Oh, Schland!

Ach, ich frage mich, wie meine lieben Schüler ihr Wochenende verbringen… Was muss man nur tun, um montags in so einer miesen Verfassung zu sein?
Bleich und müde hängen sie vor mir an den Tischen, noch lustloser als sonst. Sie schnallen gar nichts, können sich nicht konzentrieren, sie sind sogar zu erschöpft, um ihr Material aus der Tasche zu nehmen. Erkan liegt mit dem Kopf auf dem Tisch, Hanna kämmt sich matt ihr gülden Haar, Nesrin nuckelt an ihrem Lipgloss, Fuat und Hassan gähnen um die Wette , Neyla, Jenny und Leila kichern über irgendeinem Foto. Ich versuche dreimal, viermal, fünfmal, sechsmal anzufangen. Immer wieder werde ich nach zwei, drei Worten unterbrochen:
Fuat: „Ist jetzt Deutsch?
Emre: „Frl. Krise, soll ich Kreide holen?“ (Auf dem Tisch liegen zwei Stücke)
Hanna: „Wo ist Aysun?“
Ömür: „ Ist nach dieser Stunde Mittagspause?“
Aynur: „Wann kommen die Fotos von der Fotografin, vallah?“

Ich werde langsam ungehalten, zumal es nicht mit dieser einen Frage abgetan ist, denn alle müssen sich  erst mal ausführlich dazu geäußert haben….Das ist so in meiner Klasse, alle müssen immer was sagen, ALLE!
Nach sieben Minuten kommt dann noch Aysun reingeschlichen                                       ( „Huch, hats schon geklingelt?“).
Freudige Begrüßung ( man hat sich ja etwa 10 Minuten nicht gesehen), neues Gequatsche, neue Fragen und ich  kurz vorm Schlaganfall.
Endlich gelingt es mir mit letzter Willenskraft meinen einleitenden Satz zu Ende zu sprechen und flott das Wort ‚Lyrik’ an die Tafel zu schreiben.
„Was das?“ fragen sofort mehrere. Ehe ich mich darüber aufregen kann ( es ist ja schließlich nicht die erste Lyrik-Einheit, die wir machen!) schreit Emre:
„Ich weiß! Ich weiß! Lyrik hat was mit Lügen zu tun!“
Ich kann nur noch schnaufen, in mir brodelt es und es keimt ein Verdacht: Unterrichte ich etwa menschliche SIEBE?
Niemand weiß, was Lyrik ist, immerhin kann sich Aynur als einzige schwach daran erinnern, das Wort schon mal in meinem Unterricht gehört zu haben.

Und in dem Stil geht es immer weiter.
Wir lesen ein Liebesgedicht. Sehr viele unbekannte Wörter, das Gedicht ist nämlich aus dem 12. Jahrhundert: Dû bist mîn, ich bin dîn….Fuat kriegt sich nicht mehr ein, soooo komische Wörter. „ Voll pervers! War voll Spast, lan!“
Nach großem Hin und Her ist das Gedicht endlich übersetzt und auf einmal „Voll schöööööön!“ (Aynur).
Schnell noch ein Gedicht! Das hat auch viele seltsame Wörter, unter anderem das  schwierige Wort TAL.
Keiner kennt dieses Wort. Das kann ja wohl nicht sein!
Immerhin sind sie im 9. Schuljahr!
Nein, in echt – Tal? NIE GEHÖRT! Was soll das sein?
Es werden Vermutungen geäußert, die mich blass werden lassen.

Endlich – Ömür rettet die Stunde:

„Tal ist, ….Tal….ist..“, stottert er ,“ ….hatten wir mal in Erdkunde,….Tal ist…ist so Schüssel mit Wald!“

Lyrischer geht’s doch nicht, oder?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Oh, Schland!

  1. fraufreitag schreibt:

    Tal is das in dem du dich befindest frl. krise. tiefstes tal der dümme. und das war also ihre grandiose lyrik-einführungsstunde, an der sie gestern stundenlang gebastelt haben. weshalb sie mich nicht besuchen kommen konnten. also für dieses gemurkse hättest du dich gar nicht vorbereiten müssen. nächste mal kommste vorbei, wir besaufen uns und dann regst du dich auch nicht mehr so auf, wenn es dann so läuft wie heute.
    und tal – das ist ja auch schwierig.
    ich zitiere eine schülerin, die abitur machen will aus meiner klasse: frau freitag, wieso gehen inseln eigentlich nicht unter – die schwimmen doch auf dem wasser.

  2. Shannon schreibt:

    Wundert mich gar nicht, dass denen das Wort „Tal“ so merkwürdig erscheint. Meine Zwölfer (!) haben in einer Klausur es geschafft, bis auf Eine alle das Wort „Lerche“ nicht zu begreifen.
    Die haben allen Ernstes in einem romantischen Gedicht (Naturlyrik und so…) die dem Horizont entgegen fliegenden Lerchen für Bäume gehalten. Meine Frage, wie sie denn um Himmels Willen auf die Idee gekommen sind, dass Bäume FLIEGEN können, meinten sie, dass Goethe doch öfter so komische Poesie geschrieben habe, da hätte es sie nicht gewundert.
    Tzz.

  3. Kat schreibt:

    Ihre Erlebnisse sind für mich immer ein bisschen wie ein Unfall, ich mag nicht richtig hinschauen – wegschauen geht allerdings auch nicht.

    🙂

  4. Frau Lehmann schreibt:

    Ich sag nur: Frau Lehmann, Faustformel – was soll die Faust denn da? (Klasse 9)
    Lichtung??? Nachtigall?? Was das? (Jahrgangsstufe 12!!!)

  5. Jakobsmama schreibt:

    Arbeiten Sie auch an einer Förderschule? Beim Bloglesen fühle ich mich immer so heimisch!

  6. SusiP schreibt:

    Dafür hat Omür aber mal grünen Kuli anstatt roten in ihrem kleinen Büchlein verdient oder? Schreiben Lehrer überhaupt mit grün?

  7. Maren.Thunert schreibt:

    Ich finde ja, Lehrer sollten kein Gehalt sondern Schmerzensgeld bekommen. Oder beides. Und das Schmerzensgeld wird proprotional erhöht, je nach dem wie viele Mesuts, Asuts anwesend sind. Echt ma. Volksentscheid?

  8. payoli schreibt:

    So tragisch Dein Job wohl ist, so herrlich Deine Klasse und Dein blog!
    Danke! You made my day!

  9. Juliane schreibt:

    Liebes Frl. Krise,
    bitte bestätige mir, dass alles, was Du schreibst ausgedacht / aus den Fingern gesogen / fiktiv ist.
    Ist es doch, oder?!?!

  10. KS schreibt:

    „Nein, in echt – Tal? NIE GEHÖRT! Was soll das sein?
    Es werden Vermutungen geäußert, die mich blass werden lassen.“

    „Im Klee, da hat der Mai ein Bett gemacht,
    da blüht ein schöner Zeitvertreib
    mit deinem Leib die lange Nacht.
    Da will ich sein im tiefen Tal“

    So etwa?

  11. frlkrise schreibt:

    Oh my god! Meine Klasse ist voller muslimischer Jungfrauen!!!!!!! Außerdem verstehen die solche dunklen Bilder nicht…..wie Tal und Erdbeermund und so

  12. Nicole schreibt:

    Oh man, ich liege hier quer und lache mich weg – sehr herrlich beschrieben und mein Lieblingssatz ist der mit den menschlichen Sieben.. ,-D
    Es grüßt sehr amüsiert,
    Nicole

  13. teena schreibt:

    Ich war das heute das allererste mal auf deinem Blog (wie konnte das passieren? Ab jetzt komm‘ ich täglich!) und ich hab‘ mich gerade tot gelacht. You made my day, sagt man da so schön! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s