Katja Ebstein hatte Recht…..

Och, der Stacheldraht im Hals ist ja gar nicht mehr XXL, sondern nur noch M, dachte ich am Mittwochabend und sprang darob wohl ein bisschen zu enthusiastisch von der Couch…mit dem Ergebnis, dass es „Knack“ machte und  meine  durch das Liegen ruhiggestellten Wirbel  sich im  unteren Bereich der gleichnamigen Säule miteinander verhedderten.

Wirbelblockade…. nennt das der Orthopäde meines Vertrauens.
(Meine ehemaliger Schüler Sascha hätte das so geschrieben: Sie wahr gelempt)

Erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu,“ zischte ich mit zusammengebissenen Zähnen. Jetzt konnte ich nur noch unter großen Mühen schmerzverzerrt durch die Wohnung humpeln und laut mein Elend vermaledeien.

Vallah, ich schwöre, ich war fertig mit der Welt….

Donnerstag: Auf zum Orthopäden!
Vorher: Nachrichten hören.
Blick aus dem Fenster: Echt! Glatteis!!!
Belustigt konnte ich beobachten, wie sich einige Passanten mit abenteuerlichen Verrenkungen auf den Füßen zu halten versuchten und trotz rudernder Armbewegungen mickeymousefilmreif zu Boden krachten.
Einfach die ideale Gelegenheit mir noch einen komplizierten Handgelenksbruch oder ein kleines Schädel-Hirn-Trauma zu zuziehen! Ich verzichtete und  blieb statt dessen zu Hause, die Orthopäden hatten auch ohne mich schon genug zu tun.

Heute morgen quälte ich mich nun fluchend in die Klamotten um endlich von Männe zum Arzt gefahren zu werden, der mich hoffentlich mit ein paar geübten Griffen wieder mobil machen würde.
Jacke… wo ist der schwarze Schal… Stiefel…
Stiefel anziehen ist mit einer Rückenblockade übrigens sehr mühsam und anstrengend.

Die Treppe lief ich runter wie ein junges Reh. Komisch.
Männe warf noch den Müll in den Mülleimer und ich steuerte das Auto an.
„Merkst du was?“ fragte ich Männe.
„Nö, was denn?“
„Ich kann wieder laufen!“

Tatsache, mir tat auf einmal nichts mehr weh, ich konnte gerade stehen und voll normal gehen!

Ein Wunder! Wunder gibt es immer wieder….. Oder waren es bloß die Stiefel?

Das Bulletin des Tages:
Frl. Krise ist auf dem Wege der Besserung. Heute kam es erstmals zu einer leichten Trainingseinheit mit dem Rechner …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hm... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Katja Ebstein hatte Recht…..

  1. Shannon schreibt:

    Willkommen zurück unter den halbwegs Lebenden. ❤

  2. theomix schreibt:

    Die Sehnsucht, den lieben Kleinen wiederzubegegnen, hat einfach heilende Wirkung. Wahrscheinlich wirkt es so ähnlich wie Akupunktur.

  3. Carsten schreibt:

    Sehr geehrte Frl. Krise,

    sollte der Geist des polnischen Papstes sie umhaucht haben:
    http://www.sueddeutsche.de/r5S388/3822401/Johannes-Paul-II-vor-Seligsprechung.html ?

    Beste Grüße
    Mr. Wilson

  4. Der Herr Kollege schreibt:

    Wertes Frl. Krise,

    … da hat der HErr wohl mal Händchen an Sie gelegt – das mach mich mit ihm fast versöhnlich…

    … – jedenfalls schön, dass es Ihnen besser geht!

    Ich hab‘ mich irgendwie in Ihre Beiträge verliebt – die ersparen mir fast mein eigenes Geschreibsel.

    Ich muss erst Montag wieder ran und gönn‘ mir bis dahin zur Abhärtung einige Korrekturen – allerdings eher in homöopathischen Dosen (… die mich allerdings – „Vallah!“ – so subtil verfolgen, dass ich ernsthaft ins Grübeln komme gerate, ob man „…-pathisch“ bis zur nächsten Rechtschreibreform tatsächlich mit „H“ schreibt…)…

    Ihnen – und dem „Männe“ – wünsche ich ein unspektakulär spektakuläres Jahr!

    Der Herr Kollege aus einem Schulzentrum im Rheinland

    • Der Herr Kollege schreibt:

      … upps – hab‘ da ein „T“ vergessen und reich‘ das noch schnell nach…

      Jetz‘ reicht’s aba mit mei’m Rechtschreibtick.

  5. michael schreibt:

    > …dass ich ernsthaft ins Grübeln komme gerate,…..

    Ist das Rheinländisch ?

  6. sweetkoffie schreibt:

    oooch… Wenn Hape kommt, dann komm ich auch zur Couchwallfahrt und will das Wunder sehen …

  7. die Schmith schreibt:

    Oh, ist schön zu lesen, dass es besser geht. Hast du den Tipp mit dem Quark mal probiert? Mir hilft das immer gut gegen die fiesen Schmerzen im Hals.

  8. Seifenfrau schreibt:

    Fein, dass sie fast ohne Stacheldraht und wohl orthopädisch selbst geheilt
    wieder da sind.

  9. BWS schreibt:

    Sie sollten lieber aus ihrer Wundertreppe eine orthopädische Praxis machen und dort für Geld Leute runterlaufen lassen bzw. schubsen. Wäre doch ein spaßiger Nebenverdienst oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s