Ein Ritterschlag

Natürlich hat jeder Schüler einen Fernseher oder zwei oder drei…!!! Flachbildschirme  stehen in jedem Zimmer der Wohnungen , sogar in der Küche,  aber nach einem Buch kann man lange suchen.
Ein Buhuch! Ein Buuhuch! Schade, dass man beim Lesen nicht hören kann, wie verächtlich man dieses Wort  aussprechen kann!
Ich frage Jenny im Deutschunterricht: „Liest du schon mal ein Buch, Jenny?“
Sie mustert mich von oben bis unten und sagt angewidert: „Ein Buhuch!? Seh ich so aus??“

Über Bücher können wir uns also nicht unterhalten, da gibt das Fernsehprogramm  schon mehr her, allerdings habe ich leider keinen türkischen Kanal.

Bleibt also nur das deutsche Programm. DSDS und die Flop-Models haben erst mal fertig, im Moment gibt es  fernsehmäßig nichts mehr zu bereden. Dachte ich. Es stellt sich aber raus, dass Emre und Ömür begeisterte „Galileo“ –Fans sind,  das ist so eine Art „Sendung mit der Maus“ für leicht unterbelichtete Erwachsene. Für meine beiden Jungs ist es  richtig harter Tobak, was da an Wissen vor ihnen ausgebreitet wird – zu viele Informationen in zu kurzer Zeit! Sie erzählen mir ständig so komisches Zeugs aus der Sendung, dass ich im Biounterricht ins Grübeln komme. Das kann doch alles nicht wahr sein, was da angeblich über den Sender geht…?

Also habe ich auch angefangen Galileo zu gucken.  Wenn ich mich dann auf meinem Sofa von meinem Lieblingsmoderator Aiman Abdallah ( Liebling- wegen seiner arabischen Wurzeln!) so durch die Sendung schaukeln lasse, denke ich an Emre und Ömür. Ach, bestimmt sitzen sie jetzt auch gerade vor ihrem Flachbildschirm, trinken Tee mit viel Zucker aus  kleinen Gläsern mit  Goldrand, knabbern Sonnenblumenkerne, schmeißen die Schalen auf den Boden (wie in der Schule) und sehen genau dasselbe wie ich. Das verbindet!
„ Ich muss immer an euch denken, Jungs, wenn ich Galileo schaue,“ vertraue ich ihnen  am nächsten Tag an. „Ja ,“ Ömür lächelt mich versonnen an, „wir denken auch immer an Sie, Frl Krise“. Fast werden wir rot, so vertraulich ist das Gespräch…..

Dann kommt wieder die Doppelstunde Bio,  die letzte vor den Ferien, in der wir noch was arbeiten. Es geht gerade um gesunde Ernährung. „Voll langweilig!“ sagt Fuat. “ Ich esse sowieso alles außer Schweinefleisch. Hauptsache es sind Kohl-Hüdranten drin.“ (?????) Fuat guckt bestimmt nie Galileo!

Nur Emre und Ömür sind echt begeistert von diesem Thema. Sie schwelgen in Nährwert-Tabellen, rechnen ihren Grundumsatz und ihren BMI aus,  belesen sich über die Wichtigkeit der Vitamine A -Z und stellen gesunde kleine Mahlzeiten zusammen.

Am Ende der Stunde sagt Emre richtig glücklich: „Frl Krise, soll ich ihnen mal ehrlich sagen? Bio ist voll mein Lieblingsfach von der ganzen Schule!“

„Ja,“ sagt Ömür und seine Ohren leuchten dunkelrot, „ find ich auch, da komme ich mir immer vor wie bei Galileo!“

Ich fühle mich geadelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter wie süß... abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ein Ritterschlag

  1. fraufreitag schreibt:

    Frl Krise, ich platze vor Neid! Sie sind Galileo – ich will auch. Und was habt ihr denn da für Gymnasiumschüler? Habt ihr die entführt, oder zahlt ihr den Eltern monatlich die Miete, dass sie ihre hochbegabten Kinder zu euch schicken? Neide, Neid, Neid. Meine kannste nur mit Heidepark begeistern…pah galileo, galileo ist schwul ich ficke seinen Vater!
    sonnige grüße dem nahenden Ende ins Auge blicken
    Frau Freitag

  2. detrexer schreibt:

    „Galileo ist so eine Art „Sendung mit der Maus“ für leicht unterbelichtete Erwachsene“
    Sie treffen den Nagel auf Kopf^^

  3. Shannon schreibt:

    Frl. Kirse,

    wenn Sie eine Kamera in Ihrem Unterricht mitlaufen lassen, können Sie das auch über den Sender schicken, das wird sicher super. Und ich bastele eine schöne Hülle und mache dann aus den Filmen eine coole DVD, die wir zu überteuerten Preisen an Schulen verkaufen können! Die werden uns die Frl. Krise-Galileo-DVDs aus den Händen reißen!

    Bei uns an der Schule sind noch Filme modern, die über dieses Dia-Dings für Videos (Ähm…? Wie hieß das noch gleich?) gezeigt werden und keinen Ton haben, damit man als armer Biolehrer den Kram nachsynchronisieren kann.
    Vor allem lustig bei dem einen Pinguinfilm: „Und hier sieht man, dass sich das Männchen dem Weibchen nähert…Okay, da ist ein Schnitt…Tatarratataa, schon sind die Wochen ins Land gezogen und die Eier da.“
    „Fehlt da nicht was?“
    „Das durften wir damals nicht zeigen.“

    Es grüßt ganz lieb,
    Shannon

    • frlkrise schreibt:

      Sie wollen doch wohl nicht ihren unschuldigen kinderlein einen pingu-porno zeigen????

      • Shannon schreibt:

        Meine unschuldigen Kinderlein haben hundertprozentig auf ihrem Handy Filmchen, die wesentlich heftiger sind als jegliche Pinguin-Pornos, an die unsere Biofachschaft jemals kommen wird, Frl. Krise.

  4. Mademoiselle Helène schreibt:

    Kohl-Hüdranten….. Man man man

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s