb vom Vater, auch wenn er wohl einen falschen Eindruck hatte. Trotzdem hoffe ich, dass sich zumindest ein paar nette Geschichten ergeben, über die wir Leser uns freuen können, obwohl die Schüler bislang so nett sind. Irgendwer wird schon bald sein wahres Gesicht zeigen, sobald sie etwas weniger unsicher sind, schätze ich.
    Bis dahin genießen Sie ruhig noch weiter die lieben Kinderlein 😉

    • frlkrise schreibt:

      Amina hat auch einen türk. Migrationshintergrund, genau wie 21 Schüler dieser Klasse…

      • krizzydings schreibt:

        nun ja aber, dass die sich untereinander als türken sehen ist ja für sie keine neuigkeit…selbst bei gut intigrierten ist ja noch etwas widersprüchlich….bei uns deutschen mit russischem Frustrationshintergrund ist es ganauso und für den der fragt:,,Als was fühlst du dich?“ bedeutet das ja beneihe das Todesurteil…
        Ich merke gerade: Jewgenijs/Eugens und Jekaterinas/Kathrins habe ich bei Ihnen nur selten lesen dürfen…ich werte das mal optimistisch als positive entwicklung 😉

  2. rhadamanthys schreibt:

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nein, das war jetzt böse.
    Anscheinend sieht Aminas Vater doch die Herkunft der Eltern und nicht den Pass als Kriterium für „türkisches Kind“ an.
    Ich wünsche viel Erfolg mit den neuen Kindern.

  3. fraudehnertsallerlei schreibt:

    Oh ja, da kann ich mich auch noch dran erinnern. Als wir damals neu an der Schule waren, herrschte spätestens um 07:40 Uhr Totenstille in der Klasse, damit auch ja keiner mehr redete, wenn es um 07:45 Uhr klingelte. Ich glaube, unsere Lehrer haben die ersten Wochen immer sehr genossen, nie wieder war es bei Unterrichtsbeginn so still wie in den ersten Wochen… 😉 Da kommen Erinnerungen hoch… 🙂

  4. Inch schreibt:

    Ich drück die Daumen!!!

  5. Madame Chaos schreibt:

    So schön, wieder von Ihnen zu lesen 🙂
    Klingen ja echt süß die Kleinen, lassen aber dennoch vermuten, dass es spannend werden könnte.
    Karl und sie sind ein Klassenlehrerteam, oder? Gibt es da häufig Doppelbesetzung? Oder wie ist das aufgeteilt?

    LG Madame Chaos, die wenn sie hier liest manchmal auch gerne Schüler hätte die älter als 10 sind 😉

  6. Olaf schreibt:

    Was für ein Unterschied zum vorherigen Jahr !
    Mal sehen, wie es weitergeht.

  7. hajo schreibt:

    jetzt wird’s erst geruhsam 😉
    .. und da denkst Du an „Fahnenflucht“? 😀

  8. Mascha schreibt:

    Klingt ja bis jetzt sehr gut…..oder war die letzte Klasse am Anfang auch so brav?

  9. Schrödingers Katze schreibt:

    Na, ich glaub, Musa wird noch für manch heitere Geschichte sorgen…
    Viel Spaß mit den Gremlins 😉

  10. fraufreitag schreibt:

    zweiter tag…

  11. nadineswelt schreibt:

    Mensch, sind die brav! Aber ich befürchte, so wirds nicht bleiben, also genieß es! Und schön, dass die Kinder Artikel benutzen!

  12. Wild Flower schreibt:

    Das klingt doch positiv, hoffentlich bleibt die Klasse so brav. 🙂

  13. Jürgen schreibt:

    Sie geben wie immer Ihr Bestes, damit der momentane Zustand möglichst lange anhält.
    Lieben Gruß auch, bin in der ersten Ferienwoche. Hurra!

  14. funkeimdunkeln schreibt:

    **hypnotisiere Fräulein Krise**
    ALLES WIRD GUT! Du hast die fleißigsten, liebsten und nettesten Schüler auf der ganzen Welt. Und das wird auch das ganze Schuljahr über so bleiben. Du musst nur FEST daran glauben!

  15. zat schreibt:

    „…Steckbriefe…nicht begeistert…Ich sehe heute voll schei…äh…schlecht aus…“

    Genau das war der Ausgangspunkt, ohne den es Facebook nicht geben würde. Scheint ein unüberwindbares globales Phänomen zu sein.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1702920/Die-Facebook-Story

  16. krizzydings schreibt:

    höhöhöh also ICH habe MEINEN Berufswahlpass noch! fragt mich nicht was mich geritten hat den nach hause zu nehmen…hatte auf meinem allerersten und schulzeitfotohändy ein bild von regal ,staub und asch…äh…berufswahlpässen…leider ist die usb-gabel kaputtgegangen -.-

    also falls Musa Bedürfnisse hat…einfach bescheid sagen ;D oder ihm über kinderfacebook den link zu den pdf-dateien schicken…

    • krizzydings schreibt:

      häää also ich wollte sagen ERKAN nicht Musa kann sich gerne wege des Passes melden kann…das war mal wieder eine herrliche Kombination von Lesekompetenz und Kurzzeitgedächtnis -.-

  17. Frau Falke schreibt:

    Wie schön, dass man Erkan schon daran als Mitglied der vorherigen Klasse erkennt, weil zwischen „will“ und „Berufswahlpass“ nichts steht. 😉

  18. freudefinder schreibt:

    Wer weiß, es lässt sich ja auch aus netten Kindern etwas Spannendes bloggen, bei Ihrem Talent, da bin ich mir sicher.

  19. wirallesindeins schreibt:

    Eine klasse Geschichte die das Leben schrieb. Wenn es in allen Klassenzimmern so zugeht, dann ist alles in Ordnung. Ich mußte sehr schmunzeln. 🙂
    wirallesindeins.wordpress.com/

  20. AluBox schreibt:

    Ich warte immer nur auf den Tag an dem ihr erster Schüler ebenfalls beginnt zu bloggen. Das wäre ein amüsant-verbaler Schlagabtausch. Liebe Grüße…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s