Madame Kaltermann….

„Was, du hast keine Putzfrau? Ich sage immer, wer in unserem Alter keine Putzfrau hat, hat was falsch gemacht,“…eine der Lebensweisheiten meiner Kollegin Kaltermann, die mit einem Zahnarzt verehelicht ist und uns gerne demonstriert, wie eine Frau von Welt lebt. Sie hat noch mehr so coole Sprüche drauf, z. B.: „Ach, ich arbeite ja nur für meine Garderobe..!“ oder: „ Das halte ich hier alles nur durch, weil ich weiß, dass ich heutigentags aufhören könnte.“
Es wird uns immer ein Rätsel bleiben, welches grausame Schicksal sie an unsere Schule verschlagen hat….
Frau Kaltermann raucht Menthol-Zigaretten im Hinterhof, wo sich die letzten Raucher verstecken. Ihr Mann weiß nichts von dieser peinlichen Sucht – sie scheinen sich ja nicht allzu nahe zu kommen…. Sie geht aber auch extra zu Fuß nach Hause, um sich auszulüften.
Eigene Kinder hat sie nicht – eine kluge Entscheidung, wie sie sagt – was sie nicht daran hindert, ausgesprochen nett zu unseren Schülern zu sein.
Allerdings ist Madame auch unglaublich nachtragend. Mein Tarik hat es sich mit ihr bis zum Jüngsten Gericht verscherzt, weil er „Faltenkopf“ zu ihr gesagt hat. (Fies, ich weiß, aber ich könnte mich darüber JETZT NOCH vor Lachen wegschmeißen…zum seinem Glück hat er es nicht zu mir gesagt.)
In den großen Pausen telefoniert Frau Kaltermann gerne mit dem Apotheker ihres Vertrauens. Sie hat auf diesem Marktsegment immer etwas nachzufragen, zu bestellen, zu regeln, abzuholen. Frau Herz und ich, die unauffällig das Lehrerzimmer überwachen, glauben an eine Affaire mit dem Pillendreher und vermuten, das ganze Gequatsche über Tröpfchen und Zäpfchen ist eine erotische Geheimsprache…
Im Gegensatz zu uns Kaffeetrinkern schwört Frau Kaltermann auf Tee als Pausen-getränk. Das schlimmst für sie ist, wenn ihr jemand den letzten Teebeutel klaut…was schon hin und wieder passiert ist. Ich würde nicht mal unter Folter zugeben, wer das war. Dazu knabbert sie bevorzugt kleine Apfel- und Möhrenschnitze, denn sie achtet sehr auf ihre elfenhafte Figur.
Übergewichtige SchülerInnen stellt sie im Biounterricht gnadenlos auf die Waage und preist ihnen die Vorteile einer fett- und zuckerarmen Ernährung. Ich glaube, diese Kinder müssen sie hassen….. Ich zittere schon vor dem Tag, an dem sie beschließt, die Kolleginnen zu wiegen!
In den Ferien fährt Frau Kaltermann immer mit ihrem Zahnklempner oder einem Hausfreund (?) weg, sie bevorzugt ferne Länder und sehr teure Hotels. Es wird aber langsam eng, weil sie schon fast alle durch hat. Ich überlege, ob ich sie demnächst mal mit zum Zelten nehmen soll ….

Ach, Frau Kaltermann, es ist schön, dass wir dich haben. Du bringst etwas Glanz in unser abgewracktes Lehrerzimmer….

(Und eigentlich bist du auch nicht EINE, sondern ein Konglomerat aus drei bis vier Kolleginnen….pardon!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Madame Kaltermann….

  1. Juliane schreibt:

    „heutigentags“
    Habe soeben ein neues Wort gelernt.
    Danke!

  2. sweetkoffie schreibt:

    Frl. Kriese, höre ich da so ein klein wenig Neid im Unterton?
    Die Schilderung von Frau Kaltermann hat mich sehr amüsiert, ich fürchte, ich kenne Frau K. auch, sie unterrichtet meinen hübschen Mitbewohner in Englisch.
    Lg Sweetkoffie

  3. Shannon schreibt:

    Ich habe die ganze Zeit an eine meiner Kolleginnen denken müssen. ^^
    Das Beste war von der noch, als eine Schülerin meinte, sie habe den gleichen Mantel wie die Kollegin, und diese sie dann abfällig musternd zurechtwies:
    „Das wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln.“

  4. himmelblau schreibt:

    Ich glaube, so eine Frau Kaltermann, pardon so ein Dreivierkonglomerat, gibt es in je.dem Kollegium. Bei uns heißt es Frau Schimke.

  5. fraufreitag schreibt:

    So, Frl. Krise ist jetzt weg. Ich bin wieder da. Kaum ist man mal für eine Woche nicht mit dem Blog beschäftigt und lässt die Krise hier alleine rumwurschteln – ist bei hier die Hölle los. Da kommen so Typis aus Hamburg und rennen ihr die Bude ein. Sonst jammert die Krise immer rum, dass keiner bei ihr liest und jetzt so was. Aber verdient hat sie’s.
    Jetzt soll ich hier die Leser über die Ferien retten. Nur leider hat ja das schlaue Frl. Krise schon alle Themen bearbeitet. Kopftuch, Facebook. Deutschenfeindlichkeit. Bleibt ja gar nichts für mich übrig. Na mal sehen. Na ich wünsche dem Fräulein eine erholsame Zeit. So richtig gechillt war die noch nicht, obwohl ja schon eine Woche keine Schule mehr ist. Schönen Urlaub Mama!

  6. germanpsycho schreibt:

    Ich wünsche übrigens, alle Frau Kaltermanns kennenlernen zu dürfen. Das scheinen mir ganz passable Zeitgenössinen zu sein. Ich meine: 5-Sterne-Hotel statt Zelten. Allein dafür gebührt der Dame alle Zuneigung der Welt.

    Wobei sie einen klitzekleinen Abzug durch das Verschmähen von Kaffee bekommt.

  7. katerwolf schreibt:

    faltenkopf *wahahahaha* das merk ich mir, herrlich.

    ich sehe frau faltenkopf vor mir wie sonstwas, gut, dass ihr sie habt, gibt es immer was zum tratschen.

    faltenkopf *prruuuust* ich KRIEG mich nicht mehr.

  8. Dompteuse schreibt:

    *lautlach* danke liebes Frl. Krise, wieder mal ein Tag erhellt! Ich arbeite hier ja auch nur, um mich selbst zu verwirklichen 😀

  9. zahnwart schreibt:

    Eine bis mehrere Frau Kaltermanns gibt es übrigens nicht nur in jedem Kollegium, sondern auch in jeder Redaktion, ach, was sag ich, in jeder Bürogemeinschaft, in jeder Fertigungshalle, in jedem Blogkommentarbereich. Wir hassen sie alle, aber wir können auch nicht ohne sie.

  10. Silberaugen schreibt:

    Ohgott. Solche gibt es aber auch wirklich ÜB-ER-ALL!

    Also… Ich kenne den Begriff Hausfreund nur als im partnerschaftlichen Kontext geduldete aushäusige Aktivität mit festgelegter und dem Partner namentlich bekannter Person.

    Liebe Grüße,

    Silberauge

  11. teacher schreibt:

    Habe gerade dein Blog entdeckt. Fein!

    Und beim Lesen habe ich sofort an eine Kollegin denken müssen: Coco Chanel nennen wir sie! Weil unnahbar für alle, führt sie ein bequemes Leben in der Schule.

  12. fille schreibt:

    Es zieht mir die $schuhe aus vor LACHEN. wIRKLICH toll geschrieben….

  13. eisenschaedel schreibt:

    moin

    jetzt mal allgemein :
    Ali: „Und dann habsch zu ihm gesagt: Siktir, lan! Schmach disch Messer.“ – Mustafa: „Çüs! Hast du krass Angst gehabt? Der is’ doch Habibi von Ahmed.“ – Ali: „Wallah, isch hatte keine Angst. Schmeinte nur: Yalla, du Opfer!“

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/322859.html

    der artikel geht noch weiter und macht einen mir sehr vernünftig klingenden vorschlag : wenigstens erstmal EINE sprache perfekt erlernen

    egal,
    frl krise,
    nur mit diesem, ihrem hinterhältigen humor
    werden sie noch pensionsansprüche irgendwann erheben können
    wenn sie denn einigermassen psychisch stabil bleiben wollen.

    ich mag ihr blog 😉

    buddel

  14. Pingback: Tweets that mention Madame Kaltermann…. | frl. krise interveniert -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s