Äh, Dings-Karte oder so…

Ich bin richtig gut im GeräteohnedieGebrauchsanweisunggelesenzuhabenbedienen, ich hasse nämlich Gebrauchsanweisungen und lese sie nur im äußersten Notfall.
Bloß bei meiner neuen Digitalkamera versagte ich kläglich. Ein paar Mal fotografierte ich fröhlich und ohne Probleme, dann war es aus und vorbei. Die Fotos vom Lehrergrillen: leere Rechtecke mit einem blitzähnlichen Symbol in der Mitte. DATEIFEHLER meldete das Display weiß auf blauem Grund.
Vallah, ich hätte den Apparat am liebsten zertrümmert, konnte mich aber beherrschen und fummelte so lange daran herum, bis er wieder funktionierte.
Na bitte!
Am verregneten Wandertag machte ich dann hochzufrieden die herrlichsten Aufnahmen. Aynur und Erkan, die gemeinsam in EIN Brötchen beißen, Nesrin  in der Pfütze auf der Straße bei ROT, wie sie gerade von einem Auto bespritzt wird, Karl, der seinen Schirm nicht aufkriegt und Jenny, Hassan und Leila, die klitschenass und eng aneinandergeschmiegt „Whisky“ hauchen.
Was soll ich euch sagen:  Das Ergebnis waren leere Rechtecke mit einem blitzähnlichen Symbol in der Mitte plus DATEIFEHLER auf dem Display.
Daraufhin suchte ich stundenlang die Gebrauchsanleitung und blätterte sie gottergeben mit ausgeschaltetem Hirn von vorne bis hinten durch. NIX. Den besagten Fehler gab es nicht.
Meine Tochter, die, glaube ich, heimlich Gebrauchsanweisungen liest und die gleiche Kamera hat, schüttelte den Kopf, legte diese kleine Karte aus meiner Kamera in ihre und sagte: „Aha, Speicherkarte kaputt!“
„Und jetzt?“ fragte ich ängstlich.
„Kauf dir eine neue!“ sagte mein kluges Kind.
„Kamera?“
„Mama! Speicherkarte natürlich!“
„Ach so, natürlich.“

„Wann bringen Sie endlich Fotos von Wandertag mit?“ fragt Aynur ein paar Tage später.
„Die Fotos, die sind…ich habe……also, die Kamera ist kaputt. Die Fotos sind nichts geworden“, sage ich kleinlaut.
„Opfer-Kamera!“ ruft Hassan.
„Nein, nein, die Kamera ist eigentlich nicht kaputt,“ verteidige ich meinen schönen neuen Apparat, „diese kleine Karte da drin, diese Graphikkarte ist….“.
Meine Jungs wollen sich halbtot lachen.
„Speicherkarte,“ sagt Erkan überheblich, „Sie meint Speicherkarte!“
„Sim-Karte, Sim-Karte“, schreit Hassan!
„Ja, was weiß ich!“ sage ich ärgerlich, „diese Dings-Karte eben, die ist hin.“
„Speicherkarte“, sagt Aynur sachlich, „Kaufen Sie sich eine neue!“
Und dann faucht sie Hassan an:
„Lass mal Frl. Krise, du Spast! Woher soll Sie wissen, wie Karte heißt!? Du weißt auch nicht alles, du Knecht! Frl. Krise hat dich auch fotografiert! Voll nett! Und du hast nicht mal Kamera!“
„Genau, Häßlichkeit,“ schreit Neyla, „ sie ist schon so alt und weiß das nicht, aber sie gibt sich Mühe!“
Ich habe ein bisschen den Verdacht, dass Neyla das nur sagt, um mir unauffällig eins auszuwischen, aber ich nicke ergeben und sage bescheiden zu den Mädchen:
„ Ach so, ja, meinte ich auch, Speicherkarte.“
Und die Jungs schnauze ich an: „Und mal sehen, ob ihr in meinem Alter noch das Wort Graphikkarte überhaupt aussprechen könnt, ihr …, ihr….!!!!!!!!“

Jedenfalls habe ich mir eben eine neue SPEICHERkarte besorgt und Montag werde ich alle meine Mädchen und Jungs hin und her und vor und zurück fotografieren, bis auf Hassan, diesen König von Opfers.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloß cool bleiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Äh, Dings-Karte oder so…

  1. MissPorcelain schreibt:

    schöner Stil! gefällt mir!

  2. michael schreibt:

    „Genau, Häßlichkeit,“ schreit Neyla, „ sie ist schon so alt und weiß das nicht, aber sie gibt sich Mühe!“

    Diese Neyla ist schon ziemlich dreist! Die Anrede „ Du Häßlichkeit“ werde ich mir für gelegentlichen Gebrauch merken.

  3. fraufreitag schreibt:

    du hast gar nicht gesagt, warm du die speicherkarte kaputt gemacht hast.

  4. frlkrise schreibt:

    Sie wissen doch , dass ich von Natur aus gewaltsam bin…..

  5. Shannon schreibt:

    Sind wir altersmäßig zu weit auseinander oder Sie einfach schon zu abgehärtet, dass Ihnen das „schon so alt“ nichts ausgemacht hat?
    Ich hätte wahrscheinlich Schnappatmung bekommen…

    • frlkrise schreibt:

      Mich erschüttert nichts mehr…..sonst würde ich den ganzen tag wackeln…..

      • tante sushi schreibt:

        Ich weiss nicht wie alt Sie sind, aber machen Sie sich nichts draus: Jugendliche denken was das Alter anderer angeht nicht in vernünftigen Relationen. Für die ist alles jenseits von 30 uralt, und zwar ohne Abstufungen. Ich wurde letztens von „meinen“ Jugendlichen auf 47 geschätzt, weil ich erwähnte, dass ich über 30 bin. (Fürs Protokoll: ich bin ganz knapp über 30 und sehe auch so aus…)

      • frlkrise schreibt:

        Wenn man Jugendliche fragt, ab wann jemand alt ist, sagen sie meistens : ab 30!

  6. Shannon schreibt:

    Das mit den jenseits von Dreißig macht mir jetzt aber schon Gedanken… Bislang haben die Kiddies mich als „irgendwas bis Fünfundzwanzig“ geschätzt, und mit meinen Dreizig war das dann okay. ^^
    Heißt das, ich bin nur noch ein halbes Jahr jung, und dann sogleich uralt?

  7. skizzenblog schreibt:

    da gibts aber progrämmchen, die sich um kaputte dateifehler-karten kümmern können. echt!

  8. katerwolf schreibt:

    bin grad vor lachen vom sofa geplumpst, superlustig 😆

    liebe grüße, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s