Aynur hats voll drauf!

In der 7. Stunde fehlen von den zwölf Leuten meiner Theatergruppe sechs… Sind die uns im Laufe des langes Schultages verloren gegangen oder kommen die noch?

Ich forsche ihrem Verbleib nach und erfahre: Sina wurden wegen übermenschlich krasser Bauchschmerzen und Miristschlecht nach Hause geschickt, Alf musste von seinem Vater abgeholt werden, weil er sich im Sportunterricht verletzt hat und Theo ist ganz offensichtlich abgehauen.
Betül, Hanna und Aynur sind auch verschollen. Keiner weiß, wo sie sind ……in der Mittagspause waren sie noch da….

Seufzend fange ich an. Bloß womit? Wir quatschen erst einmal ein bisschen über unsere Aufführung am Dienstag und loben uns alle gegenseitig, weil es so gut geklappt hat. Nur mit dem Publikum hatten wir Pech….
Nach etwa zehn Minuten öffnet sich die Türe und Betül, Hanna und Aynur schleichen in die Aula.
“Wir waren noch Frau Roth! Tschuldigung Frl. Krise,“ sagt Aynur, “ wir mussten was klären mit sie!“
Wenn ich auf etwas algerisch reagiere, dann auf den Satz: „Wir mussten was klären!“. Andauernd müssen unsere Mädchen was klären. ANDAUERND!
Diese Klärungen legen sie natürlich bevorzugt in die Unterrichtszeit, während sie die Konflikte gerne in die Pausen fallen lassen…

„Wegen der von gestern ihre Schwester?“ ruft Gülten.
„Genau wegen sie,“ sagt Aynur und setzt eine kriegerische Mine aus, „wegen diese behinderte Schlampe aus 8 c!“
„Aynur!“ sage ich streng.
Aber Aynur lässt sich nicht so ohne weiters ausbremsen:
„Gülten, weißt du, die hat so Brille und trägt rosa Kopftuch mit Leomuster, die Fette!“
„Schluss!“ rufe ich „ Was ist das denn für eine Ausdrucksweise?! Hallo? Gehts noch?“
„Aboooh, guck ma Frl. Krise, die ist aber wirklich voll krass behindert, das Mädchen! Ich war Hof mit Betül und Hanna und mach’ gar nichts, ich schwöre, danach sie kommt und klatscht mir eine. Danach ich sage:’ Deli misin nesin! Was glaubst du, wer du bist Hurentochter!’ Danach ich wollte sie schlagen. Danach ich habe die gefragt, wie sie heißt, aber sie hat mir nicht gesagt. Danach ist sie Haustür hochgegangen. Danach kam Aufsicht Herr Böck und wir mussten Frau Roth gehen. Deshalb wir sind spät!“

Ich denke: Na, Frau Roth wird die Sache ja garantiert inhaltlich geklärt haben , aber das mit dieser Sprache geht auch gar nicht!

„So, Aynur,“ sage ich, „und jetzt erzählst du mir das Ganze bitte noch einmal, aber diesmal ohne Beschimpfungen und ohne ein einziges Mal das Wort ‚danach’  zu benutzen!“

„Kein Probem,“ sagt Aynur. Dann holt sie tief Luft und rattert los:
„Also, ich war in der Mittagspause mit Betül und Hanna auf dem Hof. Da kam so ein Mädchen aus der 8c zu mir. Sie kennen die bestimmt, sie ist etwas dicker und trägt meistens ein rosa Kopftuch. Dann hat sie eine mir eine runtergehauen und daraufhin habe ich sie gefragt, wie ihr Name sei. Aber sie hat mir nicht geantwortet.  Ich  wollte sie dann auch schlagen. Aber das hat Herrn Böck verhindert. Anschließend ist sie ins Haus gegangen.  Zum Schluss mussten wir alle zu Frau Roth. Und deshalb sind wir zu spät gekommen. Entschuldigen Sie bitte, Frl. Krise!“

„ Na, bitte,“ sage ich zufrieden, „geht doch!“

„ Tschüüüüüch!“ sagt Aynur,  „Abooooh! Aber jetzt ich fühle mich, als hätte ich Wörterbuch verschluckt, vallah, ich schwör!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Endlich perfekt? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Aynur hats voll drauf!

  1. fraufreitag schreibt:

    schönes ding. ich reagiere auch immer algerisch auf das klären. gut das frau roth sache geklärt haben. mist, hast du schon verbessert. war so lustig

  2. puzzle schreibt:

    Wenn „Wörterbuchverschluckt“ anerkanntes Krankheitssymptom wäre : ob es dann häufiger vorkäme?

  3. Patsy schreibt:

    *gröööhl* Wie schaffst du´s eigentlich dabei ernst zu bleiben? *lach*

  4. Anna schreibt:

    Vielen Dank, liebes Frl. Krise,
    lese sehr gern Ihr Blog, freue immer wieder.

  5. Ähm Dings schreibt:

    Wo gibt es diese Wörterbücher?
    Ich würde da gerne mal ein „Klassenfrühstück“ mit meiner 7. Klasse veranstalten.
    FrlKrise, du bist jetzt in meiner Taskleiste!

    Viele Grüße!

  6. Saint schreibt:

    Da ich weiß, daß Sie nicht jeden (unübersetzten) Scheiß in ihrem Blog veröffentlicht sehen möchten, habe ich den kleinen türkischen Satz im Artikel übersetzt.

    Deli misin nesin = Bist du verrückt, du Schlampe?

    Tools:
    http://www.mydictionary.de/
    http://www.freetranslation.com/

  7. Thomas H. Meyer schreibt:

    gut beobachtet: immer kopfe hoch haben

  8. Strassenpiratin schreibt:

    Hat Aynur diese Sätze tatsächlich so hinbekommen? Dann scheint ihr Unterricht ja doch zumindest irgendwo anzukommen 🙂
    Ich bin immernoch begeisterte Leserin und freue mich jedesmal wieder über die News aus der „Schule“. Und mit jedem Beitrag bewundere ich ihre Arbeit mehr! Wie gehts der Grippe und der Taubheit?
    Bitte machen sie weiter….es scheint ja doch noch nicht Hopfen und Malz verloren 🙂

    • frlkrise schreibt:

      Aynur spricht fehlerfreies uncooles Deutsch, wenn sie will!
      Erkältung wird langsam langsam besser, danke ….!

      • MO schreibt:

        Sie sollten Aynur häufiger wollen lassen 😉
        Wow, so blöd sind Ihre SchülerInnen gar nicht wie es hier manchmal rüberkommt.

  9. die Schmith schreibt:

    Ach, wie knuffig. Die kann ja richtig Deutsch. Is ja süüüüß. Sag ihr, dass ich das süüüüß finde. Vielleicht redet sie dann öfter so. *lächelt niedlichst*

  10. tanteepa schreibt:

    Vallah, voll viel!
    Endlich hab ich es geschafft alle Blog-Einträge zu lesen. Und ich muss sagen echt JACKPOT!
    Jetzt ist Frau Freitags Blog dran. Da bin ich aber noch ganz am Anfang (und psssst: bisher gefällt mir „frl. krise interveniert“ etwas besser) *duck vor Frau Freitag- und weg*

  11. Ferdinand de Sausage schreibt:

    zu schön um wahr zu sein!?

  12. Nessa schreibt:

    Sehr geehrtes Frl. Krise,

    vielen Dank für Ihren erheiternden Blog! Für mich als Studentin ist er sehr wertvoll und zugleich lustig *schleim*…
    Nein, im Ernst, ich freue mich auf jedes neue Update und lerne viel. ;D
    MfG, Nessa
    PS: Ist das Anhängselwort „lan“ eigentlich out?

  13. Marc schreibt:

    „Diese Klärungen legen sie natürlich bevorzugt in die Unterrichtszeit, während sie die Konflikte gerne in die Pausen fallen lassen…“

    Naja, ich erinnere mich auch daran, dass die Lehrer meine Eltern auch nur zur Schulzeit sprechen wollten, weil das nunmal so schön in ihrer Arbeitszeit lag. Dass die arbeiten waren, war das auch egal. Wenn sich das in den vergangen 20 Jahren geändert hat, will ich nichts gesagt haben.

    • frlkrise schreibt:

      Heutzutage haben die Lehrer nicht mehr mittags frei! Wir sind Ganztagsschule, die geht bis 16.00 Uhr. Und Eltern, die beide Vollzeit arbeiten, sind höchst selten. Insofern…das Problem kenne ich gar nicht…! Außerdem Elternsprechtag zweimal im Jahr. von 17.00 -20.00 Uhr.

  14. Kaffeestrauch schreibt:

    Arbeiten Frau Freitag und Frl Krise an derselben Schule?

  15. Mrs. Porcelain schreibt:

    yeah wer nennt denn sein Kind Alf bitteschön?

  16. Gela schreibt:

    Ich habe mich zwar noch nicht ganz durch den Blog gewühlt, aber was ich bisher gelesen habe, hat mich sehr beschäftigt. Da sehe ich meine eigene Schulzeit im Nachhinein etwas anders.

    Meine Schwester hat die gleiche Ausdrucksweise und auch die gleichen Schwierigkeiten mit anderen Mädchen. Hoffentlich sprechen Sie nicht von ihr -.-
    Mich findet sie übrigens „voll dumm und so“, weil „Bücher sind ja für Streber und Spasties“.

  17. michael schreibt:

    > Wenn ich auf etwas algerisch reagiere, dann auf den Satz: „Wir mussten was klären!

    Dann haben die Gören ja Glück, dass Sie nicht tunesisch reagiert haben.

    Ist Aynur nicht auch ne fleissige Zeitungsleserin ?

  18. Dabei ist rosa Leoparden Kopftuch doch voll Jackpot.

  19. Sisi schreibt:

    Ich bin… ich weiss gar nicht…. WOW
    Die können normales Hochdeutsch?????

  20. schmasi schreibt:

    hat sie wirklich „sei“ eingebaut? da wird man ja ganz hibbelig vor mitfreude

    ich war übrigens auch die klassenkartoffel und finde unsere schule erschreckend oft in ihrem blog wieder :D. gottseida…äääh ich meine leider ist die inzwischen geschlossen.

    • frlkrise schreibt:

      Ja, sie betonte das sogar extra! Das war wirklich dick von ihr aufgetragen! Aynur weiß genau, wie’s geht……

      • michael schreibt:

        Und wo lernen und üben die das ? In der Schule ist ja Hochdeutsch wohl nicht angesagt und zu Hause sicher auch nicht.

      • frlkrise schreibt:

        Im Deutschunterricht, z. Bleistift. Aynurs Mutter spricht übrigens fehlerfreies Deitsch.

      • michael schreibt:

        Im Unterricht lernt man sicher einiges, aber alles, was man nicht regelmäßig benutzt, fällt dem Vergessen anheim. Wenn die Mutter fehlerfrei Deutsch spricht, kann man sich ja vorstellen, wo die Tochter üben kann.

  21. chefarbeiter schreibt:

    Im ersten Moment habe ich jetzt Therapiegruppe gelesen. Auch nicht soooo unpassend, hmm?

  22. Ulla 39 schreibt:

    „Aynurs Mutter spricht übrigens fehlerfreies Deitsch.“

    Entschuldigung, ist „Deitsch“ ein Tippfehler? Sonst müßte Aynur eigentlich Swetlana oder Tatjana heißen und würde zumindest zu Hause jenes (mir in den Ohren so angenehme) Deutsch sprechen, das hier ausgestorben ist.

  23. lila schreibt:

    Habe eben von meiner 18-jährigen Tochter einen Rüffel bekommen.
    Warum bei ihr in ihrer Schule nicht soooooo geredet wurde. Das sei ja voll cool.

    Habe erklärt dass es dazu Ausländeranteil an der Schule brauche. Denke ich mir mal jetzt so. Biiiiiitte das ist doch so oder?

    Ausländeranteil an unserer kleinen schweizer Schule 14 von 198 Schülern.

  24. Galb schreibt:

    Hach, da liebt man es doch an einer privaten Grundschule zu sein – genug Personal um das klären und unterrichten unter einen Hut zu kriegen, und einen kaffee kriegt man dann auch noch gleich mitgebracht 😉
    Aber ich muss ihnen in einem zustimmen, Frl. Krise – funktionierende Sätze kriegt man schon bei 3. Klässlern erfahrungsgemäß erst auf Anfrage.

  25. Pingback: Wörterbuch verschluckt | extramittel

  26. Byrnison schreibt:

    Vielen Dank Frl. Krise und Frau Freitag (die das hoffentlich liest) für die unterhaltsamen Blogs. Nachdem meiner Umwelt erklärt habe, was ein Blog ist (manche sind tatsächlich noch nicht bewusst über einen gestolpert), verteile ich fleißig die Links der beiden bloggenden Damen. Man freut sich beim Lesen tatsächlich dann auch auf den Lehrerberuf.. 🙂

    Liebe Grüße,
    Byrni

  27. freddye2 schreibt:

    Warum nur find ichs bedenklich wenn ich immer mehr ganz sicher rein deutschstämmige „Hans“ und „Theo“ anstelle von brauchbaren Deutsch nur noch „Migrantisch“ reden höre?

    Man sagt ja, Sprache verändert sich usw. Heißt das dass ich besser schon mal übe?

    „Ich hab jetzt voll genug geschrieben, vallah. Ich gehe jetzt Arbeit. Voll korrekt oder?“

  28. Jana schreibt:

    ich würde ja gerne mal einen arbeit von den schülern lesen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s