Noeliniz Ve Yeni Yiliniz Kutlu Olsun!*

Ich habe einen Baum gekauft und festgestellt, das ist selbst in meinem Kiez eine rein „germanistische“ Angelegenheit. Aber irgendwoher müssen unsere zugewanderten Mitbürger doch auch den Adventschmuck und ihre Weihnachtsbäume herbekommen? Vielleicht bringen sie ihn im Sommer aus der Türkei mit?
Ich frage Aynur, die zuckt nur mit den Schultern und sagt: „Keine Ahnung, haben wir schon immer, Weihnachtsbaum.“
Auch bei Fuat im Wohnzimmer gibt einen herrlichen kegelförmigen goldschimmernden künstlichen Baum, der über und über mit beige-goldenen Kugeln besteckt ist ( hängen kann man das nicht nennen) und schon seit Wochen ein trauliches Licht spendet. Ich war Hausbesuch neulich….. Keine Ahnung, wo es so was gibt, jedenfalls nicht bei mir im Tannenbaumparadies um die Ecke.

Unsere Schule ist weihnachtlich geschmückt. Jedes Jahr gibt es einen großen Tannenbaum draußen im Hof und auf allen Etagen hängen sehr hoch oben (!) an den Glastüren mit einer roten Schleife geschmückte Tannenkränze.
Mein kleiner armer Klassentannenbaum…der ist hin und ich habe nicht mehr für Ersatz gesorgt, ppffff, wenn meine Klasse so rüpelhaft ist, muss sie eben ohne weihnachtliche Symbolik auskommen. Wenigstens leuchtet der Lichtervorhang am Fenster noch, was mich sehr wundert, weil er schon ein paar mal runtergeknallt ist.
Ach, in anderen Klassen gibt es herrliche Gestecke mit Kugeln und ähnlich fragilen Elementen, ich wage mir das Desaster gar nicht vorzustellen….
Und dann sagt Gülten in anklagendem Ton: „ Unsere Grundschullehrerin hatte immer ganz viele Süßigkeiten in Schrank und hat sie uns geschenkt, jeden Tag und warum machen Sie nich so, Frl Krise?“
Ich erinnere sie daran, dass der süße Adventskalender letztes Jahr nur drei Tage hing – dann hatte irgendjemand ihn geplündert.
Gülten sagt: „Janein, so nich! Ach, ich weiß nicht!“
Ich habe ein schlechtes Gewissen und bringe Plätzchen mit . Sie werden kommentarlos verdrückt. (Ehrlich gesagt, dachte ich lange, das Wort ‚danke‘ gibt es auf Türkisch nicht, weil meine Schüler es nie gebrauchten….aber jetzt kenne ich es: teşekkür ederim. Ich sags  immer, das gute Vorbild soll ja was bringen…)

Alle sind schon in freudiger Erregung: So chaotisch unsere Klasse auch ist, unsere Weihnachtsfeiern waren immer voll Bombe. Besonders das Essen ….!
Bisher blieb jedes Mal soviel übrig, dass wir mühelos noch sämtliche Lehrer, die sich im Anschluss zu einem kleinen Umtrunk – ein komisches Wort, oder? – treffen, mitversorgen konnten. Von herrlichsten türkischen Zimtplätzchen über belegte Brötchen bis hin zu leckeren Börek und Bulgursalat ist alles vorhanden. (Die verschiedesten Chipssorten unterschlag ich mal) Unglaublich. Natürlich gibts auch Stollen, Kartoffelsalat (türkisch), Lebkuchen, Lahmacun und all son Zeugs.
Beim Essen wird getanzt – Hochzeitstanz im Kreis herum und dabei werden solch merkwürdige Töne (lelelele) ausgestoßen.  Wir singen auch gerne  „Rudolph the rednosed reindeer“  oder auch mal ein deutsches Weihnachtslied oder Erkan tanzt und rappt über Tisch und Bänke. Und dann als Höhepunkt der Julklapp!  Nur das Aufräumen später….

Während ich dies hier schreibe, ruft Karl auf händy an. Er hat Gamze für den Julklapp gezogen, er steht in einer riesigen Shoppingmall und fragt sich, bzw. jetzt mich, ob Gamze lange Haare hat oder nicht. Er will irgendwelche schmückenden Haarspangen erstehen. Süß, oder? Natürlich hat sie lange Haare. Was sonst.

So tasten wir uns an Weihnachten heran. Auch wenn es in der ganze Klasse nur eine einzige Christin gibt und die ist aus der Kirche ausgetreten.

Mensch, Benedikt, trotzdem… you are welcome! Und der Papst der Muslime natürlich auch…falls ich den noch ausfindig machen kann….

*Frohe Weihnachten (das war Türkisch!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hm... abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Noeliniz Ve Yeni Yiliniz Kutlu Olsun!*

  1. Shannon schreibt:

    Och, das ist doch süß, wie der Kollege sich bemüht. Und auch Sie scheinen dem Ganzen ja lächelnd entgegen zu sehen, wenn man das so liest. Wir haben am letzten Schultag einen Schulgottesdienst, da bin ich mal gespannt, wer da wie auftaucht. Offiziell ist am Abend vorher X-Mas-Dance, das heißt, dass unsere Schüler am Mittwoch alle noch sturzbetrunken sein werden. Vielleicht ist der Gottesdienst deshalb so gelegt? Damit die sich die zwei Stunden ausnüchtern können?
    Da hätten wir es mir lauter Muslimen einfacher, oder? Der Gottestdienst, wie er jetzt geplant ist, wäre kein Thema, und der Alkohol ja auch nicht… Hm.

  2. knightsilver schreibt:

    Was ist ein Julklapp?

  3. sweetkoffie schreibt:

    Oh Ja, die Schulbuffets waren , dank der türkische, griechischen und indischen Muttis, immer der Oberhammer. Beim Schreiben läuft mir schon gerade das Wasser im Mund zusammen, weil ich an diese schweineleckeren Sachen denke und reichlich gab es auch immer….

  4. iris schreibt:

    Frl.Krise, ich glaube nicht, dass bei ihnen nur Germanisten einen Baum kaufen?

  5. kunstlehrerin schreibt:

    komisch. bei mir sind beide blöden kunst-vertretungsstunden in der letzten woche, in denen ich scherenschnitt-schneeflockenketten bastelen oder schneeflocken auf tonpapierkarten-malen angeboten hatte immer im totalen desaster geendet. mit prügelein und gebrüll und umfallenden oder umgestoßenden tischen… und die weihnachtsmusik auf sämtlichen sprachen (auch arabisch!) hat auch nicht feierlich beruhigend gewirkt…
    montag bring ich spekulatius mit.

  6. Nicole schreibt:

    Ich finde, dass klingt doch fast schon nach friedlichen Weihnachtsminuten im Klassenzimmer ;-D

  7. Ulla 39 schreibt:

    Was Sie, Frl.Krise, schreiben und wie es kommentiert wird, ist so versöhnlich und auch tapfer! Ich wünsche mir sehr, daß es so bleibt.
    Frohe Weihnachten denen, die es feiern, und ein gutes Neues Jahr allen zusammen.

    P.S. Auch mir ist in Kontakten mit der türkischen Welt über fast ein halbes Jahrhundert aufgefallen, daß Türken das Wort für Danke, auch in türkisch, äußerst selten, na ja, eher nie, benutzen.

  8. michael schreibt:

    Und ein frohes neues Jahr. Aber vieleicht übersetzt türkisch-net nicht richtig.

    Wie dem auch sei:
    Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

    http://www.deutsch-tuerkisch.net/suche/Noeliniz+Ve+Yeni+Yiliniz+Kutlu+Olsun

  9. Seifenfrau schreibt:

    Ich wünsche auch frohe Weihnachten!
    Aber ich hoffe, Sei bloggen in den Weihnachtsferien weiter?
    Dann sitz ich hier mit meinem Sohn und wir lesen uns gegeseitig aus ihrem Blog vor…
    liebe Grüße

  10. Guybrush schreibt:

    Auch Muslime können ja die Geburt von Jesus feiern. Er ist einer der wichtigen Propheten des Islam: http://de.wikipedia.org/wiki/Jesus_im_Islam

  11. Eike schreibt:

    Frl. Krise du bist genau die richtige für’s neue Multikulti-Deutschland. Du hast anscheinend gute Türkisch-Grundkenntnisse, jedenfalls mehr als ich!

    Bei den islamischen Festtagen wünsche ich dem türkischen Gemüsehändler immer: „Bayramınız kutlu olsun!“; der Gemüsehändler ruft mir jetzt entgegen: „Fröhliche Weihnachtään!“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s