Schule!….Grrr!

Ferien Adschüss!
Gestern schon schriftliche Nachprüfung (der Delinquent in Deutsch fiel übrigens durch – (siehe:„Voll motiviert“) und heute Konferenz….ach Gott, ach Gott  –   ach nee! Ich muss mich ja langsam wieder auf „ Vallah“ umstellen…
Die Klientel fastet übrigens noch bis zum 8. September –Ramadan- Rauchen, Fluchen, sich hauen und überhaupt sich schlecht Benehmen sollte in der Fastenzeit bekanntlicherweise auch ausfallen- SOLLTE !!!!!! Schön wärs.

Heute zuerst große Konferenz, dann einige Konferenzchen… gut eigentlich, dann gewöhne ich mich schon mal dran, dass ich freitags auch im neuen Schuljahr bis 15.00 Uhr Unterricht habe – das weiß ich schon und bin not amused.

So, Zeit Ferienbilanz zu ziehen:
– nix abgenommen (eher zu)
– nicht beim Zahnarzt gewesen
– Küche nicht angestrichen
– Auto nicht in die Inspektion gebracht
– Papierstapel im Arbeitszimmer nicht beseitigt (morgen?)
– Brief an amerikanische Verwandtschaft nicht geschrieben
– Fenster nicht geputzt (morgen? nein!)

Ich brauche einfach mehr Personal. (Mehr ist gut- ich habe gar keins.)
In meinem nächsten Leben will ich auch Lehrerin werden, aber mit Personal zu Hause.
Eine Haushälterin und eine Sekretärin.
Ach, das wird gemütlich, die Wohnung blitzt, die Fenster sind geputzt, im Kühlschrank ist mehr als nur Marmelade, Senf, Margarine und Tomatenmark plus einer verschrumpelten Karotte , wie heute Morgen. Die Sekretärin hält mir den Schreibtisch frei, erledigt den Schriftverkehr mit Versicherungen, Ämtern und der Tante in Amerika und heftet ALLES SOFORT ab.
Herrlich. Wir trinken alle zusammen Kaffee, wenn ich aus der Schule komme, die Haushälterin achtet auf gesunde Ernährung (ich werde dünn!) und die Sekretärin liest mir aus der Zeitung vor. Schön, wa?
Dann mache ich auf einem staubgeputzten, leeren Schreibtisch lässig ein paar Vorbereitungen, mein Material ist ja griffbereit nach einer durchschaubaren (!) Methode in Ordnern oder im Computer abgeheftet.
Ich werde mich zwar langweilen, höre aber auf, laut motivierende Selbstgespräche zu führen. Vielleicht summe ich dann auch nicht mehr so nervös vor mich hin , das kann Frau Freitag doch nicht leiden.
Ich werde Blusen haben, an denen alle Knöpfe dran sind, der Saum am Regenmantel wird endlich angenäht sein und die Jacke nach einem halben Jahr aus der Reinigung geholt werden.
Da fällt mir ein: Wer hält mein Auto sauber und putzt mein Fahrrad? Und repariert defekte Föns? Der arme Männe kann auch nicht alles am Wochenende machen, macht er auch nicht. Vielleicht müsste noch so ein Mann für Alles eingestellt werden, am besten der Mann der Haushälterin. Dann wird es aber ziemlich eng bei uns. Und dann werden wir uns streiten, die Sekretärin wird sich in Männe verlieben und ich mich in den Mann der Maushälterin und die wird mich vergiften…
Gerade merke ich, ich könnte aus der ganzen Konstruktion eine vielleicht eine daily soap machen, nicht gerade Unsere kleine Farm, aber so was wie: Teachers little helpers, nein, das ist doof- Hilfe!!!!! Ich muss sofort weg!!!!! Die Konferenz!!!!!!! Sucht ihr mal ’nen Titel, dann biete ich die Idee den Privaten an (ihr dürft auch mitspielen)……Tschöööööööööööö

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Schule!….Grrr!

  1. renosch schreibt:

    Frl. Krise, wolltest Du eigentlich schon immer Lehrerin werden? Oder hast Du den Beruf ergriffen, weil Du in Deinem ursprünglichem Studium nichts gefunden hast?

    Ich frage nur, weil Du schreibst
    In meinem nächsten Leben will ich auch Lehrerin werden

    Aber Du willst schon selber Dienstboten haben? Die Alternative wäre ja, in einem englischen (adeligen) Landhaus als Privatlehrerin zu arbeiten. Da sind dann ja alle Dienstboten (allerdings nicht Deine) dann schon vorhanden.

    Alles Gute zum Schulstart!

    • frlkrise schreibt:

      Ach, eigentlich war mir das alles nicht an der Wiege gesungen worden, ich sollte eigentlich in einem Schlösschen wohnen….
      Naja, der Lehrerberuf befriedigt jedenfalls meinen Aktionismus, meine Neugier und meine Albernheit….Englisches Landhaus?
      Aber da bin ICH doch als Lehrer so ne Art Dienstbote, oder?

      • renosch schreibt:

        Na ja, in einem Schlösschen wohnen … das Leben ist kein Ponyhof!

        Ja, aber kannst Du in dem englischen Landhaus dann nicht eine Affäre mit dem Landlord beginnen?! Er verstößt dann seine Frau und wenn die Kinder groß im Internat sind, hast Du das Landhaus, die Bediensteten (und auch den Landlord) für Dich. Für letzteren findet sich im Garten sicherlich ein wenig Fingerhut 😉

      • frlkrise schreibt:

        Das gefällt mir…..hm….

  2. Reffi schreibt:

    Jetzt müsste ja der Vorschlag „Good teachers, bad teachers“ kommen… aber iwie… vergessen Sie das. Bitte.
    Wie wärs lieber mit “ Teacher’s secrets „?? 😛

  3. Shannon schreibt:

    „If every room is a teachers‘ lounge…“, den jüngeren Fernsehzuschauern besser bekannt als „Ieriatl“. Das Medienereignis der Neuzeit.

      • Shannon schreibt:

        Na, Ihre Serie, was glauben Sie denn? Mit dem richtigen Filmteam machen wir daraus DIE Vorabendserie des Jahrtausends. Keine andere Serie wird die Bevölkerung mehr bewegen, niemand die Menschen derart mitreißen…
        Und als Krönung sind Sie der gefeierte Gast bei Talkshows, von Anne Will über Johannes B. Kerner sind natürlich die Größen Deutschlands dabei. Zudem jetten Sie dann um die Welt, Frl. Krise bei Larry King und Oprah Winfrey und so weiter gehört ebenso in das Marketingkonzept wie Ieriatl-Shirts, Handygames und die neusten Flashlogos.

        Soweit, so gut. Der Vertrag befindet sich in der Post, sobald er notariell beglaubigt ist.

        P.S.: Ich will auch mitspielen. Welche Rollen sind denn noch frei?

  4. fraufreitag schreibt:

    frl. krise, oben haben Sie genau das Leben beschrieben, dass ich führe. Man braucht dazu gar nicht so viele angestellte, sondern nur MEINEN freund!

  5. fraufreitag schreibt:

    Und der macht sogar die leckersten schulbrote.

  6. Nadine schreibt:

    Drehbuch? Filmtitel? Was`n Schrott… Wenn Sie es richtig angehen, können SIE einem Filmteam ERLAUBEN, eine Doku über Sie zu machen. Real-Life-Doku!
    Und der Männe von Frau Freitag wird Ihr Butler ;o)

  7. Nadine schreibt:

    Ach ja: Doku-Titel: Das wahre Leben der Lehrerin K.

  8. Skizzenbog schreibt:

    Ein paar Vorschläge:
    Duo mit 4 Rotstiften
    Akte K. – Die unheimlichen Fälle der Schulaufsichtsbehörde
    Battlestar K-lachtika
    Schulmore Girls
    Und nicht zuletzt:
    Unsere Lehrerin, Frollein Krise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s