Prima Klima

Die Hitze, die Hitze…..
Mir klar geworden: Heutzutage muss man auf jeden Fall einen klimatisierten Beruf haben, also, ich meine einen Beruf mit Klimaanlage. Bei der offenkundigen Erderwärmung scheint mir das durchaus sinnvoll zu sein!
Lehrer (außer Sportlehrer) fällt schon mal weg – oder kennt jemand eine Schule mit Klimaanlage? Ich nicht. Wäre auch schön blöd, dann gäbe es ja kein Hitzfrei mehr und auch keine Kurzstunden. (Bevor wieder zehn Anfragen kommen: die dauern 30 statt 45 Minuten!)
.
So,  die Berufe  Animateur, Geologe, Bauarbeiter, Straßenarbeiter, Archäologe, Dachdecker, Landwirt, Gärtner, Marktfrau, Fensterputzer, Briefträger, Förster, Müllabfuhr, Fahrradkurier, Straßenkehrer, Fischer, Politesse und Bedienung im Biergarten gehen gar nicht, die sind bei 38° Celsius unerträglich und im Winter auch nicht schön.

Super ist: Bänker und Kassiererin bei Lidl oder Aldi. Ich gehe bei dem Wetter  sehr gerne einkaufen und gebe bei Lidl viel mehr Geld aus als normal, bloß um nicht wieder raus zu müssen. Da man ja bei Hitze nicht so viel essen kann, kaufe ich eben die Non-Food–Abteilung leer, vom Kindersöckchen über den Superkleber bis zum Händy…..!
Und auch in der Tiefkühl-Bank trödel ich gerne ein bisschen, um mit kühlem Kopf
meine bescheidenen Geldgeschäfte abzuwickeln.

Das wird für meine Schüler jetzt schwierig: Rechnen ist nicht ihre Stärke und mit den Manieren haperts leider auch …Bänker fällt aus. Erkan würde es gar nicht schaffen, sich nicht auf seinem Schreibtisch abzulegen und das macht ja doch einen äußerst schlechten Eindruck auf die Kundschaft.  Es ist auch nicht jedermanns Sache in der Bank mit einem freundlichen: „ Was guckst du, Spast?“ begrüßt zu werden …..

Kassiererin…..hm. Eigentlich auch nichts für mein Altersheim ( siehe „Golden Boys“)
– im Geiste höre ich schon die Ansage im Lebensmittelmarkt:
„Ding Däng Dong…..Liebe Kunden! Mir tut mein linker Arm voll weh, kaufen sie jetzt nix Schweres mehr, Waren über 250 Gramm werden im Moment nicht abkassiert!“

Schlechte Zeiten für Schulabgänger… ich muss mich mal mit der Berufsberatung vernetzen, was die dazu meinen…… immerhin werden meine Schüler demnächst nach meiner fundierten Beratung nicht mehr sagen:

„Ich werde KfZ“,  sondern: „ Ich werde Klimaanlage!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Prima Klima

  1. fraufreitag schreibt:

    oder polarforscher. Was pullerforscher, frl. krise, wie redn Sie denn?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s