Fazit der Woche

Sarah ist wieder da – mit güldenem Verlobungsring am Finger. Ihr Flugticket hat sie mir auch unter die Nase gehalten. Der Rückflug ist ausgefallen, darum kommt sie erst jetzt…hm…aber ob es wirklich erst 10 Tage später einen freien Platz gab? Ich frage mich. Und komisch! Mit den Hinflügen gibt es nie Probleme. Das liegt garantiert am hiesigen Klima.
Den Bräutigam kennt sie schon länger, nämlich vom Urlaub her. Niemand hat sie zu irgendwas gezwungen, er ist der Mann ihrer Träume und die Verlobung war voll schöööön.
Alle Mädchen sind neidisch.

Ich habe abends viel korrigiert: Die Deutscharbeiten sind mittelmäßig ausgefallen, der Biotest ziemlich schlecht und die Arbeit des Wahlpflichtkurses Kunst sogar grottenschlecht. Es ging u.a. um drei Maler der Künstlervereinigung „Der blaue Reiter“. Auf die Frage, weshalb sich Künstler in einer solchen Vereinigung zusammenschlossen, antwortete Dennis mit: „weil er farbblind ist?“und Can: „weil sie schlächt in Kunst waren!“

Was ich diese Woche nicht erledigt habe und in der nächsten auf keinen Fall vergessen darf: Tadel für Sven schreiben und Mütter von Hanna und Aynur einladen. Obwohl es nichts bringen wird.

Mittwoch und Donnerstag fühlte ich mich wie ein Cowboy ohne Gaul, weil mein Fahrrad in Reparatur war. Jetzt fahre ich morgens wieder mit Licht, Bremse und einem guten Gefühl.

Die Heizung in der Schule funktioniert endlich wieder, aber wir haben uns erkältet. Besonders ich.

Am schönsten war es am Dienstag, weil da Studientag war. Schülerberührung nur mit Schulfremden auf der Straße, deren Verhalten wir registrierten, uns aber schnurzpiepegal war.
Der schlechteste Tag der Woche war der Freitag, weil das immer mein schlimmster Tag ist. Deshalb bin ich auch heute eine Ruine und kann nicht mehr weiterschreiben.

Doch, eine kleine Info muss noch sein:

Heute vor der ersten Stunde:

„Gamze, warum fehlt denn Azzize?“ frage ich. „Weißt du da was?“
„Ja, die hat doch Lungenprobleme. Und ich glaub’, die holen die heute raus!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Fazit der Woche

  1. michathecook schreibt:

    Medizin Kurs Teil 2… die Lungen werden raus geholt. ich hau mich weg.

  2. FrauVau schreibt:

    Arme Azzize… *gg*

  3. Rana schreibt:

    So eine Lunge wird auch voll überbewertet! Gute Erholung wünscht dir Rana

  4. puzzle schreibt:

    Unterrichten Sie nicht auch Biologie? Wie schrecklich niederschmetternd muß sich der Moment angefühlt haben. Entweder wegend des Unwissens oder wegen der Unbedarftheit, daß gerade diese skurrile Ausrede jemandem dahingeplappert wird, der es wirklich besser weiß. ^^

    • frlkrise schreibt:

      Also: es war wohl so, dass man erwägt bei A. die Tonsillen zu entfernen und, mein Gott, das kann man doch mal verwechseln…..ohne dass die Biolehrerin gleich aus den Latschen kippt!

  5. Jürgen schreibt:

    Gute Besserung, Frl. Krise. Wärste in Bayern, hättste jetzt eine Woche „Allerheiligenferien“ (Hoch lebe die kath. Kirche!).
    Sarah und Jugendamt?

  6. carlinda schreibt:

    Ach Lunge gibt es zwei . . .. dakannman schnell über NAcht eine rausholen .

    Wie wärs wenn sie im Klassennzimmer einen psycherenbel auslegen , damit dei kids nachlesen können ,welche krankheit als nächstes kommt.

    Oder sie fragen ihre Klasse wer in den Ferien auf die Salmonellen fliegt ?

    Danke für ihre Berichte , damit kannich die Pubertät meiner Kids gut überstehen . schönes Wochenende
    carlinda

  7. juniwelt schreibt:

    „weil sie schlächt in Kunst waren“ und „weil er farbenblind ist“ sind doch mal kreative Erklärungen 🙂
    Schönes Wochenende und gute Besserung
    Juniwelt

  8. shelkagari schreibt:

    Werden die Probleme heute Nacht ‚raus geholt oder die Lunge?
    Ich wünsche Ihnen ein erholsames und stressfreies Wochenende!

  9. Inch schreibt:

    Hahaha! Das ist ja wieder mal göttlich. Und wenn die Lungen raus sind, muss sich azize auch nicht mehr mit dem lästigen Atmen beschäftigen.
    Bedenklich ist, dass die Mädels neidisch sind auf Sarah. Wenn das nicht mal zu einer Kettenreaktion führt. Schwangerschaften sind in bestimmten Gegenden ja auch in einem sehr jungen Alter ansteckend

  10. Olaf schreibt:

    Wenn es die Ton-Sillen sind, dann wird sich die Lautmalerei in der Sprache wohl etwas ändern. Dann klingen die Töne ein wenig anders, wenn die Sillen dann fehlen…
    Hoffentlich tut es nicht allzu weh. 😉

    Und hoffentlich stimmt die Geschichte um Sarah.
    Allen ein schönes Wochenende.

  11. kamerakidz schreibt:

    frollein krise, ich bin schon seit juli heimliche mitleserin. und hab mit schlechtem indischen internet stuuuunden verbracht alls nachzulesen, was ich verpasst hatte. jetzt bin ich aber immer uptodate und grüße sie und wünsche gute wochenenderholung! und bedanke mich für die lehrreichen und amüsanten stunden, sie sie mir bisher beschert haben. ich freue mich auf die zukünftigen!

  12. fraufreitag schreibt:

    na, das wochenende hast du dir redlich verdient. ich wünsche regen, sonne, schnee, alles was du willst. und ich schenke dir von samstag auf sonntag eine extra stunde schlafe. – einfach so. 🙂

  13. Personal Trainer Kiel schreibt:

    Herrlich, so langsam möchte man keine Folge der Serie hier verpassen 🙂 Danke für die Erheiterung am frühen Morgen (für mich) um diese Zeit, wurde gestern (heute) doch später. mit einem frischen Kaffee grüßt und ein schönes Wochenende wünscht.

  14. Kerstin schreibt:

    Laut gelacht, einfach nur herrlich. Mir würde glatt was fehlen. Gucke mehrmals (sobald ein PC in der Nähe steht) täglich nach, ob „Krisi“ oder Frau Freitag schon fleißig waren. Im Moment bist du, liebe Frau krise zuerst dran, denn zur Zeit passiert bei dir mehr. VIELEN DANK, es motiviert mich auch immer weiter zu „kämpfen“ und die Hoffnung nie auf zu geben.

  15. Kerstin schreibt:

    Oh, habe gemerkt, dass die krise im Moment klein ist, aber kleinschreiben ist doch grad „IN“. Sorry,

  16. 'ne mama schreibt:

    Ach ja… so eine Sarah ist die Mutter eines Klassenkameraden meines Sohnes. Mittlere Reife, Heirat, drei Kinder. Traurig, weil die Kinder weder richtig türkisch sprechen noch richtig richtig deutsch – denn sie selbst ist zwar hier zur Schule gegangen, aber ihr Mann spricht nicht so gut deutsch und dadurch gibt es zu Hause so einen Mischmasch…
    Jetzt kommt gerade Sohn 3 in den Kindergarten und sie überlegt, ob sie mit ihrem Leben noch etwas anfangen soll. „Isch würd‘ ja gerne was mit Kindern machen, aber mein Mann sagt, du spinnst ja. Hast doch drei Kinder zu Hause. Na, isch weiß nicht. Noch mal Schule? Isch bin doch schon voll alt! 30 Jahre!!!!“
    Ich hoffe, sie kriegt die Kurve noch.

  17. Wild Flower schreibt:

    Ohne Lunge kann Azzize im kalten Schulgebäude immerhin keinen Husten mehr bekommen…

  18. christaschule2010 schreibt:

    Arme Azzize! So ohne Lunge – das wird hart, den Winter zu überstehen. Oder werden ihr nun Kiemen eingesetzt? Dann kann sie besser tauchen. Wie die Geschichte endet? Da freue ich mich schon auf die Fortsetzung.

    Ein leichtes, erholsames Wochenende ohne Wochenend-Blues!

  19. michael schreibt:

    > „Und ich glaub’, die holen die heute raus!“
    Das erste ‚die‘ bezieht sich auf die Familie von Azzize, die die aus dem Krankenhaus holen.
    Was gibt es an diesem Satz auszusetzen?

  20. Ja, meine Lunge musste auch schon herausgenommen werden….jetzt geht es wieder besser mit dem Atmen….jetzt wo die ganzen Viren in der Tonne liegen…

  21. Anke schreibt:

    Das mit den nicht funktionierenden Rückflügen fasziniert mich auch schon seit Jahren. Ebenso die plötzlichen Erkrankungen verschiedener Familienmitglieder im Ausland genau zu Beginn der deutschen Sommerferien und der dorthin gereisten Menschen pünktlich zum Abflug. Es handelt sich um Mysterien, die für uns einfach nicht zu durchschauen sind…

  22. Landei schreibt:

    Ich lese hier ein paar Seiten und finde Frl. Krise schreibt richtig gut. Doch man kommt es ein wenig mit der Angst zu tun, in Bezug darauf, wer oder was demnächst die Steuerzahler unseres Landes sind. Was ist das für eine Schule, wo es solche Antworten gibt. Und wenn ein Kind sagt, „die nehmen die Lunge raus“… ist es möglich, dass das Kind das ironisch oder scherzhaft oder was auch immer meint? Bitte lieber Gott, lass das keine ernsthafte Antwort gewesen sein.

  23. impetrare schreibt:

    „Es ging u.a. um drei Maler der Künstlervereinigung „Der blaue Reiter“. Auf die Frage, weshalb sich Künstler in einer solchen Vereinigung zusammenschlossen, antwortete Dennis mit: „weil er farbblind ist?“und Can: „weil sie schlächt in Kunst waren!““

    Nun ja, es könnte aber auch sein (wenn auch eher unwahrscheinlich) das sie gemerkt haben das die Frage falsch ist.
    Marc und Kandinsky haben nie vorgehabt eine Künstlervereinigung zu gründen, Der Blaue Reiter war eher eine Redaktion. Dazu auch ein Zitat von Kandinsky: „In Wirklichkeit gab es nie eine Vereinigung ‚Der Blaue Reiter’, auch keine ‚Gruppe‘, wie es oft irrtümlich beschrieben wird. Marc und ich nahmen das, was uns richtig erschien, […] ohne sich um irgendwelche Meinungen oder Wünsche zu kümmern.“
    Wassily Kandinsky: Franz Marc im Urteil seiner Zeit, Köln 1960, S. 49

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s