Abgegessen ist voll untertrieben

Heute gabs schon wieder was auf die Ohren, aber diesmal nicht auf die von Koll. Kurt, sondern auf Sam und Deniz ihre – (man beachte die  voll originelle Grammatik!).

Zur Anzeige kommt nun noch eine nette kleine Schulstrafe dazu, ja – kurz vor Weihnachten zeigen wir uns gern spendabel! Kurtchen hört auch wieder, er war Arzt und es scheint soweit alles ok, von dem Tinnitus, den er auf dem Ohr eh schon hat, mal abgesehen.

So, dann zu den aktuellen Geschehnissen…Turgut!…Ich krieg noch mal einen Anfall wegen diesem …diesem…diesem….!
Seit Oktober versuchen wir,  ihn ins geregelte Schulleben zurückzuführen, aber genau so gut könnte man probieren, einen reißenden Strom in einen Gartenteich umzumodeln.
Er kommt und geht, wann es ihm gefällt, so als ob die Schule  eine Art Wärmestube wäre. Schulsachen bringt er nicht mit. Wozu das? Karl und ich schicken ihn jeden Tag unbarmherzig nach Hause, er soll seine Sachen holen. ( Er wohnt gleich um die Ecke…).Meist kommt er, wenn überhaupt, erst nach Stunden wieder. Die Kollegen, die ihn unterrichten, stöhnen, er lässt sich einfach in keiner Weise auf irgendetwas ein, er stört  nur auf jede erdenkliche Weise….. und Typen wie Fuat fahren voll auf ihn ab.
Heute kam Turgut gegen halb neun, viel zu spät, wir hatten längst angefangen, die Deutscharbeit zu schreiben.
Turgut hatte einen Rucksack auf dem Rücken! Das hatte nichts Gutes zu bedeuten…
Ich verlangte hinein sehen zu dürfen. Das  lehnte er ab. Ich weigerte mich, ihn reinzulassen. ( Die Schulleitung hat dazu geraten, wenigstens punktuell wegen der Böller Taschenkontrollen zu machen (!) er ging lieber und kam nach einer Stunde wieder, zeigte mir unaufgefordert das Innere seines Rucksacks, es war inzwischen von allen Böllern befreit….)
Rahim kam gegen neun…auch er durfte nicht mehr mitschreiben (übrigens waren beim Stundenbeginn um 8.oo Uhr genau 8 Schüler da….!)
Er regte sich mörderisch auf: „Voll gemein, mein Bus hatte Verspätung, kann ich doch nicht dafür.…!“ Ja, ich weiß:  ‚Wegen der Witterung muss im Omnibuslinienverkehr mit Störungen gerechnet werden!’ So ein Text läuft auf den Anzeigetafeln der Bushaltestellen.  Dumm bloß, wenn die Störung  ihre Genese bereits beim verspäteten Aufstehen nimmt.. .
„Du könntest bei diesem Wetter einen Bus früher nehmen, Rahim, habe ich  heute auch vorsichtshalber gemacht!“
„Was glauben Sie , wer ich bin!“ ist die Antwort.
„Warum kommt nicht Taxi und bringt mich Schule? Vallah, wenn Bus nicht kommt?“ Turgut nimmt den Faden auf. Seine ganze Familie, ein unübersichtlicher Clan, lebt von der Stütze, er ist ja auch schon auf dem besten Wege dahin. Ich antworte noch halbwegs höflich, merke aber, dass ich schon anfange innerlich zu pumpen:
„ Später Turgut, falls du später mal gut verdienst, kannst du dir ein Taxi nehmen, wann immer du willst! “
Ein Wort gibt das andere, ich schmeiße Turgut raus, er verabschiedet sich noch mit den Worten : „Halts Maul, Hässlichkeit!“ und Emre sagt: „Frl. Krise, weshalb darf der eigentlich hier noch rein?“
Ach, Emre! Du bemühst dich richtig! Du hast dir ein Ziel gesteckt, dass leider du kaum erreichen wirst! Deine Eltern unterstützen dich kein bisschen. Aber du willst unbedingt etwas aus dir machen! Nur wegen Schülern wie dir sehe ich eigentlich noch einen Sinn in meiner Arbeit! Und wenn du mich fragst, „Weshalb darf der eigentlich noch hier rein?“ dann muss ich dir sagen: Genau das frag ich mich auch!

Die Ferien kommen keinen Tag zu früh.  Woher wissen die in der Schulbehörde, dass ich gerade alles hinschmeißen will?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Abgegessen ist voll untertrieben

  1. fraufreitag schreibt:

    ARMES FRL KRISE… aber zu turgut, hast du es mal mit zuwendung probiert? hahahahahahahahahaha, Spaaaaaaaaßßßßß!!!!!

  2. MissPorcelain schreibt:

    Oh dieses Arschloch! Gut, dass schon am Wochenende Weihnachten ist! Das wird schön! Mein Lieblingssatz ist „Dumm bloß, wenn die Störung ihre Genese bereits beim verspäteten Aufstehen nimmt…“

  3. Herr Anton schreibt:

    Ach Frl. Krise, hätten Sie statt der Dominosteine doch lieber die Schokolade gegessen – vielleicht wären Sie jetzt nicht so ab-gegessen. Mit der Schokolade funktioniert das nicht wie in der Homöopathie. Nur viel hilft hier viel.
    Grüße, Herr Anton

  4. Manuel Rösler schreibt:

    Ich glaube, ich mag Emre!

  5. michael schreibt:

    Warum kann man solche wie Turgut eigentlich nicht rausschmeissen oder in ein Spezialklasse stecken, denn für die anderen Schüler ist so einer ja total schädlich?

  6. kingofmonks schreibt:

    vallah, ich muss echt mal was loswerden:

    auch wenn ich ihre beiträge natürlich immer mit einer mischung aus sensationsgier, schadenfreude und augenrollen verschlinge lese, bin ich insgeheim doch voller bewunderung für das was sie für diese kids leisten. das verdient wirklich höchsten respekt und anerkennung.

    frl. krise, sie sind meine offizielle, persönliche heldin des jahres 2010!

    (ich an ihrer stelle hätte vermutlich schon den grossteil 2-3 der blagen an die wand genagelt…)

  7. theomix schreibt:

    Mögen während der Ferien vor allem Erinnerungen an Emre und andere Motivierte vorm inneren Auge stehen!

  8. Sanna schreibt:

    Ratlos bin… – das hat ja schon nix mehr mit Schul- und Lernverweigerung zu tun, sondern ist eine ausgewachsene Sozialverweigerung (gibbet dieses Wort eigentlich schon?!? *ansonsten: melde Copyright an!*).

    Nix desto trotz: ich verneige mich vor Ihnen und Ihren Kolleginnen/Kollegen, die tagtäglich diesen Kampf gegen Ignoranz, Dummheit und Frechheit aufnehmen *meinen voll warmen Wintermützen-Hut-mit-Ohrenklappen zieh*.

  9. splanchikus schreibt:

    möge die Weihnachtsmacht mit dir sein. Schöne Ferien.

  10. Seifenfrau schreibt:

    …ich habe uns für die Ferien „Knallberts Tagebuch“ besorgt.
    Das Comic-Tagebuch eines Lehrers – für alle Altersklassen.
    Schöne Weihnachtsferien, Frlkrise!

    • frlkrise schreibt:

      Das bin ich ja mal gespannt….bitte um eine Rezession, wenn ihr fertig seid.

      • cara schreibt:

        Eine Rezession zu Weihnachten? Lieber nicht… Aber eine Rezension würd mich auch interessieren, das klingt nach einer guten Geschenkidee für meine zahllosen Lehrerfreunde 🙂

        Ansonsten: Frohe Weihnachten, und möge Turgut Sie im nächsten Jahr so oft wie möglich mit Abwesenheit erfreuen (auch wenn dann vermutlich jemand anders unter seiner Anwesenheit zu leiden hat… oder was machen die so, wenn sie nicht da sind?).

      • frlkrise schreibt:

        Ach…verfluchte Fremdwörter!

  11. Mel schreibt:

    Liebes Frl. Krise,
    heute muss ich mich mal als stumme Mitleserin outen.
    Ihr Turgut hat soeben das Rennen um meinen persönlichen ersten Platz zum „Ass of the year“ gewonnen und auf dem Weg dorthin meine Schwiegermutter, die letztjährige Gewinnerin, auf einen bescheidenen zweiten Platz verwiesen.
    Aber bei dem Kommentar „Was glauben Sie, was ich bin?“ hätte ich vermutlich geantwortet: „Ein Schüler, der dafür Sorge zu tragen hat, morgens zum Schulbeginn in dem korrekten Klassenzimmer zu sitzen. Und wenn aufgrund von Witterungsbedingungen absehbar ist, dass die Busse länger brauchen, hat der Schüler das in seine morgendlichen Planungen miteinzubeziehen.“ Ganz kühl und sachlich
    Ja, egal, das wird er nicht verstehen (wollen?), aber Sie sind die Antwort nicht schuldig geblieben. Ich bin zwar keine Lehrerin, aber habe zeitweise im Jobcenter als Sachbearbeiterin gearbeitet, und nebenbei ehrenamtlich mit Jugendlichen… Insofern kann ich mir die Klientel (zu sehr?) bildlich vorstellen.

    Und ich finde, Sie machen Ihre Sache großartig!

  12. die Schmith schreibt:

    Ach, Froilein Krisi, das wird schon wieder. Oder auch nicht. Naja, es ging ja bis jetzt doch immer, also wird es auch weiter gehen. Ähm, also, naja.
    Fröhliche Weichnachten.

    Ach so, ja, also, ich glaube es wird immer liebe Schülerchen geben, die tatsächlich in die Schule gehen, weil sie da war lernen wollen. Ehrlich. 🙂

  13. 6kraska6 schreibt:

    Frl. Krise, Sie haben mein volles Mitgefühl, vallah! Bzw. maşallah!

  14. tageswahn schreibt:

    Wenn Turgut Glück hat, kann er ja in der hiesigen JVA seine Ausbildung/Schulbildung verbessern/nachholen. Gelegentlich sind das ja gerne mal die Endpunkte der angestrebten Karrieren. 😉

  15. Ersin Kaluk schreibt:

    Sagen sie mal Frl. kriese, Arbeiten sie zufällig an der Gesammtschule in Bochum (Heinrich Böll, Gesammtschule?) Das kommt mir sehr bekannt vor.
    Im Allgemeinen kommen mir viele erreigenschafft bekannt vor.
    😀 Wissen sie , mein Bruder heisst auch Ömür, ist 14, etwas Pummelig und isst für sein leben gerne Döner 😀
    UNd in der Gesammtschule (Heinrich Böll) sind auch 80% der Schüler türkischer abstammung.
    Vallaha, frl.Kriese , isch schwöre isch habe gejavu yau,Vallaha isch kenne das Storry von diesen „Hässlichkeiten“ 😀

    • frlkrise schreibt:

      Nein, ich bin nicht Bochum…aber das ist bestimmt an diesen Schulen überall ähnlich! (Und mein Ömür heißt natürlich in Echt auch nicht Ömür!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s