Was ist das nun wieder?!

Ob es am Wetter liegt, an der Jahreszeit… oder an mir – heute wars jedenfalls in der Schule wie im Irrenhaus.
Deshalb bin ich auch schon ein bisschen abgekämpft, als ich in der achten Stunde in die Aula trotte, Theaterprobe – auch das noch!
Mein strenges Regiment in den letzten Wochen (oder besser Jahren…) hat immerhin schon bewirkt, dass jetzt alle fastimmermeistens ihren Text mitbringen… Fikret hat ihn natürlich nicht dabei, dafür versucht er mir seinen Deutschordner unterzujubeln mitsamt der schönen Ausrede „Was kann ich dafür, dass mein Deutsch-und mein Theaterordner die gleiche Farbe haben?“
Ja, Fikret….du hast völlig recht, das sind die blöden Ordner ganz alleine schuld, wenn sie an den falschen Tagen in deine Schultasche hopsen….
Aynur heult (irgendwer hat G e r ü ch t e über sie in die Welt gesetzt), Fikret rennt schreiend im Kreis herum ( er wird von einer kriegerischen „Biene“ verfolgt), Gülten ist damit beschäftigt ihre Tasche auszuschütten (wo ist mein LIPGLOSS???), Sam hat Miristschlecht, die anderen quatschten hemmungslos und Hanna, die neuerdings Kellnerin (sorry, Hotelfachfrau) werden will, spielten den Jungen, die ihre Eignung für diese Tätigkeit anzweifeln, vor, wie sie zwei Cola und eine Sprite an den Tisch bringen würde. Auf einmal gucken alle gebannt.
Gülten schreit: „Ich will auch mal mein Beruf vorspielen, ich auch! Ich werd Polizei!“
Im Nullkommanix spielen wir die schönsten Stegreifszenen. Ich komme mir zwar ein bisschen vor, wie damals, als meine Töchter noch im Kaufladen spielten, aber zum Aufwärmen kann mam das ruhig mal nutzen.

Schon bin ich zur Kundin beim Frisör degradiert und Aynur beginnt meine Beratung mit einem rüden:
„Was wollen Sie?“
„Meine Haarfarbe! Die ist so langweilig! Ich hätte gerne was Neues!“
„Warum??? Na gut, Strähnchen! Blonde!“ befiehlt sie.
„Ach nein…“, ich schüttele den Kopf. Das heißt, ich hätte ihn gerne geschüttelt, aber Aynur hat mir ihre Hände auf den Schädel gelegt wie der Papst bei der Segnung und flötete : „Voll die schönen Haare!“
„Mach honigblonde Strähnchen“, souffliert Gül.
„Halts Mau…öhöm..Mund, Hässlichkeit“, fährt Aynur sie an, „ICH mach Beratung, nicht du!“
„Ich möchte kein Rot und kein Blond auf meinem Kopf haben,“ wage ich einzuwerfen.
„Vielleicht ein schönes Kastanienbraun?“ überlegt Aynur. „Und die Spitzen schneiden, wa?!“
„Ist da nicht auch Rot drin?“ frage ich besogt. „In Kastanienbraun?“

„Frl. Krise! Nesrin stürzt in den Raum.
„Frl. Krise! Ich war gerade fa…..“
„Du bist zu spät!“ falle ich ihr ins Wort.
„Ja, warten Sie doch mal! Ich war eben face – ist verboten,ich weiß – aber ich war mit Händy und hab mit Turgut geschrieben.“
Interessant. Turgut fehlt seit letzter Woche komplett.
„Frl. Krise! Er ist Istanbul! Er ist da Flughafen! Ich hab so Programm, dass ich sehen kann, wo er ist! Aboooo! Er sagt, er ist a u s g e w i e s e n!!“
Tschüüüüch!! Vallah! Was das?
Alle sind starr vor Schreck. Zwar haben die meisten einen deutschen Pass, aber trotzdem:
Die maximale BEDROHUNG!
A U S W E I S U N G!
„Nein! Quatsch! Das glaube ich nicht, Nesrin“, sage ich. „Niemals. So schnell! Und warum? Wegen Schuleschwänzen? Das gibt’s nicht.“
„Ja, sagt er aber so!“ Nesrin sieht mich hilflos an.
„Vielleicht haben seine Eltern gesagt, er muss Türkei gehen, zu Onkel oder so!“ sagt Fikret. Ich glaube, sein Vater droht ihm auch immer damit.

Alle sind auf einmal ganz ruhig. Turgut….keiner vermisst ihn wirklich, aber Türkei?
Morgen muss ich unbedingt rauskriegen, was da Sache ist…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Was ist das nun wieder?!

  1. schloertenaehtwas schreibt:

    Oje! Was ist nur genau mit Turgut geschehen?
    Ich bin gespannt, was Sie, Frl. Krise, mit detektivischem Gespür in Erfahrung bringen werden!

  2. Johannes schreibt:

    Je nach dem, wie sein Status war, kann das mit dem Ausweisen ganz fix gehen. Asylantrag abgelehnt, Duldung, einsteweiliges Verfahren vorm VG verloren, zack ist man weg.

  3. puzzle schreibt:

    Sollte womöglich noch Gutes über diese eigentlich fiese Funktion von facebook zu sagen sein?

  4. frau freitag schreibt:

    hahahahahaah wunschträume gehen mit Sie durch ! ausweisung wegen schwänzen–hahahahaha ich krieg mich gar nicht mehr ein hahahaha frl krise ruf mich mal an. oder ist telefon kaputtt? habe starken informationsstau, weil ich schon zwei stunden mit niemand geredet habe.

  5. Marlies schreibt:

    frau freitag – das kenn ich.

  6. die Schmith schreibt:

    Das klingt schon ein wenig krass. Ausweisung. Der hat keinen deutschen Pass?
    Wird die Schule denn bei sowas gar nicht benachrichtigt? Ich dachte sowas müsste passieren, denn ohne Bürokratie geht dieses Land doch unter. Oder gerade deswegen. Äh… Trotzdem müssten doch die zuständigen Stellen, und da gehört für mich auch die Schule dazu, informiert werden.

  7. nania schreibt:

    Ich persönlich finde, dass Ausweisung für einen jungen Menschen mit das Schlimmste sein kann, was passiert. Gerade, wenn man hier geboren worden ist und im „Heimatland“ fremd ist. Das ist unmenschlich und zeugt nicht gerade von einem fairen System.
    Ich kann den Unmut und den Ärgerer derer nachvollziehen, die sich darüber aufregen, dass solche Schüler nicht zur Schule kommen. Aber Ausweisung machte es für die betroffenen Schüler sicherlich nicht einfacher. Im Gegenteil

    • frau freitag schreibt:

      also der eigene tod oder ein schwerer unfall wäre noch schlimmer, auch für einen jungen menschen. ich glaube das niemals mit der ausweisung. frl krise beliebt hier zu scherzen, oder?

    • Tricia McMillan schreibt:

      Ja schon, aber bei Turgut würde man sich das doch fast wünschen, oder? Ist ja nicht, als hätte der sich Mühe gegeben einen Platz in der deutschen Gesellschaft zu suchen…
      Da gibt es Fälle von Kindern, die hier geboren sind und in der Ausbildung stecken und vorbildlich erzogen und zack, weg in eine völlig fremde Kultur.
      Da war doch dieser Fall von dem Vater, der mit seinem Sohn ausgewiesen werden sollte und er hat sich in Abschiebehaft umgebracht, weil er wußte, daß sein minderjähriger Sohn ohne Erziehungsberechtigten nicht abgeschoben werden darf. So ein Opfer bringt man nicht ohne Grund.

    • tom625 schreibt:

      Da dies tatsächlich so ziemlich die Höchststrafe ist, gehe ich mal davon aus, daß die Ausweisung nicht wegen Störens im Unterricht und zu vielen Fehlstunden ausgesprochen wurde. Ansonsten wären so einige Klassen in den „Problembezirken“ deutlich leerer. Aufklärung folgt bestimmt in einem der nächsten Blogeinträge.
      Und die Ausweisung macht es in der Tat nicht einfacher für Turgut oder wie der junge Mann auch immer im echten Leben heißen mag … aber dafür wird das Leben des/der einen oder anderen in seinem Umfeld jetzt einfacher. Ist doch auch was!

      • die Schmith schreibt:

        Egal ob es jetzt für jemanden im Umfeld leichter wird oder nicht, man darf nie vergessen, dass die Pubertät eine der schlimmsten Phasen in der Entwicklung des Körpers ist. Es gibt genügend Jugendliche ohne Migrationshintergrund, die da kein Stück besser sind. Hier wurde immer wieder beschrieben, dass ehemalige Schüler doch irgendwann die Kurve gekriegt haben und wie viele ärgern sich später, dass sie keine besseren Noten in der Schule hatten, weil sie einfach nicht gelernt haben? Ich schätze in ein paar Jahren würde auch ein Turgut die Kurve gekriegt haben und versuchen was mit seinem Leben anzufangen. Und wenn er ßäkjuriti geht. Oder Dönerbude. Beides Berufe, bei denen man richtig arbeiten muss. Vielleicht sogar eine richtige Ausbildung zu irgendwas. Wollte der nicht auch mal KfZ? Ich bezweifle, dass er im Land seiner Vorfahren wirklich eine Chance hat. Sagte nicht Ömur er wäre in der Türkei das Ausländerkind? Durch Abschiebung wirds vielleicht nur noch schlimmer. 😦

  8. michathecook schreibt:

    da wird aus einem vertauschten ordner und einer haarfarben analyse auf einmal ein abschiebe drama . und das so kurz vorm wochenende…..nun wollen wir aber auch alle wissen wie es weitergeht….und zwar gaaanz genau.

  9. Johannes schreibt:

    Warum ist denn die Schule ihrer Meinung nach zuständige Stelle bei Abschiebungen? Die hat damit gar nichts zu tun. Sie ist allenfalls davon betroffen.
    Abgesehen davon wäre das ein krasser Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen. Wäre ja noch schöner.

    • die Schmith schreibt:

      War das jetzt an mich gerichtet?
      Natürlich ist sie in dem Sinne zuständig, da sie seine Lehranstalt ist/war. Der Schule muss doch mitgeteilt werden, wenn die Schüler durch die Staatsmacht am Unterricht gehindert werden. Man kann die doch nicht im Dunkeln tappen lassen. Das hat, meiner Meinung nach, nichts mit Datenschutz zu tun. Es geht hierbei lediglich um die Information, dass der Schüler nicht mehr zur Schule kommt, weil er ausgewiesen wurde. Das ist dann endgültig. Er kommt auch nicht mehr wieder. Es bedeutet nämlich auch einen nicht unbedingt geringen Verwaltungsaufwand, wenn Schüler nicht zum Unterricht erscheinen. Die Anwesenheitskontrolle hat schließlich auch einen Zweck. Unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht kostet ab einem gewissen Zeitraum auch Strafe und das muss dann belegt sein. Also Verwaltungsaufwand. Den kann sich die Schule sparen, wenn sie weiß, dass der Schüler gar nicht schwänzt. Er könnte ja auch in einer Einrichtung für jugendliche Straftäter sein. Aber auch da muss doch die Schule Bescheid wissen, dass er nicht schwänzt, sondern dass er von Staatswegen am Besuch der SChule gehindert wird. Die Strafe müssen schließlich die Eltern/Erziehungsberechtigten Zahlen. Das wurde uns immer wieder klar gemacht, dass das kein Jux ist, wenn man schulpflichtig ist und nicht zur Schule geht.

      • Johannes schreibt:

        Das Aufenthaltsgesetz sieht keine Mitteilung vor.

      • Ulla 39 schreibt:

        Danke,Frau Smith. Der Datenschutz wid immer dann bemüht, wenn es um Kinder von Ausländern geht. War hier bei uns in dem Kaff genau so. Ich mußte erst den obersten Datenschützer dieses Bundeslandes einschalten, damit die Adressen von umgezogenen schulpflichtigen Kindern ausländischer Eltern der zuständigen Grundschule gemeldet wurden.

  10. Mikail schreibt:

    Wie war eigentlich der Elternabend?

  11. Olaf schreibt:

    Miss Sherlock Krise Watson, ich bin gespannt und vertraue auf Ihnen oder Sie,

    ich denke auch, daß einer förmlichen Ausweisung ein wie immer geordnetes „gutes deutsches“ Verwaltungsverfahren vorausgehen müßte, damit es rechtswirksam ist. Und die Eltern, die Schule – gegebenenfalls Sie oder wer auch immer – etc. dazu gehört werden müßten, wenn denn ein Widerspruchs- oder Verwaltungsgerichtsverfahren angeschoben wurde.
    Vorläufig eher dubios.
    Zugleich ist/ war Turgut wohl nicht der bereichernde Gewinn für seine soziale Umgebung (jedenfalls nach den bisherigen nicht mehr existenten Berichten aus früheren Zeiten), sein Abflug ergo wohl nicht in erster Linie der Verlust. Also eher ein Cl/ r/ ash der Lebenssituationen ?
    Bismillah al rahman al rahim…

    http://wahiduddin.net/words/bismillah.htm

    Sollte das hier überhaupt hier eine Rolle spielen.
    Bitte lassen Sie uns dazu ggf. etwas wissen…

  12. Karl Eduard schreibt:

    Und was ist nun mit den Haaren? Kastanienbraun oder nicht?

  13. Ute schreibt:

    Kennt Frl. Krise eigentlich schon Frau Wehs „Kuschelpädagogik“? Fällt mir gerade so ein. *g* http://primimaus.wordpress.com/

  14. jogohe schreibt:

    das mit dem schnellen abschieben ist mir bisher nicht vorgekommen – ein schüler von mir sollte auch zu seinem vater in die türkei abgeschoben werden. er war in der 5. klasse. nach einigem hin und her über 4 jahre – gerichtsurteile, gutachten über die kindliche entwicklung – ist er nach der neunten klasse freiwillig in die türkei zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s