Irgendwie muss man die Zeit ja rumkriegen….

Ist doch manchmal ganz  schön, wenn der Bus Verspätung hat. So komme ich in den zweifelhaften Genuss so einer Art Gespräch  zweier rumhampelnder, etwa 14jähriger Jungs zuhören zu dürfen, in dem es hauptsächlich darum geht, dass sie  IM Unterricht geraucht haben wollen. Und der Kollege, der den Unterricht gab, soll nichts davon gemerkt haben….!! Typischer Opferlehrer an Opferschule !!!!
Voll cool die Jungs und voll unglaubwürdig, würde ich mal sagen.
Reines Imponiergehabe, um die Leute an der Bushalte zu beeindrucken, nein, Leute ist falsch……es geht wohl mehr um zwei Mädchen, die aussehen, als hießen sie Schackeline und Cinderella. Die kichern aber bloß in ihre Händys und rauchen selber.

Was Schüler so alles im Unterricht  machen …? Eigentlich fast alles, was sie außerhalb des Unterrichts auch machen.

(Ok. – Rauchen, Kiffen, Dealen, Onanieren und GV nicht, jedenfalls nicht bei mir…noch nicht………!)
Bei Saufen und irgendwas einschmeißen würde ich aber nicht die Hand ins Feuer legen…
( Nesrin hat im 7. Schuljahr  mal ein Antibiotikum verteilt, dicke fette Tabletten – gegen Kopfschmerzen………ach, holde Unschuld, gepaart mit Dusslichkeit!)
Überhaupt KANN man nicht alles mitkriegen … muss ich mal selbstkritisch sagen, Multitasking hat auch seine Grenzen.

Im Bus habe ich dann schwer gegrübelt und  versucht alles zusammen zu bekommen, was so  in meinem Unterricht  vorkam/kommt. Ich fürchte aber, die Liste ist völlig unvollständig. (Ich unterbinde das alles NATÜRLICH !!!! )

  • Quatschen, quatschen, quatschen
  • Malen, Briefchen schreiben, Hausaufgaben machen, Spickzettel schreiben,
  • Essen: besonders gerne Chips und trockene Chinasuppe, Wassereis (tropft alles voll)  und Kürbis/Sonnenblumenkerne (Schalen werden auf den Boden gespuckt)
  • Tätigkeiten bei Unter- oder Überforderung: Hunderte kleiner Kügelchen aus Tempopapier rollen, Außenlackierung von Buntstiften mit der Schere abkratzen, Löcher in  den Tisch bohren, Radiergummi zu Krümel atomisieren
  • Alles rund ums Händy: Telefonieren, Simsen, Fotografieren, Videos aufnehmen, ins Internet gehen…..
  • Dösen, Schlafen
  • Haare mit Haarspray sprayen, Achseln mit Deospray behandeln
  • farbige Kontaktlinsen einsetzen oder herausnehmen und verleihen
  • Schminken, Frisieren, Augenbrauen zupfen, Nägel feilen
  • Fummeln, Knutschen
  • Kondome aufblasen und herumschmeißen
  • Fingernägel lackieren, gestalten (mit Steinchen und so)
  • eine Knarre rumgehen lassen (ungeladen) – das war aber ein singuläres Ereignis vor genau 13 Jahren…..

Lesen, Schreiben und andere öde Tätigkeiten versuche ich nach  Möglichkeit noch irgendwie  HALBWEGS regelmäßig einzuschieben….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hm... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Irgendwie muss man die Zeit ja rumkriegen….

  1. Shannon schreibt:

    Um die Liste zu vervollständigen müssen Sie sich nur mal in die letzte Reihe setzen, während jemand ein Referat hält. Was Ihnen da alles auffallen wird!
    Aber Achtung, versuchen Sie trotz des Interessiert-Rumschauens noch darauf zu achten, was im Referat gesagt wird. Sonst geht es Ihnen wie mir und Sie müssen ein Referat beurteilen, dass Sie leider nicht mitbekommen haben, aber ja theoretisch „gehört“. 😉

    • frlkrise schreibt:

      Shannon….gerade habe ich frau freitag gepostet, ob sie was von unserer fleißigsten posterin gehört hat…..!?
      Man macht sich schon Sorgen…..

      • Shannon schreibt:

        Ja, ich habe Sie beide ein wenig vernachlässigt, das stimmt. Bei uns geht gerade alles drunter und drüber, und ich konnte die Schule das erste Mal seit meinem Referendariat nicht mehr sehen, noch wollte ich sie hören oder über sie sprechen. Die Sorgen waren also vielleicht gar nicht so unebgründet… 😦
        Aber schön, dass man vermisst wird, an der pädagogischen Borderline, meine ich. 😉

    • fraufreitag schreibt:

      shannon wo warst du? ich hoffe du hast deine entschuldigung schon bei frl. krise abgegeben!!!

  2. Ina schreibt:

    Schon spannend… einige der Aktivitäten deiner (ich schreib jetzt einfach mal „Du“, wenn es dich stört sags mir einfach) Schüler kenne ich von den Grundschülern, mit denen ich mich rumschlage um mein Studium zu finanzieren….

    -quatschen, aber sowas von
    -gut, Hausaufgaben sollen sie ja machen, meine lieben Kleinen, alles andere ist aber auch vorgekommen
    -Essen: mein Lieblingspunkt. Ich errinnere mich immer wieder gern an ein gewisses Mädchen, nennen wir sie einfach Elsa. Elsa war der Ansicht das Sonnenblumenkerne essen und die Schalen auf den Boden spucken zum guten Ton gehört. Super Dingen das, da reagier ich auch nur so ein klein wenig fuchsig drauf. Gut, das Elsa auch ansonsten weder die Höflichkeit, noch das Wort Anstand erfunden hatte machte es auch nicht besser. Nach einer anfänglichen Diskusion wurde es mir zu doof und ich habe das böse Todschlagargument ausgepackt: „Du hast die Wahl, entweder lässt du es sein und alles ist gut, oder wir besprechen das draussen.“ Gut draussen wurde es dann kurz mal lauter. Danach war das mit den Sonnenblumenkernen und dem „siehst du´s auch ja, na ärgerst du dich grinsen“ vorbei. Oft ist Elsa eh nicht bei mir aufgetaucht (ist ne freiwillige Betreuung am Nachmittag) obwohl sie es mehr als dringend gebraucht hätte. Mittlerweile ist sie in der 5, und das wohl an der Förderschule….. eigentlich eine ziemlich traurige Laufbahn…..

  3. iris schreibt:

    Wir haben immer Schiffchen versenken und Stadt Land Fluß und sowas gespielt, aber das kennen die Schüler heute gar nicht mehr, oder?

    • Patricia schreibt:

      Doch, doch. Anfangs wars Schiffe versenken in Geografie, dann hatte uns ein Lehrer empfohlen, wenigstens Stadt-Land-Fluss zu spielen, da gäbe es wohl weniger Ärger bei seinem Kollegen (unserem Geo-Lehrer). – Fette Lüge. Danach dann Stirchmännchen, weils weniger auffiel. :/ Aber jetzt Oberstufe, da trauen wir uns das gar nicht mehr, aus Angst, was zu verpassen, wir kleinen Streber 😉

    • klangschön schreibt:

      Da gibt’s doch sicher ne Äpp fürs SchreiFon, oder? 🙂

  4. Frau Lehmann schreibt:

    Ich hab noch ein paar Aktivitäten:
    Tische bemalen
    Taschenrechner auseinanderbauen
    ein Schnittmuster für ein Auto auf Papier zeichnen, es ausschneiden, zusammenkleben, anmalen und mir schenken (10. Klasse!!)
    Origamifigürchen falten
    mit dem Internethandy bei facebook posten, dass alles ganz langweilig und anstrengend ist
    Kreide zermalen und behaupten, man ziehe sich jetzt ne Line
    Mülleimer anzünden (nicht bei mir! Aber letztes Jahr bei ner Opferreferendarin passiert…)
    Kreuzworträtsel machen

    • frlkrise schreibt:

      kreuzworträtsel?? was das? voll schwer? !

    • frlkrise schreibt:

      Stimmt mit dem Mülleimer kann man voll geile Sachen machen…und immerzu üben einen papieknäuel reinzuschmeißen

      • Frau Lehmann schreibt:

        Ja, Kreuzworträtsel schwer, deshalb muss ich die auch immer fertig machen 😉
        Weißt du, an Gymnasiumschule arbeiten die ja auch manchmal mit, da hab ich dann Zeit für Rätsel!

      • Guybrush schreibt:

        In der Grundschule fingen bei uns mal Schüler an mit dem Mülleimer werfen und fangen zu üben, als der Lehrer mal kurz draußen war. Endete dann in einer Platzwunde.

      • 'ne Schülerin schreibt:

        Mülleimer sind in Wahrheit getarnte Zielscheiben für Papierkügelchen!
        Und diese Bananenschalen und Verpackungspapierle, die gehören da in Wahrheit garnicht rein, sondern die schmeist man in den Schrank.

    • Tricia McMillan schreibt:

      Ich mußte im Spanischunterricht immer Kreuzworträtsel machen, nachdem ich einmal im Unterricht eingeschlafen bin. O-Ton Spanisch-Lehrer: „Wenn Sie im Schlaf vom Stuhl fallen und sich verletzten, bin ich wegen unterlassener Aufsichtspflicht dran..:!“

  5. fraufreitag schreibt:

    Frl Krise, das klingt ja wie beobachtungen aus der Gesamtkonferenz. und ich hoffe, du hast wenigstens die namen der schüler geändert, wenn du sie schon so bloßstellst.

    • Shannon schreibt:

      Nanana, Frau Freitag, nicht zickig werden, weil die anderen so gemein zu Ihnen sind! Da kann das arme Krisenfräulein nämlich nichts dafür.
      Und aus der Gesamtkonferenz können die Beaobchtungen nicht kommen, weil niemand gestrickt und keiner Bullshit-Bingo gespielt hat. Außerdem habe sich die Schüler nicht gegenseitig beleidigt, dabei ist das A und O der Konferenzen, nicht wahr?

      • frlkrise schreibt:

        Danke, wenigstens eine versteht mich…und was ist bullshit-bingo?

      • fraufreitag schreibt:

        stimmt. tschuldigung. schämmmm….

      • Guybrush schreibt:

        Bullshit-Bingo ist wenn man Bingo spielt, aber mit Wörtern, die man ständig hört (in Meetings dann meist so sachen wie „Synergie“ etc.). Ehem. Mitschüler haben das bei einem zum Monolog tendierenden Deutschlehrer gespielt. Sie haben sich dann sogar gemeldet und Fragen gestellt, damit der Lehrer die ihnen fehlenden Wörter sagt.

        Führt leider aber dazu, dass man wirklich zuhört!

  6. michael schreibt:

    Wir haben einigen Lehrern den nassen Tafelschwamm auf den Stuhl gelegt, und Radiergummies wurden nicht zerkrümmelt, sondern angekokelt.

  7. Chaoskatze schreibt:

    Da fehlt noch:
    Sudoku (der Liebling im Deutsch-LK…)
    Lesen (nur was halt..)

    • frlkrise schreibt:

      NOCH NIE!!!!! Noch nie hab ich einen unserer schüler beim heimlichen Lesen oder sudoko erwischt…Ich würde sie ja nie und nimmer dabei stören….!

      • Patricia schreibt:

        Mir wurde eiskalt Dead Poets Society weggenommen und ich bekams erst NACH der Schule wieder (dabei hätte ich’s sicher in der Pause.. oder in Bio durchgehabt. Hmpf!). Und dann, in der nächsten Stunde Deutsch auch noch Please Kill Me.

        Wollen Sie nicht bei uns unterrichten? ;3 Da wird nur gemalt, gequatscht, für die Klausur in der nächsten Stunde (meist Naturwissenschaften) gelernt & gespickt (ja, beides, ftw!), gesimst und bei Fb gepostet, dass Herr F. mal wieder rumschreit.. Naja und einmal hat ein Mädchen mit Blut die Bank vollgesaut.

      • Chaoskatze schreibt:

        Tja, meine Lehrerin war anderer Meinung – hab nen Verweis bekommen. Wegen Lesen im Deutschunterricht. Nun ja…

      • frlkrise schreibt:

        Wenn bei mir einer LESEN würde im Deutschunterricht – ich meine freiwillig ein BUCH -ich würde ihn knutschen. Wahrscheinlich machts deshalb keiner…..

      • Andi schreibt:

        Zum Lesen im Unterricht: Kommt immer drauf an, was man wo liest. Mein Englisch-Lehrer im GK in der 12./13. war wohl so glücklich, dass da jemand ein Buch im Original liest, dass ich da auch dann meinen Harry Potter 7 in der Doppelstunde unbehelligt zu Ende lesen durfte ():-)

      • Patricia schreibt:

        Das wär bei uns NIE möglich. Also jedenfalls nicht bei allen Lehrern.. *überleg* Bei Frau B. durfte ich ab und zu lesen. Bei Frau R. in Deutsch durfte ich Emilia Galotti und Faust II lesen (nein, wir hatten das nicht im Unterricht). Aber ansonsten? Nee. Nur ganz heimlich (also als e-Book auf’m iPod etc) – Auch gut. Simsen dürften wir ein wenig und ab und zu.., aber lesen? :’D.

  8. Shannon schreibt:

    Bullshit-Bingo ist wie Bingo, man muss also horizontal, vertikal oder diagonal fünf Kästchen in einer Reihe haben, dann darf man „Bullshit“ rufen. Das Besondere sind die Begriffe, die man abkreuzt, in diesem Fall nämlich nicht Zahlen, sondern jene Begriffe, ohne die keine Konferenz auskommt. Das wären dann so Wörter wie „Evaluation“, „Differenzierung“, „Qualitätssicherung“, „Pisa“, „Handlungsorientierung“, „Schulentwicklung“, „Kompetenzenbereich“ etc.. Mir war das auch neu, aber unsere Refis haben es vom Studium mitgebracht und es hat sich als sehr kurzweilig herausgestellt. Auch wenn bei uns nie wirklich jemand laut „Bullshit“ gerufen hat. 😉

  9. Paddy schreibt:

    Aber gegen Fummeln (oder gar Poppen) ist doch überhaupt nichts einzuwenden? Gibt eh zu wenig Liebe in der Welt. 😉

    Wenn ich da an einige Aktionen meiner damaligen Freundin und mir bei langweilig-einschläferndem Gebrabbel vom Biolehrer im zwecks Overheadprojektion auch noch abgedunkeltem Hörsaal in der Oberstufenzeit denke … *es* geht auch fast völlig lautlos … hihi, war das aufregend …

  10. Herr Rektor schreibt:

    Hmm…
    die Liste könnte ich (aus Sicht meiner Zeit als Schüler) erweitern.
    – Fernseher mit Videorekorder für den (Opfer)lehrer aufbauen, die Fernbedienung einstecken und anschließend bei der Filmvorführung den (Opfer)lehrer verar….n 🙂

    – Das Magazin der Gaspistole laden, dabei eine Patrone fallen lassen, die dann stie Stufen im Physiksaal heruter klappert und dem Lehrer direkt vor die Füße ^^
    Er hat bei der anschließenden Durchsuchung nichts gefunden. Wie denn auch, die Wumme hat ihre Runde unter den Tischen gedreht und flog im Anschluß aus dem Fenster 😉

    – Dem Mitschüler der die Klasse verlassen musste Tinte in das aufgerissenen Tetrapak füllen. Sich im Anschluß vor Lachen auf dem Boden wälzen weil die blaue Zunge einfach zu komisch aussieht *g*

    – In der Pause mehrere Deosprays mit Klebeband auf Dauerbetrieb umbauen und sich schon mal über die ausgefallene Mathestunde freuen, da bei dem Gestank keiner den Raum betreten konnte.

    Wegen Zündelns mit Feuerzeuggas erst Ärger mit dem Lehrer bekommen und im Anschluß daheim RICHTIG Ärger für das Brandloch in der neuen Jacke bekommen-

    Ich glaube ich könnte noch Wochen lang aufzählen…

    FAST könnte einem der Leer… äh Lehrkörper von damals leidtun ^^

  11. kecks schreibt:

    Einen Karton aus Blockblatt basteln (so wie ein offener Schuhkarton), dann Karton umdrehen, Toröffnung reinschneiden und Papierkügelchen herstellen, um dann mit dem Sitznachbarn auf dem Pult in der letzten Reihe Tipp-Kick (wer hat die meisten Tore in x Minuten Unterricht) zu spielen. Kreativ sind sie schon. Hatten wir auch die Runde Handcreme schon? Und mein persönliches Highlight letzten Sommer: Ballerinas entfernen, Fußspray (!!) auftragen, Ballerinas wieder anziehen. Im Anschluss voller Unverständnis in die Auszeit (Trainingsraum) entschwinden (als ob es was nutzen würde).

  12. leocat/Kathrin schreibt:

    Wenn ich das hier so lese: Wir waren eindeutig zu brav. Okay, geqautscht haben wir ohne Ende und gegessen sicher auch dann und wann. Unsere Klassenlehrerin übrigens gern mit. Irgendwer hatte immer einen Anlass, ein Blech Kuchen mitzubringen: Geburtstag, bestandener Führerschein (Roller!), Willkommenskuchen für jemanden, der krank war (3 Tage Erkältung)…. So kriegten wir die Deutschstunden prima rum…

    Das blödste, was wir angestellt haben: In der 4. Klasse die Tafel mit Seife eingerieben. Das gab RICHTIG Ärger. (angeblich Totalschaden, was ich heute aber nicht mehr glaube, ich denke eher, die wollten uns schocken. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, dass in dem Raum die Tafel ausgetauscht wurde. )

  13. blogspargel schreibt:

    Also, Hülfä, das ist ja umgekehrte Jugendgefährdung. Ich bin schon alt und groß, aber wenn ich das hier lese, will ich wieder zurück in die Schule.

    Fräulein Krise, dieser Blog ist der Hammer.

  14. EnricePallazzo schreibt:

    Ein wundervoller Blog. Respekt für Ihre Geduld oder was auch immer. Manche Dinge, die man hier liest sind eigentlich unglaublich. Meine Schulzeit ist schon ein paar Monde her, aber… egal, die Zeiten haben sich halt geändert.

    Ich habe mal mit meinem Tischnachbarn im Lateinunterricht den Film „Bloodsport“ nachgespielt. Das war ziemlich genial.
    Weniger schön war mal die Idee, die Klassentüre auszuhängen… wäre Ms. R. beinah auf den Rücken geknallt, aber wir waren schnell und haben sie gerettet….nix passiert, weder ihr noch uns.

  15. Problembärchie schreibt:

    Bei uns auf der Gymnasiumsschule waren Papierflieger immer ziemlich beliebt, die fliegen aber auch jetzt auf der Berufsschule immer noch gerne mal rum… („wenn das Papier jetzt nicht sofort im Papierkorb landet…“)
    Schön sind auch Wörterketten, die einmal durch den ganzen Raum wandern und dann vom Lehrer vorgelesen werden wenn er endlich merkt, warum denn alle lachen.
    Und der klassiker schlechthin: im Computerraum alles machen, nur nicht das was vom Lehrer gerade verlangt wird… (sinnlos rumgooglen was man denn nach der Schule tolles kochen könnte um dann bei ner unerwarteten Frage unschuldig zu gucken und die Antwort trotzdem zu wissen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s