Monatsarchiv: November 2011

Yellow

Sonntag Nachmittag. Ich blättere Mahtabs Deutscharbeit immer wieder durch. Das ist nicht zu glauben! Der Textteil der Arbeit ist Wort für Wort bei Abide abgeschrieben. Täuschungsversuch, 6! Nee, nee, nee! Wie doof kann man nur sein? Ich nehme einen Marker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Achtung Fallgrube! | 49 Kommentare

Spirit in the night

Gestern Abend, 23.00 Uhr. Ich mache noch rasch einen kleinen Spaziergang durch Facebook. Man muss ja auf dem Laufenden bleiben. Isabella aus meiner vorletzten Klasse hat letzte Woche ein Baby bekommen. Endlich Fotos! Diego. Na ja, Geschmacksache… Isabellas Eltern kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lästige Pflichten | 38 Kommentare

Griesgrau…

Meine Schüler haben noch ein Leben. Jedenfalls Ömür. Und ich? Ich habe November. Morgens ist es kalt auf dem Fahrrad. Man muss mit Dynamo fahren. Es wird gar nicht hell. Sonne war gestern. Und in mir drin singt irgend jemand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ach | 39 Kommentare

Sonntags?!

Ömür, Omür! Heute hast du es geschafft. Wegen dir bin ich hoch gegangen wie eine Rakete! Bei Hanna oder Fuat wäre mir das nicht passiert! Da hätte ich mich nur noch so mittel aufgeregt. Aber das mit dir vorhin, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ach | 39 Kommentare

Und immer wieder die Zehn in der Neunten….

Frau Schneider ist krank. Und ich habe jetzt meine Klasse ganz alleine an der Backe. In der 8. und 9. Stunde! Da wollten wir in den Computerraum gehen und weiter an den Lebensläufen und Bewerbungen feilen. Das wird langsam zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloß cool bleiben | 50 Kommentare

So was kommt von so was….

Emre ist jetzt mit Katharina „zusammen“. Die Italienreise! Irgendwie muss es da schwer gefunkt haben. Einige Wochen danach war wohl noch „Findungsphase“, es waberte hin und her, aber jetzt sind sie ein Pärchen. Romeo und Julia im Klassenzimmer… Emre sitzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hm... | 33 Kommentare

Freitag.

Freitag ist der neue Montag! Ich hasse den Freitag. Vor dem Wochenende türmt er sich auf wie ein hässlicher Berg, den ich überwinden muss um endlich zu sehen, wie eine kleine Freiheit am Horizont aufglüht. Freitag geht immer so: Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ach | 43 Kommentare