Paskalya!

Es ist wie immer in den Ferien: Man darf nicht in aller Gemütlichkeit zu Hause bleiben um sich als tagfüllende Beschäftigung vor dem Fensterputzen und anderen schnöden Hausarbeiten zu drücken, sondern MUSS wegfahren.
Die Familie winkt aus der Ferne und man hat einen Ruf als gute Tochter, Schwester und Tante zu verlieren…
Morgen geht’s los. Männe gabel’ ich in Hessen auf und dann brausen wir am Freitag auf einer leeren Autobahn (höhö) Richtung Westen.
Keine zugigen Erlebnisse also diesmal.
Aber ich habe für morgen günstig eine Mitfahrerin bei einer dieser Zentralen erworben und wer weiß….vielleicht bekomme ich herrliche Geschichten erzählt….
Hütet euch, ihr Mitfahrer…schweigt lieber still! Sonst findet ihr euch hier wieder…nee…Spaaaaß!  Erzählt ALLES!!!Bitte!!!!!

Wie auch immer, der blog macht ein paar Tage Ferien. Aber, sollte was bloggenswertes passieren, dann melde ich mich natürlich!

Ich wünsche allerschönste Ostern !

Tschööö mit ö!

Dieser Beitrag wurde unter Ferien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Paskalya!

  1. staubfluse schreibt:

    Schöne Feiertage, wertes Fräulein Krise! Drück die Daumen, dass die Mitfahrerin voooll cool ist …

  2. Ach egal, spannern Sie doch einfach in fremde Autos rein, um sich für zukünftiges Blogmaterial inspirieren zu lassen.

    Ich beobachte auch immer während der drei Tage dauernden Fahrt zur Sippschaft, andere Leute beim gleichzeitigen Poppeln und Autofahren, wild streiten, ach das ist so schönes Material für ´ne Feldanalyse.

    Wie dem auch sei, schönen Aufenthalt bei la Familia, Frohe Osterm und immer schön chillig bleiben.

  3. Moslemistan schreibt:

    Worum ging’s bei Ostern nochmal? 😮

  4. die Schmith schreibt:

    Abooooooooooo, kannst du nich machen! Hab ich jetzt schon Entzugserscheinungen von Frau Freitag. Geht nich! Ey, geh ich tot, wenn nix kommt von dein Blog. *röchelt schon mal kränklichst rum*

  5. puzzle schreibt:

    schöne Tage – die Mitfahrerin kneift doch nicht etwa?

  6. Olaf schreibt:

    Die ist wirklich voll oll. 😉
    Schade, aber vielleicht findet sich noch kurzfristig jemand anderes ? Wünsche ich Ihnen.
    Und ich habe eben gelernt, was Paskalya heißt.
    Frohe Paskalya !
    Das Ziel klingt jedenfalls nach Köln oder Koblenz – jedenfalls nach der Ecke da unten (wegen Tschööö mit ö).

    • frlkrise schreibt:

      Koblenz! Niemals! Und Köln isses auch nich….

      • Leseratte schreibt:

        was spricht denn gegen Koblenz ? Bundesgartenschau ?
        ich mach hier grad bei meinen Eltern Urlaub und es ist wirklich traumhaft schönes Wetter , strahlend blauer Himmel und überall blühende Kirsch- und Apfelbäume.

        Wie auch immer, ich wünsch ihnen schöne Ostern und erholsamen,wohlverdienten Urlaub 🙂

  7. nixverstehn schreibt:

    He Frollein, nicht witzig das! Kommen Sie wenigstens ausgeruht und schreibsam zurück, ja?

  8. chefarbeiter schreibt:

    Hast du ein Smartphone? Dann könnteste am Freitag liveblogging aus’m Stau machen 😉

    Schöne Ostern!

    • frlkrise schreibt:

      schöne Idee….aber ich hab natüüüüürlich keins!

      • nixverstehn schreibt:

        …ich wär bei ner Spende dabei….

      • EDVler schreibt:

        Ich versuchte schon das Frl. Krise zum Kauf eines iPads zu motivieren, wenn man da die 3G Version nimmt, kann man damit wunderbar unterwegs im Stau Bloggen (auch da gibts ne App dafür).

        An einer Spendenaktion „iPads für bloggende Lehrerinnen“ würde ich mich beteiligen.. Fr. Freitag braucht ja auch eines. Nur Frau Dienstag nicht, die bloggt nicht.

      • frlkrise schreibt:

        Jetzt auch noch ein iPäd, dabei will ich mir mir gerade schon ein neues notebook kaufen, das überfordert mich alles in meinem Ferienmodus!
        Spenden? Coooooool…….

      • EDVler schreibt:

        Aber Frl. Krise, wenn Sie ein iPäd haben, dann brauchen Sie doch kein neues Notebook mehr. Und dann können Sie mit GarageBand für iPad so richtig abrocken, und unterwegs Bloggen, und Excel Tabellen mit den Fehlzeiten und Notenspiegel auf dem Pausenhof präsentieren.. und sowieso und überhaupt. Ist auch gar nicht schwer..

        .. ich hätte doch Computerladen werden sollen.

      • EDVler schreibt:

        Ach, nee, das war ja Fr. Freitag, die richtig abrocken wollte.. Ich werd schon langsam konfus..

  9. Depri-Blogger schreibt:

    Mit Mitfahrgelegenheiten habe ich gute Erfahrungen gesammelt. Manche Mitfahrer sind unterhaltsam, andere sind Langweiler. Bisher hatte ich fast immer recht attraktive Mitfahrerinnen dabei gehabt. Ich wünsche dir viel Spass!

  10. Shirin schreibt:

    Was heißt Paskalya? Ostern? In welcher Sprache?

  11. Frau-Irgendwas-ist-immer schreibt:

    Hält dann mal die Stellung in der leeren (hö, hö) Stadt.
    Frohe Ostern!

  12. zombielein schreibt:

    Frohe Ostern! Ich freue mich schon auf Ihre Heimkehr. 🙂

  13. fred.i schreibt:

    Als ich das letzte mal einen Mitfahrer neben mir sitzen hatte, habe ich ein Autobahnkreuz verpasst, weil wir zuviel gequatscht haben. Das war ein Lehrer.

  14. Monika schreibt:

    ………………..(¯`°v°´¯)
    …………………..(_.^._)….(¯`°v°´¯)
    …….(¯`°v°´¯) …………….(_.^._)
    ………(_.^._)….(¯`°v°´¯)
    ……………………….(_.^._)

    Frohe Ostern

    ………………..(¯`°v°´¯)
    …………………..(_.^._)

  15. sockenbergen schreibt:

    So, gut das wir auch etwas Interntentzug haben aufgrund von diversen Familienbesuchen. So fällt die Abstinenz leichter.
    Freu mich aber schon auf die vielen interessanten Berichten über öde oder gar erfrischende Familiengeschichten vom Ostertisch, Kirchenbesuch (*grins*) und Co.
    In diesem Sinne frohe Ostern.

  16. Moslemistan schreibt:

    Wenn Sie aus Ihren Ferien zurück kommen, wird Sie das hier laut eines meiner rechten Kommentatoren erwarten:

    Erster Schultag nach den Sommerferien, eine 5. Klasse in Berlin:
    Der Lehrer ruft die Schüler auf:

    „Mustafa El Ekh Zeri…“

    „Hier!“

    „Achmed El Cabul…“

    „Hier!“

    „Kadir Sel Ohlmi…“

    „Hier!“

    „Mohammed End Ahrha…“

    „Hier!“

    „Mi Cha Elma Ier…“
    Stille im Klassenzimmer…
    „Mi Cha Elma Ier…!“
    Keiner meldet sich…
    „Ein letztes Mal: Mi Cha Elma Ier!“

    Jetzt steht ein Junge in der letzten Reihe auf und sagt:
    „Fleischt moanan’S ja mi: Mei Noam is MICHAEL MAIER …!“

    • frlkrise schreibt:

      wieso zitieren sie rechte kommentatoren…?

      • Paula schreibt:

        Wieso ist das rechts (es sei denn es steht noch Einschlägigeres dabei, das habe ich nicht überprüft)?
        Eine sehr hohe Migrantenquote in manchen Klassen ist nun mal Realität.
        Und was die Story betrifft: so was in der Richtung ist auch bei der Hochzeit meiner Schwägerin (aus einem Balkanland, das in seiner Sprache gerne auf Vokale verzichtet) mit einem Mann aus einem anderen, vorwiegend muslimischen Balkanland passiert. Nachdem sich der Standesbeamte mit den für ihn unaussprechlichen Namen des Brautpaars, des Übersetzers und des Trauzeugen und Bruders der Schwägerin angemüht hatte, versuchte er sich an meinem Michael-Maier-in-weiblich-ähnlichen Namen in sehr vergleichbarer Weise…Situationskomik pur, aber rechts?

  17. puzzle schreibt:

    Trolle gibt es überall.

  18. Ulla 39 schreibt:

    Ganz gewiß hat sie Schulkinder mit so germanischen Namen wie Moslemistan einer ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s