entScheiden fällt schwer….

Emel aus der Zehn tut mir leid. Sie ist nicht wie die anderen Mädchen hübsch zurechtgemacht, sondern versteckt sich unter langweiligen ältlichen Klamotten. Sie trägt Kopftuch und einen bodenlangen Rock , dazu ein Oberteil, das fast bis an die Finger reicht und  darüber einen bodenlangen Mantel aus dünnem Stoff. Nur auf gutes Zureden zieht sie den ab und zu mal aus. Er ist für drinnen zu dick und für draußen zu dünn.
Dazu ist Emel sehr schlank, fast mager, sie trägt eine Brille und natürlich die obligatorische Zahnspange. Eigentlich hat sie ein hübsches Gesicht, aber es ist ja leider nicht viel davon zu sehen. Mit anderen Worten, im Vergleich mit meisten anderen Mädchen muss sie sich vorkommen wie ein Mauerblümchen….
Das versucht sie  durch besonders lautes und auffälliges Verhalten wett zu machen.
Es kann ziemlich anstrengend sein mit ihr…

Emel soll sich mit ihrem vermutlich wackeligen Hauptschulabschluss, den sie im Sommer machen wird, nicht den Unbilden des Arbeitsmarktes auszusetzen. Sie ist chancenlos. Deshalb will sie auf ein Oberstufenzentrum gehen, um mit irgendeiner Qualifizierung den „Erweiterten“ zu bekommen. Zur Zeit laufen da die Anmeldefristen.
Emel fährt also nach dem Unterricht  mit ihrer Freundin Birsen, die ähnliches vorhat,  zu diesem OSZ.
Es ist kurz nach 16.00 Uhr. Das Gebäude ist riesig, die Gänge wie ausgestorben und die beiden Grazien kichern sich leicht verunsichert durch endlosen Flure.
Vallah, wenn man bloß das Sekretariat finden würde!

Da stoßen sie auf zwei Schülerinnen. Die sitzen vor einem Klassenraum auf einem Tisch, sind sicher etwas älter als unsere beiden und schwer aufgestylt.
Schon von weitem schauen sie Emel und Birsen abschätzig an.

Jedenfalls interpretieren DIE  ihre Blicke so.

Anstatt zu grüßen und vielleicht nach dem Weg zum Seki zu fragen, werfen unsere Beiden  verächtliche Blicke zurück und stoßen sich vielsagend mit den Ellenbogen an….

„Habt ihr kein Zuhause?“ fragt eins der fremden Mädchen frech.

Emel und Birsen verharren kurz  und gehen dann etwas düpiert weiter.
Nach einigen Schritten haben sie sich gefasst, bleiben stehen, sehen sich an und drehen sich zu den anderen Mädchen um.

„Hat DIE das zu uns gesagt, die Schlampe?“ fragt Birsen rhetorisch.
„Ja klar, voll die Schlampe!“ Emel spricht lauter als nötig.

Die Mädchen  springen auf.
„Hässlichkeit! Was willst du?“ schreit die eine
Und die andere: „Vallah! Hurentochter! Selbst Schlampe!“

Die beiden Gruppen machen eins…zwei…drei Schritte aufeinander zu….

Zum Glück öffnet sich die Türe des Klassenraums und ein Lehrer  guckt heraus.
Emel und Birsen zucken zusammen, realisieren, dass sie nicht in ihrem Revier sind….und entfernen sich vorsichtshalber.

„Und, habt ihr denn noch das Sekretariat gefunden?“ frage ich.
„Türlich!“ sagt Emel. „Aber war zu! War schon nach 16.00 Uhr!““
„Ach! Jetzt müsst ihr also noch mal hin?“

„Ja,“ sagt Emel, „obwohl…… Ich weiß noch nicht, ob ich da gehen soll.
Ist doch voll die behinderte Schule…!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu entScheiden fällt schwer….

  1. Manuel Rösler schreibt:

    Stimmt mich ein wenig melancholisch…

  2. nadineswelt schreibt:

    Eventunnel heiraten Emel und Birsen auch einfach und kriegen Kinder… Das wird wohl eher die (künftige) Realität sein, nehme ich mal an. Weil auf das OSZ gehn die eh nicht nochmal, wetten?

    • frlkrise schreibt:

      Dann eben auf ein anderes….Fürs Heiraten sind die zu jung! Und wenn die nix machen, kommen die beruflichen Maßnahmen vom jobcenter…

      • nadineswelt schreibt:

        Ja, die Jobcentermaßnahmen kenn ich, hab ich auch mal verteilen geholfen… als Sachbearbeiter damals… Hab mir aber nen andren Job gesucht, das war zu frustrierend, irgendwie

  3. fraufreitag schreibt:

    scheiße, laufen schon die anmeldfristen? muss ich sofort checken. meine müssen sich anmelden…kann ich das für die machen? und scheiße die LEITBÖGEN….

    • frlkrise schreibt:

      Keine Hektik! Das müssen die SELBER machen! Wird das bei euch nicht in BO
      besprochen?

      • fraufreitag schreibt:

        keine AHNUNG WAS DIE DA MACHEN. WENN MAN AUF FACEBOOK GEHT, DANN SEhe ich immer, dass sie sich gegenseitig in de bo stunde kommentare auf ihre seiten schreiben. ich glaube da ist land unter.

  4. die Schmith schreibt:

    Ich seh hier jetzt gar nicht mehr durch. Was ist denn nun schon wieder ein „Erweiterter“? Hauptschulabschluss in der Zehnten? Nicht in der Neunten? Ich bin mal wieder verwirrt und merke, dass ich sowas von gar nicht auf dem Laufenden bin, was unser verworrenes Schulsystem da grade macht.

    • frlkrise schreibt:

      Die Schulpflichtzeit ist in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich lang…. ist aber auch voll chaotisch!

      • die Schmith schreibt:

        Ich dachte Schulpflicht wäre überall elf Jahre. Wenn die hier in der Neunten ihren Hauptschulabschluss machen, müssen die dropsdem noch zwei Jahre lang irgendwas mit Schule machen. Am besten icht natürlich sie kriegen ne Ausbildung und machen da ja Berufschule.
        In nem FSJ oder FÖJ ist ja auch irgendwelcher Unterricht mit drin.

        Sag mal, Grundschule geht ja bei euch bis zur Sechsten und nicht nur bis zur Vierten, wie hier. Wenn die Schüler in der Zwölften ihr Abi machen, fangen die da schon in der Fünften mit Gymmi an oder auch erst in der Siebenten? Wenn letzteres der Fall ist, ist das ja kein Wunder, wenn die Schüler sich über viel zu viel Schulstress beschweren. Immerhin muss der Stoff ja in weniger Zeit gelernt werden. Ich war in der Fünften und Sechsten auf dem Gymnasium und weiß aus eigener Erfahrung, dass dort schon ganz andere Lerninhalte und ein anderes Tempo dazu gehören.

    • fraufreitag schreibt:

      das ist nicht gerade was neues. es gab schon immer noch andere abschlüsse als das abitur!!! öfter mal nach links und rechts und vor allem nach unten gucken. 🙂 nothing for ungood. erweiterter ist der platin hauptschulabschluss. erfunden, damit die in der zehnten nicht völlig abkacken und gar nichts mehr machen.

      • schreibstoff schreibt:

        hat man denn damit eine höhere chance, überhaupt einen job zu bekommen oder ist das genauso für die füße wie der normale hauptschulabschluss?

        klar gibt es noch andere abschlüsse als das abi – nur leider haben wir eine abschlussinflation…vor zehn jahren bin ich noch mit abi bei einem bewerbungsgespräch für bürokauffrauen angeschaut worden… „was? sie wollen mit abi DIE ausbildung machen? wäre voll schade…“… heute nehmen die am liebsten nur noch abiturienten…

      • die Schmith schreibt:

        Also ich kenn nur qualifiziert und nicht qualifiziert (oder unqualifiziert?). Letzterer ist der, wenn man die Hauptschulabschlussprüfung nicht packt, damit man wenigstens dropsdem ne Ausbildung machen kann. Hat auch eine aus meinem Realschulabschlussjahrgang bekommen, weil sie die Prüfung verkackt hat. Warum sie nicht noch mal wiederholt hat, ist mir unklar.

        Und den Erweiterten macht man mit dem Unquali?

  5. Pete schreibt:

    Naja, zumindest sichern sie Arbeitsplätze im Jobcenter.

  6. fraufreitag schreibt:

    frl krise, läuft nüscht im tv. mir is langweilig. geh mal chat bei facebook. die kinder sind heute auch langweilig. soll ich noch mal bei peters mutter anrufen? ich könnte bis 1 uhr warten – da kommt sie ja angeblich nach hause.

    • nixverstehn schreibt:

      Hättest Du mal NDR geguckt, da kam eine Weltreise auf MAREtv mit voll viel unterschiedlicher Kultur von Grönland bis Neuseeland. Ich hab mich beim Anschauen gefragt, wie Hassan auf eine Begrüßung der Maori-Krieger aus Neuseeland reagiert hätte und bin gedanklich das komplette Schimpfwortregister durchgegangen (Die Maori schauen einen mit großen Augen an und strecken die Zunge weit heraus, was zur gegenseitigen Kommunikation anregen soll…). Guutes Fernsehprogramm!

  7. Mrs. Porcelain schreibt:

    .. oh je je… aber is bestimmt echt voll behindert die schule – hässlichkeit!

  8. Autor schreibt:

    Und wer ist schuld? Die Schüler? Die Eltern? Die Schule? Was tun?

  9. annagoesaustralia schreibt:

    Ich lerne hier so viel neues über Schulen, bis eben wusste ich noch nicht einmal, dass es dieses Oberstufenzentrum gibt, ich kannte nur Berufsschulen.
    Aber eine Frage, sagen die Schüler wirklich Hässlichkeit? So was habe ich nämlich noch nie gehört…
    Und was die Kopftücher angeht, die gehören hier zu Schuluniform und sind in der selben Farbe wie die Uniform, also keine Tücher, die wie aus Omas Kleiderschrank aussehen und ich muss sagen, es sieht sogar gut aus.

  10. Ulla 39 schreibt:

    Von ein oder zweien abgesehen, hab‘ ich die restlichen Kommentare nahezu nicht verstanden. Färbt das eigenwillige Deutsch der SchülerInnen so stark ab?

  11. Renate schreibt:

    Mantel und Kopftuch im Unterricht- voll behindert, wo doch die Heizung nicht defekt ist, aber solange nicht alle so kommen müssen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s