Hier integrierts in alle Richtungen….

Unser Elternabend gestern war eher schwach besucht, Erziehungsberechtigte von sieben Schülern verloren sich im weiten Klassensaal.
Ok., ich will nicht meckern, wir hatten schon schlechteren traffic und die Parallelklassen waren auch nicht besser dran.

Schade, Herr Sarrazin, dass Sie nicht vorbeigekommen sind. Sie hätten sich gewundert. So simpel, wie Sie sich das mit der Integration vorstellen , ist das nämlich nicht:

Anwesend waren:
· Eine sehr junge türkische Mutter mit etwa 17jähriger Tochter, man musste schon genau hin gucken um festzustellen, welches die Mutter war, zumal beide  Kopftuch trugen, sehr traditionell.
· Eine deutsche Mutter, die mit einem Araber verheiratet ist, ganz in Schwarz verhüllt mit Kopftuch natürlich, bei weitem am „ islamischsten“ angezogen.
· Eine arabische Mutter mit Kopftuch, aber geschminkt und chic angezogen, spricht sehr gut Deutsch
· Zwei türkische Mütter , flott und westlich gekleidet, perfektes Deutsch
· Ein türkischer Vater, spricht gut deutsch mit sehr starkem hiesigen Dialekt
· Ein arabischer Vater, spricht mittelschlecht Deutsch

In unserem Gespräch  mit den Eltern ging es unter anderem darum, dass unsere Schüler stets und ständig Türkisch sprechen. Im Unterricht, auf dem Hof, eigentlich immerzu.
Deutsch sprechen, wozu das denn? Auf dem Wandertag kamen Karl und ich uns ja teilweise schon vor wie Ausgestoßene……
Also problematisierten wir das Thema und wiesen darauf hin, dass alle ziemlich schlecht Deutsch sprechen und erinnerten daran, dass es später ganz schwierig wird, wenn…..und ZACK,  schon grätschte eine beiden der flotten Mütter in meinen Satz rein: „Aber nein, das ist doch völlig normal, dass die Kinder sich in ihrer Muttersprache unterhalten. Das machen mein Mann und ich auch immer!“
Die verhüllte Mutter mit Tochter schlug sich überraschend auf unsere Seite und die ganz schwarz verhüllte Deutsche natürlich auch.
Das ärgerte die flotte Türkin und sie sagte leicht pikiert zur der Schwarzen : „Na ja, das sagen Sie ja nur, weil Sie Deutsche sind. Sie sind doch Deutsche, oder?“
Da klang für mich so was mit wie: „ Und weshalb verkleiden SIE sich hier so super reaktionär? Und sind Sie Muslima? Und wenn ja, warum???“.
Es gab eine ziemlich erregte Diskussion und keine Einigung…..

Jedenfalls musste ich alle Schubladen, in die ich die Eltern mal rasch reingesteckt hatte, wieder aufmachen und sie kletterten wie der Blitz von einer in die andere und zum Schluss klemmten alle Kästen und niemand ließ sich mehr richtig ordentlich einsortieren….

Jetzt fänd ich das total nett, Herr Sarrazin, wenn Sie mal vorbeikommen könnten und sich das Chaos angucken würden…. vielleicht können Sie noch ein Buch schreiben, in dem unsere unübersichtliche Integration auch mal vorkommt……

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Achtung Fallgrube! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Hier integrierts in alle Richtungen….

  1. michael schreibt:

    und was sagten die Männer dazu?

  2. Kitty schreibt:

    Sehr schönes Durcheinander! Verhüllte Deutsche und flotte Türkinnen. Das nenne ich Integration!

  3. svnshadow schreibt:

    hmmmmm, bei der diskussion wäre ich zu gerne dabei gewesen zumal ich einmal in england (jaaaaa, ich fahre nicht nur ins hinterwäldliche finnland) merken musste das ich mich mit freunden irgendwann „anpasste“ und automatisch englisch sprachen… lustigerweise so englisch dachte da man dann schneller war und nicht noch übersetzen musste

  4. keineseite schreibt:

    Flotte Türkinnen, die um ihre Muttersprache zu pflegen in Kauf nehmen, dass ihre Zöglinge niemals verständliches, geschweige druckreifes, Deutsch sprechen werden und Taliban-kompatibel verhüllte Deutsche die wiederum ihre Muttersprache pflegen und aufgrund ihrer Herkunft nicht als Glaubensschwester anerkannt werden. Türkische Halb-Integration und deutsche Halb-Desintegration. Verrückt, aber ich glaube nicht, dass Herr Sarrazin sonderlich erstaunt wäre.

  5. fraufreitag schreibt:

    soviel action hatte ich das letzte mal in der siebten klasse, als meine elternabende noch gut besuchte veranstaltungen waren, bei denen sogar die schüler mitkamen. ich erinnere mich noch mit freude, wie ich sagt: nun sag doch mohmads mutter, was du mit ihr machen willst… jetzt sitzt sie doch direkt vor dir.
    beim letzten elternabend hatte ich viel spaß mit esras mutter. für sie recht exclusiv – denn sie war die einzige!!!!

    aber frl. krise – respekt für die leitung der action.

  6. Petra schreibt:

    Dazu fällt mir nichts mehr ein! Wo leben wir eigentlich, im Zirkus?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s