Cool down, Chef!

Jetzt habe ich hier wieder das Heft in der Hand. Danke für die große Anteilnahme… aber mir sitzt der Schock auch noch in den Knochen!

(Ganz ehrlich, ich glaube, nur Frau Freitag kann dem Chef die Infos zugespielt haben, inklusive meines Passwortes, das sie als einzige kennt!)

Egal, ist ja auch ganz gut, wenn man weiß, wo die wirklichen Freunde sind und der Fischer, …ach, der Fischer beruhigt sich schon wieder! So ganz verkehrt ist der ja nicht!
Ich habe gestern abend mit ihm gesprochen (nachdem er ein ausgezeichnetes Rinderfilet im Speckmantel mit Trüffeln an einem kleinen Proseccosößchen und dazu einen herrlichen mittelschweren Rotwein  zu sich genommen hatte) und ich glaube überhaupt, mein Chef war nur so angefressen, weil er selbst in diesem Blog bisher nicht genug gewürdigt wurde. Genau ein Mal durfte er erscheinen, ok., so was kratzt an der schulleiterlichen Ehre.
Ich werde ihn jetzt hier und da mal gnädig erwähnen……
Und der soll mal schön die Bälle flach halten! Ich habe die ganze Weihnachtsfeier organisiert – mach das erst mal…Fischer!
Lehrer sind so was von kritisch und nörgelig und vor allem kennen sie natürlich ein preiswerteres und authentischeres Lokal, wo besonders das vegetarische Essen nicht immer als letztes  serviert wird und in dem der Wein von diesem Weingut in Casa frag mich wo herkommt……und die Besitzerin des Ladens eigentlich Opernsängerin …..mit diesem ausgezeichneten Grappa…ja, ja, ja….. aber es war eine sehr schöne Weihnachtsfeier!

Trotz der Suspendierung bin ich morgens noch den Genuss des Besuchs bei der Bäcker-Innung gekommen. Ich bin einfach mit meiner Klasse und der Fachlehrerin mitgegangen. Hat der F. gar nicht gemerkt.
Ein Bäckermeister nahm uns unter seine Fittiche und zeigte uns die Backstube. Es war herrlich warm und roch gut und ich überlegte gleich, ob sich ein Berufswechsel für mich vielleicht doch noch lohnt.
Dann mussten wir Einmal – Kittel und Kopfhauben anziehen, und Rahim sagte:
„Wo ist Patient, dem ich operieren soll?“
Der Patient war ein Hefeteig, aus dem wir die herrlichsten Dinge geformt haben. Zöpfe und Brezel und Schnecken und Knoten, gar nicht so unkompliziert. Die Jungen scheiterten schon beim einfachsten Zopf ….
Jedenfalls war ich mal wieder fast gerührt zu sehen, wie  meine Schüler eifrig kneteten und mir strahlend und stolz ihre schiefen Wiener Knoten und mickrigen dünnen Brezel präsentierten.
Dabei summten sie alle zusammen ein Lied, das Gülten angestimmt hatte: „In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei…“ richtig süß, wie kleine Kinder beim Plätzchenbacken.
Das fertige Gebäck durften wir mitnehmen. Vallah, echt geil und erst auf dem Hof der Innung kamen langsam wieder die alten Manieren durch….

Gülten: „Frl.Krise, Herr Schmidt hat gesagt, sie gehen heute Abend Weihnachtsfeier?“
Ich: „Ja…“
„Sie machen sich chic, oder?“
„Natürlich!“
„Sie müssen Haare glätten und Sonnenstudio gehen.“
“Ach neeeee…”
“Doch! Und ziehen Sie Cocktailkleid an?“
„Selbstverständlich! Ich weiß nur noch nicht, welches!“
„Und Schuhe mit hohe Hacken?“
„Das ist doch wohl klar!“
„Und pushen Sie ihre Titten hoch?“

Plumps, da war sie wieder, die alte Gülten…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Achtung Fallgrube! abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Cool down, Chef!

  1. Schulleiterin schreibt:

    Ein Glück, dass Sie sich nicht unterkriegen lassen…

  2. oxypelagius schreibt:

    Liebes Frl. Krise,
    kann das sein, daß Sie Ihre Fans und Leser so ein klitzekleines bisschen verarscht haben? Nur so gaaanz klein wenig? Wie kommt der Fischer an Ihr „login“ bei wordpress? Das macht nix. Wir schätzen Sie trotzdem… Sehr schöner Blog..

  3. theomix schreibt:

    Das war wirklich eine Spannungssteigerung, aber das wirkliche Leben ist nicht zu toppen, wie es heute wieder zu lesen ist.

  4. NixZen schreibt:

    Frl. Krise ganz abgesehen von ihrer Beförderung, arbeiten sie an einer türkischen Schule oder in Berlin?

  5. fraufreitag schreibt:

    soso, ich soll also dem fischer dein passwort gegeben haben. jaaaa, klaaar, neulich habe ich wikilieks (kommt das eigentlich von Wicki dem wikinger) auch die fdp sachen zugespielt. nennt mich carlos freitag, maus, IM teacher.

    und frl krise…ihr passwort zu knacken ist doch wohl easy. das schaffen doch sogar meine schüler. das kann ihr schulleiter doch auch. der ist doch informatiklehrer. Und: scheißenschule0815 – da kann man auch von selbst drauf kommen. man soll doch passwörter haben, die komplizierter sind.
    und wie kommst du eigentlich dadrauf, dass sich das jetzt erledigt hat? vielleicht hat er den blog ja schon dem schulrat gezeigt oder dem schulminister oder dem schulpräsidenten… fühlen sie sich mal nicht so sicher… und dann ist da auch noch die islamische gemeinde, die das alles hier bestimmt als ziemlich gemein einstufen würden…
    tschüßiii
    ff.

    • oxypelagius schreibt:

      Fr. Freitag, mach jetzt keinen Fehler. Die Maschinerie ist angelaufen. Man liebt den Verrat, verachtet den Verräter. Frl. Krise ist nicht die Miese. Sie ist die Olive im Obstsalat von Euch opportunistischen im Grunde larmoyant weinerlichem Pseudopädagogenvolk! Das musste mal geschrieben werden!

  6. Shannon schreibt:

    Und? Haben Sie sie gepushed?

  7. sweetkoffie schreibt:

    Ohje FrauFreitag, Sie werden doch wohl nicht Recht haben mit Ihren Mutmaßungen…

    Bevor jetzt das ganze Blog noch von islamischen Terroristen in Geiselhaft genommen wird, würde mich noch eins brennend interessieren:
    Frl. Krise, wieso rät Gülten Ihnen zum Push-Up?
    Sind Sie etwa so eine Öko-Trine die immer ohne BH herumläuft, oder hängen Ihre Möpse, dass dringend eine Richtungsänderung ratsam ist???
    Schönen 3ten Advent!!

  8. HolgerG schreibt:

    Und haben Sie … äh ..?

  9. NixZen schreibt:

    Frl. Krise, manchmal sind solche Krisen gut um etwas Neues, Gutes zu finden, schauen sie hier:
    http://www.salem-net.de/

    • frlkrise schreibt:

      hm….ich hab die Seite studiert und könnte mir vorstellen dorthinzugehen, aber nur, wenn Fuat, Aynur, Nesrin, Gülten und Rahin – ja…. und Turgut mitkämen…. Dann würden wir den elitären Laden mal ein bisschen aufmischen. (Schulgeld: mehr als 30.000 € im Jahr….bei einem Vollstipendium immer noch 500 € im Monat!)

  10. NixZen schreibt:

    Ich würde ja auch nie zu den „Bayern“gehen

  11. NixZen schreibt:

    Ich könnte mir eine“Krise“ auch auf einer Waldorfschule vorstellen, besonders mit Fuat, Aynur, Nesrin, Gülten und Rahin – ja…. und Turgut im Schleptau.
    Als mein Joungster dort eingeschult wurde, musste ich bei meiner Kamera extra abblenden, da 28 x Strohblond mir entgegen strahlten.

  12. NixZen schreibt:

    Ich hoffe Frl. Krise hat nie private Kopien im Lehrerzimmer gemacht. In sochen Fällen wird ja nach solche Delikten gesucht.
    Nicht das Frl. Krise bald an einer Kasse sitzen muss.

  13. die Schmith schreibt:

    „Und pushen Sie ihre Titten hoch?“

    Ich lieg unterm Tisch vor Lachen. 😀

  14. Ruri schreibt:

    Was heisst denn eigentlich Vallah oder Wallah?
    und was für ne Sprache ist das überhaupt ?

  15. michael schreibt:

    wie meine Schüler eifrig kneteten und mir strahlend und stolz ihre schiefen Wiener Knoten und mickrigen dünnen Brezel präsentierten.

    Ihre Schüler könnten wohl tot umfallen, und Sie hätten was dran auszusetzen!
    Hat denn nicht eine(r) irgendwas zu Ihrer Zufriedenheit gebacken?

  16. justagirlonherway schreibt:

    eine flacher Viererzopf oder ein runder Viererzopf ;)?? Ich hätte ja bei den Mädchen etwas mehr Geschickt erwartet, wenn die sich im Unterricht schon ständig mit ihren Haaren befassen ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s