tick…tick…tick…

So, gleich geht’s los. Nein, keine Angst…noch nicht mit dem Unterricht!
Wir feiern erst mal.
Jemand vom „Inventar“ der Schule wird pensioniert und da gibt es einen kleinen Umtrunk mit ein bisschen was zu essen und Reden und Geschenken und so. Ganz schöner Einstieg – jedenfalls besser, als das, was uns als nächstes droht, nämlich die große Vorbereitungskonferenz mit den anschließenden vielen Konferenzchen. Da kann es mühelos dunkel werden, bis man wieder nach Hause kommt, na ja, fast.
Meinen Stundenplan habe ich schon.
Grauenhaft.
Jeden Tag (bis auf einmal) FRÜH zur ersten Stunde, ( das ist mein Ruin!) dafür immer hinten lange, das heißt dreimal die 9. Stunde, sonst immer die Achte.
Ach…achte und neunte Stunde…das wird sicher lustig…viel Stoff für dasden Blog…
Etwas GUTES gibt es natürlich auch: Ich unterrichte ausschließlich im neunten und zehnten Jahrgang. Herrlich!!!!
Das Gehibbel und Gewibbel in der Sieben bleibt mir erspart und die Hochpubertät in der Achten auch.
Die Neuner u. Zehner sind zwar auch kein Zuckerschlecken, aber wenigstens fallen sie nicht alle Naslang vom Stuhl, schlagen nicht kreischend grundlos mit ihren nietenbeschlagenen Handtäschchen aufeinander ein und wollen nicht ständig „was spielen“.
Die sind immer voll cool und kommen vorsichtshalber gar nicht. Das macht dummerweise auch Arbeit.

Den meisten Unterricht habe ich natürlich in meiner lieben Klasse.
Ich bin ganz sicher: Alle haben sich in den Ferien etwas vorgenommen und fangen motiviert und leistungsbereit an.
Ok., vielleicht nicht alle…aber die meisten…hm…einige schon, auf jeden Fall Emre und Ömür. Und ich. Und Karl. Und vielleicht auch noch ein, zwei…ich will mal nicht zu pessimistisch sein. Wenn man so negativ anfängt, kann das verhängnisvolle Auswirkungen haben, besonders auf die eigene Laune.
Ich bin gespannt, wer überhaupt DA sein wird. Am ersten Schultag sind nämlich nie alle da.
Fluglinien haben pleite gemacht, das Auto ist dekompensiert, alle Kinder sind krank geworden, Papa musste noch eine Familienangelegenheit regeln und Mama ging verloren…nein Spaaaaß, die Koffer gingen verloren oder wurden geklaut. Alle!
Und der Himmel weiß, was noch auf so einer langen Rückfahrt passiert! Ich hätte ja am meisten Angst vor diesen abgewrackten Fähren…
Also, lasst uns mal hoffen, dass alles gut geht.

Erst mal feste feiern!
Ein Prosit auf das Ferienende! Serefe!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu tick…tick…tick…

  1. carlinda schreibt:

    Ach . . . ich bin immer froh wenn die Kinder wieder in der schule sind , leider dauert es in Bayern noch ienne Monat.

    Wenn die Mutter verloren geht , denke ich immer die hat sich irgendwo versteckt, soviel Familie. . . . .ist manchmal stressig,

    wünsch dir für deine erste WOche viel Spass und für uns viel zum lesen.

  2. EDVler schreibt:

    Was?! Was heisst denn „dekompensiert“ und Google hilft auch nicht weiter.. „Entgleist“.. Autos fahren doch ned auf Schienen.
    Mit so Fremdwörtern kann man mir sonst eigentlich nicht imprägnieren, ich hab nämlich nen Stowasser im Regal.. aufm Speicher, irgendwo…

  3. Lea schreibt:

    Oh, dann gibt´s ja bald neue Geschichten aus der Schule… Juhu! (hmmm… in den Ferien von der Schule lesen? Ich hab ja noch 4 Wochen Ferien… Na ja, auf den/das (?!) Blog hier verzichten ist weitaus schlimmer 🙂 )

  4. WolfgangS. schreibt:

    Sie sind wieder da! Habe mich eben durch den Juli und August (einschließlich der Kommentare!) gearbeitet und freue mich auf Ihren Schulalltag!

  5. Hajo schreibt:

    „Jeden Tag (bis auf einmal) FRÜH zur ersten Stunde, ( das ist mein Ruin!) dafür immer hinten lange, das heißt dreimal die 9. Stunde, sonst immer die Achte.“
    liebe Frl Krise, das nennt man ausgleichende Gerechtigkeit, oder? 😀
    Herzliche Grüsse und einen schönen Arbeits-Wiederanfang
    Hajo

  6. Gertje schreibt:

    Hochmotiviert? Die Lehrer/innen meiner Kinder haben immr gemahnt, dass die Schüler etwa bis Weihnachten bräuchten, um zu merken, dass -huch- Schule ist und die bis dahin eingehandelten Zensuren durchaus mit in die Jahresendabrechnung einfließen.
    Viel Spaß beim Feiern. (Ich war gestern feiern. Einfach nur Geburtstag. Familenbedingt mit vier Lehrern unter den 10 Anwesenden. Mir reichts…)

  7. die Schmith schreibt:

    Aber nich so viel saufen, dass der Kater bis Montag anhält. 😉

  8. Rana schreibt:

    Jaja, die schönste Freude ist die Vorfreude 🙂 LG von Rana

  9. Ulla 39 schreibt:

    Angst vor (abgewrackten) Fähren auf der Rückfahrt aus der Türkei??? Liebe Krisi, in Anatolien braucht man keine Fähren, und über den Bosporus führt die Route von Anatolien nach Europa über eine tolle riesige Brücke. Und wenn man sich erst in Istanbul auf die Europastraße einfädelt und nicht eine der beiden Brücken nimmt, sondern eine Autofähre, so ist das ein Erlebnis. Schick, steril, modern! Und dann auf der europäischen Seite gibt’s auch keine Fähren.
    Jedenfalls freue ich mich, daß Sie wieder aus Ihrem Schulalltag erzählen werden und bin gespannt.

    • frlkrise schreibt:

      Na, von Italien oder Griechenland aus kann man schon ein Bötchen nehmen und das scheinen auch manche zu machen, jedenfalls lt. Erzählung ….

      • Ulla 39 schreibt:

        Da bin ich, was die Reiserouten Deutschland- Anatolien und zurück betrifft, anscheinend nicht auf dem Laufenden!

    • Frau X. schreibt:

      Die Fähren fahren von Italien nach Griechenland und umgekehrt, und das nutzen tatsächlich viele Türken und Griechen. Es spart mindestens einen Tag Reisezeit, da man sich den kompletten Autoput durch das ehemalige Jugoslawien – auf dem es ziemlich regelmäßig schwere Verkehrsunfälle mit Toten gibt – nicht antun muß.Die meisten donnern die Strecke dann in einem durch, zumindest die Griechen, die haben es ja nicht so weit. Das macht es nicht entspannter! Die Türken müssen ja noch eine Ecke weiter fahren und dann auch so nette Länder wie Rumänien und Bulgarien durchqueren, wo sie zudem nicht so gut gelitten sind und oft schon an der Grenze schikaniert werden. Es gibt zwar auch eine Fähre von Italien in die Türkei, allerdings ist die seeehr teuer, und die preiswerteren Passagen immer schnell ausgebucht. Teilweise sind es wirklich Seelenverkäufer, die da unterwegs sind und wenn man das Schiff verpaßt, hat man ganz schlechte Karten.

  10. Nicole schreibt:

    Na, dann einen vorsichtigen Start in die nächste Runde!! Hier läuft die Schule bereits seit Montag, der Alltag hat uns wieder ;-D

  11. Frau X. schreibt:

    Ächt jetzt? Sind wirklich schon wieder 6 Wochen herum? Unglaublich, wie die Zeit vergeht…
    Bei uns sind Gottseidank noch drei Wochen Ferien und meine Ferien fangen jetzt gerade erst an (und dauern auch nur drei Wochen). Aber ich werde wohl so ein bißchen vor mich hin prokrastinieren und erst mal darauf warten, dass endlich der Sommer kommt. Wo ich doch sooo viel erledigen und unternehmen möchte :-))

    Frl. Krise, einen guten Start für Dich, (feier erst mal schön) und für uns viele neue Geschichten!

  12. Pisces schreibt:

    Bei der Überschrift dachte ich schon, Frl. Krise leide wie Käpt’n Hook an Chronomentrophobie

  13. michathecook schreibt:

    Schoenes letztes Wochenende und einen guten Start wuensche ich

  14. RogueEconomist schreibt:

    Ich bin ja mal gespannt ob es hier in den Kommentaren wieder mehr a la „Vallah was denkt sie wer sie ist?! Hässligkeit!“ zu lesen gibt sobald sie wieder von der Front bloggen. Ich hoffe, sie wissen was ich meine. Gefühlt ist das in den Kommentaren mit diesen Ausdrücken in den Ferien weniger geworden da sie eher weniger sprachlichen Umgang in der Richtung geblogt haben. Kommt mir zumindest so vor.
    Ansonsten noch schönes Rest-Wochenende.

  15. sockenbergen schreibt:

    Und die Uhr tickt noch lauter und morgen noch etwas Hibbeln und dann heißt es ab Montag wieder: Vorhang auf für Emre und Co. und ihre wunderbaren Geschichten. Und die neuen neunten Klassen für Sie.
    Viel Spaß und einen guten Schulstart.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s