Dr. Oetker, wo bist du?

Es tut mir echt leid für euch, aber ich muss heute noch mal auf meinem Nebenblog HEISS UND FETtISCH posten, um die Sinnhaftigkeit meines hausfraulichen Tun  in den Ferien in aller Öffentlichkeit in Frage zu stellen….
Ich habe nämlich einen Kuchen gebacken, ja, das ist langweilig, aber trotzdem lest ihr das jetzt!!!!!!
Diesmal war es ein Kirschkuchen.
Es ging schon damit los, dass man im fremden Haushalt keine Peilung hat, außerdem eine Waage fehlt, der Handrührer kurz vorm Exitus steht und das Backpapier alle ist. Super.
Rezepte gibts auch keine, das heißt, es gibt welche, angeblich,  sie sind aber momentan unauffindbar. Macht nichts, wir haben ja Internet.
Da stoße ich auf ein angenehmes Rezept, so eins nach dem Motto: Hiervon ein Tässchen und davon zwei Tässchen und es darf gerne auch etwas mehr sein.
Schön, denke ich, wozu braucht man überhaupt Waagen? ( Man sollte sie sowieso meiden, wie der Teufel das Weihwasser!…*seufz). Flugs rühre ich alles zusammen. Mit reiner Muskelkraft! Aus Sicherheitsgründen, denn jetzt hab ich den Zeckenstich knapp überlebt und will mich auf keinen Fall an einem insuffizienten Handrührer elektrifizieren. Rühren statt Radfahren.
Mineralwasser muss in den Teig! Es gibt aber nur stilles Wasser, auch egal, die souveräne Bäckerin nimmt einfach Wasser mit Milch gemischt.
Eine Tasse Öl? Das ist ja eklig und wird drastisch reduziert.
Der fertige Teig ist sehr komisch…… ziemlich fettig und fällt kein bisschen schwer reißend vom Löffel, sondern läuft wie Tapetenkleister auseinander.
Nun noch das Backblech schrubben (!), da war wohl Pizza drauf, früher hatte man für so was Personal! Ich bin schweißüberströmt…Backpapier, ich liebe dir!
Aber es geht letztlich auch ohne, schließlich backt die Menschheit ja schon seit Abertausenden von Jahren ohne Backpapier. Die Kirschen werden oben auf den Teig  gesprenkelt – sind ziemlich wenige – und ab in den Ofen mit dem Blech. Was soll ich euch sagen….
Pleite.
Kuchen ist optisch fragwürdig,  schmeckt wie Plätzchen, klebt am Blech wie verrückt und nicht mal die Wespen kommen frenetisch zur offenen Tür herein gestürzt.

Eins steht fest! DAS  Backblech schrubbe ich nicht!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Dr. Oetker, wo bist du?

  1. fastfoodesser schreibt:

    Kochblogs, hier ist die antwort!

  2. DagmarPetra schreibt:

    Danke! Ich hatte heute noch keinen Grund zum Lachen (korrekt?)

  3. MissPorcelain schreibt:

    Eieiei nach zwei Wochen Sommerurlaub und herrlichster Erholung mit Sonne und Meer machte sich doch tatsächlich langsam aber sicher ein Frl. Krise-Entzug bei mir breit! Und nun ENDLICH alles nachgeholt! Wunderbar! Besonders der Käfer im Klo! Tschingderassabumm!

  4. renosch schreibt:

    Was macht Frl. Krise in einem fremden Haushalt? … Bekommt etwa Herr Freitag einen Kuchen gebacken?

  5. Thuja-Hecke schreibt:

    so, so stilles wasser mit milch gemischt soll also mineralwasser ergeben.. ich kann mir gar nichts ekelhafteres vorstellen. pupsen Sie doch einfach mal kräftig in das wasser oder rühren Sie solanghe bis kohlensäure entsteht…
    wenn ich dieser kuchen wäre – ich wäre genauso nix geworden.

  6. Shannon schreibt:

    Frl. Krise, tun Sie uns den Gefallen und backen Sie jetzt nicht auch noch steinharte Muffins oder eine zerlaufende Torte oder soetwas. Nicht, dass Herr/Frau/Hecke Freitag das sonst auch noch werden will. Ich meine, hallo? Wer will den bitte hyperaktive Kekse?

  7. KochSchlampe schreibt:

    Neulich im fremden Haushalt: ‚ich kann auch gern das schon ausgedruckte Rezept zum Bananenkuchen nachbacken. Wo sind denn die Formen?‘
    .
    .
    .
    ‚Formen?‘
    Und damit starb das Projekt Bananenbrot einen stillen Tod. Nur die eigene Küche ist verlässlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s