Nee, oder?

Plötzlich ist Sommer! Die ganze letzte Woche ging das schon so, allerdings immer haarscharf an Hitzefrei und  Kurzstunden vorbei!
(Ich will mich aber nicht beklagen,  Frau Freitag hat Kurzstunden, Hitzefrei und Wandertag alles zusammen am nächsten Montag und da muss sie in den Heidepark – auch kein leichtes Schicksal!)
Donnerstag Abend lege ich mich ermattet von Schule und Hitze vor den Fernseher, bereit, sofort einzuschlafen, sollte es das Programm verlangen, zappe aber erst noch ein Ründchen. (Ich bin eine megagefürchtete Zäpperin, niemand kann das so schnell wie ich – eine Spätfolge des  jahrzehntelangen scharfen Beobachtens von 10- 35 Jugendlichen und deren Vibrations in einem Raum.)
Da sehe ich plötzlich auf so einem Verkaufskanal für den Bruchteil einer Sekunde Weihnachtskugeln! Bis mein Hirn ein  „STOPP“ anordnen kann, bin ich schon zwei Kanäle drüber weg und muss zurück.
„ ….ganz entzückend, meine lieben Damen, diese Christbaumkugeln in den neuen Farben der diesjährigen Weihnachtssaison, flieder und creme , mit zarten Glittermotiven in rosé, sehen Sie nur, wie diese bezaubernden Reflexe im Kerzenlicht…..“
Ich bin platt, Weihnachtskugeln, Ende Juni! Obwohl, warum nicht, der erste Spekulatius steht ja auch gleich nach den Sommerferien im Supermarkt und versperrt den Weg zur Frischetheke.
Also weiterschalten.
Fußball, ein Schwarz-Weiß-Film, Weihnachtsgestecke.
WEIHNACHTSGESTECKE?????.
Was zum Teufel ist hier los?
„ ……auf ihrem weihnachtlichen Tisch ein unbedingtes Muss, das Gesteck „Teelicht auf Zapfen“ mit edlen Naturmaterialien und Kunststofftanne, ein wirklicher …. „

Haben wir November? Ist bald Weihnachten? War ich in monatelanger partieller Amnesie gefangen, weiß ich nicht mehr, wer ich bin, wo ich bin und welche Jahreszeit wir haben? Ich bin tirritiert, wie Karlson vom Dach sagen würde.

Ich schalte nervös weiter und traue meinen Augen nicht.
Großaufnahme: Ein totes Tier, scheint eine Weihnachtsgans  zu sein, wird von einer haarigen Männerhand rüde festgehalten, eine andere Hand näht brutal den Bauch des Tieres zu.
„ ……..schließlich soll die schmackhafte Füllung nicht herausfallen, hahaha, Stiche also schön eng setzen und …“

Aus, aus, aus!!!!!  Ich habe genug gesehen.
Eine Woche Sommer und jetzt kommt Weihnachten!
Danke schön auch!

Am nächsten  Morgen sause ich schon vor dem Unterricht  blitzartig in die Cafeteria, Kopfschmerzen, Durst, Kreislauf, ich brauche jetzt sooooofort einen schönen heißen Kaffee.
„Hier, Frl.Krise, extra für Sie!“ Ali schiebt mir einen besonders großen Kaffee rüber.
Ich erstarre –  in einem Weihnachtsbecher !

Wie hieß noch dieser Vulkan in Island?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Achtung Fallgrube! abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Nee, oder?

  1. fraufreitag schreibt:

    Frl krise, warum diese aufregung. weihnachsten steht doch eigendlich fast vor der tür. ist in weniger als nem halben jahr und Sie wissen doch am besten, wie die zeit vergeht. SCHNELL!!! Das leben vergeht so schnell weil es einfach so geil ist!
    aber ich weiss auch, warum sie sich darüber so aufregen. weil sie es bedrohlich finden, dass es leute gibt, die jetzt schon weihnachten planen und diese strukurierte vorplanung scheint nicht ganz Ihr ding zu sein. warum bestellen Sie nicht einfach ein paar rosa weihnachtskugeln. wat man hat hat man.

  2. detrexer schreibt:

    Der Vulkan in Island heißt Eyjafjallajökull 😀

  3. Anna schreibt:

    Eyjafjallajökull (sprich: Aiafjatlajökütl) ist eigentlich nur der Gletscher zu dem diese Gletschervulkan gehört. Aber wir wollen ja nicht kleinlich sein (ist übrigens ein schöner Gletscher)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s