Null Durchblick…

Nein, zur Schickeria gehören meine Schülerinnen wahrlich nicht, auch wenn sie zum Teil viel hübscher sind als all diese hässlichen aufgespritzen Charityladies und Ohovens und wie sie alle heißen.
Aber Teil der Bussi-Bussi- Gesellschaft – wenigsten das sind sie!
Heute, am ersten Schultag nach den Ferien, sind sie wieder voll in ihrem Element. Den ganzen Morgen wird auf Teufel komm raus geherzt, gedrückt, geknuddelt und gebussiet. Linksrechtslinks-Küsschen sind ja sowieso Standard, aber nach den zwei unfassbar langen Wochen der Trennung fallen die Begrüßungen noch exzessiv aus als sonst…
Auch ich komme nicht ungeschoren davon. Gerade stehe ich harmlos auf einem Treppenabsatz, ins Gespräch mit meinem Schulleiter vertieft – Turgut ist nämlich seit heute überraschend wieder da (!)- da schießt ein grüner Blitz auf mich zu, drängelt sich hemmungslos zwischen mich und den Chef, umarmt mich kurz, küsst mich rechtslinks und saust weiter.
Hassan im grünen Trainingsanzug…
Mein Chef hebt leicht mokant eine Augebraue hoch und sagt: „ Äh…Haben Sie denn schon mit Tur…“ Weiter kommt er nicht, dann da springt mich Aynur von der anderen Seite an.
„Frl Krise!!!! Ich habe sie voll vermisst! Vallah, Frl. Krise, echt voll übertrieben! Ich schwöre!“
Nee, jetzt! Ist ja ein bisschen peinlich . Mein Chef muss denken,ich habe gar keine Distanz zu meinen Schülern…oder die zu mir oder wie auch immer!

Nach dem Gespräch trotte ich die Treppe rauf. Turgut…das hat mir gerade noch gefehlt!

„ÖFFFFF !! Fräulein Kriiiiiiiiiiiiiiiiiiiiise!!!Schatziiiiiiiiiiiiiii!“

Nesrin, wer sonst…

Oben an der letzten Stufe empfängt sie mich mit Anlauf. Ausweichen geht nicht mehr! Ich muss zusehen, dass ich nicht rückwarts in die Tiefe stürzte.
Zack, schon drückt mich sie mich, dass mir die Rippen quietschen. Oh Lord! Ich dachte , ich bin hier Schule…und nicht bei Germanys next topmodels….

Nesrin sieht irgendwie verändert aus.
„Chic wa?“ sagt sie und reißt sich die Brille von der Nase. Ein hochmodernes schwarzes, ziemlich großes Teil.
„Seit wann siehst du denn schlecht?“ frage ich, befreie mich und schließe die Tür auf.
„Die sieht nicht schlecht. Ist Festerglas!“ klärt mich Gülten auf.
„Das glaub ich nicht! Fensterglas!?“ Jemand, der freiwillig eine Brille trägt? Mit Fensterglas! Spinnt die?
„ Voll schööööön , wa Frl. Krise? MIR steht die auch! Ich seh voll Streber aus! Guck mal!“
Schon hat Gülten das Gestell auf der Nase. Wirklich, sie sieht regelrecht intellektuell aus, wie eine Kreuzung aus Chefsektretärin und Nerd.
Ich muss jetzt allerdings an ihre missratene Arbeit denken, die ich in der Tasche habe.
“ Bloß schade, dass du die Brille nicht aufhattest – bei der Deutscharbeit!“ sage ich unheilverkündend und schmettere meine Tasche aufs Pult. Aber auf diesen zarten Hinweis geht Gülten nicht ein.
„Ich will auch so eine Brille!“ sagt sie weinerlich, „Aber meine Mutter kauft mir nicht! Mein Bruder hat auch Brille. Aber echte. Abooo! Sieht voll Player aus, der Junge! Wie alt waren Sie bei ihre erste Brille, Frl. Krise?“
„Neun oder zehn, glaube ich.“
„Schon sooo lange Brille! Sie hatten es voll gut!“ Gülten seufzt neidisch.

“ Meinen Sie, meine Augen werden auch bald mal schlechter…?“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter wie süß... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Null Durchblick…

  1. shelkagari schreibt:

    Früher, in meinen Kindertagen, wurde man als „Brillenschlange“ verspottet – heutzutage scheinen Brillen ja voll der Hit zu sein!

  2. fraufreitag schreibt:

    meine augen werden ja im alter immer besser. ich kann jetzt schon ohne brille lesen und bald kann ich die brille wegschmeißen.

  3. die Schmith schreibt:

    Ich will auch so ne Brille. Also eine, die ich gerne aufsetze. Ich mag meine nämlich nicht. Schon als ich noch ganz klein war – und ich hab das Teil im zarten Alter von zwei Jahren bekommen – wollte ich die nur loswerden. Wieso mögen deine Mädels sowas?

  4. Florian schreibt:

    Na super… wenn man nur für einen Trend hofft, dass man in Zukunft mal schlechtere Augen bekommt um das PRIVILEG genießen zu dürfen und eine Brille tragen zu dürfen…
    erkenntnisseeinesmannes.wordpress.com/

  5. Personal Trainer Kiel schreibt:

    Geile Nummer 🙂 Habe ich nach so einem Tag noch herzhaft Lachen können. Die Ausläufer das Schmunzeln werde ich mir heute Abend noch bewaren. Wann kriegen wir ein Foto von Dir und der Brille?

  6. sockenbergen schreibt:

    Tja, ist es nicht immer das, was man nicht hat, was total toll ist?
    Wer eine Brille hat, hasst sie häufig. Wer keine hat, will eine haben.
    Früher wollt ich auch immer eine Brille haben, jetzt brauch ich vermutlich bald eine, damit ich hier noch mitlesen kann. Und will ich sie jetzt auch noch? Ich weiß nicht. Zeiten ändern sich.
    Aber unser Sproß kam auch laut weinend aus der Augenarztpraxis raus und alle fragten mitleidsvoll: Oh braucht sie eine Brille? – Die Antwort war aber: „Nein, sie weint, weil sie keine bekommen hat!“

  7. michathecook schreibt:

    es geht doch nix ueber eine schoene persoenliche begruessung nach den ferien ( oder wahlweise urlaub ) . da wird manches schlechte vergessen was vor der freien zeit so war…….
    leider haelt die begeisterung selten lange an…….also geniessen sie es solange es andauert….
    bezueglich der brille habe ich als schonewigbrillentraeger keine worte mehr…..ich waer froh wenn ich meine glasbausteine los waere….naja jugendsuenden haben wir ja alle gemacht, gell ?

  8. Walking-Girl schreibt:

    Eine wunderschöne Begrüßung, noch besser wenn der Chef daneben steht. *g*
    Meine Brille wäre ich trotzdem manchmal gerne los, aber dafür gibt’s ja Kontaktlinsen. Auch wenn das ganz ungewohnt aussieht. 😉

  9. Mrs. Porcelain schreibt:

    Kreuzung aus Chefsektretärin und Nerd- das beste überhaupt! ich glaube sie stand heute in einem Bubble-Tea Laden vor mir! Wirklich!!

  10. Inch schreibt:

    Ehrlich mal Frl. Krise! Die knutschen Sie ab? Ist das erlaubt?

  11. Olaf schreibt:

    Brille finde ich einfach doof, weil lästig, jedenfalls wenn man sie nur zum Lesen braucht. Auf und ab, ab und wieder auf. Blärch !*
    Im Vergleich zu den anderen Lesern war der Verlauf bei mir wenig spektakulär. Mein erster Besuch im Leben (51. Lebensjahr) bei einer Augenärztin vor einigen Jahren begann mit „Als ich mir eben Ihre Daten angesehen hatte, habe ich auf 1,5 Dioptrien getippt.“ Stimmte genau. Sie war zudem der Meinung, daß ich in meinem Beruf das Kleingedruckte schon sollte lesen können. Ich hatte allerdings das Gefühl, daß Leute mich ernster genommen haben, seit ich eine Lesehilfe benutze. Es hat vermutlich auch etwas seriöses an sich, man sieht wohl gleich 40% schlauer aus. Vielleicht war das nur ein Trick von Nesrin ? 😉
    Viel schlimmer ist wohl, daß Turgut wieder da ist… Herrjeh. Und ich dachte, das Thema sei erst einmal durch, weil er immer nicht auftauchte nach seiner letzten Rückkehr.
    Und es freut mich immer wieder zu lesen, daß Ihre Schüler(innen) Sie mögen.
    Wahrscheinlich ist das aber auch nicht schwer.
    Schön, daß Sie wieder da sind.

    (* Laut des Unmuts)

    • Tricia McMillan schreibt:

      Sind Sie Anwalt?

      • Olaf schreibt:

        Stimmt (nicht mehr), bis Ende 2010 war ich als solcher am Werk. Aber nicht weitersagen. 😉
        Ich habe das alles aus verschiedenen Gründen entnervt nach 16 Jahren hingeworfen und mir eine großzügige Auszeit genommen.
        Mal sehen,was jetzt kommt…

  12. Seifenfrau schreibt:

    Ich beobachte ja mit (mindestens) Stirnrunzeln, wie manche Mädchen auch „unbedingt eine Zahnspange“ haben wollen. Scheint auch stylisch zu sein – hören Sie sich mal um….

  13. notenblog schreibt:

    Ich wollte eine zeitlang unbedingt Augenoptiker werden (das wurde nichts, weil alle Betriebe nur Frauen einstellen wollten), da trug ich natürlich Brille (0,5 Dioptrin!) und war stolz drauf. Als der Traum geplatzt war hatte ich, o Wunder, wieder eine normale Sehstärke. Sonnenbrillen kaufe ich aber immer noch gerne und ich weiß auch schon, wo ich günstig schöne Brillen bekomme, wenn es mal so weit ist.

  14. Ich sehe mit Brille auch klüger aus….will trotzdem keine…

  15. Pensionist schreibt:

    Vielleicht kennen Ihre Schülerinnen Georg Christoph Lichtenberg:

    Ehmals verlangte man nur, daß die Mädchen schön wären, heutzutage auch noch, daß sie gescheit aussehen sollen.

  16. imjuli schreibt:

    So vor 10, 15 Jahren wurde doch auf einmal auch die feste Zahnspange total hip, trendy und in! Da hab ich auch Leute weinen sehen, weil sie „nur“ genug verbogene Zähne für eine lose Spange hatten… 🙂

    • Frau Lehmann schreibt:

      Stimmt, es war ein Drama. Ich war die „Glückliche“ mit fester Spange und meine „arme“ kleine Schwester weinte sich die Augen aus, weil sie leider grade Zähne hatte…

  17. KC schreibt:

    eine brille hat immerhin den vorteil, dass man sich ihrer wie jedem anderen kleidungsstück auch, sehr schnell entledigen kann…

    aber wo wir mal dabei sind, ist es eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass leute mit türkischen/arabischen migrationshintergrund wesentlich seltener brillen (abgesehen von sonnenbrillen) tragen als die einheimischen, oder haben die alle kontaktlinsen?!

  18. Lea schreibt:

    hihi! die Jungs aus meiner Schule würden wohl eher aus dem Fenster im vierten Stock springen, als irgendjemand (geschweige denn eine Lehrerin) zu umarmen… ödes Gymmi 😉

  19. Nana schreibt:

    „Kreuzung aus Chefsektretärin und Nerd“

    Es ist wohl immer noch so ein Klischee, das Brillenträger schlau sind. Grob geraten ist das schon alt und stammt aus der Zeit, als sich Kinder (und Erwachsene), die viel lasen, irgendwann zwnagsläufig die Augen verdarben. Oder sie trugen schon eine Brille und waren die Brillenschlange, hatten keine Freunde und lasen deshalb. Anfang davon? Irgendwann im 19. Jahrhundert.
    Das hat sich halt irgendwie gehalten. Ob es noch stimmt?

    Nerdbrillen und Intelligenz sind auch so eine Sache. Der klassische Nerd ist wohl intelligent. Zumindest auf seinen Gebieten. Aber das Mädchen mit der Nerdbrille? Folgt sie nur einer Mode? Hätte sie das auch vor 5 bis 10 Jahren getragen (, wenn sie damals so alt gewesen wäre wie heute)?

    Aber so lange sie mit dem Ding wenigstens gut aussieht: Soll sie ruhig. Es gibt zu viele Mädchen, die eine Nerdbrille tragen und wirklich eine Brille brauchen und einfach nur schrecklich aussehen. Egal, wie hübsch das Gesicht ist. Man sieht nur Brille. 😦

    @ realer Brillenträge:
    Man gewöhnt sich. Auch daran, dass man sie dauernd sucht und manchmal auf der Nase findet. 😉

    Nana

  20. Tricia McMillan schreibt:

    Also ich muß auch sagen: mit Brille finde ich meinen Freund viel cooler. Ich denke ich stehe sehr auf Nerds!
    Und als Teenager war ich so out, weil ich keine Spange hatte 😦

  21. mademoisellehulot schreibt:

    Ich habe als 7 jährige wochenlang meine obere Zahnreihe über der Unterlippe getragen. Ich wollte unbedingt eine Zahnspange. Ich fand das schön. Bekommen habe ich keine. Eltern können echt geizig sein.

  22. Wie die Zeiten sich doch ändern … voll gut 😉 !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s