Am 24. 12. ….

Männe ist fertig. Am 24. noch einkaufen gehen! Danke schön auch. Kein Wunder, dass….

Und alles bloß, weil Frl Krise schon am 23. mitten im Lidl die Nerven verlor. Anstatt den Wagen vollzuladen, murmelte sie manisch: „Metzger, Salat, Bäcker, Wein, Sekt, Metzger, Bäcker, Bier, Metzger, Wasser“, stürzte zur Kasse wie ein Lemming an den Klippenrand und weigerte sich in der Folge noch ein einziges Geschäft vor Weihnachten zu betreten.

Weshalb sie so hysterisch war, blieb ihr Geheimnis. Es soll hier gelüftet werden:
Frl. Krise hatte dieses Jahr eine generalisierte schwere weihnachtliche Krise. Sie mochte sich keine Gedanken über Geschenke machen, keine Geschenke anfertigen oder einkaufen, sie kaufte zwar Weihnachtskarten, beschrieb sie auch, schickte sie aber nicht ab und verpackte die spärlichen Geschenke erst im allerletztem Moment ziemlich schmucklos. Lebensmittel schaffte sie nur zögerlich herbei und Getränke ließ sie völlig außer Acht.
Dabei hatte sich eigentlich alles von alleine bestens geregelt! Die Töchter rollten wie immer am 23. abends an und schmückten den Baum, auch um die Hl-Abend-Vorspeise wollten sie sich kümmern, Frl. Krise musste nur das Hl.-Abend Hauptgericht kochen und Frau Herz würde den Hl.- Abend Nachtisch bereits fertig zubereitet mitbringen.

Trotzdem! Frl. Krise tat bis zum letzten Tag so, als ob Weihnachten dieses Jahr einfach ausfiele.
Dazu passte auch ausgezeichnet, dass sie sich am 23. abends, als sie sich ungeschickt bückte, um eine unter die Couch gekullerte Baumkugel herauszuangeln, eine Rückenblockade zuzog. Bravo! Jetzt ging wirklich nicht mehr.
Nun hatte sie endlich ihren Willen, aber das war ihr auch nicht recht!

Zurück zum Anfang! Männe musste noch die Getränke kaufen am 24., ach, ja und zum Metzger……
Er geht spät los, zu spät, findet Frl. Krise, aber Männe hat die Ruhe weg. Er lässt sich auch von einem schlecht gelaunten, gelempten Frl. Krise nicht hetzen, er ist erst am Vorabend gekommen und findet nichts gräßlicher als Weihnachtsstress.
Später erzählt er, dass der Einkauf beim Metzger ruhig und entspannt verlief. Die hektische einkaufende Damenwelt hat er einfach übersehen…
Nur im Supermarkt! Da passiert es. Männe setzt sich auf einen Küchenstuhl und streckt die Beine aus. Die Schuhe und die Ränder der Hose sind feucht. Was das?
„Ich hob gerade das Sixpäck Bier aufs Band, als die Pappe nachgab,“ erzählt er. „Alle Flaschen?“ frage Frl. Krise ungläubig.
„Genau!“ Männe seufzt.“Z e r s c h e l l t ! Alle sechs Flaschen!“
Was haben die da auch einen Steinfußboden?!
An der Kasse gab es, wie man sich vorstellen kann, ein kleines Chaos. Personal wie Kundschaft waren not amused.
Männe, der nichts mehr scheut als die Erregung öffentlichen Aufsehens, ist bedient.
Frl. Krise grinst.
Jetzt kann Weihnachten kommen…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Am 24. 12. ….

  1. zweitesselbst schreibt:

    eija, kenn ich auch. aber wieder schön geschrieben. ^^

  2. puzzle schreibt:

    So muß das sein.

  3. Olaf schreibt:

    Das war wohl wieder dieser Sachbearbeiter vom Intergalaktischen Zufallsbüro. So einen habe ich auch.
    Aber immer noch besser, als Bier aus der Plastikflasche. Also deshalb jetzt bitte nicht aus Sicherheitsgründen auf Plastikbier umsteigen. Bloß nicht !

  4. Knoetchen schreibt:

    Dann hatte Sarah also unrecht und sie haben doch „einen abgekriegt“

    Glück gehabt, Frl. Krise

  5. Schrödingers Katze schreibt:

    Ach, ist doch alles halb so wild 🙂 Irgendwo findet sich doch immer noch irgendwas an Alkohol im Haus, und mit den Diclos (o.ä.) gegen die Rückenblockadenschmerzen kann man dann sogar rosa Elefanten um den Weihnachtsbaum fliegen sehen 😉
    Liebes Frl. Krise: Gute Besserung wegen des Rückens, das ist echt mies. ISG?
    Aaaber: Alles wird auch wieder gut!

  6. Inch schreibt:

    Aber Weihnachten selbst war dann schön?

  7. Liz schreibt:

    Wenn Flaschen runterfallen und kaputtgehen sollen, dann soll das so sein. Egal ob sie aus Glas oder PET sind.
    PET-Flaschen zerplatzen nicht wie Glas, sondern sie reißen. Was dann wunderbare meterweite Spritzfontänen mit weitem Streukreis zur Folge hat. Die Kollateralschäden sind immens.
    Ich habe es mit meiner schneeweißen Capri-Hose und meinen nagelneuen hellgrauen Ballerinas sowie einem Sixpack dunkelbrauner Koffeinbrause in 1,5 Liter-Flaschen durchexerziert und durfte mir vom Verkäufer dann auch noch böse Blicke gefallen lassen, als hätte ich das mit Absicht gemacht. Sicher, und dazu habe ich mir extra weiße Klamotten angezogen und die Erde ist eine Scheibe!

    Weihnachten wird konsumtechnisch völlig überbewertet durch Medien und Werbung. Es geht um das Zusammensein, nicht um den schönsten Baum, das tollste Essen oder die pompösesten Geschenke.
    Warum die Leute regelmäßig vor Festen, die mehr als einen Feiertag umfassen, in die Supermärkte stürmen, als sei ein Hurrican im Anmarsch, werde ich nie verstehen. Als wenn man kein Lebensmittel länger als 3 Tage aufbewahren könnte und auf ständigen Frischenachschub angewiesen wäre in Zeiten von Konservendosen, Trockenvorräten, Tiefkühlkost und Kühlschränken!

    Wenn Du Dir das nächste Mal den Rücken verzupfst, dann probiere es mit einem warmen Bad und der Einnahme von Ibuprofen (das ist rezeptfrei und wirkt auch bei Muskelschmerzen). Mit etwas Glück entspannt sich der betroffene Muskel und Du ersparst Dir viel Ärger, den eine Schonhaltung und verhärtete Verspannungen nach sich ziehen. Frühzeitiges Reagieren kann da wirklich viel Kummer und Leid verhindern.

    Ich weiß, wovon ich schreibe. Ich reiß mir jedesmal dann eine Blockade in meinen Rücken rein, wenn ich mir viel zuviel aufgebürdet habe (und damit meine ich nicht Gewicht, sondern Verantwortung, Aufgaben und Termine).

    • Hajo schreibt:

      „Ich habe es mit meiner schneeweißen Capri-Hose und meinen nagelneuen hellgrauen Ballerinas sowie einem Sixpack dunkelbrauner Koffeinbrause in 1,5 Liter-Flaschen durchexerziert ..“
      Liz, was lernt Frau daraus?
      Zum Kauf derartiger Getränke dunkle Kleidung anziehen! 😉
      so einfach kann Leben sein 😀

      • Tricia McMillan schreibt:

        …und sie hätte sich dann einfach über die kaputten Flaschen werfen müssen, dann wären die Kollateralschäden auch nicht so immens gewesen!

  8. Roland_09 schreibt:

    Weihnachts-Burnout? Zum Glück ist wenigstens die Lempung vergangen… Gute Erholung, liebes Frl. Krise!

  9. sockenbergen schreibt:

    Tjao. Ich hätt gern noch ein paar Tage bis Weihnachten gehabt. Kam doch erst kurz vorher so richtige Weihnachtsstimmung auf.
    Schön, dass sie gemeinsam mit der Familie gefeiert haben. Das ist ja nicht mehr selbstverständlich.
    Dem Männe geschiehts recht. Wobei an heiligenabend einkaufen hier immer Männersache ist, genauso wie die Kinderbetreuung. Das hab ich einfach mal von meinen Eltern so übernommen. Recht praktisch für die Frau, ja wenn, ja wenn sie nicht noch putzen und Essen kochen und Geschenke einpacken müsste. Und die vergessenen Geschenke noch schnell improvisieren.
    Ihnen und ihren Lieben einen guten Rutsch ins Jahr 2012. Es wird amüsant werden, wenn sie weiterschreiben: Da bin ich sicher.

  10. frlkrise schreibt:

    Ha! Ich habe gerade den Baum a b g e s c h m ü c k t!
    Ich fahre morgen ins Rheinland und will, wenn ich wiederkomme, auf keinen Fall auf einen rieselnden Tannenbaum stoßen, den ich dann auch noch am letzten Ferientag bearbeiten muss. Bin sehr zufrieden!
    Und wegen Neues Jahr und so melde ich mich …
    Vielleicht schreibe ich auch morgen was im Zug, vielleicht sitzen ja wieder lauter komige Gestalten um mich herum…*hoff

    • Hajo schreibt:

      „Ich habe gerade den Baum a b g e s c h m ü c k t!“
      Du hast hoffentlich jede Nadel einzeln verpack
      .. sonst kleben die beim nächsten Mal nicht mehr richtig 😉

    • Olaf schreibt:

      Frollein Krise,

      diese Welt ist eine einzige freakshow, Sie werden im Zug (so er denn fahren sollte) auf erwähnungswürdige Zeitgenossen treffen, dessen bin ich mir sicher.
      Hier etwas kleines zur Einstimmung (so ab 00:55 min):

      Ihnen wünsche ich von Herzen schöne Tage, wo auch immer im Rheinland.

      Read ya -Tschüß und goodbuy.

    • RogueEconomist schreibt:

      Da im Prinzip jeden morgen um mich herum lauter komige Gestalten im Zug sitzen (ob die das auch von mir behaupten? Mh. Bestimmt nicht…) stehen ihre Chancen sicherlich nicht so schlecht. Und da ich einige Jahre am Wochenende in die Gegend gefahren bin, die sie besuchen, und dort auch immer allerhand amüsantes gehört habe… Ich freu mich schon 😉

  11. Olaf schreibt:

    Sorry – „good bye“ meinte ich natürlich (ich war eben woanders noch am Lästern über Weihnachten.)

  12. Moppelmax schreibt:

    Wir haben Weihnachten fast überstanden – wenn das kein Anlass ist, sich hier endlich mal zu melden! Danke für Dein Blog! Du hast es mir damit ermöglicht, nervigen Verwandtenbesuch zu überstehen („So sorry, aber ich muss leider, leider noch was arbeiten …“), Du hast mich darüber getröstet, dass ich meinen Job ab und an ziemlich doof finde (aber wenn ich wie Du unterrichten müsste, wäre ich noch genervter). Ich wünsche einen guten Rutsch und freue mich auf das neue Jahr und neue Berichte aus dem Krisengebiet!

  13. Moppelmax schreibt:

    PS: Was bedeutet eigentlich „vallah“?

  14. zweitesselbst schreibt:

    ja, und bei der Gelegenheit wünsch ich Dir auch mal alles Liebe für 2012.

    Komm gut rüber ^^

  15. Roland_09 schreibt:

    @ Moppelmax:

    „Bei Gott!“; siehe hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Wallah_(Arabic)

  16. Wendy schreibt:

    Liebes Frl. Krise – nur so – um hier keine „Unschärfen“ aufkommen zu lassen – Supermärkte haben keinen Steinfußboden. Supermärkte – insbesondere Discounter – haben Rüttelfliesen. (nur falls einer ihrer Schüler mal Fliesenleger werden will).

    Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s