Blog-Geburtstag

Heute vor einem Jahr habe ich den ersten Artikel dieses Blogs geschrieben.
Seitdem blogge ich fast täglich -nur die Ferien erweisen sich als echter Störfaktor!- mit dem heutigen Artikel sind es genau 300 .
Fast immer habe ich mich gleich nach der Schule auf meinen Computer gestürzt um zu schreiben, auch wenn ich erst spät nach einer Konferenz nach Hause kam. Fast süchtig! Das Schreiben wurde Teil meines Arbeitstages.

Manche Leser vermuten, ich schreibe aus therapeutischen Gründen. Aber das stimmt nicht.

Ich schreibe, weil ich gerne schreibe und weil ich finde, dass es schade wäre, wenn all diese Geschichten, die ich jeden Tag erlebe, einfach vergessen würden.
Nein, eigentlich meine ich nicht die Geschichten, die vergessen würden…. ich meine die Kinder….. Emre und Ömür…und Aynur…und Nesrin…
Nein! Die werde ich jedenfalls nicht vergessen.

Ich erinnere mich an so viele … und an ihre Schicksale…und doch habe ich auch so vieles vergessen…
Ich sehe die Kinder auf den alten Klassenfotos und erkenne sie,  ich weiß, wessen Mutter trank und wer mit 13 schwanger wurde. Ich denke an die Klassenfahrten und die Abschiedsfeiern…
Und dann erinnere ich mich an die, die nicht alt wurden.
Ja, auch das! Auf so vielen Beerdigungen war ich schon…ertrunken, an Krebs gestorben, mit dem Moped verunglückt, verhungert und an einer Überdosis verreckt …ich erinnere mich genau, aber manchmal  weiß ich ihre Namen nicht mehr. Es ist einfach zu lange her.

Es gibt Klassenfotos, die flashen mich in meine eigene Geschichte zurück.
Als ich DIESE Klasse hatte, war ich gerade schwanger und mit DER habe ich mich scheiden lassen…diese gab ich ab wegen eines Schulwechsels- man nahm es mir übel- und diese war meine Lieblingsklasse… das ist Thomas, sitzt er noch immer noch wegen Totschlags? Und das… Marga…  meine Freundin nahm ihr Kind in Pflege, aber sie entführte es …Klaus, mit seiner Kindheit im Mutter-und- Kind-Knast, einer gescheiterten Adoption und einer Drogenkarriere… wir haben ihn jahrelang gesucht – er wird inzwischen tot sein.

Mein Kopf ist voller Schicksale.
Ja, voller schlimmer,  aber auch voller schöner und lustiger Geschichten.
Warum habe ich sie nicht alle aufgeschrieben?
Ich hatte mein eigenes Leben, das war turbulent genug…
Aber jetzt, da meine Kinder groß sind und ich wieder mehr Zeit habe, werde ich zur Chronistin.
Es tut mir leid, dass ich nicht früher angefangen habe, aber das kann man nicht mehr ändern.
Mein Blog…
Hier landen die kleinen Geschichten, die jeden Tag passieren. Die großen konnte ich nicht immer posten…

Es ist mir egal, welcher Herkunft die Protagonisten sind. Es spielt überhaupt keine Rolle.

Seit 10 Jahren bin ich nun an dieser Schule.
In diesen Jahren hat sich viel verändert.
Sogar in dem einen Jahr, in dem ich jetzt blogge, ist viel passiert. Meine Klasse, die im letzten Juni noch oft ungenießbar war, hat sich verändert. Trotzdem lassen die Ergebnisse noch immer zu wünschen übrig- zufrieden bin ich nicht. Aber froh, dass sich unser Verhältnis entspannt hat.
Die Kinder werden älter und vernünftiger – ich werde auch älter…und vernünftiger?
Man wird sehen.

Vielleicht blogge ich noch ein zweites Jahr….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hm... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

141 Antworten zu Blog-Geburtstag

  1. michathecook schreibt:

    ich kenne sie nicht aber ich wuerde sie gerade jetzt gerne umarmen.

    einfach so .

  2. puzzle schreibt:

    Das wäre sehr schön. 🙂

  3. susa schreibt:

    vallah, frau krise, machst du bloss weiter zweites jahr, zähl ich voll auf dich !

  4. Ja, das wäre schon schön *augenbrauehochzieh*
    Herzlichsten Glückwunsch zum Einjährigen – ist immer wieder schön hier 🙂

    LG Tina

  5. Radler schreibt:

    Vielleicht?…… habe ich da ein Vielleicht gelesen? …… ne.. ne… hab ich bestimmt nicht ……. oder…. ?

  6. zweitesselbst schreibt:

    gut. ich wünsche mir auch noch ein zweites Jahr….

  7. EDVler schreibt:

    >>Die Kinder werden älter und vernünftiger – ich werde auch älter…und vernünftiger?<<

    Hat bei mir nie geklappt..

    Nun aber Grats zum 1. Jährigen..

    Kochen kann ich nicht, backen auch nicht, aber hier, Cookies kann ich 🙂

    $value="Happy Birthday";
    setcookie("Frl. Kriese ihr Blog", $value);

  8. die Schmith schreibt:

    Aboooo, Krisi, wenn du nich bloggst weiter, steck ich dich in Knastzelle mit Fuat. 😛

  9. die Schmith schreibt:

    Oder ich schick dich eine Woche Heidepark mit deiner Klasse. 😛
    Oder voll mit viel Kultur auf Klassenfahrt.

  10. Bridd schreibt:

    Oh, nee, bitte weiterschreiben, Frl. Krise!

    Bridd,
    die bisher noch nie kommentiert, aber alles gelesen und oft laut gelacht hat

  11. zeitkasten schreibt:

    Sie bereichern die Blogszene so sehr… Hören sie bloß nicht auf. 🙂 Alles Gute zum Einjährigen und für das kommende Jahr wünsche ich ihnen alles gute.

  12. Claudia schreibt:

    Oh, erst ein Jahr gibt es dieses Blog? Ich bin noch nicht so lange dabei, lese aber sehr gerne hier. Und hoffe, dass es noch weiter geht.

  13. TimeBanditsWorld schreibt:

    Toller Blog , bitte weiter bloggen 🙂

  14. Musti schreibt:

    WAS vielleicht zweites Jahr! ..tschhh.. Gibts keine Option lan!

  15. der_emil schreibt:

    Sie besten Wünsche zum Einjährigen! Und in einem Jahr feiern wir 600 Beiträge, Zweijähriges und eine gigantische Klickanzahl.

    Das fänd ich toll!

  16. Dominic schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, Frl. Krise, zum ersten Bloggeburtstag. Auch wenn ich meistens schweigsam mitlese, gratuliere ich Ihnen zu diesem Erfolg an Durchhaltewillen (ich schaffe es noch nicht einmal, Tagebuch zu führen) und wünsche Ihnen noch viele weitere Jahre in der Blogosphäre. Ich würde mich freuen, mehr lesen zu dürfen.

  17. PeterLe schreibt:

    Liebes Frl Krise, ich bin erst seit dieser Woche Leser ihres Blogs, bin chronologisch fast im Dezember 2010 angekommen, habe zum Vatertag (gewünscht!) das Buch von Frau Freitag geschenkt bekommen, da sie ja leider noch keines haben, und jetzt wollen Sie nicht weitermachen? Es war Liebe auf den ersten Blog bei mir (Stille Post 18. November 2010, verlinkt über Claus Ast) und nun ein solcher Dolchstoss? Nein, das will ich nicht glauben. Aber die „Chronologie des Frl Krise“ als Roman würde mich schon sehr erfreuen.

  18. depechka schreibt:

    Jajaja, bitte noch ein weiteres Jahr, ich hab den Blog doch grad erst entdeckt 🙂

    Wie lautet eigentlich der Vorname von Frl. Krise? Christiane?

    😉

    • frlkrise schreibt:

      Lehrer haben keine Vornamen….

      • krizzydings schreibt:

        Zu beginn des referendariats verliert man auf zeit seinen vornamen und dannach dann fuer immer…ich hab meinen noch ein paar jaehrchen hoffentlich…werde mich dienstag auch mit beiden vorstellen…denke bei bedarf kommt mein publikum selbst auf die idee “frau dings“ zu sagen…

      • RogueEconomist schreibt:

        Wie recht sie doch haben. Lehrer sind schon als Herr oder Frau XY auf die Welt gekommen, wurden so von ihren Eltern und Freunden gerufen und führen auch kein Privatleben nach der Schule.

      • frlkrise schreibt:

        Aber viele Schüler fragen immer wieder nach den Vornamen und bepfeiffen sich dann, wenn sie sie hören.
        Genauso wie sie immer ganz erstaunt sind, wenn sie einen beim Einkaufen treffen. Müssen Lehrer essen? KAUFEN sie wirklich diese schrecklichen Klamotten ein? Nennt sie jemd. bei diesen seltsamen Vornamen?
        Nach der Schulzeit, wenn man sich dann duzt, haben sie entweder eine richtige Vornamen-Nenn-Sperre oder sie können ihn nicht oft genug sagen…….

      • RogueEconomist schreibt:

        Ich dachte immer, es gibt einen Laden, ähnlich wie die Metro, wo man nur mit Lehrer-Karte (die man nach Abschluss des Studiums erhält) reinkommt. Und dort kauft der Lehrer seine Kleidung… 😉
        Um ehrlich zu sein, ich habe mich damals irgendwie auch schwer getan, mir bei manchen Lehrern vorzustellen, dass sie verheiratet sind (also bspw. „Wie kann man nur freiwillig mit so einer Person die Wohnung teilen?!“ bzw. „Läuft der Mann bei dem Kaffeemundgeruch seiner Lehrer-Frau nicht schreiend davon?“) oder obendrein noch selbst Kinder haben („SO jemanden als Vater/Mutter?! Und wenn die selbst Kinder haben, wie können die mit uns so herzlos sein…“). Ging mir aber auch nur mit denen so, die ich doof fand. Aber, seien wir ehrlich, man wird ja auch irgendwann älter, trinkt selbst viel zuviel Kaffee und quält Untergebene 😉

  19. Blümchen schreibt:

    Bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte nicht aufhören! Noch mindestens zwei weitere Jahre! Wer soll mich denn sonst auf die echte Schulrealität vorbereiten? Wenn die Uni es schon nicht tut…

    Frl Krise, können sie nicht vielleicht nebenberuflich einen Lehrauftrag an der Uni annehmen? Ich wäre klar dafür!

    Auf jeden Fall vielen vielen Dank für das bisherige Jahr, das ich natürlich komplett und größtenteils bereits mehrfach lesend verschlungen habe.

  20. Vintage schreibt:

    Ich gratuliere recht herzlich und möchte mich bedanken. Für Anekdoten, die zum Lachen bringen, für solche, die zum Nachdenken anregen und ganz einfach für meine tägliche Portion Krise in den letzten drei Monaten. Leider entdeckte ich dieses Blogschätzchen nämlich erst vor Kurzem. Aber das Schöne daran, wenn man einen solch regelmäßig geführten Blog erst eine Weile nach Gründung entdeckt, ist, dass man viele Stunden, in denen man eigentlich hätte für sein Abitur lernen sollen, damit verbringen konnte, längst vergangene Krisealltage nachzulesen und mitzufühlen.

    Meiner Meinung nach sind Lehrer wie sie, die mit Leidenschaft und der nötigen Prise Humor arbeiten, genau das, was wir brauchen und ich habe sogar ein sehr ausführliches Referat über ihren Blog gehalten und damit nicht nur bei meinen Mitschülern neue Kriseleser generiert. Es ist nicht nur humorvoll hier, sondern auch kritisch, charmant, einfühlsam, zum Schreien komisch – dieser Blog ist ein Stückchen Zeitgeist.

    Dankeschön.
    Milly

  21. Miezekatze ^_^ schreibt:

    Vielleicht noch ein zweites Jahr? Das klingt doch so gezwungen. 😉 Wenn das Schreiben Ihnen doch so Spaß macht, sollten Sie noch mindestens bis ans Ende Ihrer Schullaufbahn schreiben. Würde ich mir auf jeden Fall wünschen. Das gibt mir immer so das Gefühl, dass ich & meine Klasse gar nicht so schlimm sind. *grins* Wobei es mit meiner Schullaufbahn ja gerade zu Ende geht …

    Ach egal, was ich eigentlich sagen wollte: Alles Gute zum Geburtstag!! *konfetti streu*

  22. Frau Buntstift schreibt:

    Liebes Fräulein Krise,
    bloggen Sie wann Sie wirklich wollen!

    Nicht in jedem Falle jeden Tag!

    … und genießen Sie den Sonnigen Tag!
    Frau Buntstift

  23. Ellen schreibt:

    Da dies der aaaaaaallereinzigste Blog in meinem Reader ist, den ich tatsächlich immer lese (und nicht nur bookmarke oder überfliege) auch von mir: Alles Gute zum ersten Geburtstag! Ein großes Stück Kuchen mit Kerze drauf wäre wohl sowas von angebracht, schätze ich 🙂

    Ich stehe kurz vor Ende meines Lehramtsstudiums, und wenn ich mit einer derartigen „Grundfreude“ (also, im Schnitt gerne Lehrer und gut dabei) Lehrerin sein werde, so wie ich das hier oft wahrzunehmen meine, dann habe ich was richtig gemacht. (Das war jetzt ein ziemlich verschachteltes Kompliment, falls sich das nicht rauslas ;-))

  24. Louisa schreibt:

    Gratulation zum Ersten Blog-Geburtstag. Ich hoffe doch, dass noch viele Weitere folgen.

  25. Winnie schreibt:

    Ich bin bisher auch stiller Mitleser… und wollte es eigentlich auch bleiben, aber:

    Ihr Blog, und der Ihrer geschätzten Kollegin, sind aus meiner bescheidenen Sicht nicht nur ausgesprochen unterhaltsam, sondern wichtig… weil Sie einen Teil der Realität aus der Sicht eines Menschen schildern, der diese Realität kennt. Und damit den Gegenbeweis liefern zur vorherrschenden Meinung, dass an unseren Schulen nur Stumpfsinn und Desinteresse herrschen. Das Lehrer entweder ausgepowert und demotiviert oder uninteressiert und lustlos sind. Das vor allen Dingen die „Migrantenkinder“ sooooo schlimm sind, nur Knast- oder Hartz IV-Karrieren starten können… Ihr Blog zeigt, dass Schüler Menschen sind – mit Träumen und Hoffnung, mit Zielen. Menschen, die scheitern oder gewinnen, die traurig sind oder fröhlich – also
    völlig normal. Für diejenigen unter uns, die Schule von heute nicht mehr kennen, sehr interessante und wichtige Einblicke. Und für alle eine große Hilfe, sich sein Bild nicht nur über die Medien zu bilden, sondern auch die andere Sicht zu sehen.
    Also: Danke bisher, und bitte bitte – immer weitermachen 🙂

  26. Rana schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch und bitte intervenieren sie weiter, Fräulein Krise! LG von Rana

  27. dabo57 schreibt:

    … gerne weitermachen. Die tägliche Schmunzel-dosis würde mir fehlen.
    glg Daniel

  28. angelina schreibt:

    Als stille Leserin, die perfekte Gelegenheit um mich zu melden:
    Alles Gute zum Blogsday!
    Auf ein weiteres Jahr…

  29. Seifenfrau schreibt:

    Das war ein tolles erstes Blogjahr!
    Ich gratuliere. Und natürlich bloggen Sie weiter….
    😉
    ganz liebe Grüße

  30. federfee schreibt:

    Ich kann mich meinen Vorkommentatoren nur anschließen:
    Herzliche Glückwünsche zum Einjährigen und bitte, bitte auf jeden Fall weitermachen!
    Was wäre denn die Bloggerszene ohne Sie??? … EBEN !!!

  31. Steffi schreibt:

    Hach… das ist aber ein recht melancholischer Geburtstagspost. Ich wünsche trotzdem alles Gute und hoffe auf ein zweites, drittes, viertes… Jahr!

  32. Blende77 schreibt:

    UNBEDINGT weitermachen! Bitte… 😀

  33. Ulla 39 schreibt:

    Liebe krisi,
    nachdem ich diesen Eintrag gelesen habe, fühle ich mich Ihnen besonders verbunden und möchte Sie (auch) gern einmal umarmen. Es sind die Geschichten hinter den Geschichten, die mich und sicher auch andere so sehr berühren. Nicht nur wegen des Geschehens, sondern wie Sie sie erzählen. Bitte, bloggen Sie weiter!

  34. ohhhappy schreibt:

    Oh ja, bitter weiterbloggen!

  35. Anette schreibt:

    Bitte nicht durch ein paar Idioten demotivieren lassen!! Ich habe Ähnliches erlebt, auch unter meinem Namen wurden absichtlich unangenehme Kommentare ins Netz gesetzt und ich konnte nicht wirklich viel dagegen machen, als sie möglichst löschen zu lassen. Außerdem habe ich auf meiner Seite groß angegeben, was da geschieht und dass nicht alle Kommentare, unter denen mein Name steht, auch wirklich von mir sind. Wer sich öffentlich macht, wird angegriffen, da muss man sich einfach ein dickes Fell zulegen. Aber es wäre schade, wenn dieser Blog jetzt nicht mehr so unbefangen und mit Spaß geschrieben würde, weil wenige Schwachköpfe ihn missbrauchen wollen. Die ganz große Mehrheit der Leser versteht ihn genau richtig.
    Liebe Grüße von Anette

  36. PepeB schreibt:

    Ich freue mich immer, ein wenig an Ihrer Welt teilhaben zu dürfen. Bitte weiterschreiben, und herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen!

  37. Hajo schreibt:

    herzlichen Glückwunsch zum Ersten! 😀
    ich hoffe, dass Du diese „Sucht“ nie verlierst und nicht nur das zweite Jahr genau so weiter machst
    Liebe Grüße
    Hajo

  38. Tin@ schreibt:

    Vielen Dank – deine Schreibsucht hat mich zum Lächeln, Kichern, Lachen, Nachdenken und Ärgern gebracht.

  39. renosch schreibt:

    Liebes Frl. Krise!

    Ich freue mich jeden Tag aufs Neue auf Ihren Blog. Jeder Tag ist interessant. Bitte bloggen Sie weiter.

    Viele Grüße

  40. Olaf schreibt:

    Ich auch !
    Habe mich andernorts schon fürs Blogschreiben bzw. die schönen Geschichten bedankt – hier kommt noch mein Dank für das Stück Torte. 😉
    Und bitte (noch lange) nicht aufhören.

  41. renosch schreibt:

    Und auch von mir ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG !!!

  42. Gabriela schreibt:

    Zeigen doch schon die Ferien: es geht nicht ohne!
    Und dann kämen die ganzen Vermisstenanzeigen und Trauerbotschaften : das wäre eine wahre Krise !
    Also : Danke für das vergangene Blogjahr – dicken Glückwunsch – und darauf ein Weitermachensmotivationscocktailprost !

  43. T. schreibt:

    Wertes Frl. Krise,

    auch ich gratuliere mit Hochachtung zum Einjährigen. Ihr Blog ist ein Höhepunkt meines täglichen „Internetrundgangs“, und ich lese gern mit viel Vergnügen Ihre Erlebnisse!
    Schreiben Sie weiter, wir alle brauchen Lehrer wie Sie! (-:

  44. Marrie schreibt:

    Von Anfang an lese ich still und leise in diesem Blog mit, und heute muss ich nach diesen Blogeintrag einfach mal „Danke!“ sagen. Geschichten, die einfach lesenswert sind, nachdenklich machen, zum Lachen bringen, traurig, hoffnungsvoll, unterhaltsam und vieles mehr.

    Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen, ich hoffe, es geht noch lange hier weiter.

    Viele Grüße, Marrie

  45. Rumpelstilzchen schreibt:

    Ebenfalls herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen.
    Lass dir bitte nicht von einigen Idioten die Freude am Schreiben verderben. Man sieht doch gerade an den ganzen Glückwünschen über meinen und hoffentlich auch noch darunter, wie viele Menschen du für deine Geschichten begeistern kannst. So bin ich eben auch nicht die einzige bisher stille Leserin, die sich nun zu einem Kommentar hinreißen lässt.
    Also: Vielen, vielen Dank für die wunderbaren kleinen und größeren Geschichten.

  46. Nicole schreibt:

    Herzliche Glückwünsche zum Bloggeburtstag und noch viele fröhliche, witzige und nachdenkliche Blogeinträge hoffe ich doch ;-D Bloggen macht tatsächlich süchtig, ich bin im Juli bereits seit sieben Jahren am bloggen.. es bringt einfach Spaß und gleichzeitig aufgeschriebene Erinnerungen!

    Noch viel Freude am schreiben wünscht,
    Nicole

  47. Nicolle schreibt:

    Liebes Frl. Krise!

    Zum ersten, auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. 🙂

    Zum zweiten, passen sie auf sich auf – zum letzten Bloggeintrag schiel.

    Zum dritten, auch von mir ein ganz ganz großes Dankeschön für das was sie hier leisten. Durch sie konnte ich meine Einstellung und Gefühle zu diesem Thema sehr sehr ändern und besser einordnen. Ihre Geschichten und ihr immer wieder betonen dass ihre Schüler deutsch sind, wie auch immer, hat mein Herzenstürchen ganz weich gemacht und auch irgendwie froh – so einfach ist das, wir sind alles Deutsche. Punkt.
    Unter diesen Bedingungen kann man ganz anders agieren, auch wenn die Rahmenbedingungen dadurch natürlich nicht besser werden, das ich mir schon bewußt.
    Ich wünsche mir auch sehr dass sie weiterschreiben – nicht für mich, sondern für uns alle. Für die Schüler, denen wir durch sie näher kommen. Für uns Leser, die viel viel Wertvolles hier finden. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, für unser Land. Denn das macht Schule, das ist ein Fingerzeig in die richtige Richtung unter all dem Blödsinn der so drumherum verzapft wird. Es macht einfach nur Hoffnung und Mut.
    Das alles aber nur soweit wie sie es vermögen zu leisten – daher auch meine Zeilen für sie. Positive Rückmeldungen helfen hoffentlich beim Weitermachen…

    Herzliche Grüße
    Nicolle

  48. tonari schreibt:

    Hach, eine wunderbare Liebeserklärung an den eigenen Blog.
    Gratulation zur ersten Kerze auf dem Geburtstagstisch. Es mögen büdde, büdde noch viele weitere folgen.
    Auch von mir kommt ein fettes Dankeschön für viele Schmunzler und manchen Lautauflacher.
    Sie haben sich schon voll in mein Unterbewusstsein geschlichen, Frl. Krise. Da saß ich neulich im Virchow-Klinikum und hatte wartender- und langweiligerwiese Auge auf und Ohr an einer vierköpfigen gemischtgeschlechtlichen Pupertikelansammlung, die besagte Klinik als Freizeitspaß oder für die Schwänzbegründung auf-, ähm heimsuchten. Und was denke ich? „Die haben echt voll gut die Krise-Sprache drauf.“ 😉

  49. Khaos.Kind schreibt:

    Liebes Fräulein Krise,

    nicht nur vielleicht weitermachen!
    Happy Birthday ihrem Blog und danke für die vielen wunderbaren Einträge. Es ist ein Segen sie fast jeden Tag zu lesen, sich mit ihnen zu freuen und ein bisschen mit ihnen über ihre Schüler und Schülerinnen zu ärgern – und dann wieder erleichtert zu sein, wenn es doch klappt.
    Schreiben sie weiter! Sollten sie einmal dement werden, dann werden ihre Freund/innen bestimmt den Blog ausdrucken und ihnen vorlesen. 🙂 Für weitere erheiternde Stunden.

    Danke!

  50. Wiebke schreibt:

    Liebes Frl. Krise!

    Alles Gute zum Blog-Purzeltag!

    Und bitte weitermachen, denn sonst würde mir und dir etwas fehlen!

    Viel Kraft, Spaß und Erfolgserlebnisse wünsche ich.

    Ach ja….und DANKE 😉

    Wiebke

  51. Mrs. Porcelain schreibt:

    Oh das war ja wirklich ein sehr rührender Eintrag! Alles Gute zum Blog-Gebotzdach und unbedingt ins zweite Jahr starten, es wird immer besser und besser!!
    Liebste Grüße

  52. Neulehrerin schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! Und ja, bitte, bitte weitermachen!

  53. Katharina schreibt:

    Hallo Frl. Krise,

    erst einmal einen herzlichen Glückwunsch zu dem ersten Geburtstag Ihres Blogs. Bitte schreiben Sie weiter, auch wenn Ihre Blogeinträge einer Menge meiner wertvollen Zeit rauben, die ich eigentlich für meine Bachelor Thesis bräuchte ;-).
    Ich bewundere Sie, so manch einer hätte bei dem ganzen Stress und persönlichen Schicksalen schon längst das Handtuch geworfen und sich in den Vorruhestand geflüchtet. Machen Sie weiter so und lassen Sie sich nicht von feigen Leuten vertreiben, die sich hinter den Bildschirmen in Sicherheit fühlen und dummes Zeug von sich geben.
    Katharina

  54. Sarrazynismus schreibt:

    Liebe Frl. Krise,

    meine herzlichsten Geburtstagsgrüße, und der Wunsch: Lassen Sie sich nicht beirren.

    blogger.com bietet im Gegensatz zu Ihrem WP-System bedauerlicherweise nur wenig Möglichkeiten hinsichtlich der Kommentarfunktion. Bei meinem Blog gegen die Menschenhasser habe ich keine Eingriffsoptionen ausser Abschalten oder Löschen (bei kriminellen Inhalten). Ich muss mich stets entscheiden ob stumm oder völlige Liberalität. Das System zeigt jedoch seit dem WE eine verstärkte Verlinkung von rechtslastigen Seiten zu mir, deswegen habe ich die K-Funktion für neue Kommentare unter dem Bericht über die Attacken auf Sie deaktiviert

    Das alles ist aber kein Grund, den Menschenhassern nachzugeben.

    Es grüsst Sie
    Sarrazynismus

  55. die Schmith schreibt:

    Wui, Krisi schreibt weiter. Dann hab ich auch ein paar Leser sicher.
    Die meisten kommen nämlich von hier und von Fr. Freitag (ich hab immer noch keine schöne abkürzung für diesen Namen gefunden). 35 wurden mir vorhin angezeigt und dreimal dürft ihr raten, wo diese Leser in erster Linie her kamen. 😉

    Ach ja, danke an die Leute, die auch mal bei mir vorbei schauen. Find ich schön. 🙂

    • Frau freitag schreibt:

      ich möchte auf keinen fall eine abkürzung für meinen namen!

      • frlkrise schreibt:

        Eigentlich schade…lass mal überlegen…..

      • EDVler schreibt:

        >>ich möchte auf keinen fall eine abkürzung für meinen namen!<<

        Da wird man in der Regel gar nicht nach gefragt. Is ja nicht so, als ob das hier éin Wunschkonzert wäre.. 🙂

        Also mal schauen.. Frau Freitag.. Mrs Friday .. Friday.. hier, jo, das geht: freidi

        Der Krisi und der Freidi ihre Blogs.

      • frlkrise schreibt:

        Oh. Fr. Freitag wird zetern…..

      • die Schmith schreibt:

        *kichert albern zu DVLer rüber*
        Oder wie wärs mit Freitilein? 😀

      • EDVler schreibt:

        Wäre nicht die erste Lehrerin, der ich den letzten Nerv geraubt habe..

        „..wochenlang nicht im Unterricht erscheinen und dann schlappt er am Klausurtag nur mit nem Kuli in der Hand rein und schreibt die beste Arbeit. Ich glaub ich muss Kotzen“.

  56. krizzydings schreibt:

    HAPPY BIRTHDAY ZUM ERSTEN JAHRESTAG…und spaetestens dienstag belastige dann ich die internetwelt mit nem blog…

  57. RogueEconomist schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch. Ich ziehe den Hut vor ihnen. Und bleiben sie wie sie sind.

  58. TickleMeNot schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch!
    Und danke für den heutigen Post, der hat mich doch ziemlich berührt.

  59. kecks schreibt:

    Bitte weiterschreiben! Unbedingt :-)!

  60. Maini schreibt:

    Herzlichen Glueckwunsch und auf jeden Fall weitermachen, solange es Ihnen auch noch Spass macht, was ich doch sehr hoffe.

  61. Gesamt schreibt:

    Auch von mir die besten Wünsche zum 1jährigen.
    Hoffentlich darf ich hier noch oft die interessanten Geschichten lesen! Mir würde schon was fehlen, wenn es nicht so wäre!

  62. Paddy-o schreibt:

    Ich hatte durch die Artikel hier schon vorher einen heiden Respekt vor Ihnen und Pädagogen in vergleichbarer Arbeitssituation. Aber der kleine überblick gibt allem nochmal eine neue Perspektive. Vielen Dank!

    Und ich bin mir sicher, dass das bloggen hier durchaus auch therapeutische Wirkung hat. Das Netz als kollektives Ohr, das interessiert lauscht und Anerkennung spendet, die sonst garantiert zu kurz kommt.
    Ich sehe nichts verwerfliches daran.
    Im Gegenteil.

    Bitte weiter machen!!!
    Danke für das Schmunzeln, Lachen, Nachdenken.

  63. Leseratte schreibt:

    Ich gratuliere natürlich und freue mich das sie weiterschreiben wollen 🙂

  64. sockenbergen schreibt:

    herzlichen Glückwunsch.
    Ein Glück, dass Sie das Bloggen für sich gefunden haben.
    Diese kleinen Geschichten des Alltags sind die, die interessant sind. Und leider werden sie so häufig vergessen. Da sind es nur die großen, die hängen bleiben.
    Sie lieben Ihren Beruf. Man merkt es.
    Schreiben Sie weiter und seien Sie sich treu.

  65. zahnwart schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Und, ja, hängen Sie doch noch ein Jahr dran, das ist doch mal eine richtig gute Idee!

  66. christaschule2010 schreibt:

    Alles Gute zum Blog-Geburtstag!

    Nicht mehr weiterschreiben? Ich glaube nicht, dass Sie das schaffen Frl. Krise. Wäre auch echt schade – die vielen schönen Geschichten!

    Zum Weiterbloggen noch viel Gesundheit und … inspiritationsreiche Kinder 🙂 !

  67. ahornproduction schreibt:

    Tja, dann würde ich mal sagen, alles Gute zum Geburtstag! Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und werde ihn un Zukunft regelmäßig lesen!

  68. Hajo schreibt:

    Frl Krise: TROLLE NICHT FÜTTERN!

  69. Amerika schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen. 🙂

    Ich mag ihren Blog sehr und bin schon etwas traurig,dass bald Sommerferien sind.

  70. Erbse schreibt:

    Auf das nächste Jahr! 🙂
    Ich muss zugeben, dass ich hier schon sehr lange und voller Vorfreude auf neue Artikel mitlese, bisher aber noch nie kommentiert habe.

    Viele Grüße!

  71. richensa schreibt:

    Auch von mir alles Gute zum Bloggeburtstag!
    Ich lese schon länger bei Ihnen und hoffe, dass Sie weiterhin schreiben…

  72. MavoDaMi schreibt:

    auch von mir herzlichen glückwunsch zum 1. bloguläum! mögen zu unser aller unterhaltung und aufklärung noch viele weitere folgen. 🙂

  73. Hörzu schreibt:

    Happy Birthday zum ersten Blog-Geburtstag! 😀
    Da Sie Ihren Blog (samt Kommentare) sicherlich nicht mehr entbehren können, wird das zweite Blog-Jahr (hoffentlich) bestimmt ganz schnell angefangen sein…

  74. Olaf schreibt:

    Ich bin es noch einmal – habe noch das hier für Sie zur Feier des Tages:

    😉
    Und dann noch das hier (zur Erbauung – „he“ natürlich = „she“…):

    Es sind zwar letztlich Werbegimmicks, aber nicht schlecht.

  75. Soninke schreibt:

    Liebes Frl. Krise,
    Sie berichten, fast-süchtig danach zu sein, diesen Blog zu schreiben.
    Unzählige Leser bekennen, süchtig danach zu sein, täglich Ihre Einträge zu lesen.
    Ja was will man mehr!
    Nicht nur, dass Sie viel von der pädagogischen borderline zu erzählen haben, auch wie Sie es beschreiben, so pointiert, so unterhaltsam, das sucht schon seinesgleichen.
    Glückwunsch und Danke dafür!

  76. Fränzi schreibt:

    Ja bitte unbedingt, lese Sie sehr, sehr gern!

  77. Frau Fidibimm schreibt:

    Hallo Fräulein Krise,
    vielen dank für ihren Blog, eine der schönen Seiten des www. Bitte machen sie weiter.
    Herzliche Glückwünsche zu Ihrem einjärigen Jubiläum. Ich hätte gedacht, Sie schreiben schon viel länger.
    Ich habe sehr gestaunt, als ich das Titelbild und Ihren Blog zum erstenmal auf dem Bildschirm hatte.

  78. kuestensocke schreibt:

    Liebes Frl. Krise! Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Sie haben mit Ihrem Blog eine wahre Kostbarkeit geschaffen, vielen vielen Dank dafür! Ihre Geschichten, Ihre Art zu schreiben einfach großartig. Wieviel Kraft dahinter steckt kann ich nur erahnen, 300 Posts in einem Jahr… das habe ich gerade zum zweiten Bloggeburtstag geschafft, den ich in diesen Tagen beging.
    Ich wünsche Ihnen noch lange Zeit viel Freude am weiterbloggen und Geschichten erzählen, für Sie und ihre Erinnerungen und für uns alle. LG Kuestensocke

  79. Tades75 schreibt:

    Meinen herzlichsten Glückwünsche Frl. Krise !
    Ihren und Frau Freitags Blog lese ich sehr gerne, versetzen sie mich doch so manches mal in meine eigene Schulzeit zurück.

    Bei Frau Freitag fällt mir ein … tun Sie mir und sicherlich vielen Anderen mal einen Gefallen, hauen Sie Frau Freitag mal einen Schlag in den Nacken, dass sie gefälligst

    a) häufiger bloggt und
    b) nie wieder „cliffhangert“, ich HASSE so etwas 🙂

    Beste Grüße !

    • fraufreitag schreibt:

      Nackenklascher – na schönen dank. Und das leben ist halt ein einziger cliffhanger. vor allem in der schule.

  80. Pingback: Top Posts — WordPress.com

  81. frl freizeit schreibt:

    Stolz wie bolle auf die Olle!!!
    Zu 90 Kommentaren gibt es nichts hinzuzufügen! Grűßchen

  82. malichou schreibt:

    Ιch kenne dich gar nicht,aber dieses Blog scheint mir ganz interessant.
    Herzliche Wunsche(kein um laut fur griechische laptops) und ich wunsch dir alle beste!
    Happy Birthday 🙂

  83. enerim schreibt:

    Alles Gute zum Geburtstag!
    Gratulation zu so vielen ausgezeichneten, witzigen, lehrreich, nachdenklichen und erinnerungswürdigen Posts, die ich nicht missen möchte.
    Bitte unbedingt weitermachen.
    Gruß Irene

  84. Angel schreibt:

    „Vielleicht blogge ich noch ein zweites Jahr….“

    Ja, bitte!

  85. ska schreibt:

    >>DANKE an alle für die netten Worte….ich blogge weiter- keine Frage!!!<<

    Das wollt' ich hören. Danke!
    Und herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen ersten Jahr!

  86. Debby schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum 1. Jahr, auf dass es noch viele andere Jahre mit noch vielen interessanten, witzigen, netten, komischen Geschichten werden…

    LG Debby

  87. katha72 schreibt:

    Seitdem ich Sie lese, liebes Frl. Krise, mag ich meine Schüler noch mehr, als ich es eh schon tu´, weil Sie mich auch in stressigen Zeiten immer wieder daran erinnern, dass eine gute Dosis Humor hilft, Abstand zu bekommen von den täglichen Schüler-Schicksals-geschichten. Danke dafür und weitermachen!
    P.S: Auch als stumme Mitleserin frag ich mich, wo Shannon steckt!Weiß wer was?

  88. Sisi schreibt:

    *Torte leise in den Raum schieb*
    *Licht ausknipse und auf Krisi warte* (ich höre Schritte…)
    *LICHT AN* und…

    Häppie Börstai tuuu yuuuuu
    Häppie Börstai tuuu yuuuuu
    Häppie Börstai lieber Blog von Frl. Krisäääääääääää
    Häppie Börstai tuuuuuuuuuuuuu yuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu
    😀

  89. Bin über die Startseite von WordPress auf deinen Blog gekommen und gratuliere dir hiermit zu deiner fleißigen Arbeit und dem Durchhaltevermögen. Mach weiter so! 😉

  90. Tanja Werdenberg schreibt:

    @frl krise, die da hat geschrieben:

    > Manche Leser vermuten, ich
    > schreibe aus therapeutischen
    > Gründen. Aber das stimmt
    > nicht.
    >
    > Ich schreibe, weil ich gerne
    > schreibe und weil ich finde,
    > dass es schade wäre, wenn
    > all diese Geschichten, die
    > ich jeden Tag erlebe, einfach
    > vergessen würden.

    Warum wir schreiben, ist doch eigentlich egal. Zum Zeitvertreib, zur Selbst-Therapie, zum Broterwerb, zum Bau eines Denkmals für das eigene Leben oder das der Mitmenschen – das Ergebnis zählt!

    Dieser Blog wird viele gelesen, viel kommentiert, also lebt er. Und er ist es wert!

    Auf viele weitere Monate und Jahre! 🙂

  91. Träumer(f)isch schreibt:

    *stellt sich hinten an die lange Schar der Gratulanten an*
    *gratuliert dem Frl. Krise aufs herzlichste zu einem tollen Blogjahr*
    *freut sich schon auf das, was da bestimmt noch kommt*

  92. Petra schreibt:

    Von mir auch herzliche Glückwünsche zum Bloggeburtstag! Ich habe mich die letzten Wochen durch das ganze Jahr gearbeitet und bin pünktlich zum Geburtstag vorne angekommen! 🙂 Ihr Blog ist wirklich ein sehr schöner Zeitvertreib, vielen Dank dafür!

  93. tibia schreibt:

    Liebes Frl Krise, bitte auf jeden Fall weiterschreiben! Bin schwer begeisterte Stammleserin und würde Sie sehr vermissen!

    Und zu Ihrem Jubiläum: „Hädba Börsday für die Krise“, wie meine Zweijährige sagen singen würde 🙂

  94. elchrich schreibt:

    Ja, herzlichen Glückwunsch!
    Ich melde mich eigentlich nie zu Wort, denn ich kurz davor das letzte Jahr von Ihnen aufgearbeitet zu haben. Machen Sie weiter so!

    Es röhrte der Elch

  95. Ersin Kaluk schreibt:

    Hallo Frl.Krese….
    ich habe jetzt alle Blogs gelesen und BESTEHE darauf das sie weiter schrieben….
    Sie sollten vllt auch mal drüner nachdenken hier und da mal nen Werbe Bunner zu verkaufen…Dann verdienen sie auch etwas Geld dazu und können mich auf ein Eis einladen , bei Ömür im Dönerladen ,wo Aynur und Nerin Kellnern:D Ansonsten, wenn sie das nicht machen, sind sie voll die Hässlichkeit, ich schwöre:D
    Appropo „Hässlichkeit“ Meine Frau ,mein Sohn und ich waren übers WE in Berlin bei meinen Schwieger-Eltern, Voll schön ,valla,Sonne hat gescheint, ich bin braun geworden, mein Sohn ,voll süüüüüüß hat Opa angekotzt und meine Frau wie immer Faul auf der Terasse gelegt.
    Da ist uns mal aufgefallen das wir viel zu viele Anekdoten und Zitat aus ihrem Block in unser Leben einfliesen lassen, Vallah..:D
    Die Hässlichkeit von schwiegermutter hat das nicht vertanden, was will die überhaupt? Opfer:D

    MFG
    Wir drei zu dritt ausm Trio:D

  96. idriel schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

    Ich sage ganz ganz dolle
    ❤ ❤ ❤ ❤ DANKESCHÖÖÖN ❤ ❤ ❤ ❤
    für das erste Jahr und freue mich von Herzen auf das nächste!

  97. Margit schreibt:

    Liebes Frl. Krise,

    auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Und natürlich: bitte _nicht_ auhören…

    Begeistert lesende Grüße
    Marit

  98. pocalinde schreibt:

    glückwunsch zum bloggeburtstag!!! ich lese auch im nächsten jahr gerne hier 🙂
    ach und ich hab sie mir irgendwie mitte dreißig vorgestellt!?!? aber damit lieg ich ja wohl völlig daneben, oder!?!?!

  99. Monika schreibt:

    ¸¸.☆¨¯`♥Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒೋღ Happy Birthday ღೋƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ♥¨¯`☆.¸¸

    Auf ein neues Jahr 🙂

  100. travelbug schreibt:

    Ich habe bisher auch immer nur still mitgelesen! 🙂 Bitte unbedingt weiterschreiben! Einer der spannendsten Blogs, die ich kenne!
    travelbug

  101. r|ob schreibt:

    Lassen Sie sich feiern und auf Händen durch die Stadt tragen…

  102. tobiasblogt - Tobias Griebel schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch.

  103. Herzchaosmama schreibt:

    —–o00o—-‚(_)‘—-o00o——

    Zum 1. Bloggeburtstag möchte auch ich kurz gratulieren.
    Machen Sie weiter so wie es für Sie richtig ist.
    Ihr Blog ist es wert weiter zu wachsen,
    viele Menschen begleiten Sie und schauen gerne beim wachsen zu.

  104. WolfgangS. schreibt:

    Ein Jahr erst? Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

  105. frlkrise schreibt:

    Soooo viele Glückwünsche bekomme ich sonst ja nicht mal an meinem richtigen Geburtstag!!!
    Danke euch allen….!

  106. theomix schreibt:

    herzlichen Glückwunsch! Ein Jahr, das so rund ist, dass der Blog profihaft gut zu lesen ist. ERST ein Jahr. Mensch, so gut, ich habe mein Abo nicht bereut.
    Und eine Bitte: Dranbleiben!

  107. Pingback: Hello world! | margareteaudrey

  108. oachkatz schreibt:

    Das mit dem zweiten Jahr will ich hoffen. Ich habe Sie doch gerade erst gefunden.

  109. Halab schreibt:

    Ich hatte zwar schon häufiger von Ihrem Blog gehört, aber erst heute intensiv angefangen zu lesen.
    Ich wurde sofort so süchtig, dass ich den Blog abboniert habe. KLASSE!!!

  110. Matthias schreibt:

    … ich bitte darum.
    Und gerne auch über ein zweites Jahr hinaus.

  111. mauzipauzi schreibt:

    Unbedingt weiterschreiben, frl Krise! Sie dürfen nicht aufhören, jetzt, da ich Sie gerade erst entdeckt habe.
    Herzlichen Gückwunsch zum 1-jährigen und eine virtuelle Flasche Champagner!

  112. tuisto schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, und immer schön weiter schreiben. Ach ja, schreiben ist auch eine Therapie. Es sollte viel mehr geschrieben und auch mehr gelesen werden. Weg von einer Gesellschaft des oberflächlichen Videokonsum, hin zu einer Welt der Gedanken, des Worts und des Dialoges! Ein fröhliches: Weiter So!!

  113. Miss Conita schreibt:

    Liebes Fräulein, ich arbeite gerade Ihren Blog durch..ein Jahr habe ich also schon geschafft..auf das folgende freu ich mich. Es macht viel Spaß und öffnet ein wenig mehr die Augen. Wo man vielleicht nur nervige Schüler sah, sehe ich (auch gerade durch diesen rührenden Eintrag) mittlerweile etwas mehr. Respekt und Hochachtung vor Ihrem Engagement!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s