Nachwehen

Gestern abend war ich auf einer kleinen Geburtstagfeier in einem lauschigen Biergarten (Wo gibt’s  diese Biersamen? Ich will auch mal Bierbäumchen auf meinem Balkon haben! Ich will einen Bierbalkon!!!) und habe trotz grööößter Hitze Matjesheringe und Salzkartoffeln mit Sahnesauce gegessen und Bier getrunken und ZACK ! hatte ich heute Nacht den übelsten Albtraum seit meiner pädagogischen Steinzeit vor hundert Jahren…..

Vertretung! Deutsch!
Ausgerechnet in der Klasse von Frau Kirschbaum!
Ihre Schüler sind fleißig, diszipliniert und wohlerzogen, sie grüßen mich höflich (sogar in der Stadt), sprechen ziemlich gepflegtes Hochdeutsch, spucken nie auf den Hof  und helfen sehr gerne beim Aufräumen und Klasseputzen (so was bin ich von meiner Klasse überhaupt nicht gewohnt!) – alles Frau Kirschbaums Erziehung.
(Vallah, wie macht sie das bloß?)

Der Klassenraum von Frau Kirschbaum sah ein bisschen anders aus als sonst, nämlich riesengroß und leer und er hatte keine Tür, die Schüler waren nett und lächelten mich freundlich an, saßen aber AUF den spärlich vorhandenen Tischen, unterhielten sich gemütlich oder liefen herum und keiner  kümmerten sich  die Bohne um meine verzweifelten Anstrengungen sie zu unterrichten, ja, sie konnten  mich nicht mal hören oder verstehen, weil der Raum eben viel zu groß war.
Ich fegte wie ein wildgewordener Handfeger von links nach rechts und von Nord nach Süd, schwitze, keuchte, redete wie ein Wasserfall, kriegte aber keinen Zug in die Bagage, zumal ich auch viel zu wenige Arbeitsblätter für alle kopiert hatte.
(Ich war übrigens in ein ziemlich warmes schwarz-weiß geringeltes Wollkleidchen gewandet, das mir viel zu eng und zu kurz war  und den üblichen Kapuzenpullis meiner Jungs verdächtig ähnlich sah).

Ab und zu guckte zu allem Überfluss auch noch  Frau Kirschbaum persönlich um die Ecke und wie im Wunderland oder bei Mary Poppins schnurrten die Wände zusammen, die Klasse  bekam Normalmaße, eine Tür verschloss artig den Raum und die Schüler saßen plötzlich wie die Puppen an ihren Tischen, guckten aufmerksam in meine Richtung und ich TAT so, als würde ich souverän unterrichten.
Kaum ging Frau Kirschbaum wieder raus (sie guckte mich übrigens sehr, sehr übellaunig und sehr wissend an…!) war schwuppdi wupp wieder alles im Arsch.

Das ging mehrmals so hin und her…., ich fühlte mich schrecklich,  inkompetent, hilflos, verloren, gedemütigt, ich war eine Opferlehrerin, eine taube Nuss, eine Looserin, eine komplette Versagerin und es war völlig klar, dass man mich spätestens nach der
8. Stunde mit Schimpf und Schande aus dem Schuldienst jagen würde……

Da kratze ich mit Mühe und Not mein letztes Restlein Energie und Selbstachtung zusammen  und schrie wie eine Blöde:

“ RUHE,  ALLE ZUSAMMEN !!!!  HIER IST UNTERRICHT UND ICH WERDE MIR DAS NICHT……“

Von dem Krach wurde ich natürlich wach und glotze genau in das Gesicht von meinem Männe, der mich angrinste und sagt:
„Nee, hier ist kein Unterricht!! Guten Morgen!!!!
Übrigens…….. du hast Ferien!“

Uffz……

Ich hab’ Ferien……voll Jäckpott!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ferien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Nachwehen

  1. fraufreitag schreibt:

    ich will auch von der schule träumen… so schöne träume habe ich selten.

  2. Shannon schreibt:

    Da muss Frau Kirschbaum ja einen wahnsinnigen Eindruck bei Ihnen hinterlassen haben.
    Aber so schlimm kann die Stunde gar nicht gewesen sein, immerhin haben die Schüler Sie nicht angegriffen, oder? Und überhaupt klingt es für mich fast so, als wären Sie innerlich einfach nur froh, dass Sie nicht eine so vorzeigbare Klasse wie die von Frau Kirschbaum haben, da diese wohl einfach nur eine andere Art von Horror ist. *grins*

    Es grüßt ganz lieb,
    Shannon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s