Wohl der, die einen Kuseng hat!

„So langsam müsstet ihr euch doch darum kümmern, in welchem Fach ihr eure 4. Prüfung machen wollt, oder?“, sage ich zu den Schülern der zehnten Klasse. (Es geht um den Realschulabschluss!) Wir haben gerade Kunst und es ist ausnehmend friedlich und gemütlich.
Alle nicken eifrig und sagen, ja, Frl Krisi , auf jeden ….und das machen wir schon die ganze Zeit… und jetzt gibt’s ja Ferien und wir kümmern uns und die Prüfung wird sicher voll gut….
Aha.

Wir haben nur eine Einzelstunde Kunst am Donnerstag, da lohnt es sich nicht, an unserem großen aufwändigen Mal-Thema weiterzuarbeiten. Wir würden nur aus- und wieder einpacken. Also arbeiten wir in dieser Stunde eigentlich immer theoretisch, das aber nur unter Protest.
Jetzt vor den Ferien erlahme  auch ich und lasse mich breit schlagen was „Schönes“ zu machen. Also habe ich die neuen Aquarellfarbstifte rausgerückt und alle dürfen sich ein bisschen im Aquarellieren üben. Das Ergebnis ist niederschmetternd für die Kunstlehrerin, aber meine kleinen Künstler sind begeistert….
„Macht voll Spaß, wa?“ sagt Sina und nimmt viel zu viel Wasser.
„Ja, warum machen wir nicht immer so?“ fragt Arife und verunziert ihr Bild mit einer gelben Rose.

Ich gucke lieber nicht hin und sondern bleibe noch am Thema Prüfung.
„Und welche Themen wollt  ihr so nehmen?“frage ich.
„Ich nehme Auge und Hören,“ sagt Azize, „ äh…., nee, ich meine Auge und Sehen, ach, sie wissen schon…!“
„Wie bist du denn auf DIESES Thema gekommen?“ frage ich.
„Ach, mein Kuseng hat letztes Jahr auch Prüfung gemacht und ich hab gesagt, er soll mir mal vorlesen, ob ich verstehen kann und ich habe ganzen Text verstanden und sein Thema war von Auge, da dachte ich, kann ich das auch nehmen.“

Klar, denke ich, gibt ja kaum sonst noch Themen auf der großen weiten Welt….

„Und du?“ frage ich Hülja. „Ich nehm auch Auge und Sehen“, sagt Hülja…
„Ach,“ sage ich, „hat dein Kuseng auch….“
„Frl Krisi!“ sagt Hülja, „sagen sie nicht so!“
(Frl.Krisi nennen mich die Zehner an guten Tagen.)
„Und bei wem macht ihr Prüfung?“frage ich.
„Na, bei Frau Schneider,“ sagt Hülja, „aber die ist voll streng geworden, ich schwör, aboooo!“
„Ach, nein, die ist nicht sooo streng!“ meint Azize…
„Was redest du,“ fällt ihr Hülja ins Wort, “ die ist voll übertrieben streng! Vallah, früher war sie voll nett….!“

Ja, wahrscheinlich war sie nett, bis ihr dämmerte, dass ihr alle so blöde Themen nehmt, denke ich, und, ob sie das von dem Kuseng wohl weiß?

„Vielleicht nehm ich auch anderes Thema,“ sagt jetzt Azize und legt den Pinsel aus der Hand, „vielleicht nehm ich auch Magersucht oder Aids…!“

„Ist doch voll schönes Thema… Maaagersucht…,“ wiederholt sie träumerisch mit halbgeschlossenen Augen…..

Thema Magersucht, ‚voll schön‘ !  Echt jetzt…!!!!

Hoffentlich gibt es  eine Kusine in der näheren Verwandtschaft, die schon ein bisschen vorgearbeitet hat……

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Wohl der, die einen Kuseng hat!

  1. Melle schreibt:

    Aquarellmalerei??? Zu meiner Zeit wurde in den letzten Stunde vor den Ferien immer Mr. Bean angeschaut. 😉 DAS waren noch Zeiten…

  2. Shannon schreibt:

    Zur Magersucht hatten wir sogar schon einen Thementag, wie haben eine Klasse, da ist jede Vierte (!) in Therapie. Hmm.
    Die Bilder hätte ich aber gern mal gesehen. Die waren bestimmt voll schööööööööööön. Und Sie als Kunstlehrerin haben nur keine Ahnung von sowas. 😉

  3. bitbull schreibt:

    hoffentlich heisst die Magersucht-Kusine nicht Ana …

    Aber dem Kuseng-Wesen gehört die Zukunft. Ich schaff mir auch einen an, glaub ich. Und dann mach ich mit ihm einen Verleih auf, schliesslich braucht jeder mal einen!

    Und ich nenn mein Start-up dann … hmm … „Drive-by-Kuseng“! „Kissin´Kuseng“!
    *geht schwurbelnd ab*

  4. fraufreitag schreibt:

    Tja Frl Krise, bei mir dürfen die schüler immer was schönes machen. wir aquarellieren mit den stiften seit wochen. niemand weiss wie das geht, aber die bilder sind selbstverständich immer voll schööön. vorallem die: kann ich mir selbst was ausdenken-bilder. und die wo sich das papier vom ewig auf der gleichen stelle pinseln aufgelöst hat…

    und bitbull: du brauchst kusengS. Nur deutsche haben nur einen kuseng. und deutsch istextrem uncool, falls du das noch nicht weisst.

    • bitbull schreibt:

      danke, aber ich klon den dann, den kuseng, das ist ökonomischer. und auch besser für so eine franchise-kette, wenn der später nicht so unterschiedlich daherkommt im verleih.

      ach, und uncool bin ich selbst, das passt dann schon.

    • Gänseblümchen schreibt:

      Hey! Wie cool EIN Kusing ist, hängt ja wohl voll und ganz vom speziellen Kusing ab. Meinen deutschen Kusing würde ich nicht gegen 100 süd-ost-euro-asiatische (dorfinterne Bezeichnung für Bewohner deren Ursprungsland die Türkei bzw. das arabische rund um zu ist) tauschen. Der ist nämlich jetzt gefirmt und kann mich auf Familienfeiern endlich an die Theke begleiten… und nächstes Mal erkläre ich ihm, dass er fortan auf mich aufpassen und mich vor meinen zukünftigen Schülern mit oben genannten Migrationshintergrund schützen muss 😉

  5. HerrLassHirnVomHimmelFallen schreibt:

    Was wäre, ja, was wäre, wenn Ihre Schüler auch bloggen würden…

    Geht nicht, gibt’s nicht: http://blog.eskalir.net/

    Falls Sie es -wie ich- nicht schaffen, einen Beitrag komplett zu lesen,
    lesen sie den Steckbrif!

    wallah der schreibt vooollll schööön
    ich infiziös von sprache
    hate keine anunk von schule bis blog hier
    abooooo, alta bin krass in kristmesstimung

  6. Silberaugen schreibt:

    *lach* Obwohl Deutschstämmig hab ich genug Kusengs um mich als Franchisenehmer anzubieten, wenn jemand möchte.

    Und was kann an einer Krankheit schon falsch sein, die einen „so schön“ macht. *grusel*

    Alles Liebe und viel ..öhm.. Durchhaltevermögen für die letzten Tage,

    Silberaugen

  7. mariebastide schreibt:

    Wohl den Zehntklasslern, die solche kleinen Sorgen haben und mit Aquarellstiften panschen dürfen! Meine Pflegetochter aus dem Balkan-Raum, die ich aus der voll krassen Aso-Hauptschule in die voll teure Montessorischule gehievt habe („Boah, das Klassenzimmer is voll kindisch, und ne Kuschelecke, wie blöd is das denn“, war ihr Kommentar, mit dem sie den Wechsel vom Drecksloch mit beschmierten Wänden, runtergerissenen Vorhängen und in ihren Angeln ächzenden Tafeln in das Monte-Paradies mitten im Olympiapark kommentiert hatte), hatte sich als Thema Yoga ausgesucht. Und mit ein wenig Hilfe (von wem wohl?) ein aufwändiges Titelblatt erstellt, eine Freundin dazu gebracht, Yoga-Übungen vorzuturnen und das Teil bis zum Abgabetermin sogar gebunden! Und bekam dafür trotz eigentlich inexistenter Rechtschreibung eine EINS (naja Monte halt). Mein armer Sohn hingegen quält sich schon seit Wochen in der Staatsbibliothek mit Catull rum, und kriegt dafür bestimmt nicht mal 12 Punkte im Latein-LK. Ich finde, in Deutschland wirds der zukünftigen Elite zu schwer gemacht….! Vielleicht sollten wir doch lieber Juwelendiebe werden?
    Freu mich übrigens auch über Kommentare zu meinen Adventskrimis. LG aus MUC! MARIEBASTIDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s