Stopp mal!

Bevor ich heute etwas Inhaltliches zum Thema Schule blogge, möchte ich etwas klarstellen:

Meine Schüler sind überwiegend türkisch- und arabischstämmig. In meiner Klasse gibt es nur ein wurzeldeutsches Kind.  (In anderen Klassen meiner Schule gibt es z. Tl. mehr deutschstämmige Kinder als in meiner Klasse, sie sind aber immer in der Minderzahl).
Dehalb kommen in meinem Blog mehr Emres und Hilals vor als Leons und Charlottes.
Und deshalb scheint bei einigen Leuten der Eindruck entstanden zu sein, ich würde hier einseitig (negativ) über migrantische Jugendliche berichten.

Nein! Ich habe ja gar keine anderen Schüler, wie sollte ich da deutsche Schüler bevorzugen?

Ich kann nur sagen, meine deutschstämmigen Schüler (ich habe auch lange an einer integrierten Gesamtschulen unterrichtet, an der die deutschen Kinder in der Mehrheit waren) waren und sind kein Fünkchen schlauer, motivierter oder fleißiger als die Schüler mit Migrationshintergrund. Sie waren, wenn sie aus bildungsbürgerlichen Haushalten kamen, zum Teil besser gestützt von zu Hause her, aber durchaus nicht immer. Dafür sind die deutschen Kinder aus einfachen Verhältnissen fast immer schlechter gekleidet (will sagen ärmlich und nicht den Jahreszeiten entsprechend) und schlechter ernährt als Kinder aus vergleichbaren Familien mit Migrationshintergrund. Die migrantischen Kinder, besonders die Mädchen, haben nach meiner Meinung oft ein zu einengendes Familienleben, dafür leiden die deutschen Kinder häufig an zu wenig familiärem Halt und mangelnder Bindung.
Ich habe lange in Gymnasialzweigen unterrichtet (additive Gesamtschule) und dort intelligente, fleißige, motivierte und faule und desinteressierte deutsche und türkischstämmige Kinder und Jugendliche erlebt.
Aber auch sehr aufgeschlossene und strebsame Schüler jeder Nationaliät (ich habe schon Klassen als Klassenlehrerin gehabt, in denen Kinder mit bis zu 10 Nationalitäten gemeinsam lernten).

Meine jetzige Situation empfinde ich teilweise als unbefriedigend. Ich finde es schade, dass es in unserer Schule so wenig urdeutsche Kinder gibt, nicht, weil ich sie lieber unterrichten würde, sondern weil ich nicht weiß, wie unter diesen Bedingungen eine vernünftige Integration funktionieren kann.

Alle meine Schüler sind Deutsche. Sie sind hier geboren und sind Kinder unseres Landes. Ich mag sie.
Und ich unterrichte sie gerne, auch wenn es oft sehr anstrengend ist.
Aber das ist Unterrichten immer.

………………………………………………………………………….

So, ein Nachtrag: Es ist jetzt Mittag und ich erhalte immer mehr sehr komische Kommentare, zum Teil aus der rechten Szene, die mich zu meinen Kommentaren auf SOS Östereich beglückwünschen. Daraufhin habe ich mich erst einmal da umgeguckt und ich bin entsetzt.

Selbstverständlich habe ich diese Kommentare nicht geschrieben!

Ich bin wirklich schockiert davon, dass jemand meinen Namen missbraucht um so etwas zu tun.
Ich bin jetzt verunsichert, was ich tun soll. Wer kann mir mal einen Tipp geben? Christian? Wer hat Ahnung?

Zweiter Nachtrag.Es ist jetzt Abend und ich veröffentliche nur noch die Posts meiner Stammleser. Danke für eure aufbauenden Kommentare!

Facit am 3. Juni: Mein „Papierkorb“ läuft über, Die braune Brühe ist aufgeputzt und entsorgt und die falschen Kommentare sind dank eurer Hilfe entfernt! Noch einmal DANKE!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

140 Antworten zu Stopp mal!

  1. acqua schreibt:

    Dass Sie Ihre Kinder gern haben, spürt man.

  2. Gunther schreibt:

    Ich finde das Blog hier super und lese schon eine ganze Weile mit. Besonders beeindruckt hat mich, wie hier Anekdoten erzählt werden, ohne dass deren Protagonisten abgewertet oder geringschätzig behandelt werden. Vor allem weil man sich heute gerne mal in die politische Inkorrektheits – Falle begeben kann.

    Bitte machen Sie in Ihrem Stil weiter so, Frl. Kriese. Dass Sie Ihre Klasse gern haben merkt man in der Tat. 🙂

  3. dark* schreibt:

    Bei ausreichendem Textverständnis und gesundem Interpretationsvermögen sollte jedem regelmäßigen Leser der Inhalt dieses Artikels eigentlich klar sein. 😉

  4. RogueEconomist schreibt:

    Amen. Scheint wohl für den ein oder anderen leider doch noch was neues zu sein, dass Faulheit und ein vielleicht auch Dummheit nicht grade ein Problem ist, was nur „Ausländer“ betrifft… Was ich übrigens so von ihren Schülern lese erweckt in mir übrigens den Eindruck, dass der/die eine oder andere gar nicht mal auf den Kopf gefallen ist. Was man aber dann draus macht ist ja dann ein anderes Thema.
    Lassen sie sich ihren Spass am Unterricht und ihren Schülern nie nehmen. Denn manchmal meine ich, wenn sie das nicht machen würden, dann würde sich keiner mehr wirklich für ihre Bande interessieren. Leider.

  5. querdenker schreibt:

    In ihrer gesamten Klasse ist nur ein urdeutsches Kind? Ich meine mir war bewusst, dass durch Geburtenrückgang und ansteigende Mikration sich einiges verschiebt, aber dass es so krass ist, hätte ich nicht gedacht.
    Wäre es zu persönlich zu verraten in welcher Stadt Sie unterrichten?

    • krizzydings schreibt:

      eine großstadt in norddeutschland^^ ich glaube mehr braucht man garnicht zu wissen…

    • Eike schreibt:

      Das kommt auf die Gegend an wo die Schule steht. Es gibt ja in Deutschland durchaus ethnische Getto-Bildung. Es gibt z.B. das berühmte Viertel Duisburg-Marxloh, wo höchstwahrscheinlich die Mehrheit der Bevölkerung muslimisch ist.

      Insgesamt gibt es in Deutschland nur ca. 5% Muslime. Der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund ist allerdings viel höher. Ich glaube ca. 20%, die Mehrheit davon sind aber EU-Ausländer.

    • Saint schreibt:

      Wenn es nach den Schülern ginge …
      HEIDEPARK.

  6. hellhound schreibt:

    Das stimmt! Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen.

  7. Radler schreibt:

    Schade das man das klarstellen muss.

  8. sockenbergen schreibt:

    Gut, dass Sie hier etwas Aufklärungsarbeit leisten.
    Ich kann Ihren Standpunkt sehr gut nachvollziehen.
    Jetzt habe ich kaum Erfahrung im schulischen Bereich der Lehrer im Klassenzimmer, doch aus Ehrenamt und Kindergarten. Wie soll Integration funktionieren, wenn sich Urdeutsche wie Sie es nennen nicht mit Menschen mit Migrationshintergrund mischen. Gleichzeitiges Lernen und Leben, das wäre eine feine Sache.

    Sie lieben Ihren Beruf und Ihre Schüler und setzen sich für diese ein. Es ist einfach schön zu wissen, dass es Lehrer wie Sie gibt. Und ich hoffe, dass es ganz viele gibt.
    Leider liest man eher von den Negativbeispielen. Bitte bloggen Sie weiter. Umbedingt. Es ist so wichtig gute Beispiele zu publizieren.

    Hut ab.

  9. Chris schreibt:

    DAUMEN HOCH!

  10. kati schreibt:

    ohja, das merkt man wirklich, ich wünschte, ich hätt so eine lehrerin wie sie gehabt, das einzige, was wir von unseren lehrer zu hören bekam, das wir es doch sowieso zu nichts bringen würden und alles unterrichten bei uns eh verloren währ. tja und genauso sah dann auch der unterricht aus.

  11. Sarrazynismus schreibt:

    Also bisher hatte ich nicht den Eindruck, dass Sie in irgendeiner Weise „einseitig“ berichteten; ich bin etwas verwirrt. Habe ich etwas verpasst?

    Gleichzeitig kann ich aber nachvollziehen, wenn Sie sich erklären wollen – weil ich gegen Menschenhasser vorgehe, wird mir ständig unterstellt, ich sei „Muslim“ (sic!) {Da könnte man ja mal fragen, wie diese Leute überhaupt auf diese Idee kommen – wieso muss ein Gegner von Xenophobie und Rassismus automatisch ein Muslim sein???}, dabei bin ich weder religiös, noch gehöre ich formal irgendeiner Konfession an.

    Gleichwohl verstehe ich den o.g. Beitrag nicht so richtig. Er klingt so, als sähen Sie sich gezwungen, irgendeine Abgrenzung zu irgendwem vorzunehmen. Ich habe bei den Kommentaren hier bisher nichts bemerkt. Das irritiert, wenn man den Zusammenhang nicht kennt.

    • jeanny schreibt:

      Fräulein Krise muss die Kommentare freischalten – und die Kommentare, auf die sie hier reagiert hat, wird sie aus guten Gründen nicht freischalten (dürfen)…

    • Eike schreibt:

      Das Blog hier wird von rechtsradikalen Websites verlinkt. Es sind hier auch schon Artikel gelöscht worden, vermutlich weil sie zu viele rechtsradikale Kommentare bekommen haben.

      Wegen dem massiven Auftreten von Rechtsradikalen im Internet sind solche Klarstellungen leider nötig.

      • die Schmith schreibt:

        Was machen deutsche Nazis überhaupt bei WordPress? Ist doch gar keine deutsche Seite. Verstehe ich nicht. Kommt doch vom ganz schlimmen Feind. Also wirklich.
        Naja, aber die können ja auch nicht richtig Deutsch…

    • @Sarrazynismus schreibt:

      Das klingt sehr glaubwürdig, vor allen Dingen wenn man vorher ein Blog betrieb welches man „Moslemistan“ nannte 🙂

      Nicht unter falscher Flagge segeln, Bruda!

  12. MAWSpitau schreibt:

    Moinsen,

    ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und kann den Eindruck, der am Anfang des Textes aufgezeigt wird, nicht bestätigen! Die Punkte, die hier beschrieben werden sind in der Regel auch Jahre später auf der Berufsschule zu beobachten.

    Nicht von einzelnen unqualifizierten Kommentaren die Motivation zerstören lassen!

  13. michathecook schreibt:

    Das sie wissen worueber sie schreiben erschliesst sich recht schnell wenn man aufmerksam und regelmaessig bei ihnen mitliest.

    Das sie es beherrschen taktvoll und ohne über irgendwelche Stränge zu schlagen eben genau über die hier erwähnten Probleme und Herausforderungen zu schreiben verdient in meinen Augen Respekt da dies leider auch lange nicht mehr selbstverständlich ist.

    Das sie sich jeden Tag auf s neue motivieren können um solch frustrienden Tage,Wochen und Monate an zugehen sollte fuer jeden als Vobild dienen.

    Das sie sich hinsetzen müssen und genau das erklaeren was sie erklaeren ist schade, da es mal wieder zeigt wieviele Ignoranten und Stammtischphrasennachschreier es doch gibt die sich dann auch noch genötigt fühlen ihre Gedanken hier kund zu tun.

  14. Hajo schreibt:

    „(In anderen Klassen meiner Schule gibt es z. Tl. mehr deutschstämmige Kinder, sie sind aber immer in der Minderzahl)“ – leicht missverständlich, oder? 😉 #kleine-getrocknete-Früchte-Ausscheidmodus AUS#
    Es zeigt sich wieder mal, dass die Abstammung zwar unterschiedliche Aspekte hat (z.B. Familienzusammenhalt vs. Selbstverwirklichung), aber unter’m Strich egalisiert sich das doch.
    aber, sag‘ mal, 10 Nationen, das ist doch wirklich eine Herausforderung. 😀

    • krizzydings schreibt:

      das und noch mehr^^ ist deutschland 🙂

      • das scheint Deutschland aber leider oftmals zu vergessen. Scahut euch mal das „Blaue Buch“ an, Leitfaden, der den Auslandsvertretungen mitgegeben wird, damit die Deutschland kulturell vertreten können. Da könnte man meinen, integration und immigration hätte es bei uns nie gegeben. Gastarbeiter? Fehlanzeige.

    • frlkrise schreibt:

      In anderen Klassen gibt es mehr deutschstämmige Kinder ALS IN MEINER KLASSE! Also mehr als EIN KIND. Es gibt fünf Kinder oder sieben.
      DAS meinte ich. War das soooo missverständlich????????????????????

  15. puzzle schreibt:

    Ich bin auch erstaunt über die Fehlinterpretation, aber was immer man schreibt, hat zwei „Autoren“: den der schreibt und den der liest. Und letzterer sollte sich dessen auch bewußt sein.

  16. lemassl schreibt:

    Ich bin 18 Jahre und gehe selber noch zur Schule (privates Gymnasium). Auf meiner Schule sind erschreckend wenige Ausländer; warum, dass sei jetzt mal dahingestellt).
    Ich lese Ihren Blog schon länger interessiert und muss sagen, dass ich zu keinem Zeitpunkt und in keinem Ihrer Artikel das Gefühl hatte, Sie würden einseitig über Kinder mit Migrationshintergrund herziehen.
    Schreiben Sie bitte weiter so, wie Sie es bis jetzt getan haben!

  17. Was soll das? schreibt:

    Was soll dass denn jetzt? Hab deinen Kommentar auf SOS Heimat gesehn da klang das aber noch ganz anders! Kannst dich wohl nicht entscheiden auf welcher seite du bist wa?

  18. Tades75 schreibt:

    Hallo Sarrazynismus,

    ich kenne den Zusammenhang und kann verstehen, weshalb Frl. Krise dazu genötigt wurde so etwas zu veröffentlichen. Wer nur ein paar Blogeinträge von Frl. Krise gelesen hat, wird merken, dass Sie unvoreingenommen auf Ihre Schüler zu- und eingeht. Ich sehe diesen Blog als eine Zustandsbeschreibung einer unserer Großstadtgesamtschulen an. Im Gegenteil habe ich manchmal den Eindruck, dass sich Frl. Krise sich gewisser Sympathien wie z. B. Ömür oder gar der zicken Aynur gegenüber nicht erwehren kann.

    Wie auch immer, dieser Blogeintrag ist interessant, dass er verdeutlicht wie Frl. Krise zu Ihren Pennälern steht, wäre aber selbst für Jemanden, der nur ab und an ihren Blog liest, unnötig gewesen

  19. Der Moslem schreibt:

    Alta, hat grad jemand auf meine Bilog gomendiert, guckst du:

    Liesma de letzte Gomendar, mit de Link.

    Ist das jetzt echt wahr? Aus Deine Kommentar bei de Östis werdsch nisch so recht schilau: „Diese ganze Anklage ist lächerlich. Ich habe jeden Tag mit muslimischen Jugendlichen zu tun und weiß, wovon ich rede: Der Mann hat NICHTS gesagt, was falsch oder kriminell wäre.“
    Kannsu ma erkilären, bitte?

    Bei Wilders habe ich eine eindeutige Meinung, da braucht man mir nicht mit Meinungsfreiheit o.ä. zu kommen.

  20. Tades75 schreibt:

    Ich glaube nicht, dass Sie etwas dagegen machen können. Ignorieren.

    German Brotherhood und Konsorten,

    los haut ab in Eure Nazi-Foren und Nazi-Blogs, eure braune Jauche brauchen wir hier nicht

    • Ulla 39 schreibt:

      Danke Tades75, ich schließe mich Ihrer Meinung an.

      • TickleMeNot schreibt:

        Und ich schliesse mich Ulla 39 und Tades75 an.

        Mensch Fräulein Krise, ihr gesamter Blog spricht doch eine eindeutige Sprache, sie mögen alle ihre Schüler und stehen zu ihnen, egal wo deren Eltern oder Opas herkommen.

  21. Sarrazynismus schreibt:

    „Wer kann mir mal einen Tipp geben? Christian? Wer hat Ahnung?“

    Das ist m.E. ein ganz primitiver Versuch von einem Neonazi, der sich an Ihrem Blog stört. Die screenen das Netz nach jedem bißchen „Multikulti“ oder Dingen, die ihnen nicht in den Kram passen. Ich habe deswegen bei sensiblen Beiträgen schon die Kommentarfunktion bei mir deaktiviert. Das passiert alle Nase lang, das geht auch wieder weg.
    Bedauerlicherweise haben die es ziemlich leicht, weil manches auch mehrdeutig interpretiert werden kann – denken Sie nur an Türkenmafioso, der Ihre Erzählungen offenbar in den falschen Hals bekam. Sowas nutzen die Braununiformierten gerne, schliesslich ist ihr Ziel Unsicherheit und Hass zu verbreiten.

    Meine Empfehlung: ignorieren.
    Solange sich nicht organisierte Massen wie „PI-News“ auf Sie stürzen, interessiert das doch nicht, was kleine Menschenhasser faseln.

    Es grüsst Sie
    Sarrazynismus

  22. Der Moslem schreibt:

    Alta, weisst Du, was ich jetzt etwas komisch finde?
    Dass ausgerechnet Mr. Vutzlipitzli Dir eine Löschung anbietet.
    Wenn Du Dir mal seine Site ansiehst, weisst Du, dass der sicher und definitiv kein Mültikülti-Fan ist, stehsu? Der würde Deine Moslemschüler und mich sicherlich ganz gerne wegzaubern.
    Das ist ein Sarrazin-Wilders-Fan mit eindeutiger Agenda.
    Das macht mich etwas nachdenklich.

    Wieso bietest Du so einem eine Bühne? 😮

    • frlkrise schreibt:

      Ja, das hat mich auch gewundert, dass der mir das anbietet. Aber ich muss gestehen, dass ich das so nicht gesehen habe. bin wahrweinlich leicht verwirrt, von dem was hier passiert.

  23. Ute schreibt:

    Ohne jetzt alle Kommentare gelesen zu haben, würde ich persönlich beim Webmaster dieser ominösen Seite eine Löschung verlangen und/oder die Herausgabe der IP und der Uhrzeit des Fake-Kommentators verlangen.

  24. Frau Hase schreibt:

    Bin sonst eher ein stiller Leser, aber bei diesen braunen Vollidioten muss ich mich zu Wort melden. Hab mal in die betreffenden Seiten(Brotherhood,SOS,…) geschaut und bin sowas von stinkwütend ,dass sowas publiziert werden darf!
    Liebe Fr. Krise machen sie genau weiter so, damit wenigstens ihre Schüler nicht zu solch bescheuerten Extremisten werden.

  25. Der Moslem schreibt:

    http://moslaemm.blogspot.com/2011/01/thomas-schmids-welt-online-ursula.html?showComment=1307021835003

    Frl Krise, bringen Sie mal bitte Klarheit zu diesem Kommentar dieser Christiana rein, allmählich finde ich Ihr Verhalten auch etwas seltsam …

    • frlkrise schreibt:

      was zensieren?

      • Der Moslem schreibt:

        Sorry, ich fand es seltsam, dass der Kommentar dieser christiane nicht erschien, den sie bei mir offenbar auch noch abgelassen hat. Und ich finde es noch seltsamer, dass hier Kommentare nachträglich manipuliert werden. Und am seltsamsten, dass solche Dinger von Rechten wie Mr. Vutzlipitzli stehngelassen werden. Nixfür Ungut, Alta.

    • frlkrise schreibt:

      Ich kenne diese Christana nicht und will sie nicht kennen und will mich hier nicht mit diesem braunen Schmutz beschäftigen.

      • krizzydings schreibt:

        ich persönlich verstehe “der moslem“ nicht so ganz…
        was genau soll denn so seltsam an ihrem verhalten sein?

  26. michathecook schreibt:

    Was geht den hier gerade ab ? wird da versucht jemand so richtig schoen nieder zu machen der das mal überhaupt nicht verdient hat ?
    Mensch lasst doch eure (wie auch immer geartete ) Meinung hier raus.Sie passt nicht und fuehrt zu nix ausser zu frustration bei der Schreiberin hier…

  27. puzzle schreibt:

    Es ist sicher schwierig, sich an „Trolle nicht füttern!“ zu halten, wenn die Trolle sich Identitäten aneignen und damit herumspuken, aber ich bin davon überzeugt, daß alle, die diesen Blog hier stichprobenartig durchklicken, schnell merken, daß es sich bei der anderen Version um einen Popanz handelt. Anfang des Jahres hatte es einen anderen Fall von Profil-Entführung / Anmassung bei WordPress gegeben, auch aus einer sehr „rechten“ Ecke, Opfer waren vornehmlich Frauen, deren Fotos sogar mit verwendet worden waren, bedroht wurden sie noch dazu, das Ganze wurde der Polizei übergeben und dort mit Interesse behandelt. Ich würde es zumindest überlegen, ob das nicht eine Option wäre.

  28. TickleMeNot schreibt:

    Also wegen mir muss German Brotherhood hier nicht posten, ich brauch solche Intoleranzler nicht.

  29. TickleMeNot schreibt:

    Sag mal Fräulein Krise, wäre es sehr schlimm wenn wir die Nazis einfach ignorieren?
    Wer wirklich verstehen will, das sie keineswegs rechts gesinnt sind, muss sich doch nur mal in ihrem Blog umschauen.

    Also ich wäre dafür, wenn wir die Nazis auflaufen lassen, einfach nicht beachten, dann wird denen schon langweilig. Und ob sie diesen Kommentar veröffentlichen oder nicht, das überlasse ich Ihnen.

  30. 西の魔女 schreibt:

    Da will Ihnen nur jemand das Image zerstören. Dass Sie keineswegs ausländerfeindlich oder gegen Ihre Schüler gerichtet sind, kann man hier immmer wieder sehr sympathisch lesen.
    Ich hoffe nur, dass viele Leute, die die Kommentare sehen, sich den Blog länger als zehn Minuten ansehen, und dann selbst merken, dass diese Kommentare nicht von Ihnen geschrieben wurden.

  31. Khaos.Kind schreibt:

    Wertes Frl. Krise,

    wie schon oft erwähnt ist deutlich spürbar, dass sie ihre Schüler/innen schätzen unabhängig von deren (migrations)hintergrund. Hier und da einen jungen Menschen sympathischer zu finden als einen anderen ist vollkommen normal und mE in Ordnung, wenn es sich nicht auf die Bewertung auswirkt. Und das tut es bei ihnen anscheinend nicht.
    Ich lese hier immer wieder gern mit und wünschte mir, in jeder Schule gäbe es mehr Lehrer/innen wie sie oder Frau Freitag 🙂

    Was sie gegen diese rechte Brut machen können, weiß ich leider auch nicht. Blogbetreiber/innen anschreiben und um Kommentarlöschungen beten. Sind ja nicht alle strohdoof. Die wollen sicher auch, dass bei ihnen „echte Menschen“ kommentieren und nicht nur so Nachmacher.

  32. suann schreibt:

    hi frl.krise, wenn ich es richtig verstanden habe, geben irgendwelche leute unter ihrem nick seltsame kommentare ab. machen sie bitte sofort folgendes:
    schicken sie eine email an den admin des betreffenden forum.
    text:
    wie ich soeben festgestellt habe, werden in ihrem forum unter meinem nickname kommentare abgegeben die weder meiner persönlichen einstellung noch meinen standpunkt zu politischen Einstellungen wiedergeben. mein nickname wurde nachweislich, von wem auch immer , benützt. ich fordere sie hiermit auf, diesen nickname “ frl.krise “ und sämtliche kommentare dieses nicks bis zum 2.juni 2011 20:00 zu entfernen.

    ps. alles andere per pm

    nehmen ssie die sache nicht auf die leichte schulter

    schönen abend suann

  33. frlkrise schreibt:

    Ich habe es diesen einen Kommentar nur stehen lassen, damit klar wird, was hier abgeht. ich hatte leider eine Vielzahl davon. Einfach widerlich.

  34. Reinhard Haneld schreibt:

    Also, ich habe Ihre zärtlich-sarkastischen Geschichten aus dem Schulalltag nie als „rechts“ oder „rassistisch“ empfunden, ganz im Gegenteil – und wer einigermaßen bei Trost ist, wird Sie auch ohne claimer-Erklärungen schon richtig verstehen. Gegen Idioten im Netz kann man wenig tun – bzw. man hätte viel zu tun, wollte man jedesmal webmaster anschreiben oder IP-Adressen nachspüren wollte. Ich würde auch dazu raten, den Mist zu ignorieren. Bitte weitermachen wie bisher!

  35. schmasi schreibt:

    Froillein Krise wir stehen hinter dir! Sollen die doch reden…die dummen die.
    Den Tipp von Suann finde ich schon ganz prima. Ich würde zusätzlich vielleicht noch einen kleinen Post machen in dem du dich (evtl. fett und rot?) von den Kommentaren auf den einschlägigen Seiten distanzierst. Soweit ich weiß kann man bei WordPress einen Post so festpinnen das er immer oben stehen bleibt. Wenn er nicht zu lang ist, sieht man neue Posts drunter trotzdem noch.
    Fühl dich gedrückt und bleib tapfer!
    (Wenn deine Schüler das wüssten, die würden denen mal ordentlich bescheid geben, so als Bodyguards im Training.)

  36. Gesamt schreibt:

    Totaler Wahnsinn, dass Frl. Krise diese Klarstellung braucht. Ich denke, dass alle, die ihre Beiträge hier lesen wissen, wie sie zu ihren Schülern steht.
    Was mich ärgert ist, dass es mir schon in den Fingern juckt, auf die SOS-Seiten zu gehen und zu lesen, was für Kommentare Frl. Krise abgegeben haben soll. Damit würden dann die Fieslinge noch unterstützt….

    Ich kann die Beobachtungen von Frl. Krise bezüglich ihrer Schülerschaft nur teilen. Habe meine Ausbildung an einer Hauptschule im Ruhrgebiet gemacht-teilweise in Klassen ganz ohne „Wurzeldeutsche“. Wenn aber eben Kinder ohne Migrationshintergrund in den Klassen saßen, waren sie oft die größten „Baustellen“. Viele von ihnen total verwahrlost und ohne einen Funken Erziehung.

    Ach, ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben. Darüber, dass gerade die Schülerschaft der Großstadtproblemschule LehrerInnen brauchen, denen sie nicht egal sind. Darüber, dass ich dieses Blog wirklich toll finde, weil man sieht, wie engagiert Frl. Krise an die Arbeit geht (trotz einigen Verzweiflungsanfällen). Und nicht zuletzt deshalb, weil ich ganz viele Dinge aus meinem alltäglichen Wahnsinn erkenne, die einfach herrlich beschrieben werden.

    Aber mein Hirn ist von der Sonne leicht angeschmolzen. Daher soll es genug sein. Abschießend: Ignoriere rechte Penner, mach weiter – du machst es gut!

  37. Nihilistin schreibt:

    Hallo Frl. Krise,
    eine bislang stille Mitleserin rät:
    Ignorieren würde ich nicht. Das sind keine „gewöhnlichen“ Trolle.
    Neben dem Rat von Susan von 18:41 würde ich auf Ihre Startseite einen kurz+knappen, erstmal dauerhaften, relativ gut sichtbaren Text setzen (also nicht als normalen Eintrag, ich weiß nicht was WordPress so bietet) mit einen Text ala: „Eine mir nicht bekannte Person schreibt unter meinem Nickname böswillig in rechten/ausländerfeindlichen/sogenannten „patriotischen“ Foren und Blogs. Wer meinen Blog liest und kennt weiß, dass ich solche Meinungen nicht vertrete, im Gegenteil. Ich wehre mich bestmöglich gegen den Mißbrauch meines relativ bekannten Blognamens, kann es aber nicht zu 100% verhindern.“

    Ich drücke Ihnen die Daumen daß Sie und Ihr Blog langfristig keinen Schaden nehmen.

  38. Der Moslem schreibt:

    Ich hab’s!
    Das muss am Feiertag liegen!
    Ist nicht christlicher „Vatertag“? Also der Tag, an dem die alle schon morgens um 10h anfangen zu saufen?

  39. Leseratte schreibt:

    Kopf hoch ! Unkraut vergeht nicht, leider auch das widerliche braune Gesocks.
    Vielleicht ists wirklich das beste entsprechende Kommentare nicht zu veröffentlichen. Es könnte allerdings sinnvoll sein wenn sie diese kommentare irgendwie dokumentieren (wann hat wer welchen mist abgelassen). Bei Häufung könnte man vielleicht gegen die Person(en) vorgehn. Wenn was unter Volksverhetzung fallen würde, müsste man das doch auch anzeigen können, oder? Meines Wissens nach (keine ahnung ob ich da die richtigen information aufgeschnappt hab) müssten dann die provider der Hetzer auch deren Daten rausgeben, sofern ein Straftatbestand vorliegt.

    Ich glaube leider nicht das das einfach so aufhört, vermutlich nehmen einige das gelöscht werden als persönlich und fühlen sich (zu unrecht, meiner meinung nach!) von ihnen zensiert und in ihrem Recht auf freie Meinungsäusserung beschnitten. Das freie Meinungsäusserung eben NICHT überall geht, und der Besitzer eines Internetauftrittes nicht jeden Mist stehen lassen muss (ich glaube das heisst ugs Hausrecht) wollen viele nicht wahrhaben.

    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob sie diese SOS seite dazu kriegen können ihren nick Frl.Krise zu sperren-oder haben sie sich den Namen schützen lassen? Falls nein, gibt es da glaub ich keine Handhabe… Das ist eins der großen Anonymitätsprobleme.

  40. Ulla 39 schreibt:

    Keine Antwort, sondern: Da der „Beitrag“, auf den sich meine Bemerkung bezog, anscheinend im Müll ist, wohin er auch gehört, könnte doch meine Frage, die nun ins Leere geht, gelöscht werden?
    Bleiben Sie, liebes Frl.Krise, wie Sie sind und erzählen Sie uns weiter!

  41. Kat schreibt:

    Mann Mann Mann.
    Bitte nicht von solchen Hirnis das bloggen sein lassen. (Dann hätten die Spinner ja gewonnen.)

  42. carlinda schreibt:

    Also ich finde ihren blog herzerfrischend, da ich zwei Jungs in der pubertät habe , und die ( obwohl ich deutsch bin ) manchmal auch solche Sprüche loslassen . Machen Sie weiter.

  43. mayarosa schreibt:

    Oh. Das ist böse, dass jemand dein Profil klaut. Würde tatsächlich mal bei WordPress wühlen, was du tun kannst. Vielleicht gibt es ja ein Überwachungstool, wo du sehen kannst, was unter deinem Namen im Netz so veröffentlicht wird? Und auch die Option mit der Einschaltung der Polizei finde ich nachdenkenswert.

  44. puzzle schreibt:

    ich denke langsam, wenn der SPIEGEL seinerzeit diesen Blog wegen seiner herausragenden Qualität erwähnenswert fand, könnte der SPIEGEL eventuell auch diese fiesen Ereignisse interessieren – ob man mal fragen sollte?

  45. Ingeborg schreibt:

    autsch, da bekommt man Bauchschmerzen. Idioten gibt es leider überall. Nicht aufgeben und vor allem nicht fertig machen lassen!

  46. die Schmith schreibt:

    „ich habe schon Klassen als Klassenlehrerin gehabt, in denen Kinder mit bis zu 10 Nationalitäten gemeinsam lernten“

    Cool. Haben die dir alle was beigebracht und deinen kulturellen Horizont erweitert? Bei uns gabs damals ja gar keine Schüler mit Migrationshintergrund, von denen man diesbezüglich hätte was lernen können. Schade eigentlich.

    So, ich hab jetzt noch keine der Kommentare hierzu gelesen, hab aber keinen Schimmer, was man machen kann, um Namensmissbrauch zu verhindern. Wenn es aber in Richtung Rufmord geht, kannst du die Polizei einschalten und wenn der/die Täter in Deutschland ist/sind, kann strafrechtlich auch problemlos ermittelt werden und du kannst sogar eine Anzeige (natürlich als erstes) stellen. Ansonsten könntest du dich auch (telefonisch) bei deinem zuständigen Polizeirevier erkundigen.

  47. EDVler schreibt:

    Ohje, die Braunen im Anmarsch? Das hirnlose Gesocks kann einem aber auch gründlich den Tag verderben.

    – Tipps: Kommentare nicht freischalten, die IPs notieren.
    – Überhaupt nicht darauf eingehen, auch nicht rechtfertigen oder sonstwas
    – (eventuell über IP Sperren nachdenken, wobei ich mich erst mal schlau machen muss, ob das auf nem hosted WordPress überhaupt geht.)
    – Zur Verwendung Ihres Nicks in anderen Blogs: sie können auf jeden Fall anfragen, ob der Blogbetreiber so nett wäre.. Wenn hier mehr als nur der Nick geklaut wurde, könnte man dann auch mal schärfere Geschütze auffahren.. Juristen anwesend?

    (Dieser Kommentar kann nach dem Lesen gerne gelöscht werden)

  48. Miezekatze ^_^ schreibt:

    Liebes Frl. Krise! Liebe andere Mitleser!

    Do not feed the Troll! Ich finde es gut, dass hier nicht alle Einträge veröffentlicht werden. (Und das obwohl ich Zensur eigentlich komplett ablehne!) Gebt dem braunen Pack einfach keine Plattform für ihren Mist. Die sind doch gerade auf Rumstänkern usw. aus.

    Frl. Krise, ich würde auch an die Betreiber dieser Blogs, wo unter deinem Namen kommentiert wurde, anschreiben und um Löschung dieser Kommentare bitten. Wobei ich mir schwer vorstellen kann, dass alle dem nachkommen würden … aber versuchen kann man es ja. Einen Post mit einer deutlichen Distanzierung fände ich auch gut, damit alle, die über solche Seiten auf deinen Blog kommen, gleich sehen, dass du nicht so bist, wie in den Kommentaren dargestellt. [Meine Güte, was für ein Schachtelsatz …]

    Du schreibst über den normalen Schulalltag und deine Schüler bestehen eben größtenteils aus Ausländern. Und dass Schüler nicht nur gelobt werden können, ist doch klar. Wäre ja auch, vor allem für uns Blogleser, langweilig. Wie du schon geschrieben hattest, deutsche Schüler würden wohl nicht besser wegkommen. Migranten sind weder besser noch schlechter, sie sind einfach nur anders in ihrer Kultur und auch ein wenig in ihrem Verhalten. Meiner Meinung nach macht gerade das auch deinen Blog so spannend. Bitte mach weiter so und lass dich nicht unterkriegen!!

  49. frl freizeit schreibt:

    Wir wissen es besser als irgend so ein depp! Weiter so!!

  50. tonari schreibt:

    Besagter K. war auch schon auf unseren Blogs unterwegs und hat in unserem Namen Hetztiraden gepostet.
    http://freidenkerin.com/2011/01/15/braune-bruhe/

  51. einsvonvielen schreibt:

    frl. krise, sie sind und bleiben für mich eine von den guten. was wären das auch für verrenkungen, jeden tag so schöne, durch und durch liebe- und respektvolle einträge zu schreiben, wie sie es tun, wenn in ihnen etwas böses schlummerte. wenn sie rassistisch sind, dann bin ich es wohl auch. und dieses gilt es im leben auszuschliessen!

    lassen sie sich nicht von dem feigen dreckspack ärgern. dass die versuchen, ihren blog zu unterwandern, bestätigt nur meinen ersten satz.

    alles gute!

    (obwohl ich stammleserin bin, seit vielen monaten, verstehe ich natürlich, wenn sie diesen eintrag nicht freischalten. ich möchte ja nur, dass sie ihn lesen)

  52. Tades75 schreibt:

    Mann, ich blick‘ hier nicht mehr durch.

    Belassen wir es doch einfach dabei festzustellen,
    dass wir alle hier ungern braune Nazi-Soße sehen möchten,
    dass dieses rechte „Fräulein Krise“, die in diesen Hetzerblogs postet NICHT unser geschätztes Fräulein Krise ist,
    dass diese rechten, denunzierenden Hetzer durch solche Fälschungen nur zeigen, wie dumm und feige sie doch sind.

    Muss heute stressig für Sie gewesen, Fräulein Krise, schade um Ihren vergeudeten Feiertag.

  53. clarissa schreibt:

    Aufgrund meiner Forenerfahrung fährt man mit ignorieren von Trollen wirklich am Besten :)!!
    Also bitte, bitte nicht irritieren lassen! Ich musste in letzter Zeit zu viele meiner Lieblingsblog verschwinden sehen, nur weil so unendlich viele Idioten im Netz unterwegs sind. Und der Ihre, Fr. Krise, ist wirklich wahnsinnig viel wert.
    Vielen Dank fürs Schreiben!!

  54. poloshirts schreibt:

    Nicht jeden Tag, ich haben keinen Zugang zu Ihrem Blog, es ist so angenehm, markieren Sie Ihre Gedanken und Ihre Arbeit an diesem Tag zu lesen. Weiterhin Problem haben Sie mich Hakenmeine Freunde.

  55. RogueEconomist schreibt:

    Herrje. Da kommt man am nächsten Tag hier wieder vorbei und dann liest man sowas. Jetzt versteh ich auch warum sie so eine „Klarstellung“ veröffentlicht haben. Auch wenn ich meine Meinung schon weiter oben kund getan habe (bevor ich das mit irgendwelchen Betrügerein mitbekommen habe, aber wie man sieht, Dummheit ist international, quod erat demonstrandum…), und wenn es ganz viele andere auch schon gesagt haben: Machen sie weiter, lassen sie sich den Spaß nicht verderben. Sie, wir die hier jeden Tag mitlesen und insbesondere ihre Schüler, für die sie da sind, wissen wo und vorallem wofür sie stehen. Und das ist gut so. Lassen sie sich nie nie nie von solchen Leuten ihre Arbeit und ihren Blog kaputt machen. Das sind diese Leute einfach nicht wert.
    In diesem Sinne hoffe ich, dass sie sich ihr verlängertes Wochende nicht haben verhageln lassen. Wär ja schade ob des schönen Wetters. Gönnen sie sich mal was, legen sie eine Wurst auf den Grill, gehen sie mit Frau Freitag shoppen, lassen sich von Männe ausführen oder was sie sonst so gerne machen. Schönes Wochenende! 🙂

  56. Annika schreibt:

    Bitte Frl Krise, nicht enden wie Die Heldin!! Sie und Frau Freitag sind mein morgendliches Schmunzeln im allzu eintönigen Büroalltag …

    Dieses blöde Nazi-Gesocks, es gibt da so einen schönen Knopf, auf dem „löschen“ steht … 😦 Nicht unterkriegen lassen! Wussten Sie, dass man Namen und Stichworte in den Spamfilter eingeben kann? Die als Spam getaggten werden auch nicht sofort gelöscht, falls ein Kommentar versehentlich dort hineingeraten ist!
    Und dass jemand IHREN NAMEN nutzt, um auf rechten Blogs ein falsches Bild von Ihnen zu machen, da würd ich mal zu wordpress schreiben … immerhin stehen sie ziemlich weit oben der beliebtesten Blogs, da muss man doch was machen können??

    Herzliche Grüße!

  57. flosch schreibt:

    Liebes frl.krise,

    bloß nicht entmutigen lassen! So was kann sehr schlauchen, aber ich drücke Ihnen die Daumen, dass es jetzt dabei bleibt. Und mir selbst drücke ich die Daumen natürlich auch, damit ich nicht auf Sie verzichten muss. Was soll ich denn sonst lesen? Hält doch keiner mit! 😉

  58. mama007 schreibt:

    Liebes Frl. Krise:
    ich lese Ihr Blog regelmäßig und sehr gerne, eben weil man merkt, dass Sie „unter“ den Anekdoten Ihre Schüler wirklich mögen, ernst nehmen, fördern u.s.w. Genau deshalb mag ich Ihren Blog. Es ist Herzblut und Liebe drin, ohne irgendjemanden zu verunglimpfen über den man schreibt und ohne die wirklich witzigen Seiten zu vernachlässigen, wie es oft auch geschieht weil man Rücksicht auf die „Integration“ nimmt. Migrationshintergrund zu haben kann einfach irrsinnig witzig sein, OHNE dass man denjenigen deswegen bloßstellt.
    Wehren Sie sich bloß gegen diesen SOS-Mist. Immer wenn ich das sehe wird mir übel und ich schwanke zwischen negativ kommentieren und irgendwo „melden“. Wenn ich wüsste wo….
    Liebe Grüße und machen Sie auf jeden Fall weiter! Ihre Mama007

  59. Sisi schreibt:

    Frl. Krise, ich glaub dir das du die Kommentare (die ich nicht gelesen habe) nicht geschrieben hast. Das dir deine Kids am Herzen liegen sieht man doch. Warum also auf einer anderen Seite dagegen wettern?

    Schlimm, dass Menschen andere Synonyme verwenden müssen um ihren geistigen Müll loszuwerden.

  60. Chow schreibt:

    Hallo Frl. Krise. Lassen Sie sich bloß nicht von dem braunen Sumpf runterziehen. Gerade solche Aktionen von der rechten Seite zeigen doch, dass Ihre ehrliche Aufklärung über den deutschen Schulalltag eine Gefahr für die widerliche rechte Propaganda darstellt.

    In Bezug auf den Missbrauch Ihres guten Namens würde ich eine Mail an Ihren Bloggerkollegen Udo Vetter (law blog) schreiben.

    Bitte unverändert weiterbloggen und meinen Büroalltag nicht im Grau versinken lassen. Pleeeeeeeeeeeaaaaaazzzzzzzzeeeee 🙂

    Frl. Krise for Bildungsministerin

    • Fridolin schreibt:

      @Sarrazynismus
      Peinlicher Versuch von „dagegen“ verrührt mit einer großen Menge Bauernpolemik. Traurig, dass Sie mit Ihrem Blogeintrag den angeblich so verhassten einen so großen Spielplatz bieten. Bewusst? Man Weiß es nicht.

      @Frl. Krise
      Ich finde Ihr Statement einleuchtend, und unter diesen Bedingungen sogar für wichtig. Es ist schade, dass man sich in Deutschland ständig für (klare) Zweideutigkeiten entschuldigen muss. Ich weis, aus eigener Erfahrung, dass man in anderen Ländern Europas mit durchaus vergleichbare, ethnischer Population, anders und gesünder damit umzugehen weis (Beispiel Großbritannien). Sehr viel trauriger finde ich es aber, dass

  61. Sarrazynismus schreibt:

    Liebe Frau Krise,

    der gestrige Vorfall hat mir keine Ruhe gelassen – auch weil soetwas jedem von uns passieren kann und Migrantenthemen grundsätzlich auf glattem und dünnem Eis behandelt werden – daher habe ich mir erlaubt, darüber zu berichten:
    http://hassmenschen.blogspot.com/2011/06/angriff-der-menschenhasser-auf-frl.html

    Falls Sie irgendwelche Anmerkungen dazu haben, lassen Sie es mich wissen, damit ich diese berücksichtigen kann.

    Meine Empfehlung: Lassen Sie sich nicht beirren.

    Es grüsst
    Sarrazynismus

    • frlkrise schreibt:

      Meine Anmerkung dazu: Vielen Dank auch, dass Sie mit ihrem merkwürdigen Artikel den Rechten eine solche Plattform bieten.
      Von Ihnen lass ich mich bestimmt nicht beirren.

      Und wenn Zitat, deann bitte richtig: Ich schreibe „türkisch-und arabischSTÄMMIG!“, nicht türkisch und arabisch. Meine Schüler haben die deutsche Staatsangehörigkeit und das ist gut so.

  62. verwackelts schreibt:

    Mit der braunen Suppe ist leider nicht zu spaßen. Hut ab vor der Art des Umgangs mit dem Problem hier, Frl.Krise. Ich hatte auf meinem Blog einmal den Fehler gemacht, eine Diskussion mit dieser Ecke anzustoßen, das ging gründlich daneben, die kennen nur Beschimpfungen.
    Ich lese hier sehr gerne mit, weiter so und viele Grüße, verwackelts.

  63. Ich will raus! schreibt:

    Liebe Fräulein Krise,
    trotz einer tief sitzenden Skepsis gegenüber ihrem Berufsstand, der noch aus meiner eigenen Schulzeit herrührt, hätte ich nicht eine Sekunde daran gezweifelt, dass es sich genuaso verhält, wie Sie schreiben.
    Zynische, abgestumpfte, und repektlose Lehrer bloggen nicht über Ihre Erlebnisse.
    Ich werde glücklicherweise auch täglich durch die Schulerfahrungen meines Kindes No. 1 jeden Tag etwas mehr von oben genannter Skepsis befreit.

    Gegen Rechts! Immer und kompromißlos.

  64. fmu schreibt:

    blos nicht verunsichern lassen!
    blos weitermachen!
    so´ne lehrerin wie sie hätte ich mir für meine kinder auch gewünscht!

  65. der_emil schreibt:

    Nachdem ich jetzt eine Weile unsubscribed mitgelesen habe, möchte ich mich dann doch outen als treuer Leser.

    Danke für die wirklich interessanten Einblicke ins heutige Bildungssystem (sagt einer mit Abi 1982 an der EOS)

    Es grüßt Der Emil

  66. ska schreibt:

    Ich habe Ihre Erklärung, Ihr Statement – wie wahrscheinlich die meisten Ihrer Leser – nicht gebraucht. Abgesehen von dem unterträglichen Anlass habe ich diesen Beitrag, der Ihre Haltung so herausmeißelt, aber gerne gelesen. Und – wieder abgesehen vom Anlass, was schwierig ist – könnte ich mir vorstellen, dass es für Sie eine ebenso schöne, eine persönliche Arbeit ist.

    Weiter so, bitte!

  67. WolfgangS. schreibt:

    Nun habe ich mich vorgestern zusammen mit Frau Freitag über Boris geärgert und muss heute über diese feige Nazipack lesen, das nicht einmal zu seinem Namen steht! Halten Sie bitte durch!
    Und trotzdem schönes Wochenende, wo auch immer!

  68. tonari schreibt:

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/346433/346434.php

    Die Lehrerinnen und Lehrer der Weerth-Schule scheinen sich auch zu ärgern…

  69. suann schreibt:

    hi all,
    nachtrag:
    da hier ja sehr viele mitleser auch einen eigenen blog schreiben, schlage ich folgendes vor:
    nennt in euerem blog die namen der trolle und verweist sie aus eueren blogs.
    sagt ganz klar, dass ihr ALLE trolls sperrt, die auch nur einmal in einem anderen blog ihr seltsamen kommentare abgeben.
    tauscht diese namen intern aus und veroeffentlicht diese nicks auf allen blogs.
    @ frl. krise. machen sie noch einen beitrag in dem sie eine liste mit den namen der gesperrten trolls veröffentlicht. diese liste, mit den eigenen trollen, veroeffentlicht ihr auf eueren eigenen blog. und loescht alle trolle gnadenlos. die jungs oder maedels dieser coleur verfuegen selten ueber eine hoehere intelligenz.
    @frl. krise, schicken sie mir bitte ein pm ( falls sie interesse haben ) und ich kann ihnen noch zwei punkte nennnen, die den trollen sehr weh tun.
    in wordpress gibt es die möglichkeit sowohl ips zu erkennen als auch dauerhaft zu sperren. macht von dieser möglichkeit gebrauch.
    have a nice weekend suann

  70. Betty schreibt:

    Ich lese diesen Blog jetzt seit einiger Zeit fast täglich und muss sagen, am Anfang war ich wirklich schockiert. Ich habe das Gymnasium in einer sächsischen Kleinstadt besucht und dort gab es in der gesamten Schule höchstens 4 Schüler mit Migrationshintergrund. Trotzdem hatten wir natürlich „verrufene“ Klassen und Problemschüler, die sich über Agressionen oder leider auch rechte Parolen hervorgetan haben. Doch diese Art von, für mich als Sprachwissenschaftler nahezu an Körperverletzung grenzende, Sprachvergewaltigung und völlige Ahnungslosigkeit der Schüler, solche Szenarien hatte ich immer für Übertreibungen gehalten. Doch nach dem ersten Schock, und einigen weiteren Posts wurde mir klar, das es auch bei diesen von Ihnen beschrieben Jugendlichen nicht nur Schwarz und Weiß gibt, sondern viel mehr, was man bei all der Debatte um Problemjugendliche und soziale Brennpunkte eben nicht vergessen darf. Ich danke Ihnen für diesen Blog und Einblicke in ein Umfeld, dass ich sonst nur vorverurteilen könnte.

  71. jul schreibt:

    Bitte machen Sie trotz solcher Idioten weiter! Ihr Blog ist toll und man merkt sofort beim Lesen, wie wichtig Ihnen ihre Schüler sind und dass Sie bestimmt eine ganz tolle Lehrerin sind. jul (aus „klein-istanbul“) 😉

  72. Liebes Frl. Kriese: Wer bei Ihnen meint, etwas negatives über Ihre Schüler zu finden, oder noch schlimmer: braune Gesinnung, muss in eine viel zu kurzen Schulzeit zu viel Klebstoff geschnüffelt haben.

    Bitte sehen Sie diese Kommentare und den Missbrauch Ihres Nicks nicht als Grund aufzuhören, sondern als Ansporn weiter zu machen.
    Die Perfidität der ganzen Geschichte beweist, dass es mit ignorieren nicht getan ist.
    Aber machen sie sich keine Sorgen, denn Sie und Ihre Klasse haben eine ganze Schar Blogger, die hinter ihnen steht.

  73. Mo schreibt:

    Liebes Frl. Krise,

    diese unterbelichteten Subjekte haben sich nicht mal annähernd die Mühe gemacht Ihr Blog zu lesen. Sie müssen sich nicht auch noch hier rechtfertigen, das tun Sie weißgott schon genug im Schulalltag!

    Wer sagt eigentlich, dass Sie nur schlechtes über die (provokant ausgedrückt weil der Begriff in den Kommentaren fiel) „Ausländerkinder“ schreiben?
    Wir sind hier doch nicht bei „Rettetdiepoliticalcorrectness“!

    Also mir sind zwei Namen sehr nahe: Emre und Ömür. Die zwei wunderbaren Jungs die sich alle erdenkliche Mühe geben einen guten Weg einzuschlagen. Und Ömür mit seiner Liebe für Frau Merkel 🙂
    Aber auch die liebevolle Art das Mädel zu beschreiben, die sich in perfektem, geschwollenen Deutsch ausdrücken KANN aber allzu gern darauf verzichtet. Sie kokettiert mit ihrer Nichtintegration und ist doch längst angekommen.
    Die Theateraufführung, die letztlich doch klappte!
    Die lichten Momente in denen Interesse da ist wenn auch ehr für Themen wie Krankheiten oder Schwule.
    Hier werden Tatsachen aufgezeigt. Harter Schulalltag in einer Schule mit sehr hohem Anteil an Kindern die noch! nicht vollständig in diese Kultur integriert werden konnten. Aber dieses Blog zeigt Ansätze. Sehr in Erinnerung ist mir das nachdenkliche Gespräch mit der Schülerin, die am Ende sagte, dass ihre Kinder wohl kein Kopftuch tragen werden. Yipppieeeh!

    Vor den Türken hatten wir Probleme mit Polen im Ruhrgebiet, einst geholt für die Bergwerke wussten wir bald nicht mehr wohin mit denen. Nun sieht sie niemand mehr als Ausländer. Ihre Kinder leben als Deutsche völlig integriert unter uns.
    Es gab Problem mit Italienern. Diese (wie es auf viele Deutsche wohl wirkte) „sizilianische Ausländermafia“ wollte hier keiner haben. Schon in meiner Generation ging ich mit einer großen Menge von Ihnen auf das Gymnasium. Ausländer? I wo! Ohne den temperamentvollen Luigiss, Giovannis und Andreas würde hier echt was fehlen. Oder die ganzen Spätaussiedler. Gruselig!(Ich darf das schreiben ich bin ein Kind davon 😉 ) Was glauben Sie wie ätzend das war. Nicht Deutsche, weil ich die Sprache nicht konnte und nicht Polin weil ich deutsche Papiere hatte.
    Meine Sippe sowie Freunde und Bekannte sind alle voll integriert. Aber es dauert!
    Erstmals haben wir Ausländer die aufgrund einer anderen Religion nicht nur die Kultur lernen müssen sondern in ein Land kommen, in dem eine völlig andere Religion herrscht.
    Normal, dass es länger dauert. Normal, dass es auch länger dauert, wenn wir den eher einfachen und orthodoxeren Teil hier haben. Aber es tut sich was.

    Ich glaube fest daran, dass unsere Enkelkinder oder Urenkel uns fragen werden, was wir eigentlich für eine Welle gemacht haben damals, die Türken seien doch ganz normal und nicht weniger deutsch als wir.

    Letztlich sind wir doch alle Menschen. Mit (Vor)urteilen, Stärken und Schwächen.

  74. Jörg schreibt:

    Ersteinmal: Danke für die Einträge in ihrem Blog, das sind sehr tiefe Einblicke, die sich viele nicht eingestehen möchten!

    Was das benutzen Ihres Namens angeht: Kopf hoch, das passiert in der Bloggerszene recht häufig und man muss da durch, da man ‚dagegen‘ nicht viel tun kann!

  75. ichwillauch! schreibt:

    Liebes Frl.,
    ich fühle wirklich mit Ihnen! Hoffentlich vergeht Ihnen durch solche Nervereien nicht die Freude an Ihrem Blog. Dann wären sehr viele treue Leser sehr traurig! Der Grad an „Meinungsfreiheit“, der im Internet möglich gemacht wird, ist manchmal sehr erschreckend und schwer nachzuvollziehen.
    Ganz herzliche Grüße

  76. Leseratte schreibt:

    Ich bin gestern abend noch über einen älteren Artikel gestolpert- wenn sie sich sicher sind das keine ihrer Schüler/Ehemaligen ihren Blog kennen ists eher hinfällig- aber könnte nicht vielleicht ein Schüler/Ex-Schüler dahinter stecken?
    Es wäre nicht das erste Mal das so etwas passiert. Ähnlich an den Fällen finde ich das bei ihrem und diesem gelinkten der Name des Lehrkörpers missbraucht wird. Wobei ich nicht weiss was ich schlimmer finde…
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,485950,00.html

    Ich wünsch ihnen weiterhin Kraft, und hoffe das diese Episode , in der sie soviel Datenmüll sortieren müssen bald vorbeigeht.

  77. Leseratte schreibt:

    nachtrag : Sollte man nicht schon allein deshalb skeptisch werden weil diese Seite wo der Nick geklaut wurde sich mit Österreich befasst? Nach der Lektüre der Einträge (bei ihnen Frl.Krise hab ich glaub ich nun alles was so da ist durch, bei Frau Freitag fehlen noch so 2-3 Monate die ich mir für depri-anfälle aufhebe) vermute ich das sie beide in der Hauptstadt sind . „Brennpunktschule“ ist ja bekannt. Da erschliesst es sich mir nicht, wie man darauf kommt das sie etwas mit dem Kommentar zu tun haben könnten- wahrscheinlich wurde da kollektiv das Hirn vorm Posten abgeschaltet…

  78. Martin schreibt:

    Hallo Frollein Krise,
    lassen Sie sich bitte von den braunen Kackbratzen nicht unterkriegen.
    Und schreiben Sie weiter so, wie Ihnen die Schnauze gewachsen ist, das liest sich nämlich sehr gut.
    Ich finde Ihr Blog immer wieder herzerfrischend, eben weil Sie so schreiben, wie Sie es tun.
    Und das, obwohl ich nun mittlweile 28 Jahre aus der Schule ‚raus bin…

    M.

  79. Antifa schreibt:

    Sollte einem zu denken geben, daß hier Faschos wie dieser Vitzliputzli verlinkt werden.
    Vielleicht sind Sie nicht die, für die Sie sich ausgeben?

    • frlkrise schreibt:

      Ja, schön, dass du weißt, wer hier alles verlinkt ist….Würde mich mal interessieren, wer ich in deinen Augen bin!
      Nix gelesen, aber hier Sprüche klopfen….

    • EDVler schreibt:

      Lol.. die Antifa ist auch schon da und hat auch keinen Plan.

      Was kommt als nächstes? Die Religionsfanatiker, weil Frl Krise Ihren gottgegebenen missionarischen Auftrag nicht erfüllt und keine guten kleinen Christen aus den Schülern macht?

      Nicht verzagen Frl. Krise.. dat legt sich wieder.

  80. Olaf schreibt:

    Liebes Frollein Krise,

    ich habe das alles gelesen und verfolgt und kann auch nur darum bitten, daß Sie die Nerven behalten und das (neudeutsch) „standing“ haben, das alles durchzustehen.
    Hätte ich eine Idee, wie man mit solchen Braundeutsch-Vollhonktrolls erfolgreich umgehen könnte, dann würde ich es Ihnen schon geschrieben haben. Leider habe ich keine. Sigh…
    Ihr Blog berichtet für mich, was „in Schulle“ heutzutage passiert, aus anderen „Quellen“ (befreundete Eltern, orientalistische Freundin [zweifache Mutter] etc.) hier in Hamburg weiß ich, daß derartiges oder ähnliches tatsächlich mittlerweile Alltag ist, was nicht an Ihnen liegt, sondern an den Gegebenheiten in diesem Land mit all seinen m. o. w. beknackten Bewohnern jeglicher Herkunft (mich selber eingeschlossen). Ihre Anmerkungen/ Wertungen/ Besorgnisse und natürlich auch freudigen bis witzigen Berichte dazu sind nach meinem Eindruck auch nicht chauvinistisch, herablassend oder überheblich oder dergleichen, sondern authentisch, wohlwollend, oft besorgt bis manchmal leicht resignativ klingend (für mich jedenfalls). Wenn Ihnen das alles egal wäre, dann würden Sie wohl kaum – auch noch täglich – darüber in dieser Weise bloggen. Und Sie sind ja nicht allein, da gibt es ja auch noch Frau F. und andere. Ein Beleg mehr.
    Heute ist ja eigentlich ein besonderes Datum – der 04.06.2011, gucken sie einfach einmal auf das Datum Ihres ersten Postings.
    Bleiben Sie uns bitte erhalten. Man/ frau kann realistisch sein und entsprechend berichten, ohne zugleich alles abzulehnen oder gar zu hassen.
    Grüße nach Mmm mmh… 😉

  81. sockenbergen schreibt:

    Kopf hoch, durchhalten.
    Und für die Leserschaft wieder neue Blogeinträge schreiben.
    Freu mich schon am Montagabend etwas Neues aus dem Schulalltag lesen zu können.
    Die letzten Tage war sicherlich auch bei Ihnen frei.

  82. schloertenaehtwas schreibt:

    Liebes frl. Krise,

    ganz erschreckt habe ich Ihren Blogbeitrag und alle Nachträge gelesen!
    Ich bin entsetzt darüber, was man Ihnen vorgeworfen hat und dass man Ihren Namen so in den Dreck gezogen hat!
    Wünsche Ihnen viel Kraft diese Krise durchzustehen!!!

  83. Ulla schreibt:

    Liebes frlkrise,
    es wäre jammerschade, wenn so ein tolles Blog wie Deines, das für mich im Grunde die Botschaft aus „Nathan der Weise“ – wenn auch etwas slapstickartig – an die Netzgemeinde vermittelt, durch diese Dumpfbackenattacken nicht mehr so leichtfüssig wie bisher weitergeschrieben würde oder Du schlimmstenfalls die Segel streichen würdest. Allerdings stelle ich mir das Weitermachen nach solch einer Erfahrung nicht einfach vor. Dennoch: Genau das, was Du praktizierst, ist der richtige Weg und auch, dass Du so charmant darüber berichtest. Wahrscheinlich ist es gerade Dein Erfolg und Deine große Lesergemeinde, die dem rechten Pack an die Nerven gehen; mit Esprit und Ironie kamen die ja noch nie klar. Ich lese Dich fast seit Anfang an, habe hier aber noch nie kommentiert, weil ich mit Schule nichts zu tun habe und auch nicht meine unmaßgebliche Meinung überall hinterlassen muss. In diesem Fall möchte ich aber doch sagen: Weiter so!!! Nur so kann es mit der Integration etwas werden.
    Grüße, Ulla

  84. Nadine schreibt:

    Hallo Frl. Krise,

    noch eine Idee: Ich würde diesen Text im Blog-Eintrag auch noch als Statement in ein „Über mich“ als Extrapunkt in der Navigation (also neben „Home“) aufführen. Damit auch die Leute, die sich schnelle und oberflächliche Meinungen bilden, es Schwarz auf Weiß haben, ohne lange zu suchen.

    Ansonsten hoffe auch ich, dass Sie sich von dieser unerfreulichen Sache nicht davon abhalten lassen, zu bloggen, denn Blogs wie Ihres sind mir die Liebsten, weil die Geschichten alle wahr sind.

  85. christaschule2010 schreibt:

    Frl. Krise – nur nicht unterkriegen lassen! Es ist schade, dass manchen Leuten wirklich jedes Mittel recht ist, um mit Schlamm zu werfen. Ignorieren ist nicht gut, aber wie etwas dagegen unternehmen? Vielleicht bietet ja wordpress doch noch eine gute Lösung gegen Identitätsraub an.

    Kopf hoch und durch!

  86. Karl Eduard schreibt:

    Man merkt ja auch bei Frau Freitag, daß sie ihre Schüler lieben und so muß das auch sein, ansonsten wären Sie ja fehl am Platze. Sie machen eben eine Zustandsbeschreibung und so wie es ist, ist es eben, ob es gut ist oder schlecht, das zu beurteilen ist jedem selber überlassen. Es ist ja auch nicht Ihre Aufgabe, die Deutschen zu vermehren oder eine andere Sozialpolitik herbeizuführen. So, wie Sie schreiben, da erinnert man sich selber an seine Lieblingslehrer, die meisten davon sind auch längst in den ewigen pädagogischen Jagdgründen.

  87. nixverstehn schreibt:

    He Frollein,

    ich wollte Ihnen auch nur kurz Mut zusprechen – ihr Blog ist Gold wert und mir sehr wichtig. Und er hat mein Denken auch verändert und trägt viel zum Verständnis bei.
    Ich scheine nicht der Einzige zu sein, an dem Ihr Blog Positives bewirkt hat und das scheint dem bräunlich übelriechendem Haufen nicht zu passen. Interessant, in welche Rollen man schlüpft, um Anderen Schaden zuzufügen…

    Bitte machen Sie weiter und genau so, wie Sie es bisher getan haben. Ich persönlich vrstehe es auch, wenn Sie Ihre Kommentare „sauber“ halten – es ist mir aber egal. Ignorieren kann ich das alleine auch.

    Alles Gute übrigens zum Geburtstag!

  88. idriel schreibt:

    Liebes Frl. Krise,

    fühl dich ganz feste gedrückt und halte durch – ich hoffe dass sich dieser Sturm möglichst bald wieder legt.
    Ich lese dein Blog unheimlich gern – mach weiter so! (mit allem – genau SO und nicht anders!)
    LG, idriel

  89. ichwillauch! schreibt:

    Habe gerade den Artikel von Sarrazynismus gelesen und bin entsetzt, vor allem wegen der dort freigeschalteten Kommentare. Es ist wirklich schlimm, welche Infamitäten dort verbreitet werden (dürfen? – wer weiß das?) Und der Autor ist eine Schlange…

  90. evasbuecherkiste schreibt:

    Ich bin zwar kein Stammleser, aber vielleicht hab ich doch eine Chance hier veröffentlicht zu werden:
    Ich finde dieser Blogartikel sticht heraus, denn er macht klar, dass es Schulen gibt, an denen mehr Menschen mit Einwanderungshintergrund (passt mir lieber als Migration, das Wort ist mir zu… ungenau) unterrichtet werden als Schüler, deren Eltern und Großeltern deutsch waren. Aber – und das halte ich für das wichtige in diesem Artikel – es ist eben nicht typisch für Kinder aus arabisch- und türkischstämmigen Familien. Das kommt auch in „deutschen“ Familien zu Hauf vor – und das ist beunruhigend. Auf der einen Seite schimpft man über die hohe Zahl an „Migranten“ (das Wort mag ich auch nicht) in einer Klasse, auf der anderen Seite ist man aber nicht bereit, das Kind dann in dieser Schule anzumelden. So schafft man bestimmt keine gute Integration….
    Naja, ich drücke ihren fleißigen Schülern – bzw. denen, die irgendwo was lernen wollen – die Daumen dafür, dass sie die Möglichkeit haben, etwas zu werden, ohne dabei immer wieder auf Thilo Sarrazins „wahre“ (Igitt) Thesen hingewiesen zu werden, dass sie ja nichts könnten….. Oh Mann, was dieser Mann angerichtet hat… da möchte ich gar nicht drüber nachdenken.

    Und SOS Österreich ist ja mal sowas von braun. Pfui. Vielleicht geht meine nächste Hausarbeit an der Uni mal über rechte Blogs….

  91. Atomo schreibt:

    auf der straße werden fast wöchentlich „wurzeldeutsche“ von leuten wie ihren schülern abgezogen oder zusammengeschlagen und sie sorgen sich um die außenwirkung ihres blogs. aufwachen, liebe leute! ich empfehle, sich mal ideologiefrei der realität zu stellen.

    aber hier lese ich nur politisch korrekten müll.

  92. marzipankartoffel schreibt:

    Guten Morgen Frläulein Krise,
    nettes Interview da im Spiegel. Schön, dass Sie in die Offensive gehen!
    Ich habe mich letztes Wochenende mal mit den Kommentaren, den Artikeln zum Thema und auch den „unterstützenden“ Artikel – Sie wissen schon – auseinander gesetzt. Und es ärgert mich maßlos, dass gewisse Leute zufrieden sind, wenn sie nicht irgendjemanden in die Suppe spucken können. Z. B. Ihr Bild mit dem Flugzeug… warum wird als Reflex angenommen, dass dies eigentlich ein subtiles Signal gegen Muslime ist (wenn überhaupt, bitteschön, sollte man hier von Islamisten reden)?. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass es sich hier vielleicht um ein Arbeit aus dem Kunstraum handelt, dass verdientermaßen einen prominenten Platz bekommen hat. Liege ich da falsch?
    Liebe Grüße und halten Sie durch
    Marzipankartoffel

  93. zimtapfel schreibt:

    Mannomann! Da lese ich mal zwei Wochen lang abwesenheitsbedingt nicht mit und dann erfahre ich direkt bei Spiegel-Online, was hier zur Zeit abgeht. Waaaah!
    Nur nicht irre machen lassen!

  94. Halab schreibt:

    Wenn ALLE Menschen einfach mal mehr als Weltbürger denken würden, gebe es auch weniger Probleme.
    Ob die Menschheit das wohl noch erlebt?

  95. Nukeman schreibt:

    Hallo Fräulein Krise,

    ich möchte sie erstmal richtig aufbauen. Das Sie sich an die Öffentlichkeit gewendet haben war der richtige Weg. Ich bin froh, dass nicht nur mir der Satz von unserem Innenminister Friedrich sauer aufgestossen ist. Eine ganz schlechte Wahl der Frau Merkel. Schlechte wirtschaftliche Zeiten sind die besten Zeiten für die Hetzer.

    Bleiben Sie weiterhin aufrecht gegen Hass und Intolleranz.

    Grüsse,
    Nukeman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s