Puh !!!

„Wenn Sie mir JETZT meine Note sagen, ziehe ich sofort mein Hemd aus!“ bietet mir Ömür vor der ersten Stunde an. „IHHH!“ schreien Nesrin und Gülten und verstecken sich hinter mir.
„Soll das eine Drohung sein? Lass das mal alles schön eingepackt!“ sage ich und pieke ihn leicht in den Bauch. Ömür guckt wie ein Dackel: „Bitte! Bitte! Fr. Krise! Bitte sagen Sie mir!“
Aber nein, Hemd hin, Bauch her, alle müssen warten bis zur Mittagspause. Um Punkt eins soll die große Notenverkündung sein.
Der Unterricht zieht sich. Die Zehner sind hibbelig und unkonzentriert. Gamze, die sonst den ganzen Tag futtert, ist appetitlos. Sie packt in der kleinen Pause eine käsegefüllte Blätterteigtasche aus und schaut selbige traurig an. „Kein Hunger!“ sagt sie. „Wollen Sie, Frl. Krise?“ Ich habe noch nichts gefrühstückt und verschlinge dankbar die Hälfte des Gebäcks. Gamzes Ane backt echt gut!
Emre hat nach der zweiten Stunde einen Arzttermin, er muss gehen, also teile ich ihm seine Note verfrüht mit: Er hat eine Drei! Emre nickt halb erleichtert, halb geschockt. Mit einer Drei kann er eine eventuelle Fünf in einer der schriftlichen Arbeiten, die noch kommen, ausgleichen. Das Ziel ist also erreicht. Trotzdem… ein bisschen Enttäuschung bleibt.
In der Mittagspause ist es endlich so weit. Wir treffen uns im Klassenraum.
Die Noten werden nicht in der Gruppe verlesen, sondern einzeln verkündet. Karl bleibt bei der Klasse und ich installiere mich im Nebenraum. Ich habe dank meiner viele Fächer an mehr Prüfungen als Karl teilgenommen und darf zur Belohnung die Noten verlesen.
Es gibt Freudenschreie und lange Gesichter, ganz wie erwartet. Hassan hat mit seiner Eins am besten abgeschnitten. Gülten, Gamze und Fatih freuen sich über ihre Zweien. Mustafa, Esra, Necla, Azzize und Sam sind erleichtert, ihre Dreien können ihre Prüfung unter Umständen retten.
Fuat und Erkan haben mehr Glück als Verstand: gerade noch Vier. Dabei haben sie echt fast nichts getan – sich nur gut verkauft. „Ich hab Sie lieb!“ schreit Erkan voller Überschwang und auch Fuat weiß sein Glück kaum zu fassen.
Aynur ist beleidigt. Vier! „Das bist du schuld“, faucht sie Hanna an. Die hat eine Fünf und bleibt cool. Ihr Abschluss ist eh gegessen.

Als letzter kommt Ömür dran.
„Ömür, setz dich bitte,“ sage ich und er lässt sich mit einem lauten Seufzer auf den Stuhl plumpsen. Zwischen uns steht das Pult.
„Du hast ja schon gehört, dass deine Gruppenmitglieder Dreien haben…“ beginne ich.
„Ja, aber…“ Ömür klappert nervös mit den Augenlidern. „Aber ich hab nich abgelesen von Karteikarten, ich hab voll auswendig gesprochen!“
„Ja, Herr Schmidt war auch sehr beeindruckt, wie sicher du vorgetragen hast und wie gut du im Prüfungsgespräch warst!“
„Echt jetzt?“ Ömürs Augen blitzen hoffnungsvoll auf.
Ich strecke ihm meine Hand entgegen. „Herzlichen Glückwunsch, Ömür! Du hast eine Zwei!“
„JAAAAAAAAA!“ Ömür springt auf, schmeißt sich über das Pult und hängt an meinem Hals. Halb erwürgt kippe ich fast vom Stuhl.
Er tanzt eine Runde auf und ab. „Jaaaa! Eine Zwei! Eine Zwei!“
Dann baut er sich vor mir auf, legt mir die Hände auf die Schultern und guckt mich lachend an. „Ach Frl. Krise! Ich bin voll glücklich!“

Ich bin’s auch…
Wochenende!

Dieser Beitrag wurde unter Endlich perfekt? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

81 Antworten zu Puh !!!

  1. Mahiat schreibt:

    Das klingt so, als hätte es hauptsächlich Grund zur Freude gegeben. Das erklärt, warum das Verlesen der Noten eine Belohnung war. : )

  2. claudia o. schreibt:

    also – das ist doch…., das ist doch einfach wunderbar, ich habe nur von einer fünf gelesen. so viele gute noten. und ich hatte mich schon so gesorgt. und ömür hat sogar eine zwei! ich freue mich wirklich. bei der lehrerin aber auch gar kein wunder!

    • frlkrise schreibt:

      ….allerdings nicht die vier Sechsen vergessen, vier Schüler sind doch nicht angetreten!

      • hab.keine@mail.adresse schreibt:

        Nun und.

        Die Hälfte ihrer Klasse hat Note drei und besser erhalten . Das ist erstmal nicht so schlecht. Wenn die Noten halbswegs reell sind und bei den Nachfolgeprüfungen das Ergebnis in etwa genauso ist, dann sollten Sie doch nicht völlig unzufrieden mit Ihrer Klasse sein.

      • frlkrise schreibt:

        Das hier war der leichte Teil: Selbstgewähltes Thema! Die schriftl. Prüfungen sind VIEL VIEL schwerer (zentrale Prüfungen).

  3. puzzle schreibt:

    Auch wenn Ömur Rücken hat und Füße – eine Zwei! Ein Held.

  4. Olaf schreibt:

    > Die Noten werden nicht in der Gruppe verlesen, sondern einzeln verkündet. Karl bleibt bei der Klasse und ich installiere mich im Nebenraum. Hassan hat mit seiner Eins am besten abgeschnitten. Gülten, Gamze und Fatih freuen sich über ihre Zweien. Mustafa, Esra, Necla, Azzize und Sam sind erleichtert, ihre Dreien können ihre Prüfung unter Umständen retten.
    Fuat und Erkan haben mehr Glück als Verstand: gerade noch Vier. Dabei haben sie echt fast nichts getan – sich nur gut verkauft. “Ich hab Sie lieb!” schreit Erkan voller Überschwang und auch Fuat weiß sein Glück kaum zu fassen. <
    Ich bin dann doch erleichtert, die mir wichtigen Helden (eigentlich alle) haben irgendwie die Kurve geschafft. Emre kommt durch, Ömür hat eine Zwei. Hätten Sie ihn aber so heidiklumig quälen müssen ?
    Heute abend gönne ich mir die "heute-show" – um 22:30 Uhr im ZDF.

    Allen ein schönes Wochenende
    aus
    Hamburg (19:12 Uhr, der Tag war sonnig, die Frisur sitzt…)

  5. Olaf schreibt:

    Hier ist etwas schiefgegangen, Skandal !
    Am Anfang hatte ich auch noch in etwa geschrieben: So geht das hier auf dem Hamburger Dom (eine Art Kirmes) zu.
    Herr Karl kobert vor dem Zelt und die Wahrsagerin bittet herein, sitzt vor der Glaskugel (gegossen aus den Originaltränen von Guido Westerwelle, erhältlich im Fanshop für nur 299,90 EUR…) und verkündet das Ergebnis.
    😉

  6. Ich eben wer sonst schreibt:

    Ömür ist süß 🙂

  7. Emanuel schreibt:

    Ich freu mich für die, die es geschafft haben 😉
    Und diejenigen dies ned ganz so toll geschafft haben: Das ist kein Weltuntergang. Kenne genug Leute die sich von Ihrem Job aus nochmal ordentlich hochgearbeitet haben. Nach dem ersten Job fragt sowieso keiner mehr nach Zeugnissen.

    • Tobias W. schreibt:

      Das ist natürlich zu wünschen. Aber mal der Realität ins Auge geblickt: Das schaffen die wenigsten. So, wie ich es bisher gelesen habe, werden die meisten Schüler beruflich auf der Strecke bleiben …

  8. zorniggel schreibt:

    ich freu mich auch, vor allem für Ömür, echt jetzt! schönes Wochenende!
    (hatte grad schon mal gepostet und es ging nicht… jetzt vielleicht?)

  9. michael schreibt:

    > Dabei haben sie echt fast nichts getan – sich nur gut verkauft.

    Nun immerhin hat Herr Erkan dafür gesorgt, dass Ihre Klasse mal einen Preis gewonnen hat. Also gönnen Sie ihm die vier, ist ja eh nicht so toll.
    Und sich gut verkaufen können, kann für die Job suche von Vorteil sein.

    Hauptsache, die Schüler versauen nun nicht die schriflichen Prüfungen.

    BTW: Sie haben die arme Nesrin schon seit einiger Zeit nicht mehr erwähnt.

    • frlkrise schreibt:

      ‚Erkan hat bei “Jugend forscht” einen ganz ordentlichen zweiten Platz in den Naturwissenschaften errungen’…hahaha, das war doch ein JOKE! (Wie der ganze Post!)
      Nesrin hat nächste Woche erst ihren Termin für die Prüfungen.

      • michael schreibt:


        Um mal das geschätzte Frl. Krise zu
        zitieren :

        Wir haben doch noch nie eine Klassenurkunde bekommen! Wir waren doch immer die Letzten! Wir – das hieß doch immer: die schwächsten Leistungen, die verrücktesten Schüler, die meisten Sitzenbleiber, die ewigen Verlierer…

        Und das alles wegen des Tages davor:

        Erkan wirft 77 Meter weit. Unglaublich! Gülten rennt um ihr Leben und Necla hopst wie ein Flumie in die Sandgrube. Nur nicht ganz so weit.

      • frlkrise schreibt:

        Stimmt! Das hatte ich schon ganz vergessen….*schäm

    • Nana schreibt:

      Eigentlich ist gerade dieses „mehr Schein als Sein“ auch keine Lösung. Er verkauft sich gut und daran ist nichts auszusetzen. Doch wenn er sich für einen Job gut verkauft und danach fällt auf, dass da wohl doch nicht so viel ist wie erhofft, wird ihm das kaum helfen.

      Und ja, das sagt jemand, dem dieses verkäuferische Anbiedern der eigenen Person zuwider ist und der es auch deswegen nicht kann und nicht können will.

      • Emanuel schreibt:

        Das sehe ich anders. Ich habe tagtäglich mit Leuten zu Tun die nichts anderes als Blender sind. Du kommst mit gutem Auftreten und null Kompetenz wesentlich weiter als umgekehrt.

        Der Clou ist das die meisten Blender von sich selbst absolut überzeugt sind und sich durch nichts aus der Bahn werfen lassen. Und wenn dus erst mal ein bisschen die Hackordnung hochgeschaff hast ist der Erfolg garantiert. Einer meiner Ansprechpartner bei *BIEEEP* ist ein Weltmeister darin: Er hat keinen Plan von Nichts und lässt praktisch alles von seinen Zulieferern machen. Die Konstruktion vom letzten Teil kam praktisch 100% von mir. Irgendwann bau ich mal nen Fehler ein das die Kanaille fliegt.

      • Nana schreibt:

        Ich glaube, da bin ich nicht ganz verständlich gewesen. Auch ich habe den Eindruck, dass es Blender sehr weit schaffen können. Du bestätigst das grade wieder.

        Ich denke aber, dass es gut wäre, wenn wir von den blendenden Nichtskönnern zu den nichblendenden Könnern zurückkehren (?) könnten. Falls wir da nie waren, können wir auch erstmal hinkommen.

  10. frauvau schreibt:

    Ich weiß auch nicht… hab in den letzten Wochen so mitgelitten und mitgelacht.. und jetzt hab ich wirklich ein bisschen Pipi in den Augen… ganz, ganz toll!! Glückwunsch an alle!

  11. pantherle schreibt:

    Ach, wenn man nur mehr gute Nöten geben könnte … *seufz*

  12. RogueEconomist schreibt:

    Ömür hat eine zwei. Echt mega mies! 😉 Der Artikel hat mir nach dem harten Tag echt ein schmunzeln ins Gesicht gebracht. Wochenende, vallah!
    Und so zu sein wie die Klum brauchen sie gar nicht. Sie sind auch so Top, wenn auch ohne Model. 🙂

  13. Anrheiner schreibt:

    schön zu hören,
    daß der sympathische „Schussel“ Ömür eine zwei kassiert hat,.

    oh b4 ich dat verjesse,
    Schönes WE ,
    Froillein Krise. 😉

    p.s. was bedeutet eigentlich das viel zitierte „mashalah?
    inshalah kenn ich ja,
    soviel wie mañana – nur ohne die Dringlichkeit 😉

    p.p.s. wie funktioniert eigentlich die Kommunikation zwischen ihren „Kurzen“,
    wenn die eine Hälfte auf türkisch spricht/flucht und die andere auf arabisch?

    sind doch eher entfernte Sprachfamilien oder machen/lernen die das im Stehgreif? 😉

    mir sgate ja mal jmd,
    daß insbesondere die türkische sprache sich durch ihre blumigen Formulierungen geradezu für farbenfrohe Liebesgedichte und invektiven eignen soll. (;

    • frlkrise schreibt:

      mashallah = Gott schütze dich, sagt man nach einem Lob oder Kompliment, um das Böse abzuwenden (kommt mir immer so vor wie ‚auf Holz klopfen‘)
      Kommunikation geht wild durcheinander: türkischarabischdeutsch

      • Kätchen schreibt:

        Hmm, die Arabistin in mir möchte ergänzen: ma sha‘ Allah heißt wörtlich: „Was Gott wollte“, (in sha‘ Allah, „so Gott will“): Die Bewunderung, die im Lob ausgedrückt wird, wird damit auf die Schöpfung Gottes bezogen, man bringt damit zum Ausdruck, dass man nicht neidisch ist, was – auch ungewollt – den Bösen Blick auf die gelobte Person ziehen kann. Ganz wichtig bei Kindern! (in Marokko/Maghreb sagt man als „Lobbegleitung“ aber eher: tabarak Allah, Gott segne Dich)

  14. Mel schreibt:

    oh wie schön, hätte ich jetzt gar nicht gedacht, dass zweier geschafft wurden. Super! Hoffentlich ruhen sich die guten jetzt nicht darauf aus und denken, sie müssten für die schriftl. Prüfungen nicht mehr lernen oder so.

  15. Irene schreibt:

    Das freut mich auch – seit einigen Wochen lese (und leide) ich hier regelmässig mit. Bei den Noten muss ich mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass in Deutschland eine 4 ja noch genügend ist – in der Schweiz ist die Notenreihenfolge umgekehrt: 6 die beste, 1 die schlechteste, und ab 3,5 ist die Note ungenügend. Jedes Mal stutze ich…

  16. sannekurz schreibt:

    Liebes Frl. Krise,
    ich wünschte echt krass du hättest oben Links zwischen dem Suchen und dem Archiv ein E-Mail-Abo Widget…dann könnt ich mich bei jedem neuen Artikel voll über Post freuen.

  17. kamerakidz schreibt:

    wer ist eigentlich hassan? der schleicht sich irgendwie so unauffällig durch den blog und wandert dann mit einer eins ab….

  18. Katrine schreibt:

    “Ach Frl. Krise! Ich bin voll glücklich!”
    Verinnerlichen Sie Ömürs Ausruf tief – es werden auch wieder andere Zeiten kommen! 😉

    Ich bin fast durch mit Ihrem Block – wundervoll und erschreckend gleichzeitig, denn danach kommt tägliches Warten…

  19. Nana schreibt:

    Für Ömur freue ich mich auch. 🙂 Ich hatte allerdings erwartet, dass Emre die Prüfung hatte, die auch der Prüferin gefallen hat. Aber für Hassan ist das Ergebnis natürlich genauso gut. Den hatte ich insoweit gar nicht auf dem Schirm. 🙂

    Dann bleibt ja nur noch für das Schriftliche zu hoffen.
    Was wird da eigentlich geprüft? Ich habe meinen Realschulabschlus damals einfach so nebenbei bekommen und mich nie wieder für interessiert.

    • frlkrise schreibt:

      Geprüft wird: Deutsch, Mathe, Englisch, alles schriftlich! Zentrale Prüfung, Stoff der vergangenen vier Jahre.

      • Blogolade schreibt:

        Das kann doch nur in die Hose gehen, oder? Ist ja fast so schlimm wie meine Abiprüfung, nur dass die vom Stoff her komplizierter war (und damals noch nicht zentral, zum Glück)

        BTW: wunderbares Blog! Danke!

  20. Mu schreibt:

    Auch wenn mir alle Namen nur durch das Lesen Ihrer wunderbaren Veröffentlichungen bekannt sind, möchte ich sagen, dass ich mich mit Ömür „voll glücklich“ freue!
    🙂

  21. Pumucklchen schreibt:

    Nein wie Goldig !! Jetz hat er doch seine 2 bekommen .. und das so ganz ohne strip für Frl Krise ^^

  22. ki11erbee schreibt:

    Wo unterrichten Sie?

    Klingt nach der deutschen Schule in Istanbul.

  23. Lieblingsschüler schreibt:

    Ich freue mich voll krass für Ömür!!
    Aber was ist eigentlich mit Nesrin los? Man hört in letzter Zeit ja gar nichts mehr von ihr…

  24. Inch schreibt:

    Ach bin ich froh! Da hatte ich Schlimmes erwartet. Und die, die nicht angetreten sind: selber Schuld!

  25. Kirchenmaus schreibt:

    hätte er mit Strip evtl. ne 1 gekriegt? *nur mal so frag*

  26. maldrueberreden schreibt:

    Das klingt wirklich optimistischer, als sich es der leidgeprüfte Leser/ Leserin ihres Blogs erhoffen konnte. Freut mich, daß die meisten ihrer Schüler(innen) die erste Hürde überspringen konnten!

  27. fraufreitag schreibt:

    also liebe leser, ich muss hier mal was gerade rücken: okay, die haben jetzt ein paar gute noten, aber das heißt wirklich gaaar nichts. da saßen wohlwollende lehrer in den prüfungen. frl. krise, ganz ehrlich – die vieren sind eigentlich fünfen und die dreien und zweien – na ja, die hätte mal wahrscheinlich bei genauerem nachfragen auch auf vier prüfen können… mathe, deutsch und englisch – da wird es interessant… ich will euch hier nicht die hoffnungen nehmen, aber wenn man in dieser prüfung, die die schüler gerade gemacht haben nicht wenigstens eine zwei hat, dann wird das nix mehr….

    • frlkrise schreibt:

      Ja! Diese Prüfungen waren schon ok ….. aber das dicke Ende kommt noch!

    • michael schreibt:

      > na ja, die hätte mal wahrscheinlich bei genauerem nachfragen auch auf vier prüfen können… mathe, deutsch und englisch – da wird es interessant…

      So what ? Ein halbwegs bösartiger Prüfer kann fast jeden auf vier und schlechter prüfen. Ein wohlmeinender Prüfen kann fast jeden durch eine mündliche Prüfung ziehen.

      Unf ob versiebte Prüfungen etwas über die Schüler oder das Schulsystem aussagen, sei mal dahingestellt.

    • fast-wurzelkind schreibt:

      Sind Sie so eine 4-Prüferin? Machen Sie sich aber unsympatisch…voll eklig!

  28. Macujuha schreibt:

    Um welche Schüler handelt es sich eigentlich? Also ich mein, um welchen „Schultyp“?

  29. Pingback: Wochenrückblick #03 « duemmerlive

  30. Alea schreibt:

    Frl. Krise! Was ist denn jetzt mit der 130 vom Emre? Blutzucker oder IQ, wir haben es immer noch nicht erfahren.

  31. nadineswelt schreibt:

    Ömür super! Aber Emre… reicht ne 3 für seinen Polizeiberufswunsch?

  32. Stephan schreibt:

    Es ist bestimmt auch schön, wenn man einen Schüler mit einer 2 glücklich machen kann! Auch wenn er Sie gleich angesprungen hat – aber ich glaube das nimmt man dann, ohne Verletzungen, gerne in Kauf, oder?! Ihr Blog ist immer wieder lesenswert auch wenn ich mit dem Thema Schule persönlich nicht mehr viel am Hut habe!

  33. Ulla 39 schreibt:

    @Emre und 130
    Warum mich das wirklich interessiert: Haben irgendwelche Männer Emre befragt, einfach so, ohne daß die Eltern gefragt wurden? Ohne daß ein Erwachsener seines Vertrauens dabei war?

  34. Täterin schreibt:

    Ömür! Wie süß. Ich freue mich!

  35. Frau Lehmann schreibt:

    Oh wie schön!!!

  36. Sina schreibt:

    ich musste irritierenderweise gerade ein bisschen weinen als ich das ende mit ömür gelesen habe 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s