Puller-Alarm

Die nun wirklich allerletzte Biostunde!
Alle Schüler haben schlechte Laune. Nach dieser Stunde – es ist die fünfte- wird hitzefrei sein, eine Sensation geradezu, SO FRÜH! Das gibt es eigentlich höchstens bei Vulkanausbruch, Großbrand und Hitzewelle zusammen, aber nein, es reicht den Damen und Herren immer noch nicht.
Sie nehmen mir übel, dass ich nicht mit ihnen ins Schwimmbad gegangen bin, wie die Parallelklasse. „Wir machen ja nie was…!“ Jennys Lieblingsspruch……
Genau! Frl. Krise latscht nicht bei 36° Celsius zwei Kilometer durch die Stadt ins Schwimmbad um sich dann das Genöle anzuhören, dass die anderen schön kühl in der Schule bleiben dürfen und früher frei haben.

Also Bio. Ich bin aber großzügig und stelle mich für „durcheinandrige Fragen“ zur Verfügung. (Es geht meistens um Gleitcreme, die Größe von Eselspimmel und ähnlich lebenswichtige Themen.)

Ömür hat gleich ein medizinisches Problem: Er hat Blutgeschmack im Mund bei sportlicher Betätigung! (Seit wann macht Ömür Sport?)
Hm. Vielleicht platzen so kleine Äderchen im Mund? Ich habe keine Ahnung.

Jetzt Fuat: „Frl. Krise haben Sie nachgeguckt nach Penisfisch?“
Bitte nicht wieder dieses Thema! Angeblich soll dieser winzige, parasitär lebende Fisch vom Urin angezogen in die Harnröhre des Mannes schwimmen und  großes Unheil in den Weichteilen anrichten. Fuats Lieblingsthema! Ich habe mich nicht schlau gemacht,  es war mir nicht so wichtig, denn keiner meiner Schüler wird in absehbarer Zeit im Amazonas schwimmen und wenn, dann sollen sie doch,  bitte schön, nicht ins Wasser pinkeln! Soll Fuat  doch selber nachforschen!
Außerdem glaube ich nicht so recht an die Existenz dieses Tieres! Emre und Ömür haben sich deswegen schon letzte Woche empört: Sie haben es doch  bei GALILEO gesehen! Dagegen komme ich natürlich nicht an.

Jetzt hilft nur noch eine paradoxe Intervention, ich täusche großes Fachwissen vor:
„ Man hat diesen Fisch  übrigens jetzt bei uns eingebürgert ,“ sage ich, „hab ich in einer biologischen Fachzeitung gelesen!“
„Wie jetzt??!!“ Meine Jungs sind starr vor Schreck.
„Ja, man hat Versuche mit diesem Fisch gemacht und  es hat sich gezeigt, dass er in unseren Gewässern nicht überleben kann,“ doziere ich , “ aber es hat sich auch herausgestellt,  dass er sich in gechlortem Wasser ausgesprochen wohl fühlt und sich sogar dort fortpflanzt! Wo findet man bei uns denn gechlortes Wasser?“

„Im Schwimmbad etwa…..????“ fragt Erkan düster.
„Genau, sehr gut, Erkan! Man hat die Fische in das Wasser des Marco-Polo-Bads und  der Bergtherme eingebracht und sie sollen sich schon sehr schön vermehrt haben!“
Alle Jungen starren mich entgeistert an, sie wollen nicht glauben, was sie da gehört haben.
„Ihr müsst ja nicht ins Wasser pinkeln, im Schwimmbad“,  sage ich tröstlich, „dann passiert gar nichts.“
„Neeee, oder?!“ Emre schüttelt den Kopf. „Sie verarschen uns, oder?! Frl. Krise?!!“
„Niemals,“ beteuere ich, „das würde ich mir nie erlauben!“

Später stoßen wir beim Rausgehen aus dem naturwissenschaftlich Trakt  auf einen Jungen der Parallelklasse, der gerade aus dem  Schwimmbad gekommen ist und missmutig auf irgend jemanden wartet.
„Wo wart ihr eigentlich baden?“ frage ich ein bisschen heimtückisch.

„Wir waren Marco –Polo!“

Meine Jungen schreien laut auf.

Dieser Beitrag wurde unter Achtung Fallgrube! abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Puller-Alarm

  1. frau freitag schreibt:

    Sehr schön, weiter so. Haben Sie ihren Schülern auch schon erzählt, dass der Fisch vor allem die Jungs bevorzugt, die mehr als drei fünfen auf dem Zeugnis haben und zu ihrer Lehrerin unnett war?

  2. leocat/Kathrin schreibt:

    Fragte ich 2 Einträge vorher nach dem Ironieverständnis Ihrer Schüler? Okay, ich ziehe die Frage zurück…

  3. [SO] Olli schreibt:

    Falls Ihre Schüler (wider Erwarten) nochmal nach dem Penisfisch fragen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Candiru

  4. dancingangel94 schreibt:

    Haben die eigentlich immer Schwimmzeug mit oder wie kommen die auf die Idee, spontan ins Schwimmbad zu gehen?
    Die Frage hätte sich bei uns übrigens nicht mal gestellt….da war eine Stunde Eisessen das höchste der Gefühle, und Hitzefrei gabs schonmal gar nicht….

  5. Und diese kooomische „Galileo“-Sendung ist eh an allem Schlimmen Schuld!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s