Wir gehen Netto

„Bringt noch ein bisschen Plastikbesteck mit und ein paar Teller!“ ruft Frau Schneider uns nach. Frau Herz und ich sollen eigentlich Brot kaufen gehen, fürs Lehrergrillen. Wir haben natürlich auch richtiges Geschirr und Besteck, aber zu wenig, weil wir in unsere Lehrküche, die momentan Baustelle ist, nicht reinkommen.

Neben dem Bäcker befindet sich ein Netto-Laden, sehr praktisch!

Die Kassiererin präsentiert uns schwungvoll den Kassenzettel: 9,95 €.
Frau Herz guckt mich kariert an und mir kommt das auch ziemlich viel vor.
„Das kann nicht stimmen,“ sage ich, „ Die Teller kosten 1,99, aber das Besteck kostet doch nur 99 cent!“
Die Kassiererin nimmt die Besteckpäckchen in die Hand und wendet sie hilflos hin und her. Sie guckt uns fragend an. „Nicht 1,99 ?“ murmelt sie. Die Arme sieht ziemlich fertig aus, an so einer Kasse arbeiten ist bestimmt voll stressig.
„Ich bin ziemlich sicher,“ sage ich,obwohl das gar nicht stimmt , ich habe es ja nicht so mit den Zahlen.
Was bleibt mir übrig, ich klette ungelenk über die Absperrung der nächsten Kasse, trabe zurück zu dem Regal und lese: Besteck 0.99€.
Na bitte! Vallah, sag ich doch so!
An der Kasse hat sich inzwischen eine hübsche kleine Schlange gebildet und unsere Kassiererin ruft einen jungen Kollegen zur Verstärkung an die Nachbarkasse.
Der fädelt sich umständlich ein – sie sitzen beide in einem „Häuschen“ nebeneinander, nur guckt jeder in eine andere Richtung.
„Ich hatte recht,“ sage ich , „99 Cent das Besteck!“
Die Kassierein holt ein Händy raus und wählt.
Das kann jetzt dauern.
Wir richten uns mental schon mal auf die längere Wartezeit ein und beobachten das murrende Volk hinter uns. Ein Mann guckt mich besonders grimmig an. Ich lächele aufmunternd, aber ohne jeden Erfolg und muss erkennen, dass ich hier meinen Charme völlig sinnlos versprühe – wartende Kunden wollen offensichtlich nur flott drankommen und nicht etwa bezirzt werden.

„Storno“, ruft die Kassiererin in das Händy, „ Storno, Chef, ich brauche Storno!“

Wo kommen denn nur auf einmal die vielen Menschen her? Die Schlangen an den beiden Kassen werden furchterregend lang. Besonders die an unserer Kasse.
Die Kassiererin telefoniert noch einmal und nach einem Weilchen kreuzt auch endlich der Chef auf.
Er wirkt hektisch, telefoniert auf seinem Händy und fuchtelt mit einer Hand vor der Kassiererin herum, ich vermute, dass sie irgendetwas kassenmäßiges tun soll, aber unsere Kassiererin interpretiert das anders, schlägt die Augen nieder und betrachtet ihre air-gebrushten Plastikfingernägel.
„Moment,“ sagt der Chef in sein Telefon, „ich muss gerade mal nachfragen, ob ihr Händy hier irgendwo gefunden…“
„Ich brauche Storneo, ich hab hier die Bestecke falsch eingegeben, nämlich so wie die Teller, was soll ich jetzt machen, soll ich das noch mal eingeben oder erst die ….“
„Chef,“ ruft der junge Mann, „wenn man drei Pringels kauft, kriegt man dann was extra?“
„Nicht dass ich wüsste! Was solls da geben? Sagen Sie, ist bei Ihnen ein Händy liegengeblieben?“
„Ich hab mein Händy gar nicht angehabt!“ Der junge Mann ist verwirrt.
„Chef, soll ich denn jetzt den ganzen Betrag noch mal eingeben oder zuerst mal nur
die 99 …“
„Hallo! Wo hatten Sie denn Ihr Händy hingelegt, ich meine, an welcher Kasse ist es…“
„So, Chef, ich habs neu eingegeben. Vier mal 99 und einmal …..Richtig so?“
„Mein Gott, was machen Sie denn da! So geht das doch nicht! So kann man das doch nicht…, lassen Sie mich mal…“
„Chef, die Kundin meint aber, wenn man drei Pringels kauft, bekommt man was umsonst, stand in der Werbung, irgendeinen Gutschein für…..!“
„Gucken SIE lieber mal, ob da ein Händy bei Ihnen liegt!“
„Aber wir machen das aber doch immer so mit dem Storno, erst mal die 99……“
„Was jetzt Händy? Ich verstehe nich,Chef, ich hab mein händy doch gar nicht an…“
Der Chef hängt nun seitlich über unserem Warenband , jongliert ein paar Zahlen in die Kasse, redet mit gepresster Stimme in sein, mit der Schulter ans Ohr gepresste Händy, schüttelt dabei ungeduldig den Kopf und wirft wilde Blicke in Richtung Pringels.

Der Mann ist der Erfinder des Multitasking, würde ich mal sagen.

Inzwischen nimmt das murrende Volk in der Schlange zunehmend eine drohende Haltung ein, Kollege Pringels diskutiert weiterhin mit der hartnäckigen Dame, die Kasse spuckt mehrere große und kleine Kassenzettel aus, die von Chef und Kassiererin teils umständlich unterschrieben, teils eingesteckt werden, wir bezahlen wie die geölten Blitze 5,95€, der Chef verhandelt immer noch am Händy mit irgendjemanden, der sein Händy vermisst und unter den drohenden Worten der Kassiererin:“Wehe, meine Kasse stimmt heute Abend nicht!“ verlassen wir eiligst den Schauplatz.

Beim Abgang höre ich gerade noch die klagende Stimme der Kundin nachhallen: „…aber ich weiß genau, für drei Pringels gibt es einen …..“

Das Lehrergrillen war im übrigen eine unspektakuläre, wenn nicht sogar etwas glanzlose Veranstaltung….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

48 Antworten zu Wir gehen Netto

  1. Miss Meyer schreibt:

    Das Prinklz-Extra gabs, glaubich bei Rewe…

    • frlkrise schreibt:

      Das würde manches erklären! Aber WAS gab es da? Ich hätte es zu gerne rausbekommen…

      • Hummelchen schreibt:

        es gab/gibt nen Lautsprecher, aber dafür muss man die Codes im Deckel bei Pringels einschicken, im Laden gibts da gar nix

        Aber auf diesem Weg mal ein riesengroßes Lob an Sie, Frl. Krise, als angehende Lehrerin fiebere ich jeden Abend einem neuen Eintrag von Ihnen entgegen und freue mich dann, genau von den gleichen Erfahrungen zu lesen, die ich derzeit in meinem Praktikum mache – es könnte die gleiche Klasse sein 😉

    • Hagbard Celine schreibt:

      http://www.nölsch.de/2011/06/17/hol-dir-den-beat-mit-pringles/
      Vielleicht war es das?

      Und wo ich gerade einmal am schreiben bin: Frl. Krise, ein ganz ganz ganz ganz ganz ganz dickes Lob für diesen Blog. Er ist einfach wunderbar. Bitte machen sie weiter so.

  2. puzzle schreibt:

    Der Mann mag der Erfinder des Multitasking sein, aber die Kassiererin scheint dem Multitalent kritisch gegenüberzustehen ^^

  3. naillil schreibt:

    Einen Lautsprecher gab/gibt es beim Kauf von 3 Packungen.

    http://www.liveshopping-aktuell.de/gratis-lautsprecher-fur-3-packungen-pringles/

    Sonst stille, begeisterte Mitleserin 😉

  4. Nadine schreibt:

    Nö, bei Rewe gibt es auch kein „Pringles-Extra“. Wenn man 3 Deckel EINSCHICKT(!) (an die Pringles-Firma natürlich) gibt es irgendwelche Boxen um den Ipod anzuschließen.

    *klugscheißmodusoff*

  5. Peta schreibt:

    ach ja… als stornoauslöser hat man ja auch gern ein schlechtes gewissen der schlange hinter einem gegenüber…

    was mich nur wundert… die menscheit schafft es raketen ins all zu schießen und fremde galaxien per weltraumteleskop zu erforschen. nur ein stornosystem zu entwickeln, das nicht den halben supermarkt lahmlegt, das geht anscheinend nicht.

  6. Pensionierter Lehrer schreibt:

    Meine Frau und ich sehen uns bei solchen Vorkommnissen nur an und jeder weiß, was der andere denkt:“Das sind unsere Schüler!“

  7. Olaf schreibt:

    Veltins (Brauerei) hat(te zur Zeit) eine Aktion laufen, wonach es einen Porsche XYZ WC 00 tüdellütTurboGX mit sonstwas (?) gibt, wenn der Bierflaschenkronenkorkdeckel auf der Innenseite ein entsprecherndes (Gewinner-) Emblem zeigt.
    Mir kam die Phantasie in den Sinn, daß jetzt tausende von Jugendlichen durch die Getränkemärkte ziehen und an den Bierpaletten die Flaschen mit dem Bierflaschenkronenenkorkenöffner „kontrollieren“. Kistenweise. Bis der Kronenkorken-Porschegewinn gefunden ist (sollte es ihn denn tatsächlich geben).
    Da kommt Pringle mit diesen Scheißdummhappyhappydingdongchips nicht wirklich mit.
    Es ist alles ein Werbegimmick – vom schlimmsten.
    Da kommt ein Gutschein nicht wirklich mit.
    Ob Netto, Penny („Neppy“),Minimal – es ist wohl wirklich egal.
    Ich hasse diese Werbeschaumdekadenzkampagnen.
    Ggf. Sorrydafür 😉

  8. Anne schreibt:

    Das Storno-Verfahren hat für meinen Geschmack was mit Kontrolle zu tun: Big Cheffe is watching you, so don’t make a mistake… (gibt’s da vielleicht eine Quote – bei soundsoviel gesammelten Stornounterschriften einen Rausschmiss gratis?)

  9. mauzipauzi schreibt:

    Ich habs auch nicht so mit Zahlen. Und Schlangen sind mir so und so ein Gräuel. Aber ich habe was schickes entdeckt zum PIN-Nummern verstecken in der McDonalds-Ernährungstabelle. Wenn du Zeit hast (wann bloß?), lies mal. Ich würde mich sehr über ein Feedback von dir freuen, frl Krise!
    http://mauzipauzi.wordpress.com

  10. Sven schreibt:

    Also bei meinem örtlichen Supermarkt (Edeka) bin ich nach der Geschichte heute extra nochmal am Knabberzeug vorbeigelaufen 😀 Da gab Pringles „Trio-Packungen“ für 5,67 € oder so. Zu denen gab es dann (im eingeschweißen Bundle) noch einen Gutschein von Musicload für 6,- € dazu.
    Für drei einzelne Rollen hätte man aber auch da wohl nichts bekommen.

  11. Das Onlein schreibt:

    Mehr Brutto vom Netto 😉

  12. fraufreitag schreibt:

    was hier wieder diskutiert wird – sackgassen der realität… pringels…

  13. RogueEconomist schreibt:

    Sie sind anscheinend der lebende Beweis, dass Supermarktkassenschlangen (tolles Wort, ist das so korrekt?) von der Wartezeit her doch nicht normalverteilt sind.

  14. schloertenaehtwas schreibt:

    Ich bin erstaunt, dass die das tippen. Wird da nicht gescannt???

    • frlkrise schreibt:

      Beim Stornieren wurde wild getippt! Aber, wenn ich mich nicht irre, auf einem touchscreen…

      • schloertenaehtwas schreibt:

        Nein, ich meinte ganz am Anfang, als die Kassiererin das Besteck falsch gebucht hat, wenn Sie es gescannt hätte, wäre doch der richtige Preis angezeigt worden, oder nicht?
        (Touchscreen im Supermarkt??? Die gehen auch mit der Zeit.)

  15. Hajo schreibt:

    .. und wer ist wieder mal schuld an dem ganzen Chaos?
    Selbstverständlich der/diejenige, der/die die Baumassnahmen (Lehrküche) geplant hat: hätte der/die nicht Eure Vergnügungsversanstaltung berücksichtigt hat 😉

  16. WolfgangS. schreibt:

    Es gibt so eine amerikanische Website mit Fotos von Kunden aus dem Walmart, die erinnern ganz stark an die Nettokundschaft, wie ich sie gesehen habe in einer „Brennpunktfiliale“!

  17. Odoaker schreibt:

    Und was ist mit Nesrin? Und dem Fleck? Frl. Krise!

  18. NölSch.de schreibt:

    Alle Informationen zur Pringles Aktion findet ihr auch auf meinem Blog 🙂

    http://www.nölsch.de/2011/06/17/hol-dir-den-beat-mit-pringles/

    Grüße,
    NölSch

  19. Tintenfischchen schreibt:

    Lehrergrillen? Welche Dips reicht man denn zu einem Stück gegrilltem Lehrer?

  20. notizbuchfragmente schreibt:

    GEIL! Ich bin total begeistert! 😀 Genauso kenn ich das auch – aber immerhin muss bei mir nicht immer sofort die Chefin antanzen, wenn ich ’nen Storno hab – das dürfen wir nämlich alleine … 😉

  21. buchstaeblich schreibt:

    Zur Überschrift (Grammatik):
    Wenn Ihre Schüler das so sagen: Nun ja, Schüler, das kann sich noch auswachsen. Aber Sie?

  22. michathecook schreibt:

    Ist das nicht das schoene ? wenn die Vorbereitungen eines Events spektakulaerer und spannender sind wie das Event an sich ?
    Und wenn es dann noch solch ein spektakulaerer Einkauf rund um Plastikgeschirr ist, dann ist das doch besonders schoen.
    Und so ganz nebenbei wurde der Beweis erbracht das Maenner doch Multitaskingfaehig sind.

  23. Kerstin schreibt:

    hallo liebe frau krise,
    bei vielen non foot artikeln sowie obst und gemüse müssen die kassiererinnen 4-6stellige Zahlen auswendig wissen und dann eintippen. und ein besonderer spaß daran ist das es fast täglich neue zahlen gibt weil zb ein anderer hersteller oder aber der salat aus deutschland den platz für den Holländischen räumen muss.

    jaa es gibt gewisse sanktionen bei zu häufigem storno oder zu lansamer schlagzahl pro minute!

    es ist die hölle! ich bin froh das ich nicht mehr als kassiererin in einem discounter arbeite!

    liebe grüße kerstin

  24. Halab schreibt:

    HERRLICH – für jemanden, der nicht dabei war…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s