Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn…

„Du, Frl. Krise, ich habe eine Idee!“ sagt Frau Herz.
Sie blättert wild in ihren Unterlagen und fischt ein Blatt heraus.
„Hier!“ sagt sie und tippt auf zwei Namen. „Die fahren nicht mit auf Klassenfahrt! Der hat noch nicht bezahlt und schwänzt nur noch und Amanda muss ins Krankenhaus.“
„Erwähne bitte in meinem Beisein nicht das Wort ‚Klassenfahrt!’“ sage ich und halte mir die Ohren zu, „davon will ich gar nichts mehr hören!“
Klassenfahrt! Ein Reizwort!
Karl und ich machen nämlich dieses Jahr mit unserer Klasse keine und wer das nicht versteht, der hat bestimmt dieses blog im letzten Jahr noch nicht gelesen. (da hätten wir die Fahrt aber schon buchen müssen!) Unsere Klasse findet das natürlich voll gemein und ist überzeugt davon, die ekelhaftesten Klassenlehrer der Welt zu haben.

Als es klar wurde, dass Frau Herz mit ihrer Klasse nach Italien fährt, haben Karl und ich einigen Schülern unserer Klasse das Angebot gemacht da mitzufahren. Schließlich wollten wir diejenigen belohnen, deren Verhalten und Leistunswillen halbwegs ok war. (Es waren echt wenige….)
Das haben aber alle empört abgelehnt. Mit einer „fremden“ Klasse weg fahren! Niemals! Und dann noch mit dieser uncoolen Streberklasse von Frau Herz. Abooo! Auf keinen!
Nein, lieber wollten sie versuchen, Karl und mich „rumzukriegen“, also doch noch zu fahren.

„Frl. Krise, hast du gehört? Ich habe eine Idee!“
„Ja, Frau Herz! Du hast eine Idee! Und sicher wirst du mir die gleich sagen!“
„Genau! Wie fändest du es, wenn ich Emre und Ömür mitnehme?“
„Nach Italien?“
„Nach Italien!“
„Aber…das ist…hm…äh…das wäre natürlich…WANN fahrt ihr?“
„ Übernächste Woche!“
„Also nach der Pressekonferenz…,“überlege ich. „Das ginge! Mann, das wär der Hammer, Fr. Herz!“
Frau Herz hat eine raue Schale, aber einen weichen Kern.
„Ja, wa?“ sagt sie. „Die beiden haben sich das doch wirklich verdient. Wo die nie wegfahren! Ömür war doch auch wieder die ganzen Ferien hier. Und Emre, das ist auch so eine arme Socke!“
„Aber die Fahrt kostet nicht billig,“ überlege ich, „ das wird knapp, da noch die Gelder zu beantragen!“
„Dann legen wir das vor!“ sagt Frau Herz. „Wenn es gar nicht geht, lege ich auch 100 € privat drauf.“
Ich bin gerührt. „Das würdest du tun? Dabei sind die nicht mal in deiner Klasse! Aber die haben sich ja ein bisschen Geld verdient in den Ferien, das wird schon gehen.“

In der Pause habe ich Aufsicht auf dem Hof. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, mehrere Bälle fliegen mir um den Schädel, ich habe Durst und ein paar kindische Siebtklässer versuchen mich als Haltepunkt für ein Fangenspiel zu benutzen. Erholung pur.
Da sehe ich Emre und rufe ihn. Er kommt angetrabt, den unvermeidlichen Omür im Schlepptau.
„Frl. Krise, Sie sind heute aber voll klein ,“ sagt Ömür und stellt sich neben mich.
„Du bist auch nicht größer,“ sage ich leicht pikiert.
„Sind Sie in den Ferien geschrumpft?“ überlegt Emre und schiebt Ömur näher an mich heran. „Ömür ist größer als wie sie!“ stellt er fest.
„ Bestimmt zwei Zentimeter!“ sagt Ömür und macht messende Bewegungen mit der Hand auf meinem Kopf.
„Lass das mal! Meine Frisur!“ sage ich und gehe ein bisschen zur Seite. „Eigentlich wollte ich euch ja was Schönes sagen, aber wenn ihr bloß …“
„Wie groß sind Sie eigentlich?“ fragt Ömür und steht schon wieder direkt neben mehr.“Ist mir früher gar nicht aufgefallen, wie klein Sie sind!“
„Pscht, lass ma Frl. Krise was sagen!“ Emre hat etwas gemerkt und schubst Ömür weg.
„Hallo??!“ Ömür boxt Emre auf den Oberarm.
„Dann nicht…“, sage ich und drehe mich um. Die reinen Kinder! Wer nicht will, der hat schon! Die beiden müssen jetzt zur Strafe betteln, bis ich mit der Neuigkeit herausrücke.

Dann sind sie für einen Moment ganz platt!
„Schließlich habt ihr euch leistungsmäßig total verbessert, wart immer fleißig, na ja, fast immer und habt euch als einzige erfolgreich um Praktika bemüht!“ erkläre ich pädagogisch wertvoll.

Emre schreit und Ömür springt vor mir auf und ab. Das heißt, er versucht es.

Sie können ihr Glück kaum fassen! Klassenfahrt! Italien! In 14 Tagen! Vallah…! Voll jäckpott!
Ihre Eltern sind bestimmt einverstanden, meinen sie und Karl, der gerade dazu kommt, entlässt sie aus seinem Unterricht, damit sie gleich rüber zum Amt laufen können, alles klarmachen. Bewaffnet mit sämtlichen Unterlagen ziehen sie ab.

Sogar von hinten sehen sie noch häppy aus….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter wie süß... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

67 Antworten zu Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn…

  1. Em schreibt:

    Das sind keine Tränen, das ist, äh, meine Hausstauballergie. *schnief*

  2. schloertenaehtwas schreibt:

    Emre und Ömür in Italien? Und das schon übernächste Woche? Also ich bin gespannt!

  3. zweitesselbst schreibt:

    och, das kann ja lustig werden. ^^

  4. KleinFrodo schreibt:

    Bin gerade sauer und von den Politikern wirklich genervt. Habe leider nur mit halben Ohr mitbekommen, was in den Nachrichten gesagt wurde. Ging mal wieder um Schulreformen und was mich jedes mal wütend macht ist: „Wir sind für eine Einheitsschule, aber das Gymnasium soll bleiben.“
    Oh ja, was wäre Deutschland ohne sein heiliges Gymnasium, ohne das wären wir schon längst vor die Hunde gegangen! Was wäre das auch, wenn plötzlich ein „Arbeiterkind“ mit einem „Vorstandskind“ spielen würde?! (wurde von einem Vater in einem Interview wirklich so gesagt!).
    Und dann liest man diesen Blog, mit der Geschichte von Ömür und Emre und fragt sich warum die beiden nicht zusammen mit „Vorstandskindern“ zur Schule gehen sollten…
    Naja als zukünftige Lehrerin sollte ich mir vielleicht abgewöhnen mich so über Politiker aufzuregen, ist wahrscheinlich nur Energieverschwendung…

    An dieser Stelle: Danke liebes Frl. Krise für diesen tollen Blog, Sie motivieren einen am Ball zu bleiben!
    P.S.: Ist jetzt nicht sarkastisch gemeint ^^

    • Isch ge Stateilschule! schreibt:

      „Arbeiterkind vs. Vorstandskind“

      Als wenn DAS das Problem wäre. Naja, als „zukünftige Lehrerin“ werden Sie auch noch Kontakt mit der Realität haben.

  5. Rana schreibt:

    Hoffentlich klappt alles mit Amt und Geld und so!!! Toi Toi und Gruß von Rana und Gruß an Frau Herz – find ich voll gut!

  6. Mel schreibt:

    Wow, voll schön 🙂

  7. Kasumi schreibt:

    Ach, wie toll! Ich freue mich riesig für die beiden Jungs, würde sie am liebsten mal sehen! Irgendwie wachsen einem die Kinder hier allein durchs Lesen irgendwo ans Herz.

  8. Yaspiz schreibt:

    Wenn das mit Amt und Geld nicht klappt, gebe ich etwas dazu.
    Liebe Grüße
    Yaspiz

  9. voll schülerschleim… aber schön. und jetzt aber nicht vegessen, das dem rest der klasse richtig reinzureiben, dass sie nicht fahren.

    • frlkrise schreibt:

      Morgen….! Ha, Nesrim hats schon mitbekommen und gemotzt: „Warum darf ich nicht mit? Fr.Herz kann mich doch voll gut leiden!“
      Bloß, dass es darauf nicht ankommt…..!

  10. michathecook schreibt:

    So einfach wird das bestimmt nicht…da kommt sicher noch was…Aber ich hoffe auf ein Happy End..schliesslich war ich gerade selbst zwei wochen italien und da isses wirklich toll…und verdient haben es die beiden ja wohl auch

  11. Kay schreibt:

    Das ist ja schon fast wie eine Daily Soap hier 🙂
    Einziges Problem: Hat Frau Herz auch ein Blog, damit wir die beiden Vorzeigeschüler auch durch Italien begleiten können? Vielleicht geht Ömür dann ja Pizzabäcker. Oder sie machen Praktikum als Gondoliere. Oder oder. Hach schön!

  12. Jürgen schreibt:

    Wer ist denn „Karl“?

  13. notizbuchfragmente schreibt:

    Das ist eine richtig, richtig gute Idee! Finde ich total super. 😀

  14. Rabin schreibt:

    Mein erstes Lächeln heute. Find die Idee super. Vielleicht lässt sich Frau Herz ja zu ein paar Fotos von Italien mit Ömür und Emre überreden 😉
    (*g* musste jetzt tatsächlich nochmal hochscrollen, ob die Namen richtig sind.).

  15. Als Belohnung mit zur Klassenfahrt..ich glaube ich habe seit ich die Schule verlassen habe, so einiges verpasst!!

  16. Matt schreibt:

    Frl. Krise, ich habe Ihnen ein Stöckchen zugeworfen und hoffe, dass Sie es fangen – mehr hier.

  17. idriel schreibt:

    Emre und Ömür fahren nach Italien! Voll Jackpot! ^_^

  18. farmergirl schreibt:

    Om mann, wie toll. Schön das die Ferien wieder vorbei sind und ich bei ihnen täglich dabei sein kann. Bin schon ganz gespannt wie es weiter geht.

  19. Eona schreibt:

    Und da soll noch einmal jemand sagen, dass man nicht für sich lerne.
    Sie sollten Frau Herz unbedingt einflößen, alles detailliert für uns festzuhalten.

  20. christaschule2010 schreibt:

    Gibt es noch Klassenlehrer, außer mir, die denken „Oje – Klassenfahrt?“ und „Klassenfahrt? Nie wieder !!!“ Da bin ich ja gar nicht allein damit!

    Aber – Emre und Ömür in Italien – das wird bestimmt spannend. Freue mich schon auf die Geschichten!

  21. Tricia McMillan schreibt:

    Ich würde auch noch 20 Euro drauflegen!!!
    Hoffe so sehr das alles glatt geht!
    Vielleicht sollten Sie ein Spendenkonto einrichten…

  22. RogueEconomist schreibt:

    Schöne Sache. Verdient haben die beiden es definitiv. Bei dem Titel ihres Eintrags musste ich schmunzeln. Passt ja wie Faust (haha…;) ) auf Auge zur Italienreise. Auch wenn Ömür und Emre sicher nicht viel mit Literatur am Hut haben.

  23. Christina Zacker schreibt:

    mei ist das schee… schluchz. ich drück mir die daumen, dass wir wenigstens e bissle was erfahren von der italientour.

  24. Au fein, voll Jackpot! Die zwei haben es sich wirklich verdient, aber Frau Herz soll aufpassen, dass önür nicht zuviel Pasta schnubbelt, sonst wird das nix mit Polizei.

  25. Disel schreibt:

    Hmmm… wir lesen hier (NichtLehrerInnen 🙂 ) nur ab und an mit.
    Aber falls es finanzielle Probleme für die Beiden gibt….wir opfern notfalls unsere Kaffeekasse. Und danken der Autorin für die Gelegenheit, ein wenig Einblick nehmen zu können, in eine Lebenswirklichkeit, die nicht (mehr, puhhh :-)) die unsere ist.

  26. zahndoc schreibt:

    voll cool…ich freu mich für die beiden…frl.krise und fr herz, sie sind zwei ausnahmelehrer,chapeau.

  27. Helene schreibt:

    Haaaach. Ein weiteres dickes fettes Hach wie schön ! 🙂
    Aber ich bin gespannt auf die Reaktion ihrer Mitschüler…

  28. Masztalerz schreibt:

    Frl. Krise, ich hoffe Frau Herz ist sich darüber im Klaren, dass Emre und Ömür nur mitfahren dürfen, wenn sie Ihnen täglich (und ich meine täglich!) eine Tagesberichts-SMS schickt, zur weiteren Aufarbeitung. Es geht hier nicht nur um Pädagogik, hier müssen die Interessen der Gesellschaft gewahrt werden! (Ich würde jetzt gerne mit „Der Bundespräsident“ unterzeichnen, aber irgendwie steht hier immer mein anderer Name …) Aber ich freue mich für die beiden 🙂

  29. Enrike schreibt:

    Aber ist das jetzt nicht unfair den anderen gegenüber? Und haben die beiden gar nichts dagegen, mit der fremden Klasse zu fahren? Ich freu mich trotzdem für die beiden, wenn sie es verdient haben 🙂 Und Sie, Frau Krise, scheinen eine tolle Lehrerin zu sein, die Ihre Schüler noch versteht. Vielen Dank für den Beitrag.

    Für das nächste Jahr werde ich mal einen Link hier lassen, damit das nächste mal die ganze Klasse mitfahren kann 😉

    • Wieso unfair? Die zwei haben sich diese Belohnung schließlich erarbeitet, wärend die anderen sich nicht die Bohne gekümmert haben. Wenn man den anderen zeigt dass sich Anstrengung lohnt, vielleicht lernt da ja der eine oder andere was draus.

  30. Technikstudentin schreibt:

    Hallo Frl. Kriese,
    ich habe es nun endlich (dank der Semesterferien) geschafft alle Beiträge nachzulesen…. man man man… die Klasse… meinen aller größten Respekt!!!
    Dass Sie ihre beiden Jungs so großartig Belohnen und Frau Herz so eine super Kollegin ist und die beiden mitnimmt, einfach toll! So ein Kollegium wünscht man sich doch!
    Ich drücke ganz feste die Daumen, dass alles klappt, aber von Ämtern die ein bisschen brauchen lässt man sich ja wohl nicht von der Klassenfahrt abhalten… ich hoffe nur, dass die Eltern auch einverstanden sind!

    Weiterhin sehr viel Erfolg mit ihren Großen und ach so vernünftigen 10.Klässlern 🙂
    Ich hoffe, ich bleibe in meinem späteren Lehrerleben auch so ruhig wie Sie!

    P.S.: Ich werde Anfang September mit einer Klasse in den HeidePark fahren…. ich weiß noch nicht, ob ich mich wirklich darüber freuen soll… aber die liebe Praktikantin hat ja versprochen nach den Sommerferien nochmal wieder zu kommen, nur für den HeidePark…

  31. suann schreibt:

    her mit der kontonummer. wir sponsern mit
    suann

  32. Nini schreibt:

    oh die schön – dann muss nur noch Frl. Krise in den Koffer, um uns auf dem Laufenden zu halten

  33. frlkrise schreibt:

    Das ist TOTAL nett von euch, dass ihr alle spenden wollt. Danke!
    Aber das Amt zahlt – es wird einen Moment dauern, aber egal!
    Und zu Frau Herz: Sie will versuchen, mir aus Italien Rückmeldung zu geben….Hoffen wir, dass es klappt…..

    • Ulla 39 schreibt:

      Vielleicht hab‘ ich’s übersehen, ich weiß nicht, welches Amt zahlt?

    • Isch geh Real schreibt:

      OMG! Glaubt hier wirklich noch jemand, dass es in Deutschland „arme“ Kinder gibt, die nicht mit auf Klassenfahrt könnten, weil die Eltern zu „arm“ sind?
      Diesen Hinterwäldlern sein gesagt: In Deutschland zahlt das Amt alles. Es gibt keine Kinder, die nicht auf Klassenfahrt gehen könnten.

  34. wie wäre es denn mit einem paypalspendenkonto, auf das jeder der möchte etwas einzahlen kann, und wo das geld, das zusammen kommt für fälle wie emre und ömür verwandt wird, wo das amt mal nicht einspringt? Solche Fälle gibt es doch bestimmt.

  35. suann schreibt:

    hi frl.krise. selbst wenn das amt zahlt, euere schulräume bedürfen doch auch einer auffrischung. na gut, millionen werden sicher nicht gespendet. aaaaaber.vielleicht kommen ein paar hundert euros raus. und wenn ihre schüler merken, dass “ wir “ sie nicht “ vergessen “ haben, helfen die vielleich mit ( who knows , who knows )
    das konto können sie doch bei irgendeiner bank einrichten OHNE das wir ihren namen erfahren stichwort: wir helfen emre und ömir.
    paypal ist nicht so gut, da die a) mitkassieren und
    b) alle daten in die usa melden. muss ja nicht sein.

  36. Bele schreibt:

    Ich beneide Ihre Schüler um ihre Lehrer und -innen… der für Gespräche während des Schuljahres ausschließlich am Sprechtag ansprechbare Klassenlehrer meines Sohnes rief mitten in den Ferien am Einzahlungsstichtag für die Klassenfahrt an, um sicherzustellen, daß sein Konto nicht belastet wird. Und ließ die Kinder (5. Klasse!) nach der letzten Klassenfahrt einfach alleine stehen, obwohl viele Eltern dank über einer Stunde früherer Ankunft noch nicht vor Ort waren. Manchmal wünsche ich mir im Gymnasium wirklich mehr „Mensch“ als Wissensinhalt. Mir gefällt Ihr Blog und Ihre Arbeit!

    • frlkrise schreibt:

      Das „Kümmern“ ist ja gerade unsere Arbeit!

      • Bele schreibt:

        Das würde ich als naive Außenstehende auch so denken… allein der Aspekt scheint bei der Ausbildung für Gymnasiallehrer verlorengegangen zu sein. Aber ich will nicht übertreiben. Einen richtig netten Lehrer hat er auch, aber der wird leider Ende des Jahres pensioniert.
        Was mich vor allem frustriert: Wir haben diese Schule ausgesucht, weil sie sich offiziell dem sozialen Miteinander verschrieben hat und nicht auf Aussortieren etc. setzt. Zum Glück ist mein Sohn selbstbewußt und hart im Nehmen, bei der jetzt „einzusortierenden“ Tochter habe ich da mehr Sorge. Und Gesamt- und Gemeinschaftsschulen werden nicht richtig funktionieren, solange es Gymnasien geben wird.
        Genug des persönlichen Lamentos. Aber vielen Dank nochmal für den Hoffnungsschimmer, den Sie und Ihre Kolleginnen bieten.

  37. Pingback: So was kommt von so was…. | frl. krise interveniert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s