Love and Crime…

„Was ist eigentlich los?“ frage ich Mustafa, der normalerweise durch Anwesenheit, gute Manieren und  angenehmes Wesen glänzt – dabei ist er schon ein halbes Jahr in unserer Klasse!
Er ist neuerdings still und blass, er schleicht alleine über den Schulhof und isst nicht mal mehr seine obligatorische trockene Chinasuppe.
Er sieht mich hohläugig an und zuckt mit den Schultern.
„Hm… lass mich raten, “ sage ich. „Liebeskummer!!!“
Touché!
Das spüre ich als erfahrene Muttileiterin sofort (Oh, Kollege Kessler, was für ein Wort hast du da kreiert!)

Musti erzählt mir die traurige Geschichte einer großen Liebe. Ganze drei Wochen waren sie zusammen, dann hat sie ihm den Laufpass gegeben…..Schrecklich…wegen eines Anderen, was sonst… Voll gemein!
“Kenne ich sie?“ frage ich teilnahmsvoll (und vor allem neugierig).
„Ja“, er nickt, „Sie haben sie in Deutsch, Yvonne.“
Yvonne!!!  Ich bin enttäuscht. Na, was der wohl an dieser grauen Maus findet, ok, die Geschmäcker sind verschieden!

Gestern Abend gehe ich noch mal ganz kurz facebook, um zu kontrollieren, wer von meinen Lieben noch im Netz ist, da springt mich der rote Nachrichtenpunkt an. Ich habe ja ausschließlich ‚Freunde‘ aus meiner Klasse, alle anderen wehre ich heroisch ab und eine Nachricht bedeutet meistens Arbeit…. Aber ich bin viel zu neugierig, um sie nicht zu öffnen.
Der Vater von Musti! Jetzt geht’s wohl los! Ich bin hin- und hergerissen zwischen Erstaunen und Unmut…! Diesen Eltern ist wohl gar nichts mehr heilig! Auf der anderen Seite, ganz gut, wenn sie HIER schreiben, besser als ihre plötzlichen Überfälle in der Schule…..

So ging die Geschichte nämlich letzte Woche weiter..
Ich sause gerade ohne Mantel in der kleinen Pause durchs Schneegestöber von einem Gebäude zum anderen, da werde ich von Mustafas Eltern ausgebremst… Ohne Termin? Denken die, dass ich mich morgens  nur zum Kaffeetrinken in der Schule aufhalte?
Jedenfalls halten sie mich fest und erzählen sie mir aufgebracht, dass ihr Sohn Tag und Nacht von irgendwelchen schulfremden Typen angerufen und bedroht wird.
Hm, unschön, aber was habe ich damit zu tun?

„Diese Typen sind Freunde von Yvonne,“ sagt der Vater, „sie wissen schon, diese… äh, sagen wir mal…..Kinderliebe!“
Ich falle aus allen Wolken. Yvonne? Schüüüsch!!!!!
„ Das kann ich mir gar nicht vorstellen,“ sage ich, „das Mädchen ist sehr nett und gut erzogen.“
Aber die Eltern zeigen mir mehrere SMSs ( fingerweg von yvonne sonst mach ich dich killer) und sogar die Namen (Marvin und Sascha) und die Nummer der Täter (wie blöd kann man eigentlich sein?) und sie wollen SOFORT Yvonne sprechen.
Ich lehne das ab,  verspreche mich zu kümmern, empfehle eine Anzeige bei der Polizei, verweise auf den Unterricht, den ich jetzt habe ( bin schon gut sieben Minuten zu spät) und renne weiter.
Am nächsten Tag spreche ich mit Yvonne, die reißt ihre blassblauen Augen auf und beteuert NICHTS zu wissen. Die beiden Namen kennt sie immerhin, es sind Ex-Freunde von ihr…
So harmlos, wie ich dachte, scheint das Frolleinchen nicht zu sein…..außerdem wird sie ziemlich schnippisch und nennt ihren Ex eine „ Mistgeburt“. (Peinlich, wenn man nicht mal die Schimpfwörter richtig kennt…!)
„Na, diese Dame ist ja voll Jackpott,“ sage ich zu Musti, „sei froh, dass du die elegant los geworden bist.“ Der seufzt zum Erbarmen.
Trotz (oder wegen?) der Anzeige lauern die Typen ihm jetzt auf dem Nachhauseweg auf –  glaubt er jedenfalls. Er fühlt sich bedroht und Donnerstag ruft er in der Mittagspause ohne Rücksprache mit mir oder der Schulleitung einfach die Polizei an. Er hat Marvin am Schultor gesehen….. Die Polizei kommt auch sofort angebrettert und is not amused.
„Was wird denn noch alles passieren!“ klage ich und Karl sagt: „Reg dich nicht auf, Frl. Krise, sind ja bald Ferien.“
Dann fehlt Musti drei Tage.

Meine Klasse nimmt inzwischen natürlich voll Anteil…Vallah, diese Germanen sollen nur kommen! „Abooo,  die schlagen wir KLEIN! “ verkünden Hassan und Turgut kriegerisch und in den großen Pausen brauche ich niemanden von den Meinen mehr aus dem Schulhaus  zu komplimentieren, alle stürzen freiwillig raus, aus lauter Angst, etwas zu verpassen.

Dann gestern die Facebooknachricht von Mustis Vater:
„Hallo Fraulein Krise. Wir haben mit Eltern von Yvonne telefoniert. Die haben jetzt mit beiden Jungen gesprochen. Sie haben versprochen nicht mehr anzurufen und nichts zu tun. Mustafa ist aber ganz fertig, er war Arzt und ist bis zu den Ferien krankgeschrieben.
Viele Grüße …..“

Uff!!!!
Welcher Arzt eigentlich?
Meine Nerven lassen auch zu wünschen übrig…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Love and Crime…

  1. theomix schreibt:

    Ja, spannend wie ein Krimi. So wie im richtigen Leben halt…

  2. Marc schreibt:

    Hach ja. Wenn man mal mindestenst doppelt so alt ist, kommt die Erkenntnis, dass ein Beziehungsende nunmal zeigt, dass es eben doch nicht der/die Richtige war fürs Leben war. Egal, ob nach drei Wochen oder dreißig Jahren.

    Wobei drei Wochen schon recht kurz ist, wenn man auf die Endorphine guckt. Die bauen sich nach drei bis sechs Monaten ab. Drei Wochen bedeutet, dass die nie da waren. Also doch nicht der Richtige. QED. 😉

  3. iris schreibt:

    Frl.Krise, ich glaube ihre bemerkung zu ihren nerven muss stark untertrieben sein!

  4. maxim schreibt:

    Das sieht man es mal wieder! Frauen bringen nur Unruhe ins Leben. Oder war Yvonne wirklich nicht schuld?

  5. Silberaugen schreibt:

    OhManOhMan. Sie haben ja echt so kurz vor den Ferien noch richtig gut zu tun, mein Beileid.

    Ich musste übrigens an sie denken: http://www.die-fruehreifen.de/strips/fruehstrip_231.jpg

    Liebe Grüße,

    Silberaugen

  6. sporti1304 schreibt:

    Sie haben ihre Schüler als Freunde bei Facebook???
    Das ist ja genial… Die totale Überwachung….. 😀

  7. die Schmith schreibt:

    Oha, das klingt jedenfalls nicht lustig, wie diverse andere Einträge hier. Mannomann.
    Vielleicht sollte der Herr Schulleiter doch so ein Händy mit Direktverbindung zur Polizei spendieren. Nicht, dass da noch was richtig Schlimmes passiert. 😐

  8. kunstlehrerin schreibt:

    oha. da würde ich mich aber fürchten.

  9. katerwolf schreibt:

    yvonne scheint das klasssiche beispiel für ein stilles wasser zu sein. mochte ich noch nie.

  10. katerwolf schreibt:

    boah, wie peinlich, wie kann man klassisch nur soooo falsch schreiben, wie ich eben. geben sie auch nachhilfe?

  11. InitiativGruppe schreibt:

    Noch ein verspäteter Kommentar zu dieser Stelle:

    Meine Klasse nimmt inzwischen natürlich voll Anteil…Vallah, diese Germanen sollen nur kommen! „Abooo, die schlagen wir KLEIN! “ verkünden Hassan und Turgut kriegerisch und in den großen Pausen brauche ich niemanden von den Meinen mehr aus dem Schulhaus zu komplimentieren, alle stürzen freiwillig raus, aus lauter Angst, etwas zu verpassen.

    Das wirft ein (flackerndes) Licht auf die – schon wieder abgeflaute? – Debatte um die „Deutschenfeindlichkeit“.

    In Deutschland dürfen Ethnisch-Deutsche natürlich die Nicht-Ethnisch-Deutschen hauen, aber nicht umgekehrt. Das ist schließlich UNSER Land! Hier darf nur kindisch gemein und ein Barbar sein, wer einer von uns ist, und wem’s nicht passt, von einem der UNSEREN gehauen zu werden, der kann ja gehen.

  12. Evanesca Feuerblut schreibt:

    Armer Mustafa!
    Ich war auch mal so ein Opfer, das ging so weit, dass mein Opa als Bodyguard herhalten und mich von der Schule abholen musste, weil die zwei Kerle auf Fahrrädern mir auflauerten und mich halbtot ängstigten.
    Zum Glück war ich damals eines von drei Kindern mit Handy, sodass mir immerhin dieser Terror erspart blieb.
    Da war der Grund aber nicht Liebeskummer – ich frag mich bis heute, was die zwei Jungs geritten hat, ein 10-jähriges Mädchen (fünfte Klasse Gymnasium) auf dem Schulweg zu verfolgen und fast umzufahren. Daran denke ich sehr ungern zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s