Suspendieren geht über verlieren?

„Können wir Deutsch AUSFALLEN lassen?“ Hanna und Jenny rennen in der Pause durch das Schneegestöber hinter mir her .
„FRL. KRISE!!!??? KÖÖÖÖNNEN WIR UNTERRICHT AUSFAAAAAALLEN LASSEN???“
Ich stapfe weiter, denk ja gar nicht daran, stehen zu bleiben, die beiden haben wohl einen Knall! Ich wüsste nicht, warum ich auch nur eine Minute Unterricht ausfallen lassen sollte!!!

(Ausnahmsweise soll ich nach der Mittagspause die ganze Klasse alleine in Deutsch nehmen, weil meine Kollegin kurzfristig ausgefallen ist. In so einem Fall kann ich die größten Störer nach Hause schicken, wenn der Unterricht sonst undurchführbar wird. Ich habe sozusagen eine Sondererlaubnis, weil die Gruppe so schwierig ist. Echt, das ist unglaublich, so was erlaubt die Schulleitung sonst nie! Allerdings habe ich bisher noch nie davon Gebrauch gemacht – schließlich unterrichte ich jede Woche 12 Stunden bei meinen Chaoten und kann mir gröbere Hänger nicht erlauben. Und die Fachlehrer werden grundsätzlich nicht alleine in diese Klasse geschickt!)

Die beiden Mädchen schneiden mir den Weg ab und Jenny sagt atemlos:
„Ist kaum einer da, Frl. Krise, vallah, voll wenige, ehrlich und Gamze ist auch Zahnarzt. Können wir Deutsch ausfallen lassen!!!!“
„Auf keinen Fall,“ sage ich kühl und: „Was soll der Quatsch? Lauft sofort hoch, es klingelt gleich!“ Die beiden motzen und und beschimpfen mich und rennen laut lachend und schreiend in die falsche Richtung weiter, dahin, wo eine wilde Schneeballschlacht tobt.

Die Klasse ist halbleer. allmählich trudeln 11 Schüler ein.
Was das? Wir haben keine Grippewelle, alle anderen Klassen sind voll!
„Gamze ist Zahnarzt!“, „Rahin musste Klink“, „Aysun hat Erkältung“, Musti – keiner weiß was , „Ömur hat Diät!“ Diät? Ist das eine neue Krankheit? Emre erklärt:
„Ömür soll abnehmen, hat die Ärztin gesagt“.
Muss man deshalb fehlen?  Das wird ja immer besser.
Turgut ist nach der Pause vorsichtshalber nicht wiedergekommen und Asli, Jenny und Hanna fehlen auch noch.

Ich koche innerlich. Diese blöden Tussen …stören bloß, bringen nix und kommen auch noch fast jede Stunde zu spät.

Wir fangen an………. Engagement sieht anders aus.
Es dauert quälend lange, bis das Material ausgepackt ist. Die Hälfte hat nicht den richtigen Ordner dabei, es müssen erst noch Blätter gesucht, gefunden und abgeheftet werden, aber langsam, langsam haben alle ihre Aufgaben mehr oder weniger beisammen und beginnen zögernd zu arbeiten.
Nesrin quatscht noch laut mit Leila und Erkan legt schon wieder den Kopf auf dem Tisch. Ich halte kaum noch an mich…. Was glauben die eigentlich, was das hier ist? In anderthalb Jahren ist die Schulzeit vorbei…Ha! Pisa fällt mir ein! In meiner Klasse haben die nicht gemessen, ein Glück, dann stünde Deutschland garantiert an letzter Stelle…

Da fliegt die Tür auf, Jenny und Hanna stürmen laut und sich vor Lachen biegend in den Raum.

„Entschuldigung,“ …kreischt Hanna, „wir sind….hahahaha…Wir waren…ich kann nich mehr.. hahahah…voll…“
„Halts Maul, du Hässlichkeit …lass mich…hahahaha….“ Jenny stolpert über eine Tasche und fällt mit Getöse fast auf Fuat.
„Pass auf, du Spast, meine Tasche“ schreit Fuat und schlägt nach ihr.
Jenny kreischt auf und niemand, der sie nicht kennt, weiß wie laut und ordinär sie kreischen kann : „Was willst du, Spacko! Halt die Fresse, du Spast! Laber mich nicht mit Scheiße voll! Deine Mutter!!!!!“
Fuat lässt sich nicht lumpen und Hanna rundet das Ganze mit noch mit diversen Ausdrücken ab…

Mir reichts. „Raus! Raus! Raus hier!“ schreie ich. Keine Sekunde länger lass ich mir von diesen Weibern den ohnehin immer gefährdeten Unterricht kaputt machen. Die beiden denken aber nicht daran, die Klasse zu verlassen. Ich dränge Hanna aus der Tür.
„Fass mich nicht an, “ kreischt sie mit überschnappender Stimm und Jenny brüllt „Fassen Sie sie nicht an, wir machen Anzeige!“
Ich schließe die Tür, wir stehen auf dem Flur. Schwer atmend mustern wir uns.
„Ihr seid sofort suspendiert, sofort!!!“ sage ich so leise ich kann.
„Was glauben Sie, wer Sie sind!“ schreit Jenny, „das sag ich meinem Vater !“ und Hanna schreit irgendwas von letzter Chance, die immer alle kriegen, nur sie nicht.

Ist mir alles egal. Sollen sie kreischen und schreien, die kommen mir nicht mehr in die Klasse. Jedenfalls nicht heute. Ich gehe noch mal rein und befördere ihre Taschen schwungvoll nach draußen. Dann überlasse ich sie ihrem Schicksal.
Sie jöstern noch geraume Zeit im Flur herum und entfernen sich dann langsam, man kann sie hören, bis sie aus dem Haus sind und draußen geht das Geschrei gleich weiter. Das Ganze wird Folgen haben….das werden wir doch mal sehen…

Eben habe ich versucht Hannas Mutter anzurufen. Die Händynummer ist nicht mehr gültig.
Jennys Vater hat sein Händy abgestellt.

Verschieben wir’s auf morgen…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Suspendieren geht über verlieren?

  1. Shannon schreibt:

    Oh, ich merke, dass Sie regelrecht vor der Rache der Schülerschaft zittern, Frl. Krise! Aber ehrlich, wieso machen Sie das? Unterricht? Sind wir Schule oder wa… Ups. Stimmt ja.

  2. fraufreitag schreibt:

    Frl. Krise, nur noch 10 Tage. Durchhalten!!!!! Dann können sich die Eltern mit ihnen befassen und wir uns erholen. dann nur noch ein halbjahr, dann sind sommerferien und dann nur noch ein jahr und dann sind sie weg. dann lesen wir nur noch in der zeitung von ihnen, sehen sie bei peter zwegert und jahre später mit ihren unerzogenen kindern bei katja saalfrank…

  3. theomix schreibt:

    Wie schade, dass sich in so einem Moment nicht vermitteln lässt, dass die beiden jungen Damen für sich persönlich das erreichen konnten, was sie vorher gefordert hatten…
    Gute Erholung für die Nerven!

    • sbeedy schreibt:

      Da hast du aber wirklich Recht. (Ich hätte diesen faszinierenden Widerspruch vor lauter Betriebsblindheit nicht entdeckt.)

      Den Erholungswünschen an Frl. Krise schließe ich mich uneingeschränkt an. Und ein (weiterhin so) gutes Händchen für die weiteren Entwicklungen.

  4. TickleMeNot schreibt:

    Ihre Schüler sind 15 Jahre alt, oder? Ich kann es einfach nicht verstehen warum man sich in dem Alter noch so benimmt.
    Cliquenhaft und kichern, lästern, tratschen – ja. Aber dauernd zu spät zum Unterricht kommen und sich so benehmen?

    Grosse Tasse Tee für Sie, Fräulein Krise!

  5. sweetkoffie schreibt:

    ich könnte Ihnen eine gute Privatklinik , die auf Burn Out spezialisiert ist, empfehlen

  6. Manuel Rösler schreibt:

    Ist das in jeder Klasse so? Ich meine, auch in den neunten Klassen, die Sie in den zurückliegenden Jahren hatten? Oder wird es immer schlimmer?

  7. Nicole schreibt:

    Echt.. ich würde durchdrehen, da müsste ich jeden Morgen eine Valium nehmen um das zu überstehen – Hut ab – mir fallen die Nerven schon reihenweise in Ohnmacht wenn ich das nur lese..

  8. croco schreibt:

    Und Sie sind dann Schuld, wenn die Plagen dumm sterben ? 😉

  9. michael schreibt:

    „Ömur hat Diät!“ Diät? Ist das eine neue Krankheit? Emre erklärt:
    „Ömür soll abnehmen, hat die Ärztin gesagt“.
    Muss man deshalb fehlen? Das wird ja immer besser.

    Mama musste Ömur an seinem Bett festbinden, weil er sonst die Dönerbuden in der Umgebung leergegessen hätte. Das müßen Sie doch verstehen.

  10. Dreystein schreibt:

    Ich möchte meine Vorschlag erweitern:

    „In besonderen Fällen können ganze Noten abgezogen werden. Die Notenskala wird nach unten geöffnet.“

    Im Ernst: Schon mal mit einer Beurlaubung der Schüler nachgedacht? Mit einer Einladung der Eltern und dem Hinweis auf eine nicht bewertbare Leistung?

    Wenn diese Klasse für ihr Verhalten in der Schule so bekannt ist wäre eine Splittung der Klasse auch eine Maßnahme. Vielleicht sogar auf andere Schulen.

    Grüße
    Dreystein

    • frlkrise schreibt:

      Die Klasse war ein Jahr lang gesplittet. Jetzt sind ja schon ein paar Schüler weg, es gehen meist 2 Lehrer rein, teilen die Gruppe oder machen zu zweit Unterricht. Andere Schule? Wer will denn solche?

      • Dreystein schreibt:

        Welche Erkenntnissehat das Teilen er Klasse gebracht?

        neugierig
        Dreystein

      • Dreystein schreibt:

        Las gerade einen Kommentar bei FrauFreitag.

        Wie wäre es einen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit kommen zu lassen und die Schüler zu bitten das letzte Zeugnis mitzubringen.

        Der Berufsberater könnten dann einige Hinweise für den weiteren beruflichen Werdegang geben.

        Grüße
        Dreystein

      • frlkrise schreibt:

        https://frlkrise.wordpress.com/2010/08/ hier ist die Antwort….und wir haben die berufsberaterin regelmäßig da und auch andere veranstaltungen. morgen gehen wir zu einer Bäckerinnung mit praktischen übungen….

      • Dreystein schreibt:

        Nunja.

        Mein Ansatz war nicht sie zu fragen was sie werden möchten. Vielmehr was Sie aus Erfahrung des Berufsberaters werden können.

        Dazu benötigen Sie allerdings einen abgebrühten (nunja eigentlich brutalen) Berufsberatern der auch mit Tränen umgehen kann und der vielleicht auch ein wenig dramatisieren kann.

        Aus meiner Sicht sollte man den Menschen die Konsequenz ihres Handelns bewusst machen.

        Grüße
        Dreystein

      • frlkrise schreibt:

        Tränen? Warum Tränen? Da heult doch keiner….Die realisieren das alles doch nicht, das ist doch gerade die Crux!

  11. bitbull schreibt:

    „Eben habe ich versucht Hannas Mutter anzurufen. Die Händynummer ist nicht mehr gültig“
    Hanna liest fraufreitags blog.
    Und Sie beklagen sich, dass die Beiden fortbildungsresistent sind! Das ist doch nur Futterneid von Ihnen, Fremdblogs und so…
    Wenn Jenny dagegen beim Rausgeschmissenwerden krakeelt hätte „dann mach ich jetzt halt Schmorgurken! Eh die Besten! Und schmackhaft!“ – geben Sie zu, sie wären geschmolzen wie Schnee in der Frühlingssonne.

  12. Renate schreibt:

    Fortsetzung siehe hier:
    http://www.zeit.de/2010/47/DOS-Hartz-IV-Jugendliche
    aber Sie haben ihr Bestes getan…!

  13. Maren.Thunert schreibt:

    Keks rüberreich….
    Dürfen diese Kids eigentlich in ein paar Jahren wählen gehen?
    Da muss man ja echt Angst haben. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass die von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen ist auch wieder gering, oder? *kopfkratz*
    Ich bin fassungslos was heutzutage unter dem Begriff „Unterricht“ läuft.

  14. simon schreibt:

    jetzt würde mich doch mal interessieren, was das für eine schule ist. hauptschule?

    gute nerven und schönen gruß

    simon 🙂

  15. Christian schreibt:

    Eine etymologische Frage: Ich lese hier und woanders häufiger „Deine Mutter“. Was hat das zu bedeuten?

    • frlkrise schreibt:

      Ursprünglich hieß das mal: Deine Mutter ist Schlampe oder Hure oder oder…..! Das ist aber schon ein GANZER SATZ! „Deine Mutter“, das reicht völlig, der Fantasie sind dann keine Grenzen gesetzt.

  16. InitiativGruppe schreibt:

    Ich empfehle, diesen Bericht aus dem Schulalltag in eine neue Auflage des Lesebuchs für 9. Klassen aufzunehmen.
    Ergänzend dazu einen Text, der die entgegengesetzen Verhältnisse in der 9. Klasse einer Schule in Schanghai schildert.
    Dazu vielleicht einen Ausschnitt aus Buddenbrooks, ich meine den, bei dem es um Hannos Schulerfahrungen geht.

    Was mich besonders interessieren würde: Welche praktischen Wege gäbe es, die unglücklichen Verhältnisse zu ändern? (Ich gehe bei dieser Frage davon aus, dass es sich um ein Phänomen der Verwahrlosung der Unterschicht und nicht primär um ein ethnisches Problem handelt.)

  17. Forza III schreibt:

    ja, die wenigen deutschen schüler können einem echt leid tun! danke, politik. wer genug kohle hat zieht halt in einen besseren stadteil oder schickt seine sprößlinge auf ’ne privatschule. ich würd’s tun. diese zustände sind doch unerträglich.

  18. Jupa schreibt:

    Liebes Krisenfrl.,
    Herrliches Blog und bewundernswertes Engagement von Ihnen! Muss mich zwar privat nur mit zwei Pubertistinnen rumaergern, aber bin froh, dass ich Sie jeden Tag in die Schule schicken kann. Aber nächste Ferien kommen bald, und dann haben wir hier manchmal Hannah und Jenny live und mit Originalton, obwohl Gymnasiumschule und enagierte Mama, isch schwör!
    Als Medizinerin kann ich alle mit Pubertisten geschlagenen nur trösten, ist echt ne Art Krankheit mit gestörtem Hirnstoffwechsel und geht in den meisten Fällen wieder vorbei…
    Liebe Gruesse, Jupa

  19. Eike schreibt:

    Hallo Frl. Krise!

    Vielleicht wäre ja der Verein ChancenWerk etwas für deine Schüler. Dort geben Oberstufenschüler Nachhilfe für jüngere Schüler, die ihrerseits Nachhilfe von Studenten bekommen. Die jüngeren Schüler zahlen eine geringe Gebühr, mit der die Studenten entlohnt werden.

    Dadurch ist diese Nachhilfe relativ billig, bei hoher Kapazität. Wenn gezielt türkische Oberstufenschüler und Studenten angeworben werden, haben ihre Schüler auch viele Vorbilder, die ihnen kulturell nahe stehen, und mit denen sie sich leicht identifizieren können.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,734293,00.html
    http://www.ibfs-ev.org/

  20. Katharina schreibt:

    Sind eigentlich die pubertierenden Mädels körperlich friedlicher aber verbal aggressiver aols die Jungs?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s