Voll verschönt ins Wochenende…

Ich gestehe, ich bin eitel. Ich würde nie ohne Make-up ins Schwimmbad gehen, nenne eine beleuchtete Bürste mein eigen und erwäge, mir eine Parfümpumpe hinters Ohr implantieren zu lassen… sobald diese endlich erfunden ist, natürlich.
Nein, im Ernst.
Ich achte auf mein Äußeres, wasche mir alle zwei Tage die Haare und war noch nie ungeschminkt in der Schule. Trotzdem muss ich auf die Schülerinnen wie ein unbehandeltes Naturkindkind wirken, das es gerade vom Amazonas in die Stadt verschlagen hat…

Meine Mädels…..! Ihre Aufbrezelei  hat heute im Kunstunterricht ihren hoffentlich vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Zum Beispiel Nesrin und Necla: Beide sind gerade 15 Jahre alt, relativ klein, ein bisschen rundlich, schöne Haut, weiße Zähne. Nesrins Haare sind dick und sehr lang. Necla hat schon zuviel mit ihren Haaren angestellt, die sind irgendwie etwas zerrüttet.
So, alles könnte also  gut sein.
Aber nein.
Die beiden haben eine dermaßen fette dunkelbraun-orange Make-up-Schicht mit großen Rougepartien auf ihrem Gesicht, dass sie fast von innen her zu glühen scheinen.
Die hundertfach getuschten Wimpern haben Ähnlichkeit mit Bürstchen, nur sind sie mit Hilfe einer gemeinen kleinen Zange hochgebogen und schlagen fast bis an die hauchdünn gezupften Augenbrauen . Auf den Lidern glitzert und flimmert  es mehrfarbig metallisch. Die Lippen sind unbrauchbar wegen der Lipglossauflage – die in fünfminütigen Abständen erneuert wird.

Ihre Bilder klecksen sie  absolut lieblos hin –  aber dem Facepaintig wird sich hingebungsvoll gewidmet.
Mitten im Unterricht.
Überall auf den Tischen liegen prallvolle Kosmetiktäschchen, es wird  getauscht und getuscht, was das Zeug hält.
Dazu kommt, das Nesrin seit gestern künstliche Nägel hat. French Maniküre. Fast viereckig. Vorne mit weißem Rand und seeeehr lang.
Die werden mir triumphierend unter die Nase gehalten. 30 €!  Zum Geburtstag!
Ich gebe zu bedenken, dass die alltäglichen kleinen Handgriffe durch solche Nägel doch erschwert werden…?
„Vallah, wovon reden Sie?“ Nesrin versteht nicht, was ich meine.
„Na, zum Beispiel….“ Ich muss überlegen…mit Haushalt belastet sich Nesrin nicht, ein Instrument spielt sie nicht……..mit “tippen, also, am Computer arbeiten!“ kriege ich gerade noch die Kurve. Upps,  ARBEITEN war jetzt das falsche Verb…..
„Facebook“, sage ich ,„wenn du mal was bei Facebook schreiben willst!“
„Jaaa,“ gibt Nesrin zu, „da bleibe ich schon mal in Tasten hängen, aber ist ja nich so schlimm, oder?“
Zumal ihre Kommentare sowieso meistens nur aus haaaaahhhhhahhhahaaaaahahaha bestehen…

„Gefallen mir auch nich, falsche Nägel“, sagt Emre, „soll meine Freundin nicht haben! Frl. Krise, darf ich gerade mal meiner Freundin sms schicken? Bitte, Bitte! Ich muss sie aufwecken, die hat Fahrstunde!“

„Frl. Krise, Ihre Nägel sind mies schön,“ mischt  Ömür strategisch geschickt mit. Ich habe einen zartgrauen Nagellack aufgetragen, der sehr elegant zur grau gestreiften Bluse unter dem schwarzen Pullover aussieht.
„Ja, der ist voll schön, bringen Sie den mal Montag mit, biiiittte!“ ruft Aynur. Soweit kommts noch.
Andererseits – warum biete ich nicht statt Kunst gleich einen Kosmetikkurs an? Da würde Frau Kollegin Kaltermann auch dran teilnehmen dürfen.  Deren  käsige Haut könnte Nesrin mal ein bisschen aufpeppen…. und auch die Jungen sollten sich die Augenbrauen zupfen und die Nägel mit Klarlack verschönen….

Bei Klingeln drängelt sich Necla an mich, um mich unbedingt mit einem rechtslinksrechts Küsschen ins Wochenende zu entlassen.

Wie ich dann den fies braunen Make-Up -Fleck vom hellgrauen Blusenkragen wieder runter bekommen werde, ist ihr natürlich völlig schnurz….

Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Voll verschönt ins Wochenende…

  1. nixloshier schreibt:

    das gehört zu den sachen, die ich bis dato noch nicht verstanden habe – das mit dem ständigen schminken und dem ganzen handy-kram.

    in „unserem“ bundesland ist es seit einiger zeit so, dass alle elektronischen geräte in der schule verboten sind, d.h. ein solches ding darf in der schule nicht angeschaltet sein. auch nicht in der pause oder sonstwo auf dem schulgelände. punkt. bei „zuwiderhandeln“ wird das gerät hochoffiziell eingezogen und beim direktor hinterlegt. dort dürfen dann die erziehungsberechtigten das gerät wieder abholen.

    schminkkästchen und co haben nichts auf dem tisch verloren. einmalige ansage. einmalige ermahnung, wenn doch derart schulfremdes und mitgebrachtes zeugs „aktiv“ wird. danach konsequenz.

    oder: wenn das verhalten einzelner schüler den unterricht so einschränkt bzw. diesen gar komplett verhindert, ist ab der fünften jahrgangsstufe ein unterrichtsausschluss möglich. damit die anderen darunter nicht zu leiden haben.

    ja, auf dem papier natürlich alles schön zu lesen und in der realität deutlich schwieriger umzusetzen, aber: ist für mich grundlage jeglicher arbeit. gerade bei „verhaltensoriginellen“ schülern und sonstigen „besonderen“ fällen.

    hach, das musste mal raus. 🙂

    • frlkrise schreibt:

      Dieselbe reglung bei uns, was händys betrifft. Zum Schminken gibt es keine Reglung, ist doch klar, dass das nicht geht. Ach ja….. Und Unterrichtsauschluss: Kann ja nicht die halbe Klasse jeden tag suspendieren, wird also nur im äußersten fall vollstreckt. Komm zu uns – dann hast du viel zum durchsetzen!

  2. nixloshier schreibt:

    nachtrag: der smiley am ende sollte netter schauen, nicht so fies grinsen. 😉

  3. Lauffrau schreibt:

    Ich bin gerade erst dazu gestoßen und mich würde brennend interessieren, welche Schulform sich hier findet 🙂

  4. Seifenfrau schreibt:

    …hm, vielleicht sollten Sie im Kunstunterricht mal ein „schönes Frauengesicht“ oder so malen lassen – das käme doch dem Schminken ähnlich nahe und würde auch in die Faschingszeit passen. „Maskerade“ oder so?
    Frlkrise, haben Sie wirklich eine beleuchtete Haarbürste oder war das ein Witz?
    Ich kann den Wahrheitsgehalt jetzt gerade nicht herauslesen….

    • frlkrise schreibt:

      Ja! Habe ich! ION-tec von braun…. grünes licht! Meine lieben Kollegen sind immer ganz beeindruckt. ALLES stimmt, wie Sie sehen…..

      • idriel schreibt:

        Hab ich gleich geahnt – die habe ich auch, dieses Wunderwerk der Haarpflege 😉

      • Olaf schreibt:

        eine b.e.l.e.u.c.h.t.e.t.e Haarbürste…
        Was es nicht alles gibt. Wahnsinn. Wofür ist das gut oder von Vorteil ? Haare bürsten im Dunkeln leichtgemacht ? Klären Sie hilflose Verbraucher auf, Fräulein Krise. Mit einer beleuchteten Haarbürste in der Hand hätte McGyver „damals“ wahrscheinlich einen Güterzug mit Atombomben und dreihundert Tankwaggons mit Kerosin im letzten Moment im Dunkeln drei Meter vor dem Abgrund angehalten, der sonst ins Verderben gerast wäre.
        Gibt es auch beleuchtete Zahnbürsten ?
        Die Idee von Frau Seifenfrau finde ich übrigens gar nicht schlecht, bin aber kein Pädagoge und das ist wohl auch gut so. Wahrscheinlich säße ich längst in der Psychiatrie in einer dieser speziellen Designerjacken („Funktionskleidung“), hätte ich Ihren Beruf oder Ihre Schulklasse.
        Sie können mit Ihrer Truppe vielleicht auch etwas „erfinden“. Erst herumspinnen (premiumneudeutsch: Brainstorm), dann sollen die harten Jungs mal technische Lösungen finden und – wenn es technisch machbar ist – auch herstellen.
        Aber ich erinnere die Sache mit dem einen Elektrogerät für die einsame Insel. Und höre wohl besser auf.
        Ihnen alles Gute für die nächste Woche, ich werde weiterhin sehr gerne hier lesen und leide manchmal sehr mit.

        Herzliche Grüße aus Hamburg

      • frlkrise schreibt:

        Diese Bürste schmeißt Ionen raus oder so, wie bei diesen föns auch. Ist gut gegen fliegende haare und so. Wenn sie man sie anmacht wird ein Feld auf der Bürste von grünem Licht erhellt, sieht geil aus.

  5. Kaddy schreibt:

    Kennt man eines von diesen Mädchen, kennt man alle. 🙂 Naja fast, aber du hast es so schön beschrieben, dass ich gleich schmunzelnd an ein paar Kolleginnen (!) denken musste. Passenderweise sitzen diese am Servicetelefon.

  6. Tagpflückerin schreibt:

    Küsschen zum Wochenende – nie und nimmer! Das muss doch geschwindelt sein!
    Allerdings: eine ehem. Kollegin unterrichtet jetzt an einer Schule, da geleiten sie die Kindelein (10 – 14 Jahre) zu den Garderoben im Keller und verabschieden dann jeden einzeln mit Handschlag (da dürfen direkt nach Unterrichtsende keine dringenden Termine anstehen!).
    lg Tagpflückerin

    • frlkrise schreibt:

      Ich schwöre! Das Geküsse ist normaler Teil des Begrüßungs u. Verabschiedungsritual… das macht mich kirre, wenn die zu spät in die klasse kommen und dann noch alle durchküssen…. Ich bin früher NIE geküsst worden, aber diese Klasse ist in JEDER Beziehung distanzlos in der Abneigung wie in der Zuneigung…zu viert fallen sie über mich her (die Mädchen!). Da hilft auch auch kein Zetern und Wehren. Jetzt hab ich mich schon fast dran gewönt.

  7. zimtapfel schreibt:

    Ich frag mich ja bei so langen Krallen immer, wie man sich da… Sie wissen schon… den Hintern abwischt. 😳

  8. fraufreitag schreibt:

    darf ich auch in den schmikkurs kommen? und frl krise – lass mal auch french nails machen.

  9. TickleMeNot schreibt:

    Jetzt muss ich nur noch verstehen wozu man denn eine beleuchtete Haarbürste braucht o.O

  10. kelef schreibt:

    persönlich war ich ja sowieso nie wirklich davon überzeugt, dass eine dicke schicht schminke das gesicht verschönert. andererseits: wenn man mit 14, 15 jahren immer wieder auf der bühne stehen darf und fotografiert wird, und sich dann den unterschied anschaut zwischen geschminkt und nicht …

    und dann, mit 16, sah ich hinter dem bühnenausgang ein paar ältere schauspieler(innen). in grellem licht. mit ohne schminke. falten, krater. und die narben an den ohren und den haaransätzen, und schon damals – auch ohne botox – kein lächeln möglich, ein gesicht wie gemeisselt, aber gemeisselt in austrocknende baumrinde. und eine gesichtsfarbe wie ein alttoter fischbauch.

    seither: gute hautcreme, sonne vorsichitg, und gut. evtl. ein wenig augen-make-up, aber wenn man gesehen hat wie nach ein paar jahren den mädels die wimpern auf nimmerwiederklimpern ausgefallen sind, die lider falten schlagen und die augen nach dem dadurch notwendig gewordenen lifting nur mehr mit zahnstochern zugehalten werden können, dann wird man auch hier vorsichtig.

    dabei bin ich gegen alles mögliche allergisch, und krieg die krätze von kontaminierter luft. aber die herrschaften hautarzt, allgergologen et al. meinen immer, ach, was aben sie für eine schöne haut!

    vielleicht sollten sie mit den mädels einmal in einem theater vorstellig werden, in der maske (wenn sie jemand reinlässt, das hat schon seine gründe dass da immer drei versperrte türen sind!).

  11. delfi schreibt:

    GESAMTSCHULE???
    Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Lese seit einiger Zeit still mit und fand es oft – ganz gemein – sehr tröstlich, dass es offenbar Schulen gibt, wo es noch mühsamer ist als bei uns :). War allerdings sicher, dass es hier um eine Hauptschule geht. Ich arbeite auch an einer Gesamtschule, allerdings ist das Gesamtschule Ländlich, also wohl doch ein etwas anderes Klientel…

    • nixverstehn schreibt:

      Nich böse gemeint – ich bitte um Aufklärung:
      Können Hauptschüler nicht auch auf ne Gesamtschule gehen? Was ist der Unterschied?

  12. klugschei**er schreibt:

    @TickleMeNot : Die beleuchtete Haarbürste verleiht Ihrem Haar mit jedem Bürstenstrich sofortigen Glanz und Geschmeidigkeit – jederzeit, überall und ganz einfach per Knopfdruck. Die Bürste ist stylish, passt problemlos in jede Handtasche und bietet all die glättenden und schützenden Eigenschaften…
    …und natürlich, weil’s voll cool aussieht! 😉

  13. da-rein-da-raus schreibt:

    Wie ich dann den fies braunen Make-Up -Fleck vom hellgrauen Blusenkragen wieder runter bekommen werde, ist ihr natürlich völlig schnurz

    Mit Domestos, aber nur dem echten, wos draufsteht, das bleicht nicht. Sorry für die Reklame,. aber als Leidgeprüfter Ehemann und Vater einer Zweijährigen´hat man so seine Mittel (Make-up betrifft den Ehemann, nicht die Zweijährige)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s