Ein schöner Erfolg!

Auf Herrn Fischer ist Verlass. Zur ersten großen Pause präsentiert er mir den Schuldigen in Sachen Mantel. Es ist Volkan. Der steht mit hängendem Kopf neben ihm und murmelt betreten: „Tschuldigung!“
Nein, so leicht kommt der mir nicht davon.
„Aber, aber, ich hab nur Flasche zu Nahim geworfen und er zu Momo und Momo zu mir und ich zu Berkan, aber ich hab aus Versehen Wand getroffen und Flasche ist geplatzt.“
Zum seinem Glück bremst er seinen Redefluss an dieser Stelle und verschluckt ein vollautomatisches ‘Dakannichdochnichtdafür’ !

Meine eigene Sieben hat auch schon von der Mantelaffaire gehört.
Während ich unwirsch das Pult vor der Ethik-Stunde frei räume (wer legt hier eigentlich immer diesen ganzen Scheiß ab?) drängeln sich Hamudi, Hülya, Musa und Osman um mich herum.
„Das mit Ihren Mantel! Voll gemein, Frl. Krise!“ empört sich Hülya.
„Diese Hurensöhne von 7c! Ich hasse sie! Soll ich sie schlagen?“ Hamudi ballt die Fäuste und tänzelt auf und ab.
„Auf keinen Fall! Und sprich nicht so!“ sage ich etwas lahm. (Wie heißt es doch so schön: Kindermund tut Wahrheit kund, aber…)
„Muss der eine, der das gemacht, neuen Mantel für Sie kaufen?“ fragt Musa hoffnungsvoll und leckt an seiner klebrigen Streuselschnecke.
„Nein, der muss nur die Reinigung bezahlen. Und Musa, würdest du jetzt bitte das Essen weg packen?! Es hat schon geklingelt, wir fangen sofort an!“

In der letzten Ethikstunde ging es um Höflichkeit. Aktueller Anlass für dieses Thema ist das Sozialpraktikum, das nach den Winterferien beginnt. Eine schöne Gelegenheit, mal wieder daran zu erinnern, dass man gelegentlich ‘bitte’ und danke’ sagen könnte, ‘guten Tag’, ‘auf Wiedersehen’ und ‘Entschuldigung, dass ich zu spät komme’…
Und dann dieses übertrieben schwierige Bitten im Konjunktiv! Voll umständlich! Anstatt einfach zu schnauzen: „Gib mir Radiergummi!“ übten wir gewagte Konstruktionen wie: „Könnte ich mal bitte deinen Radiergummi haben?“
Auch ich reiße mich seit ein paar Tagen schwer zusammen und sprenkele jeden Satz mit vielen ‘bitte ‘ und ‘danke’ und ‘würde’ und ‘dürfte’…
Meine vorschriftsmäßig formulierte Bitte – würdest du jetzt bitte das Essen weg packen?- zeigt aber wenig Wirkung, schließlich hat Musa noch nicht den GANZEN Zuckerguss von seinem Teilchen abgeleckt. „Essen WEG!“ wäre bestimmt wirkungsvoller, denke ich und seufze.

„Frl. Krise, Frl. Krise!“ Gürkan quetscht sich zwischen Hamudi und Osman zu mir durch. „Frl. Krise! Ich hab’ gehört, ich glaube, äh…Sabi aus Nachbarklasse hat mir gemeint, dass…voll gemein…wegen dem Uhu, muss Volkan aus Nebenklasse Sie neuen Mantel kaufen!?“
„Was Mantel kaufen! HALT’S MAUL! Er muss nur Reinigung bezahlen!“ Musa, der eine falsche Allianz mit dem Täter aus der 7c wittert, wird laut und funkelt Gürkan böse an.
„Musa! ‘Halt’s Maul’- solche Ausdrücke will ich nicht mehr hören!“ ereifere ich mich.
„Ach ja, sorry, Frl. Krise! WÜRDEST DU MAL MAUL HALTEN!“ brüllt Musa, schielt mich lobheischend an und schiebt schnell noch ein absolut korrektes kleines “BITTE!!!“ hinterher.

Na also! Geht doch!

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Endlich perfekt? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Ein schöner Erfolg!

  1. Sternenzauber13 schreibt:

    Laut lachend sitze ich hier und krieg mich gar nicht mehr ein.
    Frl. Krise, Bitte!!!, so weiterschreiben.
    Lese immer wieder gerne mit.
    LG sternenzauber13

  2. christjann schreibt:

    super! wenn das kein Erfolg ist! :D

  3. Tades75 schreibt:

    Musa, genial! Musste gerade herzhaft ablachen. :-D

  4. puzzle schreibt:

    Applaus für Frl. Krises Erziehungsteilerfolg … und Musa :D

  5. nadineswelt schreibt:

    Ja, ok, eins ist sicher:
    Musa ist mein neuer Lieblingsschüler! Wie genial!

  6. Simone Heller schreibt:

    Man braucht schon eine gehörige Portion Humor um das auf Dauer zu ertragen.
    Mein Kompliment!
    Liebe Grüße
    Simone Heller

  7. Vom Mantel mal ganz abgesehen, wenn es irgendeinen Weg gibt, wie man Kindern beibringt, nicht egal was mit “Hääääää” zu beantworten, kommentieren, ich wäre sehr dankbar…;-)

  8. frauvau schreibt:

    Wunderbar .. danke für den Lacher am Abend!

  9. C. Rosenblatt schreibt:

    :mrgreen: von wegen würd kein Wirkung zeigen…

  10. Silvia Daut schreibt:

    Schön, dass auf den Schulleiter Verlass ist. Aus gerade aktuellem Anlass muss ich das mal lobend erwähnen!!!

  11. Franz schreibt:

    ” … supercoole” Schilderung … total aus dem WIRKLICHEN Leben. Danke!

  12. Fräulein Tschirp schreibt:

    Ein Hoch auf die korrekte Formulierung ;)

    Herzensgrüße,
    Jen

  13. Olaf aus HH schreibt:

    Wow !
    Seehr schön.
    (Gitarrenriff Ton Steine Scherben): “Dapdadapdapdapdap, daadappdapdapdaddap !” – “Geschichte wird gemacht – es geht voran…”

    • hafensonne schreibt:

      Wenn man keine Ahnung hat…

      Beschriebenes Riff ist von Fehlfarben, was die Lebensleistung von Ton Steine Scherben keinesfalls nivellieren soll.

      • Yaspiz schreibt:

        Hab’ mich gefreut, die richtige Quelle genannt zu bekommen, aber die Bemerkung ‘wenn man keine Ahnung hat’ – überflüssig? Kontraproduktiv? Herablassend? Überheblich? Nun, in diesem Punkt Dank dafür, dass Sie Ahnung haben und uns teilhaben lassen, ganz ehrlich. Aber nicht dafür, wie das umgesetzt wurde.

    • Kejo111 schreibt:

      Das waren nicht die Scherben, das war Fehlfarben …

    • Olaf aus HH schreibt:

      Cool bleiben – ich habe mich in meiner Erinnerung tatsächlich einfach geirrt.
      Danke für die Richtigstellung.

      • Olaf aus HH schreibt:

        @ yaspiz…
        Danke für Ihren Beistand – ich fand es “tonal” auch etwas unnötig herbe von Hafensonne, wollte aber nicht darum streiten.
        Ansonsten bin ich mit 56 Jahren recht musikbewandert. ;-)

      • hafensonne schreibt:

        Himmel, wie empfindlich! Ich wollte niemandem auf den Schlips treten, aber Ton Steine Scherben und Fehlfarben bei einem nun ja doch nicht gerade unbekannten Lied zu verwechseln, da kommt einem schonmal D.N. in den Sinn. Und was den Ton angeht, hats Yaspiz ja ganz gut zurückgegeben.

  14. hajo schreibt:

    wie heisst “der Klassiker”? “Tu mich mal die Fanta” “Das heisst: Tu mich mal bitte die Fanta!!!”
    ansonsten: sooooo schön!
    Grüße
    Hajo

  15. einestachelbeere schreibt:

    Das ist doch ein echter Lernerfolg :)

  16. rotezora. schreibt:

    Musa ist wirklich der neue Star am Blog-Himmel, ein würdiger Ömur-Nachfolger. (oder hieß er Omür? Ich weiß es schon nicht mehr!) Sowohl was seine Physis anbetrifft wie seine rührende Herzlichkeit.
    “…und dann Flasche ist geplatzt…” Ich hoffe, Volkan hat was fürs Leben gelernt, nämlich, dass Dinge bei unsachgemäßer Handhabung platzen können. Dergleichen solte man verhüten! Ferner hoffe ich, die Schweinerei ist in der Reinigung zu beheben.
    Auch von mir ein Lob an Herrn Fischer, so wünscht man sich einen Schulleiter.

  17. Jürgen schreibt:

    Ist halt trotzdem Kacke…

  18. Minou schreibt:

    Ok, das hat mich davor gerettet heute nur frustriert zu sein. Erziehungserfolg auf ganzer Linie, wa? Da schwillt einem doch das Herz vor Stolz! Ganz nach dem Motto: *haballesichgemacht*! :D
    Liebe Grüße,

  19. tahmineh schreibt:

    Einfach nur genial…!

  20. Corileinchen schreibt:

    Wortgewandt wie immer, ein absoluter Lesegenuss :)
    Vor allem wenn einem das sehr bekannt vor kommt.
    Nur das ich es noch als Schülerin miterlebe, nicht als Lehrerin

  21. Rena schreibt:

    Warum nur werde ich nach dem Lesen Ihres Blogs
    immer so depressiv ?

  22. Cora schreibt:

    Musa enwickelt sich zu meinem neuen Ömür… ;o) Herrlich ist er, bitteschön! Danke!

  23. Inch schreibt:

    Ach ist das köstlich! Ich werde mir das merken. Den nächsten Depp, der mir blöd kommt, bitte ich auch ganz höflich, sich dahin zu scheren, wo der Pfeffer wächst. So ein Lehrerblog, da lernt man doch immer noch etwas dazu!!!

  24. KC schreibt:

    Zum Schreien komisch!

  25. michael schreibt:

    >„Ach ja, sorry, Frl. Krise! WÜRDEST DU MAL MAUL HALTEN!“ brüllt Musa, schielt mich lobheischend an und schiebt schnell noch ein absolut korrektes kleines “BITTE!!!“ ..

    Wennn ich da ein Komma und ein Ausrufezeichen vertausche, bekommt Musas Gebrüll gleich einen anderen Sinn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s