Nichts Neues in der Neun…

Keine besonderen Vorkommnisse heute…aber ein paar kleine Impressionen gefällig?
Ich komme zur 9. Stunde in den Klassenraum und stelle fest, dass die Reihen schwer gelichtet sind.
Rahim, Erkan und Asli fehlen schon den ganzen Tag. Krank? Asli schwänzt garantiert.
Turgut ist nach der 3. Std verschwunden. Fuat auch, der kehrt aber gerade wundersamerweise in MEINEN Unterricht zurück, der Feigling.
Leila ist in der Mittagspause mit Miristschlecht nach Hause entlassen worden. Gamze geht jetzt, denn sie hat Termin beim Kieferorthopäden und Hassan ebenso, der muss auf die Polizei zu einer Zeugenaussage. Ein Wunder, dass noch jemand da ist…..
Auch Hanna und Aynur sind abgängig, aber die sind nur Klo…werden mit einigen Minuten Verspätung eintreffen… neu frisiert und das Gesicht mit einer frischen Lage orange-braunen  Make-ups verspachtelt.

Es könnte also losgehen. Mit dem Unterricht, meine ich.

Aber nein, Emre hat sich in Neclas Steppjäckchen gequetscht und stolziert zum Amüsemang der anderen hüftschwingend durch die Klasse.
Manchmal könnte ich sogar Emre verhauen!

Endlich geht’s los. Man sitzt, hat die Papiere vor sich, einen Marker in der Hand.
Ein kleiner Text soll gelesen werden!  Leise!

Da!!!
Irgendjemand wibbelt – (so nenne ich das…er wackelt ganz schnell mit einem Bein auf und ab und die Schwingungen übertragen sich auf den alten Parkettfussboden). Ich hasse das!
Jenny schreit auch schon: „Aufhören mit dem Wackeln!“ Sofort fangen noch drei andere an zu „wibbeln“.
Sprach ich hier schon mal GELEGENTLICH von der geistlichen Unreife meiner Jungen?

Endlich ist es wieder ruhig, da steckt eine Kollegin ihren Kopf zur Tür herein. „Entschuldigung, ich suche meinen Yussuf!“
Großes Geschrei meiner Blagen! Yussuf hat wohl irgendwas kaputt gemacht, ich verstehe es nicht und will es auch gar nicht wissen! I am not amused. Die Kollegin entschwindet schleunigst.

Neuer Anlauf.
Plötzlich schreit Nesrin auf:
„Frl. Krise!!  Ich habe gemerkt, bei allen Verben enden immer auf -en!“
Bravo, ich gratuliere Nesrin zu dieser späten und überraschenden Einsicht und maßregele Jenny und Hanna, die vor Lachen schreien. Aber nicht wegen der Verben, sondern wegen Musti, der einen kleinen Schluckauf hat.

Ruhe jetzt! Bitte weiter lesen!
Es wird ganz still.
Zu still.
Man hört  leise, dass sich draußen auf dem Flur welche unterhalten. Meine Schüler, die selbst ein Flugzeug beim Start mühelos überschreien können, regen sich auf!
So ein Lärm! Zumutung! Sie können sich nicht konzentrieren!
Seufzend reiße ich die Türe auf und verscheuche die Störenfriede.

Der nächste Versuch. Langsam kehrt Ruhe ein… haben die das denn immer noch nicht durchgelesen…..? Wie lange die an so kleinen Texten lesen…..

„Frl. Krise?” posaunt Ömür in die Stille hinein.
„Was denn, Ömür?“ flüstere ich und wedele geräuscharm mit den Händen.
„Ich wäre gestern fast erstickt!“
„Ömür, nicht jetzt, erzähl mir das nach der Stunde!“ flehe ich, denn ich weiß, was nun geschehen wird: Alle wollen natürlich SOFORT wissen, was los war.
Ein erstickender Ömür ist tausendmal interessanter als jeder Text! Und genauso ist es!

Ich lege meinen Kopf auf den Tisch ab.
„Is was, Frl. Krise?“ fragt Ömür.
„Ja,“, sage ich.
„Was denn?“ fragt Ömür.
„Ich kann so nicht arbeiten. Und ihr übrigens auch nicht,“ sage ich mit ersterbender Stimme.
„Pssst, seid ma‘ ruhig,“ ruft Ömür, „ich erzähle ganz schnell, ja, Frl.Krise? Also, ich hab mich verschluckt und meine Mutter hat mir auf Rücken geschlagen und ich hab gesagt, willst du mich umbringen….!“
Ey, war das alles? Große Enttäuschung. Sogar bei mir.

Psst jetzt!! Es reicht! Lest weiter…! Ruhe, Jenny!Fang endlich an, Fuat!

Kreischende Bremsen! Ein Knall!
Draußen hat es gerummst.
Unfall????

Nein, ich will nicht weiter erzählen….. wie gesagt,  nur ein paar Impressionen einer mittelmäßigen Ethikstunde eines 9. Schuljahres zwischen 15.15 und 16.00 Uhr.

Necla sagte jedenfalls nach dem Klingeln: „War sehr schön heute!“
Na, da bin ich ja zufrieden…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Nichts Neues in der Neun…

  1. umblaettern schreibt:

    Ich bin ja auch so ein penetranter Hibbler. Meine Nachhilfeschüler schimpfen schon immer, wenn ich ausnahmsweise mal sitze. Dafür haben sie jetzt entdeckt, dass ich dieses Geräusch nicht leiden kann, das Ellenbogen machen, wenn man sie auf dem Tisch so komisch dreht… Finden die super. Und am liebsten ab ich den, der seine lockere Zahnspange pünktlich zu Unterrichtsbeginn in seinen Mund stopft und die nächsten 90 Minuten dran rumschmatzt… Mordgedanken…

  2. michael schreibt:

    >Plötzlich schreit Nesrin auf: „Frl. Krise!! Ich habe gemerkt, bei allen Verben enden immer auf -en!“ Bravo, ich gratuliere Nesrin zu dieser späten und überraschenden Einsicht

    Na ja, sehen Sie, Ihre Schüler finden doch noch etwas eigenständig heraus. Ist doch schön, oder?

  3. fraufreitag schreibt:

    na, das klingt doch nach einer guten stunde.wenn du dich über das wibbbeln aufregst – es überhaupt merkst- dann kann es doch sonst gar nicht so schlimm gewesen sein.

  4. twometalheads schreibt:

    Hallo Frl. Krise, gehört hier nicht ganz zum Thema des Tages, aber haben Sie eigentlich die aktuelle GEO gelesen? Mit diesem schwedischen Projekt mit den Superlehrern, die innerhalb von 5 Monaten die schlechtesten Klassen Schwedens zu den drei besten gemacht haben?

    • frlkrise schreibt:

      Nein…muss ich das lesen? Bin ich doch nicht Superlehrerin…..*schluchz

      • twometalheads schreibt:

        Den Artikel hab ich gestern im Wartezimmer beim Zahnarzt entdeckt. Kernaussage war, Ausstattung der Schulen, Schulsystem, große oder kleine Klassen – alles nicht so wichtig, das wichtigste sind gute Lehrer.
        Das da in Schweden war wohl so ein Projekt für eine Fernsehdoku. Die haben irgendwelche Superlehrer in solche Klassen wie Ihre gesteckt und die hatten 5 Monate Zeit, diese Klassen zu den besten Schwedens zu machen. Haben sie übrigens geschafft, zumindest so weit wie ich den Artikel gelesen habe, bis ich drankam.

      • asty schreibt:

        Ja, ich hab’s auch gelesen, ist wirklich interessant.

        Die Frage ist nur: was passiert mit der Klasse NACH diesem Projekt? Werden die dann wieder ihren ursprünglichen (schlechten) Lehrern überlassen? Und sacken die dann wieder völlig ab oder wie?

        Liebe Grüsse
        asty

    • das Onlein schreibt:

      Ja, und? Was sagt uns das? Was sagt Fräulein Krise das? Es liegt also nicht an schlecht ausgestatteten Schulen, unfähigen Eltern, verzogenen Gören, zu großen Klassen, veraltetem Arbeitsmaterial, einem unzureichenden Lehrplan, gesamtgesellschaftlichen Problemen, mittelalterlichen Rollenverständnissen in manchen Familien, aufhetzenden Medien, zuviel Internetkonsum (Jungen) und nur Gedanken an Schminke im Kopf (Mädchen), sondern ganz allein an Fräulein Krise, dass sie ihre Blagen nicht innerhalb von fünf Monaten auf Vordermann bringt? Echt mal…

  5. Huhnic schreibt:

    Hm, vermutlich besitzen Ihre Jungs auch „geistliche Unreife“, denn sie werden sich kaum mit Bibel/Koran/Philosophie/Wasauchimmer gut auskennen, aber gemeint ist wahrscheinlich eher geistige Unreife… kleine Besserwisserei am Abend 😉

    • frlkrise schreibt:

      Das weiß ich auch! Aber meine Schüler sagen doch immer geistlich! Zum bleistift: geistlich behindert….und so! DRUM hab ich das geschrieben…! (Himmel, ist ja wie in der Schule…muss ich denn ALLES erklären???)

  6. nixverstehn schreibt:

    Hähähähähäää, allein die Vorstellung, was die Superlehrer erleben, wenn sie der Klasse „Präsens“ erklären… Hmmmmmmpfpfpfffff!!!!

  7. die Schmith schreibt:

    Sag mal, Krisi, wer hat eigentlich diesen Mörderstundenplan gebstelt? Neunte Stunde! Da hatte ich höxtens noch Hauswirtschaft aber nix anderes. Haben die denn so viele Stunden, dass die so lange in der Schule sein müssen? Ist das schon eine Ganztagsschule? Wer lernt denn in einer neunten Stunde noch was? Da ist doch Hirn schon lange alle.
    Mal ganz ehrlich. Wer solche Pläne erstellt, hat völlig vergessen, dass er selbst mal ein Jugendlicher war. 😦

  8. Shidave schreibt:

    hallo, ich oute mich mal als stumme mitleserin und bedanke mich an dieser stelle mal für diesen blog. ich muss gestehen ich bin neugierig: „Vallah“ hab ich das erste mal hier gelesen und habe auch mal drauf geachtet, wenn ich in meiner bahn sitze hör ich das von vielen jugendlichen. was genau heißt das aber nun?

    liebe grüße,
    shidave

  9. Foreverman schreibt:

    Frl. Krise, mal aus Interesse: Ich lese immer türkische, arabische(?) Namen in Ihren humorvollen Texten. Haben Sie überhaupt noch deutsche Schüler in der Klasse? Falls ja, nehmen diese inzwischen die Ausdrucksweise der Anderen an? Stelle mir das alles sozial-kulturell sehr schwierig vor.

    • frlkrise schreibt:

      zwei Deutsche, die sprechen auch teilweise schon wie die anderen….aber die sog. Türken
      und Ararber sind zum großen Teil auch Deutsche!

      • Foreverman schreibt:

        Ach so, ich meinte „gebürtige“ Deutsche. Da kippt die viel beschworene Integration ja zwangsläufig um, wenn es nur noch zwei Schüler sind und die irgendwann so reden, wie die Mehrheit.

      • schreibstoff schreibt:

        tja, da is wohl wieder mal was schief gelaufen mit der richtigen verteilung…wenn ich an meine kleinstadt und meine schule denke…in meiner klasse gabs niemanden mit migrationshintergrund…das is schon gewaltig sowas…wie sollen die schüler da sich gegenseitig positiv beeinflussen? das ist mist!

  10. aufderhoern schreibt:

    frollein krise,
    doch was neues, was für schöne wörter:
    „geistliche behinderung“ und „amüsemang“!

    eröffnet diese kombi nicht einen ganz neuen interpretationsweg oder gar eine innere zuflucht aus der unertraeglichen leichtigkeit des paedagogischen seins?

    ҫüşş, ich fräg ja nur mal.

    meine jungs waren heute auch alle ätzend.
    gipfel war omar: „ey mann, sie haben heute beleidigt knall. stress mit frau?“
    na danke auch.

  11. sweetkoffie schreibt:

    Frl. Krise, ohne den täglichen Wahnsinn und die lütten Kinners wäre ihr Leben doch (vermute ich mal) ziemlich farb- und lautlos 😉

  12. me schreibt:

    Eine Frage an Sie als Deutschlehrerin: wo ist der unterschied zwischen Mobiliserung und Mobilisation ? (bzw. globalisierung und globalisation -> also nicht inhaltlich sondern rein von der Wortbildung)

  13. nadineswelt schreibt:

    Liebes Frl. Krise,
    ghört zwar net hierher, aber ich muss trotzdem fragen: Arbeiten ihre (Ex-)Schüler bei Facebook??? Da gibts so n neues -wie heißt das? nennen wirs mal – Gimmick, das ein Tageshoroskop erstellt. Das wird dann jeweils mit Überschrift auf der Pinnwand gepostet. Die Überschrift lautet irgendwie so: „Die Löwe-Horoskop“, „Die Krebs-Horoskop“ und so. Ich dachte zwar immer, ein Horoskop wäre kein Wort für ein DIE davor, eher für ein DAS, aber ok…

    • frlkrise schreibt:

      Nich so pingelich sein….! Die…der…das…wen interessierts?

      • nadineswelt schreibt:

        Mich! Weil mich irritiert das sonst. Entweder richtig oder wie meine Kiddies (also, nicht meine direkt, sondern meine „geleasten“), gleich weglassen. Aber nicht verkehrt!

    • obersterhirte schreibt:

      Die Sache mit den Artikeln ist eher ein Problem von Faulheit/Wichtigkeit bei uns Informatikern. Man programmiert da was, zb ein Tageshoroskop, und plötzlich muss das auch noch ein drei weiteren Sprachen gehen.
      Da wird nicht viel Zeit und Mühe in die Übersetzung investiert, das Feature funktioniert ja schließlich bereits und ist damit „fertig“ …

  14. foo schreibt:

    „Weil mich irritiert das sonst. Entweder richtig oder …“

    beim eigenen satzbau anfangen? *scnr*

  15. Sekil schreibt:

    Frage: Wuerde etwas klappen, wie die Reihenaufteilung so gestalten, dass die wissensbegierigen Schueler vorne, die anderen hinten sitzen? So dass man mit den vorderen eher auf 1:5-Basis zusammenarbeiten kann, in einem kleinen Grueppchen, der Rest waehrenddessen seinen Unfug macht? Wenn jemand stoert, darf er sich nach hinten setzen, wo man nur noch Blaetter austeilt, einmal Aufgabe erwaehnt und sich sonst nicht weiter kuemmert, waehrend man die vorderen Schueler intensiv betreut?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s