Ich brauche Arzt!

Gestern habe ich mit meiner Kollegin Herz eine Landpartie zur Kollegin Saum gemacht. Frau Saum hat nämlich ein ganz reizendes Landhaus mit einem Riiiiiiieeeesengarten ungefähr 100 km entfernt von der Stadt.
Ich wollte um Punkt 9.00 Uhr morgens Frau Herz mit dem Auto abholen, aber das war nicht zu schaffen…..

6.30   Wach werden, kurz ärgern –warum soooo früh??????- weiterschlafen
6.37    Wach werden, wieder ärgern, aufstehen (quäl…), Kaffee kochen
6.43   Kaffee im Bett trinken, sofort wieder komatös einschlafen (passiert mir
morgens  immer nach Kaffee, könnte mir das ein Mediziner bitte mal erklären?)
7.05   Wach werden, ärgern, Morgenmagazin anschalten, äußerst langweiliges
Programm , wieder einschlafen
7.25   Wach werden, sich zerschlagen fühlen, draußen voll die laute Müllabfuhr, ein
bisschen lesen (Zeitung von gestern….), darüber einschlafen
7.30   Wach werden, verwirrter Geisteszustand, trockener Mund, schlecht geträumt,
kein Puls, kein Blutdruck, aber Herzrasen, leichte Panikattacke
7.35   Schnell aufstehen, noch’n Kaffee, ein Jogurt essen (weiß, ohne Geschmack),
Kühlschrank leer, 3 Mill. Fruchfliegen in der Küche, woher?
7.45  Sich verzweifelt aufs Bett schmeißen, Zustand laut beklagen, bisschen wälzen,
schwitzen, minütlich auf die Uhr schauen
7.55   ENDLICH RICHTIG AUFSTEHEN (unter Schmerzen……Knie, Kopf, alles)

Duschen, Anziehen, Waschmaschine anstellen, noch’n Kaffee, sinnlos durch die Wohnung traben, Sonnenbrille suchen (liegt im Wohnzimmer unter der Couch, hä, wie kommt die da hin?), T-Shirt wieder ausziehen(Fleck), anderes T-Shirt anziehen – zu eng,  anderes T-Shirt anziehen – sieht scheiße aus zu dem Rock, mit Männe telefonieren (er muss arbeiten), Rock ausziehen, Hose anziehen- zu warm, Landkarte suchen- wo liegt dieses Landhaus eigentlich?, Frau Freitag ruft an, noch’n Kaffee, Hose ausziehen,  Rock wieder anziehen, nass geschwitzt sein, Balkonblumen gießen, T-Shirt ausziehen, Bluse anziehen, aufs Bett fallen und ausdünsten….. ächz…
So ging das noch stundenlang weiter- unglaublich.

Um 9.25 sah die Wohnung aus wie eine Räuberhöhle, ich war zwar fertig, aber fix und foxi ( dann musste ich auch noch mal vom Auto aus hoch in den 2. Stock laufen, weil ich mein Händy vergessen hatte…..), außer Puste und eigentlich reif für ein kleines Nickerchen und ein neues T-Shirt.

Es ist mir unbegreiflich, wie ich es täglich in der Schulzeit schaffe, um Punkt 7.30 Uhr geduscht, komplett bekleidet, gekämmt, geschminkt und  mit halbwegs ordentlich gepackter Schultasche das Haus zu verlassen. Gehetzt- ja, leicht aufgelöst- natürlich,  aber nicht soooo derangiert…….

Wie strukturlos kann man eigentlich noch  in den Ferien werden? Kann mir jemand helfen und einen Tipp geben? Ist das krankhaft? Psychisch oder physisch oder mentalistisch? Gibt es einen Namen für diese Krankheit? Kann man daran sterben? Welcher Arzt ist dafür zuständig? Orthopäde, Kinderarzt oder HNO? Was soll werden, wenn ich mal pensioniert bin? Geht das dann den ganzen Tag so? Nützt Yoga, heißes Wasser trinken oder kalte Wickel? Beruhigungsmittel, Schlaftabletten, Speed oder Pralinen?  Help!

Ach…, am liebsten wäre mir, ich könnte irgendwas Rezeptfreies nehmen, denn ich weiß genau,  ich schaffe das nicht  in den Ferien zum Arzt, der macht doch mittags schon um 12.00 Uhr seine Praxis dicht…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ich brauche Arzt!

  1. Herr Anton schreibt:

    Bin ich froh, dass ich arbeiten darf (sogar mit dem Luxus eines kleinen Tischventilators), das gibt meinem Leben vielleicht nicht Sinn, aber zumindest Struktur. Dieser Stress zu Hause – nee, das wär‘ nichts für mich.
    Grüße
    Herr Anton

  2. fraufreitag schreibt:

    Frl Krise, das sieht schlimm aus. Das ist eine ganz ausgeprägte Strukturlosigkeit bedingt durch das Einsetzen der Sommerferien. Ärztlichen beistand finden sie wahrscheinlich bei Frau Dienstag. Ich würde ihnen zur heutigen Linderung der Symptome (Symthome?) das Bad in einem See empfehlen. T-shirt an und wieder ausziehen ist natürlich auch eine schöne Art, die ferien rumzubringen…aber auf die Dauer müßten Sie sich da mehr überlegen. Gucken Sie mal bei mir. Ich suche mir doch auch jeden Tag ein neues Hobby. Depression, Kriminalität, Gemein und einsam sein.
    Kopf hoch, T-shirt an-aus ziehen und dann rufen Sie mich mal an…

  3. Shannon schreibt:

    Frl. Krise,

    Ihr Problem ist doch so einfach zu lösen! Nehmen Sie ein Schulklingeln mit Ihrem Händy auf, schicken es an all Ihre Mädels… und die lassen es dann klingeln, wenn Sie eigentlich da sein müssten.
    Wenn Sie dann zu Verabredungen kommen, (zu spät!) können die Mädels einen bösen Gesichtsausdruck aufsetzen und den Kopf schütteln. „Frl. Krise, Frl. Krise, Unterrichtsbeginn ist aber um Punkt neun Uhr, nicht um neun Uhr zweiundzwanzig.“

    Und falls das nicht hilft, dürfen Sie sich nur noch mit größeren Gruppen treffen, unter der Promisse natürlich, dass die den Raum verwüsten dürfen, wenn Sie nicht pünktlich erscheinen. Hach, ganz wie in der Schule!

  4. frlkrise schreibt:

    Shannon, Superidee! Ich stell den Klingelton dann auch so ein, dass der alle 45 Minuten loslegt, mit Pausen natürlich! Danke, danke, danke!

  5. frau sieben schreibt:

    Mein Tipp klingt vielleicht banal- könnte aber sehr wirkungsvoll sein:
    Keinen Kaffee mehr!
    Sie wollen mich töten?
    Aber vielleicht rette ich Ihnen die Ferien.
    Übrigens pennen Sie meiner Theorie nach, wieder ein, weil Sie nur deshalb aufwachen, weil Sie einen so niedrigen Blutdruck zu haben scheinen, dass ihr Körper in Alarm-Bereitschaft ist. Sie wachen auf, weil`s „gefährlich“ niedrig ist-trinken Kaffee- Blutdruck steigt, Körper ENTwarnt-Sie pennen ein- das Rest-Koffein bahnt sich seinen Weg in Ihre Blutbahn, wo es voll nevt und sie mit Panikattaken auffwachen, weil das Koffein ihnen vorgaukelt, Sie seien auf der Flucht. Warum Sie sich dann ständig an-und ausziehen müßen, ist mir noch nicht so klar, aber ich werde darüber nachdenken.
    Ich sollte Ärztin werden…oder?
    Für die 2. Hälfte des Problems aber vielleicht lieber Psychologin!
    Mach ich Umschulung-Arbeitsamt!
    Das wird toll!

  6. Frl. Freizeit schreibt:

    Frl. Krise die Antwort ist mentalisch natürlich!
    Mein Vorschlag, Jogi Löw und seine Mentaltrainer engagieren, die haben doch jetzt Zeit, dann wird schön trainiert und das Schuljahr kann kommen. Wie es sich für eine Turniermannschaft gehört, wird sich dann über die Ferien und im Schuljahresverlauf gesteigert-
    und Tshirts wechseln können sie ja schon!!!!
    Grüße

  7. frlkrise schreibt:

    Ich will Yogi Löw!!!!!!!! Ja!!!!!!!!!

  8. nadar schreibt:

    Kaffee: wird empfohlen, um besser einschlafen zu können. Allerdings sollte man direkt nach der Einnahme zu Bett gehen.
    Grund: weitet die Adern, senkt somit kurfristig den Blutdruck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s